Jump to content

Quarz DS 8 - 3


Carena48
 Share

Recommended Posts

Ich möchte mal kurz in die Runde fragen, wer ausser mir noch sehr gute Erfahrungen mir der Quarz DS 8 - 3 gemacht hat.

Geschimpft wird ja viel, dass beispielsweise die Produktions-Streuungen so gross waren und das Objektiv nicht gut ist. Nachdem ich mit den Resultaten sehr zufrieden bin, würde mich interessieren, ob auch noch andere ein Loblied auf die Kamera trällern können 😉

Ein Ersatz für die Canon DS8 wird die Quarz zwar nicht sein, aber sie ist bestimmt nicht schlecht.

Link to comment
Share on other sites

Schlecht ist sie nicht, mein Vater filmte in den 80ern alle seine Heimfilme damit. Ich vermute einfach, dass sie mir den Jahren in die Jahre gekommen ist. Sie zieht den dicken Foma nicht restlos durch und klemmt bei Seite 2. Im Handbetrieb mag das Wackeln nicht so auffallen, mit Stativ wird es noch unruhiger, weil das Federwerk rumpelt und pumpelt. Ich habe schon alles versuch, aber selbst Marco Kröger konnte trotz eifrigen Bemühens den Fehler nicht finden. Ich habe einige Kurzfilme damit gedreht, aber das Material war so extrem wacklig, dass ich es immer mit Final Cut Pro stabilisieren musste, damit es ansehbar war. 

 

Ich habe jetzt seit kurzem eine gewartete DS8-Bolex im Einsatz und bin endlich restlos glücklich. Perfekter Bildstand, wie es sein soll. Etwas trauere ich aber schon der Quarz nach, prinzipiell ist es eine tolle Kamera, die viel Spaß macht. Schön, dass du mit diesem Modell (offenbar erfolgreich) filmst!

Link to comment
Share on other sites

Ich habe seit einigen Jahren eine Quarz zoom DS8 in Verwendung und hatte damit noch nie Probleme. Die Bilder sind scharf und der Bildstand ist ok (im Gegensatz zu einigen Super8-Kameres, die ich in den letzten Jahren ausprobiert habe). Ich filme zwar hauptsächlich mit der Bolex, da mir die 30m Kameraspulen mehr zusagen als die 10m Röllchen, aber als handliche Kamera zum Mitnehmen finde ich die Quarz gut.

Link to comment
Share on other sites

Der Belichtungsmesser funktioniert bei meiner Quarz immer noch genau so, wie er soll (eigentlich erstaunlich, bei dem Alter). Wie gesagt, ich kann den schlechten Ruf dieser netten kleinen Kamera in keinster Weise bestätigen (vielleicht hatte ich aber auch einfach Glück).

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Carena48:

Nur der Selen-Belichtungsmesser liegt um etwas mehr als eine Blendenstufe daneben.

 

Habe unlängst zwei Exemplare erbeutet. Nach ein wenig Putzen und Ölen schnurren sie wie Kätzchen.

Bei der einen liegt der Beli zwei Blenden daneben, eher mehr. Nach einem halben Jahrhundert nicht verwunderlich.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Bei meiner lagen noch Postkarten betr. Reparatur dabei und eine Reparatur-Rechnung von 1978.  Vielleicht ist das der Grund, dass sie so gut läuft 😉

Und eine Rechnung aus dem Jahr 1974 über 690 Mark liegt auch bei.

vor 39 Minuten schrieb Ray Van Clay:

Bei der einen liegt der Beli zwei Blenden daneben, eher mehr.

Wenn man den Nachführzeiger  immer entsprechend anders positioniert, klappt es schon.

Industrieladen.JPG

rep 2.JPG

REP3.JPG

  • Like 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Vor etwa 8 Jahren filmte ich etwas mehr mit meiner DS8-3. Aber da es bei S8 und D8 mehr unterschiedliche Materielien gibt, bin ich jetzt wieder hauptsächlich mit den Beaulieus unterwegs. Aber Bildstand und Belichtungsmesser waren bei der DS8-3 ohne Tadel!

Link to comment
Share on other sites

Am 16.12.2020 um 17:30 schrieb Carena48:

[...]

Wenn man den Nachführzeiger  immer entsprechend anders positioniert, klappt es schon.

Nunja... sofern man die Stellschrauben dafür noch gedreht bekommt. Daran bin ich bei meiner Kamera leider gescheitert - die Schrauben sind verlackt und obendrein auch  butterweich. 😞

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Kabelsalat:

Nunja... sofern man die Stellschrauben dafür noch gedreht bekommt.

Das meine ich nicht. Ich meinte, ich positioniere den Nachführzeiger einfach beim Messen nicht genau in der Kerbe  sondern etwa 2 Zeigerbreiten weiter unten, ohne irgendeinen Eingriff in die Kamera. Bekommt man ins Gefühl.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb Carena48:

Das meine ich nicht. Ich meinte, ich positioniere den Nachführzeiger einfach beim Messen nicht genau in der Kerbe  sondern etwa 2 Zeigerbreiten weiter unten, ohne irgendeinen Eingriff in die Kamera. Bekommt man ins Gefühl.

 

Genau so mache ich das auch.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.