Jump to content

3 Dee Systeme


tumtum 007
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

mal eine Frage in die Runde welches 3Dee System hat sich in den Kinos am meisten durchgesetzt...?

 

Vielleicht Vor u Nachteile ^^

 

Masterimage ist wohl nicht mehr so gefragt mittlerweile :unsure:

 

wer von euch hat das Shuttersystem u ist damit zufrieden...?

 

Wer stehen vor der Aufgabe welches System wir nehmen sollen :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

mal eine Frage in die Runde welches 3Dee System hat sich in den Kinos am meisten durchgesetzt...?

 

Vielleicht Vor u Nachteile ^^

 

Masterimage ist wohl nicht mehr so gefragt mittlerweile :unsure:

 

wer von euch hat das Shuttersystem u ist damit zufrieden...?

 

Wer stehen vor der Aufgabe welches System wir nehmen sollen :rolleyes:

 

Sonry 4k und dann für Drei Deh die Real-D Wechseloptik mit Doppelprojektion: Kein Shuttern, keine blödel-Flash techniken, ergo weniger Kopfschmerzen und auch kein unruhiges DLP Bild, dank SXRD technologie (da siehts auch Digital nach Kino aus)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Shutter hab ich im Kino noch nicht selbst gesehen. Ich kann mir nicht vorstellen dass das so gut ist. Dürfte vor allem aufwändig sein wg. der vielen aktiven Brillen (und teuer?), braucht dafür keine Silberbildwand.

Das beste wird wohl Real D XLS sein, also das was bei den Sony 4K-Projektoren mit der Doppeloptik funktioniert. Ist ja quasi wie Doppelprojektion und alles passiv. Braucht aber halt ne Silberbildwand.

Dolby 3D kommt dann für mich als nächstes. Braucht keine Silberbildwand, die Brillen sind dafür aber aufwändiger als passive Polfilterbrillen.

 

"Normales" Real D mit Z-Screen oder Real D XL in Verbindung mit DLP-Projektoren, Silberbildwand und passiven Polfilterbrillen scheint mir am häufigsten zu sein. Kann mich da aber schwer täuschen.

Link to comment
Share on other sites

Dolby 3D kommt dann für mich als nächstes. Braucht keine Silberbildwand, die Brillen sind dafür aber aufwändiger als passive Polfilterbrillen.

 

Das sind auch passive Brillen und auch nicht aufwändiger als RealD Brillen, sind halt keine Wegwerfbrillen sonder "Mehrweg", somit wird auch weniger Abfall produziert.

Link to comment
Share on other sites

Ja die Brillen sind passiv, mit aufwändiger meinte ich eben von der Machart und den Kosten und der Tatsache dass gereinigt werden muss. Leider erwischt man da als Gast schon mal Brillen die nicht ganz sauber sind oder schon ein wenig die Beschichtung abgeht.

Link to comment
Share on other sites

Ja die Brillen sind passiv, mit aufwändiger meinte ich eben von der Machart und den Kosten und der Tatsache dass gereinigt werden muss. Leider erwischt man da als Gast schon mal Brillen die nicht ganz sauber sind oder schon ein wenig die Beschichtung abgeht.

 

Öhm Beschichtung abgeht? Ich beziehe mich jetzt hier auf die "Glas" Brillen, da kannst rubbeln bis du schwarz wirst, die geht sicherlich nicht ab! Die sind aufgedampft oder wie auch immer (ka wie die genau hergestellt werden) aber selbst nach tausenden Touren im Geschirrspüler geht das nichts ab.

 

Und von den Brillen mit Plastikfolie sollte man eh Abstand nehmen, weil A der Preisvorteil nicht sooooo groß ist, B die nicht so lange leben und C die optische Güte nicht an den Brillen mit "Glas" Glas ran reicht.

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte die nicht genauer angeschaut, es wirkte als ob da was abging, müsste aber schon aus Glas gewesen sein.

evtl. verkratzt?

 

Ja kann verkratzt sein, aber da muss man sich auch ansträngen. Oder es waren die neuen Plastik Brillen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

mal eine Frage in die Runde welches 3Dee System hat sich in den Kinos am meisten durchgesetzt...?

 

 

 

RealD. Aber leider nicht, weil es das Beste ist. Maßgeblich ist der Kompromiss zwischen Brillenlogistik/Personalaufwand und Kosten in Verbindung u.a. auch mit räumlichen Umständen zu sehen.

 

Man sicher sagen, dass normales RealD das qualitativ schlechteste Verfahren ist, selbst wenn man die etwas höhere Lichtausbeute noch berücksichtigt.

 

Viele Leute sagen, dass das Verlustrisiko bei den teuren Dolby oder Shutterbrillen zu hoch ist. Wenn man sich aber mal überlegt, wieviel Geld man bei RealD bei jeder Vorstellung an die Firma abführt, dafür kann man sich ne Menge Mehrwegbrillen klauen lassen. Faktisch zahlt man bei RealD ne Menge Geld für nix (Lizenz, Hardware ist nur geliehen, metallisierte Leinwand). Auch den Reinigungsaufwand für Mehrwegbrillen muss man vor diesem Hintergrund bewerten. Mehrwegbrillensystem, oder auch Masterimage kann man auch wieder verkaufen. RealD nicht.

 

Dass Masterimage auf dem absteigenden Ast ist, kann ich nicht sehen. Ist nicht mein favorisiertes System, aber qualitativ besser als RealD, und die neue Hardware ist doch ganz ordentlich.

 

Ist aber sicher die schwierigste Entscheidung überhaupt bei der ganzen Digitalisierung. Man kann mit jedem Projektor und jedem Server leben, aber 3D Systeme muss man in der Regel komplett selber bezahlen, die Amortisierung ist schwieriger, und das ideale System gibts noch nicht.

 

Steht der Projektor denn schon fest?

 

 

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

Hauptproblem für Polarisationsverfahren sind in der Praxis ungeeignete Projektionsscheiben. Brandschutzglas geht eigentlich bei "normaler Projektion" schon gar nicht, bei Polarisation führt selbst die noch vetretbarste 30 min Variante (Pyran S - AR 6.3 mm) noch zu sichtbarem Ghosting, und bringt damit die TEchnik in Verruf.

Projektion mit Feuerschutz geht nur über Sektionaltore (Schieber) mit Ansteuerung.

 

Mit Harkness Silberwand ist auch die Bildwandfrage noch OK gelöst. Ich bin mittlerweile, wenn der Jahrmarkt schon ins Kino einziehen soll, dann auf der Seite von Reald XLS DoPro.

 

Infitec/ Panavision frißt derartig viel Licht, daß man im Endeffekt wieder eine 2,4er Silberwand hängt, um bei mittleren Größen und größter Lampe überhaupt etwas zu sehen.

Macht auch nur dort Sinn, wo hohe Anfangsinvestitionen am Meisten stören: Beim gelegentlichen Stereofilmspiel. Denn Reinigung/ Desinfektion und das Ausgeben !00% Einsammeln sind keine Freude, weil personalintensiv.

Shutter flimmert für mich noch unangenehmer, als triple flash, und es bleibt das DLP Bonbonbild, das mir nicht zusagt.

 

Wenn schon 3D, dann bitte richtig: >4k mit entsprechen Files als 2D Bild auf mattweißem Tuch. Das ist für dsen Erwachsenen plastisch, ohne Brille.

 

Stefan

Link to comment
Share on other sites

 

 

Steht der Projektor denn schon fest?

 

- Carsten

 

Naja noch nicht erstmal noch Angebote einholen... :rolleyes:

 

Barco / Kinoton kann man wohl zur Zeit vergessen... ich warte auf die kleinen die im Herbst rauskommen.

 

haben ja nur eine kleine Bildwand ^^

 

von den restlichen

 

NEC

 

Christie

 

Sony

 

können auch wieder nicht alle sämtliche 3 D Systeme verarbeiten oder

 

oder man läßt 3D erstmal weil die Filme in letzter Zeit naja :blush:

 

wobei wenn man 4k will kommt man schlecht an dem neuen Sony vorbei...^^

 

etliche brauchen auch keine Absaugung zur Lampenkühlung mehr... spart auch wieder Strom

Link to comment
Share on other sites

Bei den kleinen ist die Auswahl dann eh sehr begrenzt, und Dolby fällt selbst auf kleinen Bildwänden wohl ohnehin weg.

 

Wieviel Plätze hast Du denn? Wie ist die räumliche Situation, Ausgänge, und Personal zum Ende der Vorstellungen? Leinwandbreite, Anzahl der Sitzreihen/sitze pro Reihe, Abstand erste Reihe zur Leinwand?

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

Fragen über Fragen, wobei diese ja wohl vorrangig ist:

 

oder man läßt 3D erstmal weil die Filme in letzter Zeit naja :blush:

 

 

hängt natürlich auch vom Umfeld ab, vor allem vom lieben Mitbewerber. Wir haben uns erstmal für die Marktlücke 2D entschieden, weil es sich bisher so ergeben hat, weil 3D im Moment schwer finanzierbar, und weil wir lieber 4K als eine Silberleinwand wollen. Bisher wird auch nicht wirklich nach 3D gefragt und wenn, dann in dem Sinne:Ihr spielt doch wohl bitte nicht in 3D ? Das erstmal in Deiner Frage ist vieleicht schon eine Antwort. Der Zeitdruck möglichst schnell 3D zu spielen ist ja an den meisten Standorten schon deutlich gesunken.

Und abseits aller Marktfragen geht es mir persönlich immernoch so, dass ich als Zuschauer kein 3D brauche. Eine gut erzählte - also auch von der Kamera gut erzählte Geschichte hat mich schon immer tief in die Handlung reingezogen. Aufgesetzte technische Gimmicks stören mich eher. Ich funktioniere auf der emotionalen Ebene halt ein wenig altmodisch.

Link to comment
Share on other sites

Für mich ist natürlich XPAND das beste System, kein Silberleinwandmist und aktive Brillen.

 

Und Klagen über Kopfschmerzen hatten wir auch noch nie.

 

Sehe ich auch so. Gestern noch in der Astor Lounge "Prometheus" mit dem XpanD-Sytem gesehen - wir haben es auch. Ist einfach klasse. Nur im Astor hatten sie noch die alten Brillen.

Link to comment
Share on other sites

Würde mich mal interessieren, welcher 3D-Film in letzter Zeit unangenehm mit dem "ghosting"-Problem aufgefallen ist?!

 

Ich kann mich nur dran erinnern, dass es bei "Cars2" zu Geisterbildern gekommen ist. Seitdem ist mir aber nix mehr aufgefallen...

 

Wir haben das realD-Xl-Verfahren und ich kann nicht bestätigen, dass es zu Kopfschmerzen oder störenden Doppelbildern kommt.

Ausserdem ist die Handhabung der Brillen für uns viel angenehmer.

 

Ich denke aber auch, dass die Systemwahl stark von der Bildwandgröße abhängt (Hotspot etc.). Ich persönlich halte viel von realD.

Link to comment
Share on other sites

'Normales' RealD ist nunmal qualitativ das eindeutig schlechteste System. Das heisst nicht, dass man damit kein brauchbares 3D sehen kann, abhängig von den lokalen Parametern. Aber es braucht dazu eben auch schon optimale Installation, und zusätzlich uneleganter Klimmzüge, z.B. Ghostbusting, und faktisch kann man, selbst wenn man wollte, wegen der Ghosting-Neigung die Helligkeit kaum mehr steigern über 4-6fL hinaus.

 

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

'Normales' RealD ist nunmal qualitativ das eindeutig schlechteste System. ...

 

- Carsten

Kannst Du das auch begründen?

 

Die meisten Fachleute sehen das im Vergleich zu MASTERIMAGE nicht so. Ich auch!

Link to comment
Share on other sites

Ich denke auch, dass dem normalen Kunden in der Regel nicht auffällt und interessiert, welches System er denn nun gerade auf der Nase hat. Mal abgesehen von Gründen wie Zusatzkosten für die Brille oder deren Gewicht.

 

Wenn die Möglichkeit eines a/b-Vergleichs gegeben wäre, dann könnte auch ich als technischer Laie vielleicht den Unterschied sehen zwischen Dolby/realD/XPand.

 

Wie geschrieben, haben wir seit längerer Zeit keine Problem mehr mit ghosting bei uns entdecken können. Und dass, obwohl wir laut Integrator eine Helligkeit von 11,5fl bei 3D aufweisen. Und obwohl wir auf "Drängen" unser Bildfenster mit Pyran AS ausgestattet haben. Soweit ich das hier im Forum gelesen hatte, wurde davon ja abgeraten.

 

Aber vielleicht haben wir mit unserer kleinen BW auch einfach mal Glück gehabt, wer weiß?! ^_^

 

Aber gut, die Kosten für realD muß man ja auch im Auge behalten. Bei unserer eher kleineren Besucherzahl ist dieses System für uns optimal.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.