Jump to content

alte SF Filme


Kossmo
 Share

Recommended Posts

Die "Zeit-Maschine", natürlich die alte Version von 1960. Mich hats früher immer gegruselt, wenn er die Maschine in der Morlock-Höhle gestartet hat und der tote Morlock allmählich zu Staub zerfallen ist.

Ging mir genauso beim ersten Ansehen damals.

 

Ich nenne noch "Welt am Draht", 1973. War nur im Fernsehen als Zweiteiler zu sehen, jedoch sehr eindrucksvoll. Thematisch sehr ähnlich umgesetzt 1999 mit "The 13th Floor - Bist Du was Du denkst?".

 

"Der Tag, an dem die Erde still stand", 1951.

 

Und noch "Die Dämonischen" von 1956 und das Remake von 1978 "Die Körperfresser kommen".

 

SF-Grüße

 

Detlev

Link to comment
Share on other sites

Darf man im Filmvorführerforum auch auf die beste SF-Serie hinweisen, die in der BRD für das ARD-Fernsehen gedreht wurde? "Raumpatrouille" - s/w und mit absolut geilem Bühnenbild (man denke an das berühmte Bügeleisen oder die umgedrehten Joghurtbecher an der Decke... ;-) ).

Aus den sieben Folgen wurde dann ja auch vor einigen Jahren ein Kinofilm "geschnippselt" - mit mäßigem Erfolg. 7 Stunden zu 90 Minuten verwuseln - das konnte nur schief gehen.

Link to comment
Share on other sites

Quiet Earth. Ein neuseeländischer Wissenschaftler erwacht eines Morgens, und zunächst alle Menschen sind spurlos verschwunden. Er war beteiligt an einem Forschungsprojekt, ein weltweites Energienetz zu spannen, sodaß von überall Energie bezogen werden kann. Es stellt sich heraus, daß er nicht ganz alleine ist, und auch, daß er am Verschwinden der Menschen und dem nun herrschenden Ungleichgewicht der Natur wohl nicht ganz unschuldig ist. Neuseeland, 1985.

Link to comment
Share on other sites

Die Zeit Maschine natürlich die alte Version von 1960.

Mich hats früher immer gegruselt, wenn er die Maschine in der Morlock-Höhle gestartet hat und der tote Morlock allmählich zu Staub zerfallen ist.

 

Da finde ich aber das The Time Machine von 2002 viel besser wirkt als der alte Film.

Erstens ist das Bild in CinemaScope und zweitens braucht so ein Film unbedingt SDDS 8 Channel Sound.

 

PS Aber reine Geschmackssache.

 

2yns4mw.jpg

Link to comment
Share on other sites

Wir alten Säcke lieben die Orginal Verfilmungen !

 

 

 

Da finde ich aber das The Time Machine von 2002 viel besser wirkt als der alte Film.

Erstens ist das Bild in CinemaScope und zweitens braucht so ein Film unbedingt SDDS 8 Channel Sound.

 

PS Aber reine Geschmackssache.

 

 

Link to comment
Share on other sites

DER OMEGA MANN

 

....klar auf Nr. 1...

 

Ja, klasse Titel, auch deshalb

post-74763-0-88044100-1384981713_thumb.jpg

Ich wußte gar nicht, daß die Amerikanische Nationalbank ("US Mint") ihr Gold und Geld in 70 mm Transportboxen aufbewahrt. In der Filmkopie ist mir das nie aufgefallen, im DCP schon.

 

Filme THe Blob, trashiger SCiFi aus 1953.

Die frühen Filme von Cronenberg: Rabid, The Scanners, Shivers, The Brood, Crimes of the future. (sorry Synkrontitel kenne ich nicht, "dubbed movies simply SUCK")

 

 

Stefan

Link to comment
Share on other sites

das sind aber eher Horrorfilme

 

Ja, klasse Titel, auch deshalb

post-74763-0-88044100-1384981713_thumb.jpg

Ich wußte gar nicht, daß die Amerikanische Nationalbank ("US Mint") ihr Gold und Geld in 70 mm Transportboxen aufbewahrt. In der Filmkopie ist mir das nie aufgefallen, im DCP schon.

 

Filme THe Blob, trashiger SCiFi aus 1953.

Die frühen Filme von Cronenberg: Rabid, The Scanners, Shivers, The Brood, Crimes of the future. (sorry Synkrontitel kenne ich nicht, "dubbed movies simply SUCK")

 

 

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Ach mein lieblings Thema und mein Sammelgebiet, da muss ich mich ja wohl auch einbringen.

Die guten uralten SF Filme sind, mal von den Stummfilmen abgesehen die drei Flash Gordon Serials aus den 30iger Jahren. Aber noch vor denen gab es das Serial Phantom Empire mit dem singenden Cowboy Gene Autry.

Es gab auch eine auf Spielfilmlänge gekürzte Fassung "Radio Ranch", in deutchland lief er als Die Phantom Reiter.

Dann natürlich King Kong (1933).

Aber richtig schön wurden die SF Filme erst in den 50iger Jahren.

Die besten Klassiker waren Metaluna 4 antwortet nicht und Alarm im Weltall. Dann waren die schon oben erwähnten George Pal Technicolor Klassiker: Kampf der Welten, Der Jüngste Tag, Endstation Mond, Die Zeitmaschine und der etwas schwächere Film Die Eroberung des Weltalls.

Des weiteren waren große Klassiker "Der Tag an dem die Erde still stand", "Das Ding aus einer anderen Welt", "Die Dämonischen", "Invasion vom Mars", "Blob", "Formicula", "Fliegende Untertassen greifen an", "Die Fliege", "Panik in New York", und natürlich die Klassiker von Jack Arnold "Der Schrecken vom Amazonas", "Tarantula", "Die ungl. Geschichte des Mr. C", "Gefahr aus dem Weltall" und "Der Schrecken schleicht durch die Nacht". Dann gibt es noch etliche andere, aber die sind meistens deutlich schwächer.

 

Filme aus den 60iger und 70iger sind folgende sehr gute Beispiele: "Die Phantastische Reise", "Andromeda Tötlicher Staub aus dem All", "Barbarella", "Omega Mann", "Jahr 2022 die überleben wollen", die "Planet der Affen" Reihe, "Westworld", "Flucht ins 23. Jahrhundert". Dann kam Krieg der Sterne und der Rest ist ja ziemlich bekannt.

Link to comment
Share on other sites

Quiet Earth. Ein neuseeländischer Wissenschaftler erwacht eines Morgens, und ... alle Menschen sind spurlos verschwunden. Er war ...

 

Bitte nicht ohne Vorwarnung so viel über Filme verraten (von mir durch "..." gekürzt.). Warum er allein ist und alles andere soll doch der Film erzählen ...

 

 

Darf man im Filmvorführerforum auch auf die beste SF-Serie hinweisen, die in der BRD für das ARD-Fernsehen gedreht wurde? "Raumpatrouille" - s/w und mit absolut geilem Bühnenbild (man denke an das berühmte Bügeleisen oder die umgedrehten Joghurtbecher an der Decke... ;-) ).

 

Ja, darf man. Wurde auf 35mm gedreht und es gab auch 35mm Kopien für die Kinos.

Hatten wir mehrfach in den Filmnächten (bis morgens um 6:00) ...

 

 

Aus den sieben Folgen wurde dann ja auch vor einigen Jahren ein Kinofilm "geschnippselt" - mit mäßigem Erfolg. 7 Stunden zu 90 Minuten verwuseln - das konnte nur schief gehen.

 

Habe mir den Film aus diesem Grund auch nie angesehen. Entweder man nimmt sich die Zeit für die ganzen Folgen oder man lässt es. Natürlich IMHO.

 

 

Gruß

 

Salvatore

Link to comment
Share on other sites

"Raumpatrouille" gab es nicht nur in der "verstümmelten" Fassung.

 

Erinnere mich an die Anfang 90er Jahre, da gab es die Folgen 1-7 vollständig auf 35.

 

Zu der "verstümmelte Fassung" kann man eigentlich nur sagen: "Schlimmer gehts nimmer..."

 

In jedem Fall ist der Trailer ein Leckerbissen und jedem zu empfehlen!

Link to comment
Share on other sites

Ich werfe mal:

- "Metaluna IV antwortet nicht" aka "This island earth"

- "Panik in New York" aka "The beast from 20.000 fathoms"

- "Tarantula" aka "Tarantula"

in die Runde.

 

PS: Aus dem "Raumpatrouille"-Film hätte man was machen können. Leider haben die Macher aber einfach nur Ausschnitte aus den folgen hintereinander geklatscht, statt die Handlung mit den Frogs zu nutzen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.