Jump to content
albiedo

Berlin bekommt IMAX-Kino zurück

Recommended Posts

Als Advocatus Diaboli würde ich spekulieren, dass damit die Chancen auf ATMOS für die Südkurve steigen...

 

 

Heiße leider nicht Erwin Lotte- ... äh ... Lindemann und habe auch nicht im Lotto gewonnen ...

 

 

Das Projektionssystem soll aber nie eingebaut worden sein.

 

Natürlich war das eingebaut ... 2 x SP75-E für u.a. 8-perf 70mm 3-D Doppelprojektion geeignet mit 5er 70mm Kinoton Teller

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heiße leider nicht Erwin Lotte- ... äh ... Lindemann und habe auch nicht im Lotto gewonnen ...

 

Na mal abwarten - wenn Du weiter so Preisgelder kassierst, wird doch sowas drin sein...

 

- Carsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mich amüsiert der folgende Satz aus der Pressemitteilung:

 

...im Filmpalast am ZKM, der von CineStar gemeinsam mit der Georg-Fricker-Stiftung betrieben wird und ab dem 11. Dezember Baden-Württembergs größte Leinwand beherbergt...

 

Der Saal mag zwar die größte Leinwand Baden-Württembergs beherbergen, doch was nützt es, wenn nahezu alle Blockbuster-Filme, die in "IMAX DIGITAL"-Sälen laufen, im Letterbox-Format präsentiert werden ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@laserhotline ... die PM ist da durchaus korrekt, wenn sie schreibt: "... größte Leinwand beherbergt". Denn die Bildwand ist ja da ... steht nicht in der Meldung "größte Leinwand bildfüllend bespielt" :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

bin auch eben dank Hinweis über das "neue" "IMAX" in Karlsruhe gestolpert.

Es scheint sich um Saal 3 zu handeln? -> http://www.filmpalas...lan-kino-3.html

Bildwand wird mit 20*15 m angegeben. Habe ich das richtig verstanden dass diese schon vorher vorhanden war?

Neu würde das ja keinen Sinn mehr machen da IMAX digital ja auch nur noch 1.85:1 kann.

 

Sind das Bilder vom Saal? -> http://www.filmpalas.../bda90deb2f.jpg und http://www.filmpalas.../c8a42a787a.jpg

 

Scheint dass die Bildwand einen (verstellbaren) Höhenkasch hat, scheint im Bild auf Scope eingestellt zu sein, das Bild dann allerdings am unteren Rand offenbar, was sicher für die ganz oben sitzenden Besucher nicht so toll ist. (wobei die Steilheit der Sitzreihen nicht so extrem scheint wie ich es bspw. aus dem Londoner BFI Imax in Erinnerung habe)

 

Der Witz ist, dass die Bildwand in Saal 9 kaum scmäler ist: http://www.filmpalas...lan-kino-9.html

 

wieder mal schöner Betrug am unwissenden Kunden...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die werden die Bildwand doch mit einiger Sicherheit eh komplett austauschen wie üblich, neben anderen baulichen Veränderungen?

 

 

- Carsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

So wie ich das in Erinnerung habe war Saal 3 im Filmpalast am ZKM schon immer als IMAX Saal gedacht. Deswegen hat das Kino auch die Waschstraße für 3D Brillen, die leicht gebogene 4:3 Leinwand und das Fenster für die IMAX Projektoren, die aber glaub nie installiert wurden.

Ein Grund gegen IMAX war 1998 wahrscheinlich die zwei nah gelegenen IMAX-Kinos in Sinnsheim und Speyer. Herbert sollte zu dem Thema aber mehr wissen.

Der eigentliche Vorführraum für DCI und 35mm ist ein ganzes Stück darunter. Hier ein paar Fotos vom Rohbau auf dem man die beiden BWR deutlich erkennen kann(Bild3&33):

http://www.filmpalas...ast-am-zkm.html

 

Habe auch der Leinwand die ersten zwei Herr der Ringe, Day after tomorrow analog und vor ein paar Monaten den letzten Fast Teil digital gesehen, von dem ich aber doch sehr enttäuscht war.

Saal 3 hat dazu eine Menge Macken, wie z.B. etwas Restlicht oder Reflexionen an den beiden Seiten und der Cash ist dazu sehr Fehler anfällig.

Scope Filme werden aus diesem Grund nie in voller Breite gespielt.

 

Sollte hier eine digitale IMAX 2k Anlage rein kommen, wird diese ein helleres, aber keine besseres Bild liefern können. Normal wird hier 3D ib den großen Sälen mit 4k und Doppel Optik auf Silberleinwand realisiert.

Auch wenn mein Elternhaus ein paar Meter vom Filmpalast entfernt ist, gehe ich doch lieber in die Schauburg oder Kurbel, wenn ich zu Besuch bin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo dieser Thread irgendwo ein wenig in Richtung "Prosa von Öffentlichkeitsarbeit" driftet, mal die unbefangene Frage eines nicht mit der Karlsruher Stadtgeschichte Vertrauten: Wie darf man denn diesen Satz der Selbstdarstellung verstehen - "1995 beauftragte der Gemeinderat der Stadt Karlsruhe den Kinomacher Georg Fricker mit einer überwältigenden Mehrheit ein Multiplexkino in Karlsruhe zu errichten." Was ich mir gerade so vorstellen kann, dass dies die Umschreibung sein soll für: "Nach Abschluss eines städtebaulichen Wettbewerbs über die künftige Nutzung einer der Stadt gehörenden Liegenschaft (mit kultureller Nutzungsvorgabe) entschied sich der Gemeinderat unter den eingereichten Vorschlägen für .... ". Alles andere, was mir bei dem Verb "beauftragen" noch so in den Sinn kommen könnte, würde ich ja doch irgendwie für hoch problematisch halten ...

 

Sorry für off-topic, aber die Frage lag nun mal auf der Hand ...

 

http://www.filmpalas...ast-am-zkm.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Valentino,

danke für deine Antwort. Das erklärt dann wohl meine Frage. Dass da mehrere Bildfenster und somit wohl auch mehrere BWRs drin sind sieht man ja auch auf dem von mir verlinkten Bild.

 

Ist das also richtig dass die Bildwand, wie auf dem anderen Foto zu sehen vertikal permanent auf CS-Höhe (oder flat?) kaschiert ist?

 

 

 

Sollte hier eine digitale IMAX 2k Anlage rein kommen, wird diese ein helleres, aber keine besseres Bild liefern können.

Ja vermute ich auch. ich weiß aber nach wie vor nicht was IMAX in 2D mit der Doppekprojektion genau anstellt. Wird hier tatsächlich einfach nur 2-mal das gleiche Bild gezeigt und der Stack dient ausschließlich der Helligkeit?

Da müsste ja exakt Pixel auf Pixel treffen sonst würde es einfach unschärfer werden, und das dürfte eigentlich unmöglich sein gerade auch bei der curved screen.

 

Wer weiß was IMAX mit den digitalen Filmen genau macht und wie diese für die 2D-Doppelprojektion aufbereitet werden?

 

 

 

Normal wird hier 3D ib den großen Sälen mit 4k und Doppel Optik auf Silberleinwand realisiert.

 

Welches Kino, welche Säle, meinst du genau mit "hier"? Das restliche Cinestar?

Und du meinst Sony Projektoren mit real D XLS oder?

Dachte cinestar setzt sonst auf DLPs mit real D (u./o. XL)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Sam ... um Deine Bedenken über badischen Filz zu beruhigen: So ist's gemeint: "1995 entschied sich der Gemeinderat der Stadt Karlsruhe mit einer überwältigenden Mehrheit unter verschiedenen Bewerbern und Konzepten für den Kinomacher Georg Fricker ..."

 

Übrigens: Gemeinderäte oder Städte schreiben keine städtebaulichen Wettbewerbe aus, es sei denn, sie sind nachher auch der Bauherr. Die Stadt Karlsruhe wollte aber nie ein Multiplexkino selber bauen.

 

Die Stadt hätte höchstens in den Grundstücksvertrag die Auflage zur Ausschreibung eines Architektenwettbewerbes aufnehmen können, z.B. für eine Fassadengestaltung o.ä., da dies ja auch den städtebaulichen Aspekt berühren könnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Thx!!! Nein, nein, keine Bedenken hinsichtlich badischen Filzes ... reine Verständnisfrage angesichts einer eben doch leicht verkürzten Öffentlichkeitsdarstellung ... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welches Kino, welche Säle, meinst du genau mit "hier"? Das restliche Cinestar?

Und du meinst Sony Projektoren mit real D XLS oder?

Dachte cinestar setzt sonst auf DLPs mit real D (u./o. XL)

Also in den größeren Sälen(1,3,5,7,9) im Filmpalast findet man beim Kartenkauf ein 4k Logo und das zu einem Zeitpunkt, als es fast nur 4k Sony System gab.

Glaub sogar das da noch ein Sony-Logo dabei war, bin mir da aber nicht mehr sicher.

Die restlichn Säle haben dann wahrscheinlich 2k DLP mit RealD, aber die Polbrillen sind ja immer die Gleichen und werden wie in Berlin IMAX auf für das IMAX in Karlsruhe eingesetzt.

 

Was mal ineresant wäre, ob bis auf die Projektoren die restliche Technik wie Leinwand, Ton und Bestuhlung gleich bleibt in Karlsruhe, hat jemand etwas dazu, da auch der gepostete Link offline ist.

Ach sehe gerade neue Bestulung ist geplant:

http://www.filmpalast.net/unser-unternehmen/imaxr-kino.html

 

Was dahinter steckt? Wegweisende Eigenentwicklungen in Sachen Software, Kinosaal-Architektur und technischer Ausrüstung.

Was für eine Software hat den IMAX entwickelt, die das Kino-Erlebniss bei fast identischer Hardware verbessert?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also in den größeren Sälen(1,3,5,7,9) im Filmpalast findet man beim Kartenkauf ein 4k Logo und das zu einem Zeitpunkt, als es fast nur 4k Sony System gab.

Glaub sogar das da noch ein Sony-Logo dabei war, bin mir da aber nicht mehr sicher.

4K Barco DLP sind in den großen Sälen und 3-D von RealD ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mich jetzt noch brennend interessieren würde: ist das IMAX in Berlin mit 4K Projektoren ausgestattet?

 

Als IMAX DIGITAL "erfunden" wurde, wurden in solchen Sälen jeweils zwei 2K Projektoren eingebaut. IMAX machte damals die Aussage, dass durch die Doppelprojektion eine Aufösung von quasi 2.8 K simuliert würde.

 

Sollten auch weiterhin nur 2K Maschinen in IMAX DIGITAL Sälen verbaut werden, würde das ja bedeuten, dass beispielsweise DIE TRIBUTE VON PANEM: CATCHING FIRE in jedem Plex, das den Film in 4K zeigt, in höherer Auflösung zu sehen wäre als in den IMAX-Sälen.

 

Und dann natürlich gleich die Anschlussfrage: wie sieht es in Karlsruhe aus - 2K oder 4K?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiterhin 2*2k.

 

 

 

Wer weiß was IMAX mit den digitalen Filmen genau macht und wie diese für die 2D-Doppelprojektion aufbereitet werden?

 

 

IMAX hat einen eigenen Rasterprozessor ('Image Enhancer') zwischen Server und Projektoren, der kann wohl kein 4k, die IMAX Technik ist nicht IMB fähig.

 

Wegen des schlechteren Kontrastes der 4k DLPs würde ich auch weiter 2*2k bevorzugen. Besser wird's wohl erst mit den LIPs.

 

Ich find's sehr merkwürdig, dass IMAX sich bisher komplett den neuen Tonsystemen verweigert. Angekündigt ist zur LIP-Premiere da ja wohl was Neues, aber irgendwie bezweifle ich ja, dass das ATMOS werden könnte. Vielleicht wollten die aber auch erstmal länger den Markt beobachten. Dürfte auch nicht so recht nach IMAX Geschmack sein, das als nur Insellösungen aufzunehmen, denn eine flächendeckende Umrüstung wäre enorm aufwendig. Vielleicht nur in den neuen Premium Sälen?

 

- Carsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wunder mich ja eh wie man denn einen "normalen Saal" zum IMAX umbauen kann, das Platz muss ja irgendwo her kommen..... Man kann ja nicht einfach mal paar Wände raus reißen.....

Wie groß soll die Bildwand da jetzt sein? Habe auf der Webseite keine Infos gefunden....

 

edit:

Ah jetzt laut der Tabelle hat der Saal 3 "20,30 x 15,20 m"... wo ist da jetzt IMAX? Das sind lächerliche 300m², das hat doch nix mit IMAX zu tun, eher was von Kundenverarsche.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, die Größe ist immer relativ zu sehen, wenn die Raumgeometrie passt, kann das völlig reichen, zumal die Bildqualität mit steigender Größe auch sinkt (die Auflösung ist nun mal begrenzt), da kann ein Kino dieser Größenordnung sogar am Ende besser sein als diese Riesenkästen, wenn man alles richtig macht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehe ich auch so, denn analog geht da nix mehr, und die 2k auf 8k aufzublasen bringt auch nichts. Und nur die letzte Reihe unter den Surrounds, die dann auch nicht mehr das sind, was sie sein sollen, ist auch keine Alternative um dem Bildrauschen aus dem Weg zu gehen.

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wunder mich ja eh wie man denn einen "normalen Saal" zum IMAX umbauen kann, das Platz muss ja irgendwo her kommen..... Man kann ja nicht einfach mal paar Wände raus reißen.....

Wie groß soll die Bildwand da jetzt sein? Habe auf der Webseite keine Infos gefunden....

 

edit:

Ah jetzt laut der Tabelle hat der Saal 3 "20,30 x 15,20 m"... wo ist da jetzt IMAX? Das sind lächerliche 300m², das hat doch nix mit IMAX zu tun, eher was von Kundenverarsche.

Der Saal 3 war schon immer als IMAX Saal gedacht, da aber schon die Technikmusen im Umland(Speyer&Sinnsheim) von Karlsruhe ein IMAX haben,

wurde dieses IMAX bis auf den Rohbau, der Waschstraße für 3D Brillen und der 4:3 Leinwand bis heute nicht in Betrieb genommen.

Bilder dazu findest du hier und eine Seite zuvor.

http://www.filmpalast.net/unser-unternehmen/10-jahre-filmpalast.html

 

Auf den alten Saalplan auf der Hompage würde ich mich nicht verlassen, da mal etwas von neuer Bestuhlung im Zuge des IMAX Einbaus die Rede war.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um das aus aktuellem Anlass mal wieder hervorzukramen:

 

Ich sprach ein 3D-Soundsystem an, Andrew Cripps erwähnte, dass es ein neues Tonsystem geben soll, man sich noch nicht entschieden hätte. Das wird wohl bis nächstes Jahr warten müssen. Aber ich frag gerne nach.

 

 

Der IMAX Sponsorenvortrag in Baden-Baden enthielt im Abstract:

 

'Neue IMAX Technologien: Xenon- und Laserprojektion, neues 11.1 Tonsystem'

 

Das heisst m.A.n. - IMAX hat sich für Barcos Auro 3D als neues Tonsystem entschieden. Gibt ja verschiedene Gründe, warum das naheliegend war, mich wundert, dass es jetzt so unterschwellig in Form dieses Abstracts auftaucht, ansonsten finde ich garnichts dazu.

 

War jemand am Mittwoch auf diesem Vortrag, wurde dazu ausführlicher Stellung genommen?

 

Der Gerold von DigitaleLeinwand.de als Ersteller und maßgeblicher Contributor dieses Threads hier war ja wohl auch in Baden-Baden, zumindest sehe ich seinen Namen in einem anderen Konferenzbeitrag am Mittwoch. Du wirst doch sicher beim IMAX Vortrag gewesen sein?

 

- Carsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Sorry für die Fragen aber ich als Laie wollte mal wissen wie lang die Imax-Szenen im Film "Batman v Superman" sind? Ich habe was von insgesamt rund 35 min. gelesen, stimmt das? Gibt es die Imax-Szenen in Berlin in der digitalen 1,90 : 1 Version? Läuft der Film im berliner Imax mit Laser in einer nativen 4K-Version und mit 12 Kanal Sound?

 

Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...