Jump to content

Recommended Posts

Auf https://www.kahlfilm.de steht: 

 

Quote

A U S V E R K A U F ! Bis zum 31.12.2020 erfolgt der Ausverkauf unserer Produkte und Filme. Die Entwicklung unserer KAHL Filme ist garantiert bis zum 31.12.2020. Diese Produktseite wird bald abgeschaltet. (...) Der direkte Verkauf an Privat ist nicht möglich! 

 

An sich bedaure ich ja immer, wenn in der Filmbranche jemand wegbricht, in diesem Fall bin ich aber geneigt, das zu begrüßen. Zweifelsohne haben nicht wenige Menschen mit Kahlfilm ihre ersten Schritte gemacht — zweifelsohne waren es sehr oft aber zugleich die letzten Schritte, wenn durch Frust, Verlust, Produktfehler, Entwicklungsfehler, Fehlverhalten oder gar Scharlatanerie einfach jegliche Motivation zum Weitermachen verflogen war. 

 

Möge sein ganzes Geraffel in gute Hände kommen — vielleicht hat Labor Berlin ja noch Platz für ein paar Perforiereanlagen? 🙂

  • Like 3
  • Haha 1
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
  • 4 months later...
Posted (edited)

Nanu? Der 31.12.2020 kam etwas früher dieses Jahr? Ab jetzt ist Kahl offenbar nur noch archivarisch unterwegs ohne Bestellmöglichkeit etc.? Einen Link zum Shop oä kann ich jedenfalls nicht mehr finden.

 

Naja, wünschen wir ihm das beste.

Edited by filma (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Ich weiß nicht, warum ihr alle so hasserfüllt seid. Ich hatte nie irgendwelche Probleme mit Kahl-Film. Lieferungen waren immer prompt und zu meiner vollsten Zufriedenheit. Auch das drumrum immer sehr amikabel und trotzdem professionell. Ich finde es schade, daß ausgerechnet in so einem fragilen und schmalen Nieschensegment die wenigen, die sich noch für den Schmalfilm den Arsch aufreißen, auch noch beschimpft werden.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

was ich damit sagen will ist, dass sich Kahl mit den Schmalfilmern hier sicher keine goldene Nase verdient hat und die Kosten sicher nicht leicht wieder hereinzubekommen waren. Da gehört schon eine Menge Idealismus mit dazu, sowas zu machen. Wäre es nicht so, würde es mehr geben, die Film konfektionieren oder gar herstellen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ja, Kahl war Idealist, aber eben auch ein Scharlatan. Er hat ne Menge Mist verkauft und gemacht (zB bei Entwicklungen) — vielleicht warst du nicht betroffen, aber (zu) viele andere. 
Das ätzendste daran war die fehlende Einsicht. Fehler passieren ja überall, die macht jeder, Idealisten erst recht. 
Aber so wie Kahl mit Fehlern umging, hat er den Betroffenen sehr grundsätzlich die Freude am Film verdorben — nicht selten für immer. 
 

Die Details gehören hier nicht her. Ich wünschte aber auch, es hätte ein ganz anderes Ende genommen. Nur gibt es ohne Einsicht eben keine Besserung, und wer einmal 11 statt 15m in der Kassette fand, die dann auch noch Lichteinfall hatten und/oder völlig falsch perforiert waren, der möchte zumindest Nachbesserung, statt beschimpft und ausgeschlossen zu werden. 

  • Like 1
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Und hilfts Dir? hast Du dadurch eine größere Filmauswahl? Mehr Marktwirtschaft und Wettbewerb und dadurch günstigere Preise? Wenn man mit einem Produkt oder Dienstleister nicht zufrieden ist, geht man halt woanders hin. Aber durch Bösartigkeiten jemanden zum Aufgeben zu zwingen und so andere, zufriedene Kunden von einer Quelle abzuschneiden, ist halt echt mies. Zum Glück konnte ich mein Kundenkonto bei Kahl reaktivieren und gottseidank noch meinen Kopierfilm bekommen. Andernfalls gibts halt nur mehr Foma und das Zeug ist halt echt "a pain-in-the-ass."

  • Like 1
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites

Friedemann, das kann ich nicht beurteilen, weil mir sowas nie passiert ist. Ich hatte mal bei Jonas in Wien (altes Kopierwerk, wahrscheinlich längst vom Markt verschwunden) einige Kassetten Tri-x entwickeln lassen und alle kamen mit einem netten, breiten Laufstreifen zurück. Dass das nicht in der Kamera passiert ist, weiß ich, weil im Zuge desselben Konzerts auch Ektachrom und Ektachrom Type G durch die gleiche Kamera gelaufen sind. Ich habe sie höflich auf den Schaden hingewiesen und das wars, weil solche Sachen eben passieren können, wenn der Durchsatz nicht gegeben ist und Entwicklungsmaschinen oft stehen. Möglicherweise wurden sie sogar händisch entwickelt, wer weiß.

Jeder hat eben so seine Erfahrungen und Enttäuschungen erlebt, das ist nichts ungewöhnliches. Wir hatten ja auch schon Wittner-Kassetten, die ständig stecken blieben  - auch bei Kodak gabs das. So eine Charge hatte ich auch einmal.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Dieses Thema wurde hier hinlänglich besprochen und ich empfehle mono mal zu schauen, wie viele Filmer sich über Entwicklungen bis zu 9 Monaten Dauer, minderwertige Filme, rüde Abwicklung und vieles mehr beschwert haben. Das kann man in diesem Forum nachlesen. Und ich hatte zahllose Leser beim schmalfilm, die sich massiv beschwert haben. Zur Marktwirtschaft gehört eben auch, dass jemand, der sehr viel Mist verzapft, am Ende keinen Erfolg mehr hat und aufgeben muss.

  • Thanks 4
Link to post
Share on other sites

in zig Variationen? Naja - der Großteil ist nicht lieferbar. Hab mir gestern ihren Podcast angesehen und da haben sie davon gesprochen, daß sie halt auch nur alle heiligen Zeiten ein bissl Film zum Konfektionieren kriegen, was dann in ein paar Tagen verkauft ist. Auch die Typen sind Idealisten, keine Frage. Ich würde mich aber nicht drauf verlassen, daß da viel über den großen Teich kommen wird.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Nun, es macht wohl wenig Sinn, einem chaotischen Anbieter alles durchgehen zu lassen, schwerwiegende Fehler im Material und damit fehlgeschlagene Drehs und Projekte mal eben so wegzustecken, und das nur, um ein paar Materialien kaufen zu können, die viele von uns gar nicht mehr bestellen konnten, weil sie auf dessen schwarzer Liste standen.

Und heute erst recht nicht mehr...

Edited by Helge (see edit history)
  • Thanks 4
Link to post
Share on other sites

Jeder siehts halt so wie er will und das muß man akzeptieren. Ich bin froh, daß es diese Quelle gab und mit Einschränkungen noch gibt - in Bezug auf die 8mm Formate. Und so handgefertigtes Zeug in winziger Auflage muß man sowieso eher als Bastelmaterial sehen, da ist 100%ige Konsistenz ohnehin nicht erwartbar. Wenn man die will, muß man Eastman Vison Material vom selben Guß kaufen. Aber offenbar ist die Nachfrage bei den Amateuren für solch professionelles Material enden wollend. Viele suchen lieber 50 Jahre abgelaufenes Zeug auf ebay und lassen sich überraschen;)

Link to post
Share on other sites

Naja, für "Bastelmaterial" stimmten Kahls Selbstdarstellung und Preise nicht wirklich. 
 

Es sei Dir von Herzen gegönnt, dass Du nie Pech hattest und beliefert wirst. Ist halt eher die Ausnahme. Wer nach Reklamationen oder Beschwerden beschimpft, bedroht und ausgeschlossen wird, kommt halt nicht wieder und empfiehlt auch nicht weiter. 🙂

 

Kahl hat bei Neukunden sogar völlig paranoide Nachforschungen angestellt. Als ich ihm für den großen E6-Entwicklertest im Schmalfilm mal anonym über eine Firmenadresse eine Kassette zur Entwicklung geschickt habe, hat er lieber kostenpflichtig im Handelsregister nach den Teilhabern recherchiert als den Film zu entwickeln. Kannste dir nicht ausdenken...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich hatte eben immer gedacht, die Preise sind total günstig, verglichen mit anderen Anbietern. Vor allem die größeren Spulen. Ich hab natürlich nie super8-kassetten gekauft, denn super8 ist eben sch...;) aber doppel8 oder doppel S-8 Meterware war immer super günstig, finde ich. 

Übrigens: die Typen von FPP waren total begeistert von deiner Super8 Kerbenlehre;)

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.