Jump to content
RobertS

Format - Men In Black: International ?

19 posts in this topic

"Men In Black: International" (2D läuft grad) ist sowohl auf dem Beipackzettel als auch in der IMDB, auf der Festplatte und im Filenamen als 1,85:1 angegeben ... hat aber leichte Balken oben und unten ... was soll das wieder für ein Murks sein? Weiß da wer was?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachtrag: Soundformat ...

Hab auf dem Begleitzettel und den Filenamen gar nichts von Atmos gelesen? Gibts neuerdings unterschiedliche Plattenfassungen für Atmos- und Nicht-Atmos-Kinos oder gibts tatsächlich generell keine (deutsche) Atmos-Fassung? Und wenn doch, wieso gibt es dann keine 7.1?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Format ist wirklich für`n Ar..h.

Keine Ahnung was das soll. Allerdings werde es wohl nur ganz wenige Menschen so sehen - da keine Besucher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sieht ja zum 😝 aus (schade, gibt hier kein kotzendes Emogy)

 

 

Genau sowas ist dann wieder der Grund wenn die Leute im Internet Bewertungen wie "die sollten mal ihre Technik neu einstellen lassen" oder so ähnlich abgeben 😠

Was soll denn das?

Edited by Alex35 (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo ist denn das Problem ?

Ein IMAX Format ist doch schnell eingerichtet wenn man es nicht sowieso schon hat.

Ist ja nun nicht das erste mal.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich ist so ein Format schnell eingerichtet, wenn man weiss wie es geht. 

Dann lege ich bald für jeden Film ein neues Format an, weil anscheinend ja die beiden "Standard" Formate (1,85 & 2,39) nicht mehr ausreichen...

 

Ein kleiner Hinweis vorab wäre aber sicher auch nicht schlecht gewesen... ODER man macht einfach eine echte 1,85er Kopie daraus! Wie viele IMAX gibt es in Deutschland??

 

 

Man jetzt hab ich mich wieder hinreissen lassen...aber wie sir.tommes schon schrieb, wird das nur wenigen auffallen

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 6/13/2019 at 6:12 PM, RobertS said:

Und wenn doch, wieso gibt es dann keine 7.1?

 

Hallo,

Sony bringt mWn grundsätzlich nichts in 7.1.

Wenn dann gibt zu 5.1 nur Atmos. Dürfte mMn ein Deal zwischen Sony und Dolby dahinter stecken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb moses:

 

Hallo,

Sony bringt mWn grundsätzlich nichts in 7.1.

Wenn dann gibt zu 5.1 nur Atmos. Dürfte mMn ein Deal zwischen Sony und Dolby dahinter stecken.

 

Dass Sony eigentlich nie 7.1 rausbringt, ist bekannt. Der tiefere Sinn in der Frage bestand eigentlich, dass mich interessieren würde, wie groß der Aufwand für den Verleih wäre, eine 7.1 zu erstellen, wenn man denn schon eine Atmos-Mischung hat. Und sollte dieser - was ich vermute; kann aber auch falsch liegen - relativ gering sein, dürfte man doch durchaus mal kinoseitig hinterfragen, was oder für wen solche Deals gut sein sollen. Immerhin kostet uns das 7.1-Equipment ja auch Geld und dann kann man einen Film nicht in der Qualität anbieten, die eigentlich sehr unkompliziert möglich wäre und das Publikum auch verdient hätte. Im konkreten Fall paßt dies aber auch durchaus zu dem Formatmurks. Man hätte es nur vorher sagen sollen, dass man von einer Kinoauswertung nicht viel hält, weil ja IMAX offensichtlich viel wichtiger und besser und überhaupt ... Dann hätte ich mir einen Einsatz meinerseits nämlich auch gleich sehr genau überlegt. Die ganzen letzten ach so wichtigen IMAX-orientierten Möchtegern-Blockbuster waren nämlich wirtschaftlich bei uns im Kino nicht wirklich der Bringer. Und MIB 4 nun ... naja das Besucherzahlen-Thema lassen wir lieber *seufz*

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb RobertS:

 

Dass Sony eigentlich nie 7.1 rausbringt, ist bekannt. Der tiefere Sinn in der Frage bestand eigentlich, dass mich interessieren würde, wie groß der Aufwand für den Verleih wäre, eine 7.1 zu erstellen, wenn man denn schon eine Atmos-Mischung hat. Und sollte dieser - was ich vermute; kann aber auch falsch liegen - relativ gering sein, dürfte man doch durchaus mal kinoseitig hinterfragen, was oder für wen solche Deals gut sein sollen. Immerhin kostet uns das 7.1-Equipment ja auch Geld und dann kann man einen Film nicht in der Qualität anbieten, die eigentlich sehr unkompliziert möglich wäre und das Publikum auch verdient hätte. Im konkreten Fall paßt dies aber auch durchaus zu dem Formatmurks. Man hätte es nur vorher sagen sollen, dass man von einer Kinoauswertung nicht viel hält, weil ja IMAX offensichtlich viel wichtiger und besser und überhaupt ... Dann hätte ich mir einen Einsatz meinerseits nämlich auch gleich sehr genau überlegt. Die ganzen letzten ach so wichtigen IMAX-orientierten Möchtegern-Blockbuster waren nämlich wirtschaftlich bei uns im Kino nicht wirklich der Bringer. Und MIB 4 nun ... naja das Besucherzahlen-Thema lassen wir lieber *seufz*

 

Eine 7.1-Fassung lässt sich aus der Atmos-Mischung per Knopfdruck generieren. Das ist also kein Aufwand. Der Aufwand liegt hier eher bei der Abnahme der 7.1-Fassung,

d.h. ein Toningenieur muss sich den 7.1 Output auch tatsächlich anhören und prüfen. Und das kostet eben Geld.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir können ja mal ein separates Thema aufmachen zur Realisierung von 7.1 im Kinosaal. Bei fast quadratischem Grundriß bekomme ich das ja noch vom Pegel und Klang halbwegs hin, da ich hinten ja auch einiges an Lautsprechern aufhängen muß. Bei den langen Sälen klappt das gar nicht, das ich 1. hinten genung Holz hinbekomme und 2. das auch hoch genug hängt damit ich 3. mit dem Schall bis nach Vorne in die 1. Reihe komme, ohne das dem Rest des Saales die hinteren Surrounds zu laut sind.

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem wir den Film MIB heute im Programm haben, und wir letztens dafür extra wie von Hapahe hier angekündigt, ein F-190 Format eingerichtet.

 

Gestern beim Testanspielen wurde mein Gesicht "lang und länger und der Gesang bang und bänger", denn das DCP ist NICHT F-190. Hier verbleiben immer noch deutliche Balken oben und unten im Bild.

 

Das DCP ist EINDEUTIG Superscope F-200; es paßt wirklich ganz exakt. Da man das Format ohnehin als Arthousehaus eingerichtet hat, macht der Film also keine weiteren Probleme.

 

Ist bloß mal wieder ne Frechheit, daß das DCP nicht entsprechend beschriftet ist.

 

LG Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sicher? Bei uns waren bei Abspiel in Flat nur extrem schmale Balken oben und unten (eher Streifchen als Balken). Keinesfalls 2:1, dafür habe ich ein Preset. Die waren so schmal, dass ich nicht in Erwägung gezogen habe, dafür ein extra Format einzurichten. 1.9:1 schien mir korrekt.

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da mir sowas bekanntlich keine Ruhe läßt, hab ich grad nochmal klassisch mit Zollstock nachgemessen:

 

Sowohl bei Green Book (bekanntlich F-200), als auch bei Men in black sind die Balken oben und unten im 1,85er Format abgespielt sehr deutlich und - jetzt kommts - bei beiden Filmen absolut exakt gleich hoch. Nämlich 24 cm auf unserer Openairleinwand.

 

Daher möchte ich jetzt immer noch bei meiner Aussage von MIB in F-200 bleiben. Was soll ich noch nachprüfen?

 

LG Martin

Edited by Martin (see edit history)
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Skalierung hast du nicht in den Formaten des Projektors?

Nicht wenige machen so mal schnell eine Anpassung, ist ja so einfach beim DLP-Projektor.

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht, dass das noch ne große Rolle spielt - bei GreenBook waren auch die Trailer schon in 1:2.00, da kann man das auch jetzt noch rauslesen - 1998*998. Die Letterboxbalken sind da noch 'relativ deutlich, 1080-998, immerhin je 41 Pixel von oben und unten. Das würde ich noch als 'Balken' bezeichnen. Ohne eure projizierte Bildhöhe im OA genau zu kennen kann ich mit deinen 24cm allerdings wenig anfangen. Bei unserer Bildwand mit 4m Höhe sind die 41 2k-Pixel jeweils 15cm oben und unten - soviel war das bei MIB nicht, eher die Hälfte.

 

Die Trailer von MIB-International waren allerdings nicht im endgültigen Format angelegt und daher vollformatig flat, framing guides habe ich keine gesehen, und unser Schlüssel ist leider abgelaufen, von daher kann ich jetzt nicht mehr als behaupten...

 

- Carsten

vlcsnap-2019-07-29-16h11m20s228.png

Edited by carstenk (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×