Jump to content

SOFORTHILFEPROGRAMM FÜR KINOS IN LÄNDLICHEN REGIONEN


Recommended Posts

  • Replies 183
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Nach den letzten Tagen mit der "Eiskönigin" brauchen wir die doch gar nicht mehr, oder? Ich setz mich für heute erst mal zur Ruh...?

Sorry aber die FFA ist einer der Förderer mit denen man wirklich gut und kompetent zusammenarbeiten kann. Förderung heißt nicht das einem das Geld ohne gegenleistung hinterhergeschmissen wird.

Nebenbei, Norwegen will die Rundfunkgebühren als Steuer umsetzen, da gibt es keine Angst vor staatlicher Beeinflussung wie bei uns. Zurück zum Thema, mir fehlt da mal wieder das Herangehen an die Verl

Posted Images

vor 7 Stunden schrieb pesinecki:

So, haben heute auch das ok der FFA erhalten. Freut mich. Jetzt bekomme ich hoffentlich noch vor November einen Termin bei unseren Handwerkern. ?

Die Fördergrundsätze der Kino-Soforthilfe schreiben einen Abschluss der geförderten Maßnahmen bis 31.10.2019 vor.

Thorben Kasch
Förderreferent Kinoförderung

 


 

Edited by was solls (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Die Haushaltsmittel der Landwirtschaftsmittel ländlicher Raum müssen vor dem 1.11.2019 ausgegeben sein. D.h. die vollständig bezahlte Rechnung bei der FFA vorliegen.

 

Na ja, Haus und Ausgangs Türen aus Holz, Stil 1936, wie wir sie vorhaben, haben bei allen angefragten Firmen eine Lieferfrist von 16 / 20 Wochen. Und über Einbauhandwerker reden wir da noch nicht. Die Baubranche boomt. --> Nicht bis 31.10. zu schaffen, daher haben wir gar nicht erst eingereicht.

Und interessanterweise haben immer noch nicht alle Einreicher vom Montag 1.7. in meinem Bekanntenkreis einen Förderbescheid erhalten. Da wird noch intensiv "geprüft" im Hintergrund. Und z.T. wurden Nachweise über den Eigenanteil und Steuern angefordert.

Wie immer, solche Maßnahmen sind eigentlich eine Farce, ein Feigenblatt, sinnlos.

Link to post
Share on other sites

Wir haben einen Antrag gestellt jedoch auch noch keine Antwort. Bei unserer Nummer (hinterer 200er Bereich),  mach ich  mir persönlich  auch wenig Hoffnung, dass wir eine positive Rückmeldung bekommen, der Topf wird warscheinlich schon leer sein oder wird er vlt. doch noch aufgestockt...?

Ich denke aufgrund der Antragsflut, sind 5Mio, wie absehbar war,  ein "Tropfen auf den heißen Stein"

Link to post
Share on other sites

Kinobetreiber:
Wenn alle die 25.000 beantragen, dann sind es nur 200, die Geld bekommen können dieses Mal. Es müßten sonst viele viel weniger beantragt haben.

Aber je mehr Anträge gestellt werden, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass die Politik aufmerksam wird!

Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb UlliTD:

wie... eine "Nachfrage"? Versteh ich nicht ganz in diesem Kontext?!

Bezog sich auf Stefan2 Antwort bezüglich der Nachfragen der FFA und wir gehören auch zu den Einreichern vom 1.7. und haben eine Projektnummer von unter 20.

Link to post
Share on other sites

Wir haben nicht den kompletten Betrag von 25.000€ ausgereizt, haben aber das, was wir wirklich benötigen, auch genehmigt bekommen (Und allein für darüber bin ich unvoreingenommen dankbar). Wenn das mehrere Kinos so gemacht haben, dann werden evtl. also noch ein paar mehr Antragsteller Geld erhalten können.

 

Gibt ja auch genügend Kinos, die gar keinen Antrag gestellt haben.

 

Ansonsten sehe ich das so wie UlliTD; das Kino sollte im Blickfeld der Politik bleiben und uns als kulturellen Treffpunkt begreifen. Gerade in Kleinstädten ist doch sonst in der Angebotsbreite nicht viel los.  

 

 

Edited by pesinecki (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Kinomania;) JETZT hab ich's verstanden ;))

 

es sind so etwa 350 antragsberechtigt. Und ich glaube, es haben deutlich über 200 Kinos einen Antrag gestellt, also auf jedenfall die überwiegende Zahl.

Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb walze:

Ihr Landkinos dürft dann aber beim "Zukunftsprogramm Kino" nicht noch einen Antrag stellen. Das wäre ja unfair ?

 

Jörg

Pssst. Nicht verraten. Der nächste Antrag liegt schon in der Schublade...?

 

Na ich denke mal, dass das wohl auch nicht durchgehen würde.

Link to post
Share on other sites

"Zukunftsprogramm Kino" ist völlig unabhängig von dem "Soforthilfeprogramm für ländliche Kinos".

 

Das bedeutet, dass auch diese Kinos Anträge für das Zukunftsprogramm stellen können und auch berücksichtigt werden.

Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb UlliTD:

"Zukunftsprogramm Kino" ist völlig unabhängig von dem "Soforthilfeprogramm für ländliche Kinos".

 

Das bedeutet, dass auch diese Kinos Anträge für das Zukunftsprogramm stellen können und auch berücksichtigt werden.

Stimmt, hatte das nicht im Zusammenhang gesehen, sondern nur auf den Zwinker geachtet.

Link to post
Share on other sites

 

UlliTD - Du bist eine Spaßbremse

 

Ich gönne jeden seine Förderung, würde mich aber freuen, wenn jeder auf gleich viele Fördertöpfe zugreifen könnte. Nicht nur den Landkinos geht es in den letzten Jahren nicht so gut!

 

ach ja - falls jemand eine Förderung sucht hier ist noch eine Möglichkeit:

"Cinemas as Innovation Hubs for Local Communities" – für diesen neuen Aufruf stellt die Europäische Kommission 2 Mio. Euro zur Verfügung. Creative Desk Europe. Anträge bis 25.9.2019.  von Creative Desk Europe

Antragsberechtigt sind Konsortien bestehend aus mind. drei Unternehmen/Einrichtungen

-          Die Partner kommen vorzugsweise aus verschiedenen EU-Mitgliedstaaten.

-          Mindestens ein Kinobetreiber muss beteiligt sein.

-          Antragsteller muss ein Kino oder eine Kulturorganisation sein.

In Ausnahmefällen können auch einzelne Organisationen beantragen.

 

Einreichschluss: 25. September 2019

Na, dann sucht Euch einen europäischen Partner!

Lieben Gruß und ein Erfolgreiches Wochenende.

Jörg

 

 

Link to post
Share on other sites

Dass die Landkinos nun explizit gefördert wurden, und auch in dieser überhasteten und teilweise sicher auch ineffizienten Form ist schlicht den aktuellen Umständen geschuldet. Deutliche Besucherzahlenrückgänge, und die FFA Statistik, die seit Jahren nachweist, dass bei zwar bundesweit stabilen bzw. sogar steigenden Gesamt-Leinwandzahlen die Anzahl der Kinostandorte immer weiter abnimmt. Was mal geschlossen ist, lässt sich wenn überhaupt nur mit einem Vielfachen und unter großem Risiko wieder eröffnen. Von daher ist dieses Programm, bei aller berechtigten Kritik, durchaus nötig und sinnvoll. Noch sinnvoller wäre es aber, endlich mal die Verleihbedingungen für kleine Häuser anzugehen und die Produzenten über die Filmförderung diesbezüglich zu disziplinieren.

 

- Carsten

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Da bin ich ganz deiner Meinung. Aber Ein- und Zweisaal-Kinos (in den Ballungsräumen) verdienen den gleichen Schutz und der finanziellen Unterstützung. Da wäre eine spezielle Förderung auch angebracht gewesen.

 

Grüße
Jörg

Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb walze:

Da bin ich ganz deiner Meinung. Aber Ein- und Zweisaal-Kinos (in den Ballungsräumen) verdienen den gleichen Schutz und der finanziellen Unterstützung. Da wäre eine spezielle Förderung auch angebracht gewesen.

 

Grüße
Jörg

Ja, das ist schon in gewisser Weise unfair. Man muss aber auch die Eigentumsstruktur hinterfragen. Gehört uns das bespielte Haus, oder ist es nur ein Pachtobjekt? Es ist für uns in der Provinz sehr schwer, einen Kreditvertrag, oder besser Baufinanzierung, zu bekommen, da solch ein Gebäude im Insolvenzfall einfach nur sehr schwer weiter zu verkaufen ist. Anders sieht das in der "Groß"-stadt aus. Aus eigener Erfahrung ist es für Eigentümer in Großstädten einfacher, das Haus zu beleihen.

Dass das nur EIN Problem unter Vielen ist, ist klar. Allerdings haben die Ballungsräume eben auch den Vorteil, mehr potenzielle Besucher zu haben als wie hier auf dem Land. Die Kinodichte ist trotzdem hoch (bei uns zumindest). Wir können also nie die Besucherzahlen erreichen wie gleichwertige Kinos in Ballungsgebieten.

Edited by pesinecki (see edit history)
Link to post
Share on other sites
Zitat

Da bin ich ganz deiner Meinung. Aber Ein- und Zweisaal-Kinos (in den Ballungsräumen) verdienen den gleichen Schutz und der finanziellen Unterstützung. Da wäre eine spezielle Förderung auch angebracht gewesen.

 

 

Ja, aber hier war offensichtlich gerade Geld aus diesem speziellen Topf des BMEL 'Kultur in den Regionenverfügbar, das hätte man ja nicht in andere Bereiche ausgeben dürfen bloß weil dort auch Bedarf ist.

Für die anderen gibts noch andere Programme.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to post
Share on other sites

langsam dürfen die echt mal in die Gänge kommen , die Zeit wo die jetzt über den Anträgen brüten geht hinterher von der Restzeit bis 31.10. ab naja denen kanns ja egal sein...

die spielen "die Guten ins Toepfchen die Schlechten ins Kroepfchen"

Link to post
Share on other sites

 

Warum so negativ der FFA gegenüber? Die machen seit je her einen sehr guten Job und sicherlich nicht parteiisch.

 

Geld steht prinzipiell erstmal keinem zu, weshalb man einfach mal mit Aussagen aufpassen sollte. Ein geschenkter Gaul und so weiter....

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Jean:

 

Warum so negativ der FFA gegenüber? Die machen seit je her einen sehr guten Job und sicherlich nicht parteiisch.

 

Geld steht prinzipiell erstmal keinem zu, weshalb man einfach mal mit Aussagen aufpassen sollte. 

Jeder macht so seine Erfahrungen mit den Behörden und Einrichtungen wenn euere gut waren umso besser.

Unsere Förderung damals der FFA Berlin vorgelegt über eine neue Heizung und Lüftungsanlage wurde abgelehnt mit der Begründung nicht wirtschaftlich tja...

wir haben dann aus eigener Tasche die 81000,--€ bezahlt....

Link to post
Share on other sites

Ja das ist nunmal die Gefahr dabei.

 

Und ohne eure Situation zu kennen, mag dich das zwar persönlich ärgern, aber besser neunmal abgelehnt und einmal was erhalten, als über den Laden zu schimpfen. Ich bin dankbar für die Institution.

 

Und nebenbei, ich habe auch noch keine Rückmeldung zu den 25.000€ und werde mit Sicherheit wegen der falschen Kriterien auch abgelehnt. Aber versuchen kann man es.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hat in den letzten tagen noch jemand eine Zusage oder ähnliches erhalten?

Unser Antrag liegt jetzt schon 5 Wochen vor, und habe noch nix gehört?

Bin auch gespannt, ob es  von der FFA eine Info gibt, Topf ausgeschöpft..? Dann brauch man sich keine Hoffnungen mehr zu machen...

Link to post
Share on other sites

Laut Rundschreiben AG Kino vom 8. August war der Topf letztens noch nicht ausgeschöpft. Es wurde sogar noch zu Neuanträgen geraten.

 

----

Sofortprogramm für Landkinos: Es lohnt sich noch, Anträge zu stellen


Seit 1. Juli läuft das Soforthilfeprogramm für Kinos in Städten bis 25.000 Einwohner, die für Investitionen bis zu 25.000 Euro Förderung erhalten können.

Inzwischen haben zahlreiche Betreiber Anträge gestellt. Nach Auskunft der FFA scheint der Topf von insgesamt 5 Mio. Euro aber noch nicht ausgeschöpft zu sein. Es macht also durchaus Sinn, noch einen Versuch zu starten und einen Antrag zu stellen.

Den Link zur digitalen Antragsannahme findet ihr hier:
https://www.ffa.de/soforthilfeprogramm-kino-2019.html

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.