Jump to content

Hilfsprogramme in Zeiten des Corona-Virus


tomas katz
 Share

Recommended Posts

vor 26 Minuten schrieb carstenk:

Hat jemand eigentlich schonmal einen Antrag beim Sonderfonds Kultur gestellt, und wurde der schon bewilligt?

 

Ja (monatlich seit Juli) und nein (noch nichts bewilligt).

Aber inzwischen kommen seit einigen Wochen keine Nachfragen der anonymen Sachbearbeiter mehr - insofern hoffe ich mal, dass da irgendjemand dran arbeitet.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

"Wenn sie durchschnittlich im Dezember 2021 und Januar 2022 einen durch Corona bedingten Umsatzeinbruch von mindestens 50 Prozent aufweisen, können sie in der Überbrückungshilfe IV einen Zuschlag von bis zu 30 Prozent auf die Fixkostenerstattung nach Nr. 1 bis 11 des bekannten Fixkostenkatalog erhalten."

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
  • 4 weeks later...

Gerade kam Post von der FFA: 

 

Einrichtung ZPK I war ab 7.1. 10:00 möglich. 

 

Eingereicht am Freitag 7.1. um 10:30

Am selben Tag per Post verschickt. angekommen am Montag,früher ging es also nicht, wenn man nicht den Ausdruck persönlich eingeworfen hat. 

 

Aufgrund der hohen Nachfrage werden die Fördergelder um ca. 40% gekürzt. Wir sollen nun mitteilen ob wir trotzdem noch Interesse haben. 

 

Ich könnt kotzen. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Bubbagump:

Gerade kam Post von der FFA: 

 

Einrichtung ZPK I war ab 7.1. 10:00 möglich. 

 

Eingereicht am Freitag 7.1. um 10:30

Am selben Tag per Post verschickt. angekommen am Montag,früher ging es also nicht, wenn man nicht den Ausdruck persönlich eingeworfen hat. 

 

Aufgrund der hohen Nachfrage werden die Fördergelder um ca. 40% gekürzt. Wir sollen nun mitteilen ob wir trotzdem noch Interesse haben. 

 

Ich könnt kotzen. 

 

 

Klar ist das ärgerlich. Trotzdem sind geschenkte 40% immer noch besser als nix. Hätte mir auch die 80% gewünscht, zumal wir wie Du auch direkt online und offline weggeschickt haben. Und vielleicht geht es ja noch ein paar Prozentpunkte nach oben.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Bubbagump:

Ich könnt kotzen. 

 

 

 

Tja, ihr solltet lieber ein Kino in Berlin betreiben. Kein Wunder, dass es dort so viele Kinos gibt, wo die FFA ihren Briefkasten hat.  Guck dir an, welche Kinos in den letzten Jahren Förderempfänger waren:

 

https://www.ffa.de/foerderentscheidungen-uebersicht.html

 

(angeblich arbeitet man im Hintergrund daran, dass nachgelegt wird)

 

 

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb pesinecki:

Klar ist das ärgerlich. Trotzdem sind geschenkte 40% immer noch besser als nix. Hätte mir auch die 80% gewünscht, zumal wir wie Du auch direkt online und offline weggeschickt haben. Und vielleicht geht es ja noch ein paar Prozentpunkte nach oben.

Klar ist ein bisschen besser als nichts, nicht dass das hier falsch rüber kommt.  Wir reden hier ja in der Tat über ein Geschenk. 

Mich ärgert daran am meisten die Tatsache,  dass ich in den Tagen vor Antragstellung mit der FFA telefoniert habe und dort die Auskunft erhielt  "entweder gib es die vollen 80% oder nichts - denn sonst würden viele Vorhaben vollständig kippen". Genau das tritt hier gerade ein. Es ist für einen kleinen  Verein schon kriegsentscheidend ob man einen Projektor zu 20% oder 60% finanzieren muss. 

Dieser Quatsch mit dem Postversand ist absolut nicht mehr zeitgemäß und macht das Problem um so größer.  Hätte man einfach den Zeitpunkt der online Abgabe genutzt, hätte die FFA jetzt vermutlich gar nicht so ein großes Problem. 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Bubbagump:

Wir reden hier ja in der Tat über ein Geschenk. 

 

'Geschenke' gibt es zwischen Privatleuten. Das ist eine Förderung, 'Billigkeitsleistung' hin oder her. Da müssen auch Grundsätze der Gleichbehandlung gelten.

Edited by carstenk (see edit history)
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Bubbagump:

Klar ist ein bisschen besser als nichts, nicht dass das hier falsch rüber kommt.  Wir reden hier ja in der Tat über ein Geschenk.

 

Nein, das ist kein Geschenk.

Das ZPK ist eine Förderung, die längst fällig war, und für die wir als Kinos bzw. für die die Verbände jahrelang gekämpft haben. Sie wurde von der alten Bundesregierung im Koalitionsvertrag angekündigt und dann musste man sie lange zum Jagen tragen, um die Förderung auch tatsächlich einzuführen.

 

Die Aufstockung im Zuge der Pandemie war vielleicht nicht selbstverständlich, aber dennoch folgerichtig - sie hat es vielen Kinos ermöglicht, während der Schließung die Zeit sinnvoll zu nutzen und zu investieren bzw. ermöglicht es ihnen jetzt, sich auf den richtigen Neuanlauf nach der Pandemie vorzubereiten.

 

Und wir reden ja letztlich über kleine Beträge - man muss sie ja gar nicht in Autobahnkilometer umrechnen, auch im Vergleich zu den Beträgen, die im Sonderfonds zur Verfügung stellen, ist die Ausstattung bzw. die pandemiebedingte Aufstockung des ZPK ja sehr übersichtlich.

Link to comment
Share on other sites

Beim nächsten Gespräch mit dem FFA-Berater einfach mal fragen, ob das ICE-Ticket und der Hotelaufenthalt zur persönlichen Übergabe des Förderantrags in Berlin auch förderfähig ist.

 

Alternativ wäre das ein Geschäftsmodell für Berliner WesternUnion-Agenturen, Tintennachfüller, Handyreparaturshops, Paketshops, Internetcafes, einschlägige Clan-Familienbetriebe, etc. - Empfang und Ausdruck von FFA Förderanträgen und Einwurf in den FFA-Briefkasten gegen branchenübliche Provision.

 

Ist die 'Große Präsidentenstraße 9' eigentlich Sperrbezirk? Sonst könnte man vielleicht auch einen Wohnwagen mit nem roten Lämpchen dran und einem Drucker drin davor stellen.

 

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb carstenk:

Beim nächsten Gespräch mit dem FFA-Berater einfach mal fragen, ob das ICE-Ticket und der Hotelaufenthalt zur persönlichen Übergabe des Förderantrags in Berlin auch förderfähig ist.

 

Alternativ wäre das ein Geschäftsmodell für Berliner WesternUnion-Agenturen, Tintennachfüller, Handyreparaturshops, Paketshops, Internetcafes, einschlägige Clan-Familienbetriebe, etc. - Empfang und Ausdruck von FFA Förderanträgen und Einwurf in den FFA-Briefkasten gegen branchenübliche Provision.

 

Ist die 'Große Präsidentenstraße 9' eigentlich Sperrbezirk? Sonst könnte man vielleicht auch einen Wohnwagen mit nem roten Lämpchen dran und einem Drucker drin davor stellen.

 

 

Ich hab meinen Antrag per IC-Kurier taggleich in Berlin zustellen lassen - und weiß von mehreren Kollegen, die einen Kurztrip nach Berlin gemacht haben.

 

Das andere klappt nicht - da muss ja ne Unterschrift drauf 😉

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb carstenk:

 

Ist die 'Große Präsidentenstraße 9' eigentlich Sperrbezirk? Sonst könnte man vielleicht auch einen Wohnwagen mit nem roten Lämpchen dran und einem Drucker drin davor stellen.

 

 

Also mein Drucker wäre nur ca 120m entfernt... 😂

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Habe schon oft überlegt mich hier mal anzumelden und jetzt mal gemacht.

Also: Hallo zusammen!

 

Wir haben den Förderantrag auch am Freitag, den 07.01. online versendet und direkt danach zur Post gegeben.

Express Samstagszustellung für knapp 30€.

 

Ergebnis war, das am Montag 07:49 Uhr zugestellt wurde. Kostet jetzt einige 10K Euros................😔

Link to comment
Share on other sites

Unsere Tracking-Quittung ist gerade bei der Steuerberaterin, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass unsere Lieferung am Samstagvormittag (ebenfalls mit Sa-Express verschickt) zugestellt wurde. Hoffentlich hab ich mich da nicht verguckt… 😞

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb daveangel:

Hoffentlich hab ich mich da nicht verguckt… 😞

Wenn bis jetzt keine Mail mit dem Hinweis auf Kürzung eingegangen ist, dann ist auch der Antrag Samstag abgegeben worden.

Nur die Anträge von Freitag und Samstag sind "kürzungsfrei". 

Montag mit ca. 40% Kürzung und ab Dienstag gibt es eine Absage weil keine Mittel mehr vorhanden seien.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Hallo,

Thema Zukunftsprogramm Kino

 

An die in der 1. Runde eine Absage bekommen haben, hat jemand jetzt im nachhinein  eine Zusage bekommen?
Sind ja jetzt 10 Mio. € mehr im Topf.

VG
Ano

Link to comment
Share on other sites

Wer hat denn für die Ü-Hilfe IV Januar bis März einen Bescheid und nicht nur eine Abschlagszahlung erhalten?
Wir warten seit mehr als zwei Monate darauf, der Stb meint keine Chance man kann nur warten.......

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Am 9.7.2022 um 18:33 schrieb anonymous:

An die in der 1. Runde eine Absage bekommen haben, hat jemand jetzt im nachhinein  eine Zusage bekommen?
Sind ja jetzt 10 Mio. € mehr im Topf.
 

 

ZPK:

Es gab im Juni nochmal eine Email der FFA, wonach die zusätzlichen Mittel nun doch dafür ausreichen, um die ursprünglich geplanten 80% zuzusagen. Verbunden mit der Abfrage, ob man weiterhin an dem Vorhaben fest hält. 

Seither leider absolute Funkstille aus Berlin, wir warten nun seit bald 8 Monaten auf einen Förderbescheid. 

In diesem Zeitraum sind die Angebote für den Projektor um ca. 7000€ gestiegen und die Lieferzeiten werden mit 6 Monaten angegeben - was die Frage aufwirft, ob die FFA da weiterhin mitspielt, wenn der Mittelabruf  definitiv erst im nächsten Haushaltsjahr erfolgt. Die Preiserhöhung müssen wir natürlich selbst tragen. 

 

Hat jemand mittlerweile einen Förderbescheid erhalten?

Edited by Bubbagump (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.