Jump to content

F. Wachsmuth

Mitglieder
  • Content Count

    9,996
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    382

Everything posted by F. Wachsmuth

  1. Die orangene Suppe löst Silber auf. In einem Farbfilm ist nach der Entwicklung kein Silber mehr drin. Farbstoffe aus Farbfilmen bleichen erfordert andere, heftige Chemie. Würde ich nicht machen. Mit solchen Mengen Chlor oder Domestos ist nicht zu spaßen, und du musst sie ja auch noch entsorgen.
  2. Auf Filmkorn.org findest du das service manual. Du brauchst Mut und Geschick 🙂
  3. Die Spulen haben doch Deckel? Aber ja, mit eckigem Deckel wären sie stapelbar...
  4. Ich würde das aber nur tauschen, wenn es wirklich schon eingeschliffen ist. Lieber ggf irgendwann in einen Projektor mit Vorwickelrolle investieren, damit nicht der Greifer allein den Film von der Spule ziehen muss...
  5. Leicht erwärmen mit dem Fön (Geduld, nicht zu heiss machen!) beschleunigt die gängigmachung auch, weil das neue Öl das alte verharzte schneller verdrängen kann.
  6. Hallo Fililu, Kannst du mal ein Video von dem teilen, was du "flimmern" nennst? Oder ist es vielleicht ein vertikales hüpfen/ziehen des Bildes?
  7. Ich glaube nicht, dass die die Qualität eines Vergrösserungsobjektivs erreichen. Aber Probier mal aus. 🙂
  8. Verhärtetes Gummi bekommt man wieder weicher und griffig, in dem man es mit einer Paste aus Talkum und Wasser einschmiert, luftdicht in eine Tüte gibt (Ziploc Bag) und ein paar Tage so liegenlässt. Weniger invasiv als Schmirgelpapier...
  9. Nicht ganz. Er hat mir das Heft geliehen und ich hab's gescannt. 🙂
  10. Natürlich ist der Winkel enger, das Normal-8 Bildfeld ist ja auch kleiner.
  11. Die Raspi HQ Camera kostet mit 50€ vermutlich weniger als Eine GoPro, oder? ich weiß nicht, ob ich bis Weihnachten alles fertig bekomme. Aber nach Weihnachten bestimmt, da habe ich recht lange frei. Und keine Sorge, die Software muss man ja nicht schreiben, sondern nur kopieren. Und es sind auch nur 2-3 kleine Python-Skripte. Ich denke, der Umbau ist sogar einfacher als der zum Schrittmotor, weil der bestehende Antrieb Ja erhalten bleibt, man kann also weiterhin normal rangieren und auch Umspulen. Trotzdem bin ich SEHR gespannt auf Tonis Anleitung, und ja, das Ergebnis ist für S8 positiv fi
  12. Ich hab ja neulich eine Canon DS8 sehr günstig (und vom Händler) bei Ebay geschossen, und hatte heute endlich Zeit, sie zu Testen. Was soll ich sagen? Ich bin ziemlich verliebt. Ziemlich sehr sogar. Sie funktioniert perfekt, nicht nur augesncheinlich, sondern auch im Ergebnis, denn den ersten Testfilm habe ich eben entwickelt... mit der Canon DS8 hin, mit der Bolex H8 zurück. SO kann ich gut vergleichen. Wo die Canon ganz extrem punktet, ist bei der Ergonomie. Wie wunderbar sie in der Hand liegt, stabil und sicher mit der einstellbaren Lederhandschlaufe, ohne, dass man das Han
  13. Ich hoffe schon 🙂 Muray meinte ich natürlich.
  14. Super Interessant! Das mit der fehlenden Synchronität kenne ich, hatte meine Murat nach dem kompletten zerlegen auch. Versuch das Zahnrad fürs Prisma oder die Zahnrolle mal Stückweise einen Zahn zu versetzen.
  15. Tja, dann kann Deine Nizo jetzt vielleicht nur noch mit den oft so ungenau gearbeiteten Kaccemas. Wobei du neulich dich genau damit einen Klemmer hattest? Achte mal drauf, ob die Schärfe im Ergebnis allflächig stimmt. Ist der Kanal zu groß, atmet der Film gerne mal beim Transport. Das sieht man oft etwa eine Sekunde nach der ersten Szene, wenn das zuvor noch für Tage um 180° umgelenkte und entsprechend "verbogene" Fimstück das Filmfenster passiert.
  16. Das mag sein, ich hatte bisher aber auch einfach noch nie Bedarf, einen Stepper zu verwenden. Ging immer auch so. 🙂
  17. Das ist ein schöner Hack. 🙂
  18. Ich hab von Schrittmotoren überhaupt keine Ahnung, ich mag deren Geräusch nicht. 🙂 Wenn der Schrittmotor aber schnell genug ist, ginge das wohl. Ich bezweifle aber, dass er das ist, und auch, dass er genau genug stellt.... aber das ist Theorie, ich hab da leider keine Erfahrungen. Ist aber eher eine Hardware- als eine Softwarefrage.
  19. Es gibt noch einen möglichen Grund: das Kameraseitige Andruckstück mit dem Bildfenster passt nicht zur Kassette. Dieses Kunststoffteil und das Andruckstück in der Kassette bilden zusammen einen Filmkanal, indem der Film nahezu reibungsfrei laufen können muss. Es gibt glaube ich drei Punkte, die aufeinander liegen müssen, um den Kanal zu formen. Ist davon auch nur einer zu kurz, hat der Film viel zu viel Reibung. Baue es doch aus deiner Nizo mal aus (ist geschraubt) und lege es auf die Kassette, um den Kanal zu prüfen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.