Jump to content

Neuer Tarantino nicht in 70mm


sir.tommes
 Share

Recommended Posts

Es macht wenig Sinn, hier eine Breitfilmkopie zu importieren, von den kleinen Mengen her mal abgesehen. Wie richtig erkannt, stammt alles vom gleichen 4k DI. Die Breitfilmkopie hätte den Vorteil des Datasat Tons (lossless wären möglich gewesen, ist aber nur AptX100), der wesentlich besser ist, als der jetzt nur gebotene SRD Ton. Bildmäßig wird es keine erkennbare Verbesserung geben, vllt mehr Helligkeit. 

Und zum vermuteten Licht- und Farbausgleich bin ich nicht der Fachmann. 

Letzendlich muß der Aufwand sich am Einspielergebnis messen lassen, da wurd 35mm ähnlich liegen, ohne die teuren Transportspesen, und genau gleich aussehen. 

Ich werde mir eh nur die DCP Fassung ansehen. LPCM, ist ein Argument. 

Und es bleibt ein B Titel...

 

 

Link to comment
Share on other sites

Es wird mittlerweile offen eingestanden, was beim fotochemischen Film schief läuft. Wenn das auch "Folgen" hätte, könnte man "keep film alive" begrüssen. Der Kameramann Robert Richardson erwähnt im Interview unter anderem:

 

 

Filmmaker: Not only did you shoot on film, but you projected your dailies on film as well.

Richardson: Yes, we printed every select in 35mm. That’s the way Quentin reviews the dailies—35mm projected on a screen. So, if you fail in shooting, you fail in your dailies. There’s no correcting. There was a digital aspect in that we did a digital intermediate, which we didn’t do on The Hateful Eight. However, that digital intermediate was all about replicating the work accomplished in our 35mm dailies.

 

Filmmaker: There are about 50 theaters playing the movie in 35mm on opening weekend and another half dozen screening it in 70mm. When you did The Hateful Eight, there were a lot of stories about the monumental undertaking of getting the 70mm projectors up and running. Were there any similar difficulties for the 35mm release of Once Upon a Time In Hollywood?

Richardson: From [an equipment] perspective, no, there wasn’t that much work because there are so many theaters that still have 35mm projection equipment. But there are very few people who know how to properly project film. It’s an art that’s lost. Because of that, the projection is going to be hit or miss. We’ve lost that art, we’ve lost that skill. Just like we’re going to lose [the art of film development]. How many labs can actually take film in and develop it and print it? Very few. We’re going to lose that art and I’m sad about that. I love digital as well. Don’t look at me as a naysayer. I love both, but we need to keep film alive.

 

Hatte er tatsächlich den erforderliche Einfluss genommen oder nehmen können auf diese Erfordernisse? Mehr als zweifelhaft. Aus die Maus.  

Vielleicht sollte er besser zum Digisat wechseln?

 

https://filmmakermagazine.com/107926-there-is-no-video-village-dp-robert-richardson-on-shooting-once-upon-a-time-in-hollywood-in-35mm/?fbclid=IwAR1NmXm-OzGpsR7LxKMM0v5NmASMMHCTzs_0JrgF3jix25mbMEoEQTXKJcU#.XUkobfIzZaQ

 

 

What follows is one of the most memorable moments in "Once Upon a Time… in Hollywood" as there's a cut to Dalton in a scene from "The Great Escape."

That's right, DiCaprio replaces McQueen in the scene and, thanks to VFX wizardry, is standing there saying famous lines in one of the greatest movies ever made.

 

https://www.businessinsider.de/the-great-escape-scene-in-upon-a-time-in-hollywood-2019-7?r=US&IR=T

 

So sah THE GREAT ESCAPE fotografisch aber nie aus.

70mm bringt gegenüber 35mm immer gewisse leichte Vorteile schon wegen der Formatvergrösserung und Vorteile bei der Projektion (längere Brennweiten, Verzicht auf Anamorphose, besserer seitlicher Bildstand), aber eben minimal und daher verschenkte Mühe. Der originale Todd AO-Prozess war der Produktionsweise, die nach 1970 folgte, vollkommen entgegengesetzt, und man erkennt ja an den Altkopien, in welche Richtung es gehen müsste. Einfach nur traurig und crazy. Und trotz den neueren Codes bei DTS/DATASAT für den Filmton vor ein paar Jahren höre ich defakto leider  gegenüber den LPCM-Ton beim DCI nur schwächere Ergebnisse. Warum? Hat wohl auch nicht nur die eine Ursache, sondern mehrere.

 

https://youtu.be/R1oxoAPAKws?list=PLV8SYu5H_eOKOlej6hPyMZ7Y0Q46u9wRv  

Edited by cinerama (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Am 4.8.2019 um 17:30 schrieb moses:

 

Dafür gibt es ausnahmsweise mal einen 7.1 Mix bei Sony.

Oder in Deutschland auch nicht ... zumindest ist auf der ARRI-Platte, die gerade gekommen ist, nur eine 4K 5.1 in DE OV und OmU drauf.

Link to comment
Share on other sites

On 8/12/2019 at 12:20 PM, RobertS said:

Oder in Deutschland auch nicht ... zumindest ist auf der ARRI-Platte, die gerade gekommen ist, nur eine 4K 5.1 in DE OV und OmU drauf.

 

Der 7.1 Mix ist mWn nur für Dolby Vision. 

Link to comment
Share on other sites

Am 5.8.2019 um 18:11 schrieb preston sturges:

C9E19641-CE44-4F85-8915-2CF9C6C2A48D.jpeg

 es gibt m.E. nichts, was exklusiv ist. Das Ganze in 35mm läuft selbst im CineStar: https://www.cinestar.de/kino-berlin-original-im-sony-center/veranstaltung-35mm-version-once-upon-a-time-in-hollywood

Mich jedenfalls überzeugt man nicht durch Banner, sondern durch Bescheidenheit, kritische Reflektion und Themeninteresse, das über ein Neustartverwertung hinausgehend auch andere Sichtweisen als die von Tarantino allein hinzufügt. Das nennt sich dann Programmkino.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb cinerama:

 es gibt m.E. nichts, was exklusiv ist. Das Ganze in 35mm läuft selbst im CineStar: https://www.cinestar.de/kino-berlin-original-im-sony-center/veranstaltung-35mm-version-once-upon-a-time-in-hollywood

Mich jedenfalls überzeugt man nicht durch Banner, sondern durch Bescheidenheit, kritische Reflektion und Themeninteresse, das über ein Neustartverwertung hinausgehend auch andere Sichtweisen als die von Tarantino allein hinzufügt. Das nennt sich dann Programmkino.

 

Gibt es den Blockbuster denn dann im Cine Star zumindest in Dolby Atmos, wäre noch eine exklusive Frage...

Link to comment
Share on other sites

vor 55 Minuten schrieb cinerama:

Am Wochenende bei CineStar 8 am Potsdamerplatz in Berlin für eine Minute reingeschaut, und 35mm-Projektion ist zu bestätigen. 

 

Sehr zu empfehlen für alle die  gerne ein nahezu zur Hälfte unscharfes Bild (auf Silberbildwand) sehen wollen - immerhin das linke Viertel war scharf, der Rest versank in der unscharfen Suppe. 

 

Das Raunen im Publikum als die unscharfen Anfangstitel der Kopie erschienen sprach Bände. 

 

Allerdings der Bildstand war gut, FP30E wird (oder wurde, falls es keine weiteren Screenings gibt) genutzt, mit Schneider Cinelux. 

 

Lautstärke immerhin etwas mehr als Klosterniveau und nur etwa 3 dB zu leise. 

 

Edited by showmanship (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb showmanship:

 

Sehr zu empfehlen für alle die  gerne ein nahezu zur Hälfte unscharfes Bild (auf Silberbildwand) sehen wollen - immerhin das linke Viertel war scharf, der Rest versank in der unscharfen Suppe. 

 

Das Raunen im Publikum als die unscharfen Anfangstitel der Kopie erschienen sprach Bände. 

 

Allerdings der Bildstand war gut, FP30E wird (oder wurde, falls es keine weiteren Screenings gibt) genutzt, mit Schneider Cinelux. 

 

Lautstärke immerhin etwas mehr als Klosterniveau und nur etwa 3 dB zu leise. 

 

Auf dem Screenshot finde ich die Schärfe aber recht gut, grade auch für diese grosse Leinwand!

Edited by Majorsmith (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Smartphones machen schon wunderbares durch Intelligenz. Bei Mitternächtlichen Photos wundert es mich, was alles zu sehen ist, aber mit dem Auge nicht da war. Und selber habe ich schon Bildwandbilder oder Filme abgefilmt, die völlig unscharf waren (und ich zu faul noch mal hochzurennen), und auf dem Phone Bild dann knackscharf wirkten. Oben wirkt das Bild richtig hell und kontrastfrei, der hellste Punkt in dem Saal sind aber die falschen Ausgangsleuchten, die alles um ein vielfaches überstrahlen. Das Filmbild ist dann ob der Größe dort halt nie normgerecht hell gewesen, schon zu Zeiten der 35mm Filmpremieren.

Insofern sind die kleinen Computer in der Tasche echte Wunder, aber halt nicht zur Wahrheitsfindung (R) geeignet.

Edited by stefan2 (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb stefan2:

 

Insofern sind die kleinen Computer in der Tasche echte Wunder, aber halt nicht zur Wahrheitsfindung (R) geeignet.

 

Vor allen Dingen nerven solche Gäste, die mal eben für 1 Minute in den Saal sneaken, ein Foto machen, wieder verschwinden. Gehört sich einfach nicht.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Majorsmith:

Auf dem Screenshot finde ich die Schärfe aber recht gut, grade auch für diese grosse Leinwand!

Nach meiner Meinung wurde der Screenshot im Gartenbaukino Wien gemacht. Die Wand- und Deckenvertäfelung deutet zumindest darauf hin.

 

Also doch kein intelligentes Wunder ?.

Link to comment
Share on other sites

Wenigstens macht es Spass, über Schundfilme zu streiten.

Das Bild im CineStar 8 war am Sonntag absolut gleichmässig scharfgezogen bis in die Ecken!  Danke an den Vorführer. Aber nicht auf Niveau von Ultra Star HD plus oder Blu Star anamorphic/Schneider Premiere, also in der Auflösung unterdurchschnittlich wie eben die Kombis ES von Schneider es sind (die aber mit Isco Ultra Star HD kombiniert recht brauchbar sind, neulich ausprobiert). Bildstand aktweise superb oder gut.

Es war mir deutlich zu dunkel und die Ton Anlage ist warscheinlich nach Zoo Palast 1 die schlechteste in der ganzen Stadt, topfig bis zum Übergeben - das das keiner hier moniert, wundert sehr. Endloswerbung mit Lowcontrast Digitalprojektor, der ist in Zoo 1 etwas besser. Die Bildgrösse empfehlenswert, der Saal sauber und gepflegt.

 

Das allerallerschlimmste ist die unterirdischste 35mm Premierenkopie, die ich im Leben gesehen habe, eine Schande, so etwas in Erstaufführung einzusetzen, ein mintgrünes zum Zweifarbenfilm tendierendes Monster. Mein Mitleid mit Denjenigen, die damit noch mit fetten Annoncen so tun, als würde etwas geboten werden. Pfui Teufel, meine Abscheu gegenüber dem Filmscharlatan Tarantino.

Edited by cinerama (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb preston sturges:

 

Vor allen Dingen nerven solche Gäste, die mal eben für 1 Minute in den Saal sneaken, ein Foto machen, wieder verschwinden. Gehört sich einfach nicht.

Du kannst ja nicht mal Gartenbaukino von Cinestar unterscheiden, woran man Deinen Zustand ablesen kann. Einen Rat geb ich dir: setz die Kopie ab und spiel die DCP.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb cinerama:

Du kannst ja nicht mal Gartenbaukino von Cinestar unterscheiden, woran man Deinen Zustand ablesen kann. Einen Rat geb ich dir: setz die Kopie ab und spiel die DCP.

 

Ich verstehe vollkommen, dass Du zur Zeit sehr aufgeregt bist, da trinkt man schon mal ein Kräuterlikörchen zuviel und kommt durcheinander. Aber wo bitte habe ich das Gartenbaukino erwähnt?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.