Jump to content

Schmalfilmpreise: Market Watch...


F. Wachsmuth
 Share

Recommended Posts

Guest Aaton 15

Aber letztlich: Bei Andec ist der Film inkl. Entwicklung für €42,48 brutto zu haben.

 

 

Hallo,

wo bitte steht das? Liest Du da irgendwas mit Entwicklung?

30 Minuten (ca. 24 Minuten) kosten bei Andec 483,60€ (42,48€ plus 17,97€ für Entwicklung pro Film), bei Wittner kostet das 588,80€ (ohne Versand) und liegt damit auffallend nahe an meiner Rechnung mit Frank Bruinsma. Interessieren würde mich ja weshalb die Entwicklung bei Andec 17,97€ kostet und bei Wittner 35,70€.

Link to comment
Share on other sites

Supersilette: Aaaaaaaaaaahh... Du hast Recht! Wäre ja auch zu schön gewesen, wird mir jetzt auch klar.

Ist aber immer noch ne Ecke preiswerter als "Einzelkauf" mit separater Entwicklung.

 

Ich stimme mit Aaton ja auch durchaus überein, dass die Preise schon heftig sind, so oder so.

Edited by S8ler (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Genau! Das lässt aber auf eine heftige Kalkulation schließen. Einfach 100% draufhauen oder noch mehr, er wird doch die Entwicklung nicht teurer einkaufen als wir bei z.B. Andec.

Wittner ist offensichtlich nicht an Entwicklung interessiert. Für mich gibt es hier im Hintergrund Abkommen, durchaus verständlich. Es ist die "japanische" Art "Nein, danke" zu sagen: Wittner bittet es zwar an, aber zu horrendem Preis.

Ist kein Vorwurf, selbst Andec redet von "Rückgängen im Verarbeitungsvolumen". Das man da im Hintergrund "konsolidiert", sich aushilft etc., wäre für mich erklärbar und nicht weiter verwerflich. Nicht in dieser Marktnische.

Link to comment
Share on other sites

Wittner will nicht mehr entwickeln. Er verkauft ja auch keine Gutscheine mehr. Und nimmt bei abgelaufenen Gutscheinen heftige Aufpreise. Für Andec ist diese Enteicklung aber wohl gut.

 

Interessant finde ich übrigens Aatons Ressentiments gegen selber entwickeln, vor allem, weil seine Wahl Frank ja genau das macht: Handentwicklung im Lomo-Tank. Trocknen in Schlaufen "auf der Leine". So ist es nämlich: wenn man es kann und Übung hat, stehen Qualität und Gleichmäßigkeit der Selbstentwicklung der einer aus dem Großlabor in nichts nach. Bei SW ist sie sogar fast immer besser, da man nicht auf "D94A für alles" angewiesen ist. Ich halte D94A für einen Kompromissprozess. Mit viel Übung kann man sogar Farbentwicklung ganz gezielt steuern und anpassen – das beweist Frank, und das zeigen auch meine laufenden Experimente mit frischem und uraltem Film. Patrick hat gestern sein erstes Mal SW-Umkehrentwickelt und seine Ergebisse sind perfekt geworden.

Edited by F. Wachsmuth (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Guest Aaton 15

@Aaton: Nur mal allgemein gefragt: Warum muss ein Film bei Dir immer mind. 1/2 Stunde dauern ?

 

Micha

 

Hallo,

das muß er nicht, ich rechne damit. Wenn ich vergleiche.

Link to comment
Share on other sites

Andec hat die Preise erhöht weil "der Umsatz zurückging". Es gibt in Europa noch E6 Labors für den Filmer die passen auf eine Hand. Wenn jeder jetzt selber entwickelt - das kann es wohl nicht sein.

Ist doch ganz klar, daß die Entwicklungsaufträge zurückgehen, wenn denn auch das letzte ordentliche E6-Filmmaterial (E100D) langsam zu Neige geht...

Die die selber entwickeln haben das doch schon immer getan. Das der Umsatz-Rückgang an "Selbstentwicklungs-Umsteigern" liegt glaube ich nicht.

 

 

Frank ja genau das macht: Handentwicklung im Lomo-Tank. Trocknen in Schlaufen "auf der Leine". So ist es nämlich: wenn man es kann und Übung hat, stehen Qualität und Gleichmäßigkeit der Selbstentwicklung der einer aus dem Großlabor in nichts nach.

Ich für meinen Teil entwickle abgelaufenes Altmaterial und S/W (hab ich aber schon lang nicht mehr gemacht) selbst.

Meine letzten wertvollen E100D-Reste lasse ich durch Andec machen.

Da weiß ich, daß nichts schiefgeht und die Qualität stimmt.

Der Durchsatz ist bei mir nicht so hoch, daß ich da so eine Routine entwickelt habe wie Friedemann oder eben Frank Bruinsma.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Aaton,

 

meine Bemerkung mit dem Zuschlagen bezog sich eher auf Angebote ausserhalb des als durchaus als zuverlässig und regelmäßig verfügbaren Films bei Herrn Wittner.

 

Ich meinte damit immer mal wieder bei ebay auftauchende Schnäppchen. Ich hatte zum Beipiel Glück, einen ganzen Karton Kodak PXR Super 8 Kassetten, noch eingeschweißt zu ergattern.

 

 

Den Preis für einen Avi bei Herrn Wittner, bin ich nicht mehr bereit, zu bezahlen. Und ich entwickle selbst, habe da Kosten von ca. 3 Euro pro Film. Das mit den Negativkassetten verstehe ich ja sowieso nicht. Wieso man einen derartigen Preis zahlen soll, um dann eine DVD zu haben. Das widerspricht meiner Logik.

 

Dennoch - Ich habe mich mit Meterware eingedeckt, als dieser Preis noch deutlich niedriger war.

 

So meinte ich das.

 

 

Gerade gingen bei ebay wieder drei Revue/Agfa Soundkassetten der letzten Serie, noch eingeschweißt. weg. 7 Euro pro Stück. Für Soundkassetten finde ich das ok.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
  • 3 weeks later...

Lomography bietet jetzt zum stolzen Preis von 79 € 30m seines seinen neuen LomoChrome-Farbnegativfilms in der 16mm-Konfektionierung für Filmer an. Ich hatte kürzlich mit dem Foto-Äquivalent fotografiert und bin von den zuckrigen Farben verwirrt und angetan zugleich. Allerdings ist derzeit eine Lieferung in den deutschen Store nicht möglich, kommt aber bestimmt noch. http://shop.lomograp...ome-purple-16mm

post-83199-0-83647100-1446823927_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Wittner bietet nun doch wieder S8-Meterware an:

 

Super 8 Meterware, zweite Chance

Aufgrund der geringen Nachfrage hatten wir uns im Juli dazu entschlossen, zukünftig keine Super 8 Meterware mehr als Katalogartikel zu listen (und als Fertigprodukt vorzuhalten). Der Auslistung folgte ein unerwarteter Aufschrei aus In- und Ausland. Erstaunlicherweise vor allem von Filmemachern, die bisher noch niemals Meterware bezogen hatten. In vielen Zuschriften wurde sehr engagiert dargelegt, warum und für welche Projekte die Verfügbarkeit von Meterware wichtig sei. Nun gut. Wer sind wir, dass wir nicht dem Ruf des Marktes folgen? Meterware erhält also in unserem Sortiment mit einer Farbumkehrsorte und einer SW Sorte (kann zu Umkehr oder zu Negativ entwickelt werden) eine zweite Chance! Die Angebote finden Sie hier.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
  • 1 month later...

So die WITTNER: CHROME 200D, Super 8, Color-Umkehr, Meterware ist wieder mal bei gleicher Länge um 20 Euro teurer geworden. Von "nur" 99 auf jetzt "nur" 119 Euro. Das sind Preissprünge wo man nur noch mit dem Kopf schüttelt.

 

Ich kann den Kühlschrank langsam einen Tresor nennen. ;-)

Aber im Ernst, wer weiter anlog arbeiten will muss einfach mit wachem Auge durchs Leben gehen.

Vor einem guten Jahr kostete die Meterware noch die Hälfte und das wo rundum schon alles Farbumkehrmaterial weggebrochen oder deutlich teurer war. Die Preisanpassung lag in der Luft.

Vor weniger als 3,5 Jahren gab die S8 D100 Kassetten noch für 12Euro, obwohl Kodak sämtliche Diafilme abgekündigt hatte. Wer wollte konnte sich bevorraten.

Zurzeit sehe ich die Agfa Diafilme (die es für knapp 6 Euro gibt) als Schnäppchen an. Also wer die nächsten Jahre weiterhin Dias machen möchte…

Trotzdem kauf ich gerne dazu, vielleicht wirds ja noch was in Italien, bezahlt ist der erste Film ja schon...

Edited by Lutz (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.