Jump to content

Ärger mit Cine Logistics


Filmheld
 Share

Recommended Posts

Hallo Kollegen, ich habe Ärger mit CL. Folgender Fall: Ich spiele einen Film, von dem CL mir zwei Kopien geschickt hat. Eine hätte durchaus gereicht. Nach Abspiel gingen beide Kopien zeitversetzt zurück. Bei einer hat´s beim Abholen irgendwie nicht mit der Quittung geklappt. Nun heißt es, daß eine Kopie fehlt, bzw. nicht zurückgekommen ist.

Ich sende nun grundsätzlich nichts mehr mit CL zurück. Das macht Hermes für € 5,90 wesentlich billiger, und es gibt immer eine Quittung.

Hat jemand von Euch vielleicht schon ähnliches erlebt ? - Es wäre mal interessant was zu hören.

Link to comment
Share on other sites

Aufgrund der extrem schlechten Arbeitsbedingungen bei Hermes geht bei mir nichts mit dem Verein raus... was Cine Logistic angeht: Ich hatte nie Probleme mit denen und eine Quittung habe ich immer bekommen. Hinzu kommt: Hat der Fahrer keine Quittung für mich, verlässt er mit leeren Händen mein Haus und muss nochmal wiederkommen... Das sollte dem Fahrer eigentlich auch klar sein.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Filmheld,

bei uns war in etwa so wie Chris es beschrieb: Eine Kopie wurde zweimal jeweils im ! Jahresabstand ! angemahnt, beim dritten Mal bin ich dann deutlich geworden. Seitdem läuft das. Drei Jahre her ist das jetzt, und offensichtlich haben sie Ihren Laden mittlerweile im Griff. Nur eine Doppellieferung seitdem.

Link to comment
Share on other sites

Der Kopienversand mit allen möglichen Paketdiensten ist ein großes Ärgernis für jeden Kinobetrieb. Mal gehen oder kommen Kopien mit DHL, mit DPD, mit Hermes, mit Cinelogistic, mit UPS oder dem Filmspediteur...usw.

Man muss ja schon eine Halbtagskraft beschäftigen, die sich als betriebsinterne Logisticabteilung versteht und vor allem den Rücktransport der verschiedenen Paketdienste zu koordinieren hat.

Meist weigern sich viele Paketdienste nach 15.00 Uhr noch Pakete vom Kino abzuholen, weil sie dann schon Feierabend haben. Aber Kinos sind nun einmal Betriebe mit Spätdienst, die meist erst nach 15 Uhr besetzt sind und dann bis in die Nacht arbeiten. Cinelogistic sind eigentlich nur verschiedene beauftragte Einzelbetriebe, die nach Lust und Laune kommen, oder auch nicht.

Warum ist es nicht möglich, den kompletten Kopienversand wieder zentral mit dem Kopienspedi vorzunehmen..??

Link to comment
Share on other sites

Der Kopienversand mit allen möglichen Paketdiensten ist ein großes Ärgernis für jeden Kinobetrieb. Mal gehen oder kommen Kopien mit DHL, mit DPD, mit Hermes, mit Cinelogistic, mit UPS oder dem Filmspediteur...usw.

Man muss ja schon eine Halbtagskraft beschäftigen, die sich als betriebsinterne Logisticabteilung versteht und vor allem den Rücktransport der verschiedenen Paketdienste zu koordinieren hat.

Meist weigern sich viele Paketdienste nach 15.00 Uhr noch Pakete vom Kino abzuholen, weil sie dann schon Feierabend haben. Aber Kinos sind nun einmal Betriebe mit Spätdienst, die meist erst nach 15 Uhr besetzt sind und dann bis in die Nacht arbeiten. Cinelogistic sind eigentlich nur verschiedene beauftragte Einzelbetriebe, die nach Lust und Laune kommen, oder auch nicht.

Warum ist es nicht möglich, den kompletten Kopienversand wieder zentral mit dem Kopienspedi vorzunehmen..??

 

Weil jeder was von dem Kuchen Kino haben will.

Link to comment
Share on other sites

Hermes hat bei mir auch ausgesch.....

Ein ihnen anvertrautes elektronisches Gerät wurde brutalst auf den Boden geschmissen,

so dass das Gerät kaputt ging. (Vermutlich aus mehreren Metern Höhe)

Hermes fühlt sich für den Schaden nicht verantwortlich.

Kein Paket mehr mit Hermes.

 

Servus

Theo

Link to comment
Share on other sites

Letztes Jahr passiert:

Ein von Cine Logistik beauftragter Spediteur wollte eine Kopie abholen.

Er war wohl zufällig in der Nähe, als sein Chef ihn telefonisch mitgeteilt hat, bei uns gibt es auch was abzuholen.

Somit hatte er natürlich keinen Abholauftrag / Quittung dabei.

Daraufhin habe ich deutlich gemacht das die Jungs von CL öfters mal Filmkopien suchen und ich das Teil ohne Quittung

nicht aushändige.

Nach endlosen Telefonaten (er mit seinen Chef, der wiederum mit CineLogistik) ruft mich eine Dame von CineLogistik

an "...wenn Sie die Kopie nicht herausrücken, können Sie die ja selbst ins Nachspielerkino bringen..."

Böse Worte sind gefallen - Abholauftrag kam dann per Fax.

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Heute wieder lustiger Spaß mit Minus, äh Cinelogistics. Trailer, die wir zurückgesendet haben, kamen zurück. Überraschung: neue Adresse. Scheint auch noch nicht so lange her gewesen zu sein. Jedenfalls kam an uns keine Benachrichtigung, weder ins Kino, noch ins Büro, noch per Fax, noch per E-mail, auf den Trailerkisten auch alte Adresse. Hab dann bei Cinelogistic angerufen um denn zu sagen, dass wenn sie die Trailer noch haben wollen, sie die gerne auf eigene Kosten abholen können, weil ich sicher nicht zwei Mal Trailer mit der Post verschicke. Wurde dann unfreundlich angeschnauzt, dass man mir nicht helfen könne. Hab dann noch 10 Mal gefragt, ob sie die Trailer jetzt haben wollen oder nein, immer gleiche Antwort: »Darauf kann ich nicht antworten. Ich kann Ihnen nicht helfen«. Was wäre der Kinoalltag ohne Cinelogistic, immer wieder Abwechslung. Hatte bisher erst ein einziges Mal (immerhin!) eine Erfahrung mit Cinelogistic, die ich als außerordentlich positiv beschreiben würden (haben kurz vor Lagerschluss noch schnell eine Kopie geschickt, die bei uns am nächsten Tag lief).

Link to comment
Share on other sites

Wir haben heute eine Gutschrift von CL erhalten, zu einer Rechnung vom Ende März. Diese Rechnung haben wir aber nie erhalten. Mal ganz abgesehen davon, dass der Film regulär von CL transportiert wurde, wir haben eine Abholquittung dafür....

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

Ja neues Lager, aber nixe Nachsendeauftrag, unsere Post ging an die alte Lageradresse und kam zurück. Aber Überraschung: morgen holen sie jetzt doch die Trailer auf eigene Kosten ab. Wunder geschehen...

Link to comment
Share on other sites

zum thema quittung:

 

ich versteh da eure reaktionen nicht...

 

eine quittung bedarf keines vordruckes/formulares. man nehme ein stück papier, z.b. einen quittungsblock und schreibe darauf "kopie ... von CL am .... abgeholt" datum, unterschrift - vielleicht noch namen, fertig...

 

da muß man keinen aufstand betreiben^^

Link to comment
Share on other sites

Naja, ich kanns schon verstehen,

stell dir vor, bei dir wird ein Film abgeholt, aber dann behauptet das Lager, der Film ist nicht bei denen, CL hat trotz Quittung keine Ahnung und der ganze Ärger mit dem Verleih bleibt an Dir hängen.

Also ich hätte da auch ganz schön frust ^^

Link to comment
Share on other sites

habe ich eine quittung beschränkt sich der "ärger" auf das hinweisen bzw. bestenfalls faxen der quittung. Damit ist das für mich erledigt...

 

das jemand richtig probleme hat WENN es denn keine quittung gibt, ist eben "selbst schuld".

 

Auch wir arbeiten nicht perfekt. und im Grunde ist eine rückfrage vielleicht schlicht einfacher, als zu suchen und nix zu finden, wenn man nix finden kann, weil die kopie nunmal doch noch im kino liegt....

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wieso bleibt der Ärger mit dem Verleih an mir hängen?

Die Quittung wird von mir in solch einem Fall(noch nie vorgekommen)

an Verleih und CL gefaxt und danach gibt es zwischen mir Verleih und CL

in dieser Sache keine Unterhaltung mehr. Punkt. Aus.

 

Bei mir müssen ALLE "Sachen" von 10.00 - 12,00 erledigt sein

Abholung und Lieferung NUR im Büro. Und nur nach vorheriger Benachrichtigung.

Vorher und nach diesem Zeitraum "läuft" nichts.

Habe auch schon einige Kuriere die ausserhalb dieser Zeit kamen

wieder weggeschickt.

Jetzt gibt es mit CL oder Anderen keine Probleme mehr.

Die Kartons mit Trailer-Rückläufern werden auch kostenlos mitgenommen.

 

Gruß

BALU

Link to comment
Share on other sites

CL hat schon einmal trotz Quittung versucht, zu behaupten, die Kopie würde noch im Kino stehen, was sie nicht tat, erst als der Anwalt angeklopft hat, wurde die Kopie im Lager doch noch gefunden. Sicher jeder Mensch macht fehler, aber dann auf Stur zu stellen, das muss doch nicht sein.

Link to comment
Share on other sites

Hermes ist zwar preisgünstig, aber nicht zuverlässig. Bei uns musste eine Vorstellung ausfallen, da die Kopie nicht ausgeliefert hatte. Beim ersten Zustellungsversuch war angeblich niemand da (obwohl ich selbst im Haus war), es wurde aber auch kein Nachricht hinterlassen. Danach erfolgten keine weiteren Versuche und der Film wurde mit "Annahme verweigert" zurück geschickt. Wahrscheinlich wurde gar keine Zustellung versucht, denn es wurde nie eine Benachrichttigung hinterlassen.

Link to comment
Share on other sites

Hermes ist zwar preisgünstig, aber nicht zuverlässig. Bei uns musste eine Vorstellung ausfallen, da die Kopie nicht ausgeliefert hatte. Beim ersten Zustellungsversuch war angeblich niemand da (obwohl ich selbst im Haus war), es wurde aber auch kein Nachricht hinterlassen. Danach erfolgten keine weiteren Versuche und der Film wurde mit "Annahme verweigert" zurück geschickt. Wahrscheinlich wurde gar keine Zustellung versucht, denn es wurde nie eine Benachrichttigung hinterlassen.

 

Na ja, das nun "nur" Hermes so arbeiten soll, kann ich jetzt nicht nachvollzoehen. Wir hatten schon von diversen anderen Zulieferer kein Benachrichtigung. Das geht wohl bei allen - mal da, mal dort.

 

Mit Hermes hatte ich bisher keine Probleme. So ist das halt, kann man nicht pauschalisieren. Der eine geht zu diesen Zahnarzt, der ander lieber zum nächsten.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Also ich hab letztens auch einen Film mit Hermes zurückgeschickt kosten 6,50 € :lol:

Im Vergleich Cine spezial logistic :lol: : 13,69€ zzgl. kosten wenn ein Trailer vom Film mitgeht...

Das absurde an der Geschichte sie zwingen dir die Abholung quasi auf: Bitte nicht dem Filmspediteuer(dieser ist mittlerweile längst insolvent) mitgeben Kopie wird von Spaß Logistic abgeholt.... stimmt auch nicht ganz die Abholung macht Trans o Flex die verdienen sich dabei eine goldene Nase... Spritzuschlag ist auch noch jedes Monat neu dabei...

Bei Hermes geht das scheinbar ohne :grin:

 

Unser Filmspedi hatte pro Kopie 14,28€ incl. allem

 

bei Weiterversand nach Weiterstadt etc. dann 17,26€

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich eine Kopie (bis 25 Kg) mit Hermes an Cinelogistics nach Berlin versende kostet das € 5,90 (Brutto !)

Wenn CL mich anruft um einen Abholtermin zu vereinbaren, dann sage ich denen, daß die Kopie schon auf dem Weg nach Berlin ist.

Ich kann dann so richtig das Grummeln deshalb hören, weil ihnen ja dadurch ein Geschäft versaut wurde. (Ich bin der festen Überzeugung, daß CL auch an einem Rückversand noch verdient).

Dieses gezerre um den Rückversand mache ich nicht mit. Ich ignoriere CL, egal was die sagen oder denken...

Jetzt ist ein interessanter Fall enstanden wegen eines Rückversandes.

Es ging um eine 2,5 Zoll Festplatte im wattierten Umschlag, den CL abholen lassen wollte.

Ich sagte ihnen vormittags, daß die Festplatte bereits per Post (für € 1,45 !!!) bereits unterwegs sei.

Nachmittags klingelte es an meiner Wohnungstür. Es war eine Mensch (unbestimmter Herkunft der sich kaum artikulieren konnte) der einen Film abholen wollte. Ich machte ihm begreiflich, daß der Film schon auf dem Postweg unterwegs wäre. Da zog er unverrichteter Dinge wieder ohne Film ab.

Von CL habe ich nun für die Abholung (des bereits versandten Filmes) dann eine Rechnung bekommen !

Die Abholung wäre mit mir abgesprochen gewesen wird nun behauptet. Davon müßte ich ja eigentlich etwas wissen...

Diese Rechnung werde ich nicht bezahlen. Ich bin mal gespannt wie das ausgeht. Ob CL mich jetzt wegen dieser Rechnung, die ich nicht bezahlen will, verklagt ? - Mal sehen was so passiert...

Ich freue mich über die Zukunft in der wir unsere Filme über Satellit beziehen und sich das zurücksenden somit von selbst erledigt hat.

Was wird dann wohl aus CL ?

Link to comment
Share on other sites

Hmm.bei all den negativen Äußerungen, CL gegenüber, bin ich wohl wirklich die Ausnahme, wenn ich schreibe, dass es bisher immer gut geklappt hatte mit denen (4-5 Jahre, seit es die gibt?)

Sprich, egal ob DCP oder 35mm Kopien.

Wir habe aber den Vorteil, das wir in zwei Standorten jeweils eine Spielhalle nebenan haben, die schon ab 8 Uhr geöffnet ist und unsere Filme annehmen und auch Filme, nach tel. Absprache mit CL, dort auch deponiert werden und dann dort abgeholt werden.

Vielleicht auch deswegen die Zufriedenheit, weil wir unabhängig von Büro/Kinoöffnungszeiten sind :-/

Aber wollte die Diskussion 'Ärger mit CL' nicht mit dieser Äußerung unterbrechen ;-)

Link to comment
Share on other sites

Bei Hermes sind zwei Dinge, die mich davon abhalten, etwas mit denen zu versenden:

 

- Die Bedingungen, unter denen die Fahrer dort arbeiten, sind unter aller Kanone. Sowas kann ich nicht unterstuetzen. Jeder der glaubt, dass die Löhne/Gehälter in der Kinobranche zu niedrig sind, sollte sich mal den Spaß machen, und fuer Hermes Pakete ausfahren. No go!

 

- Ihr solltet mal schauen, wie es um die Versicherung mit Hermes versandter Pakete aussieht...

 

Das soll nicht automatisch heissen, dass ich Cine Logistic toll finde ;-)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.