Jump to content

Entwicklung Cine 8 BW40 Doppel-8 Schwarzweiß-Umkehrfilm


Patrick Müller
 Share

Recommended Posts

vor 18 Stunden schrieb k.schreier:

@Patrick MüllerDu hast bei FB auch von "wichtigem" Foma-Material geschrieben.... Du hast einen Film im Doppel-8-Format in Arbeit, nicht war ? (wir sind schon alle sehr gespannt....)

So ist es! Einmal ein Doppelbelichtungsprojekt im nächtlichen Kopenhagen inkl. Tivoli und dann ein kleiner Film über Aix-en-Provence. Glücklicherweise alles geworden! Nur die Iscomorphotaufnahmen, die ich mit der Bauer 88F gedreht hatte, sind nichts geworden, weil die Spule verzogen war und dadurch viele Probleme entstanden. Aber so ist das eben. Merke: immer einen Wechselsack mitnehmen!

Link to comment
Share on other sites

Am 18.12.2021 um 17:03 schrieb Patrick Müller:

Ein sehr schönes Material, wenn man die giftige Umkehrentwicklung scheut.

 

Hm, wenn es z.B. den Fomapan 100 (Negativ) auch als Schmalfilm gäbe...

Im Datenblatt heißt es immerhin: "Other sizes are subject of an agreement with the manufacturer."

Kommt wahrscheinlich auf die Mindest-Abnahmemenge an.

Link to comment
Share on other sites

Am 15.12.2021 um 13:12 schrieb Patrick Müller:

 

 

IMG_7730.jpg

Ich habe mir nochmal alles von Anfang an durchgelesen. Und kehre zum Ausgang zurück...

Es bleibt trotzdem unverständlich, warum Andec den Film nicht entwickeln will.

 

Wenn ich korrekt belichteten FPP Cine8 BW40 Film exakt genauso wie Fomapan R-100 umkehrentwickle, bekomme ich gute  Ergebnisse (ich würde ggf in meinem Rezept eine Dreiviertelminute mehr Zeit im Erstentwickler nehmen, das bringt aber nur Nuancen). 

 

Wäre es ggf. möglich, Andec zu sagen, sie sollen den Film genau wie Fomapan R-100 entwickeln? Oder übersehe ich etwas?

Link to comment
Share on other sites

Andec fährt D94A, der "Standard". 
Fomapan R100 ist nicht direkt D94A-kompatibel. 
Nur weil ein Film sich in einem Prozess "genau wie Fomapan R100" verhält, heißt das keineswegs, dass er das in allen Prozessen tut. 
 

Der Cine40 hat in D94A wohl eine ganz deutlich erhöhte Empfindlichkeit, das macht die Schwierigkeiten. 

Edited by F. Wachsmuth (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Ich habe mittlerweile eine Rückmeldung von Frank Bruinsma, er entwickelt den Film auch nicht 😕

Er ist recht sauer auf FPP, da der Film seiner Meinung nach gar nicht als Umkehrfilm geeignet sei.

Damit stehe ich immer noch mit einer 30m-Spule BW40 da, für die ich nicht weiß, wie ich sie auf die Leinwand bekomme…😦

 

@MFB42

Du warst ja erfolgreich mit dem Film.
Hast Du den auf 40 ASA belichtet?

Bist Du zufrieden mit dem Ergebnis?

Hast Du den exakt 1:1 wie den Fomapan entwickelt?

 

@Patrick Müller

 Bist Du inzwischen weitergekommen? Entwickelst Du selbst oder läßt Du entwickeln, wenn ja wo?

Edited by Helge (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Helge, nur zur Info, ich hab Eintesten noch geplant und vor mir, Material dafür wurde auch bestellt. Ich hatte nur noch keine Zeit. Und an anderem zu entwickelndem SW-Material hapert es gerade auch, der Ansatz soll ja lohnen. Kommt aber. 🙂

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb F. Wachsmuth:

Ach ja, auf das Rezeot von @MFB42 bin ich natürlich auch super gespannt. 🙂

Ja, gerne.

 

Selbstverständlich ist es nicht "mein" Rezept sondern beruht auf @F. Wachsmuths Umkehrrezept.

 

FD (Dokumol 1+7, Zusätze) 6:30-7:00 min, dann die bekannte Umkehrprozedur.

 

Als Negativ sehr gute Ergebnisse, belichtet wie ASA 80, in D-96, 7:00 min. Den Tipp habe ich von Michael Raso vom FFP.

 

Wie gesagt, einer meiner Lieblingsfilme.

 

Link to comment
Share on other sites

Am 24.1.2022 um 19:15 schrieb Helge:

 

 

@Patrick Müller

 Bist Du inzwischen weitergekommen? Entwickelst Du selbst oder läßt Du entwickeln, wenn ja wo?

Leider bin ich noch nicht weitergekommen. Ich hatte ihn erstmal nur zum Negativ entwickelt. 
 

 

Die Versuche für die Umkehr kommen noch, aber derzeit fehlt mir die Muse. Habe erst noch einen anderen Film fertiggestellt.

Edited by Patrick Müller (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Patrick Müller:

Leider bin ich noch nicht weitergekommen. Ich hatte ihn erstmal nur zum Negativ entwickelt. 
 

 

Die Versuche für die Umkehr kommen noch, aber derzeit fehlt mir die Muse. Habe erst noch einen anderen Film fertiggestellt.

 

Oh ja, eine Muse für die Dunkelkammer, das wär's! Die inspiriert, alles geht leichter von der Hand, und die Stunden vergehen wie im Fluge: Zitat aus einem Laborforum:

"Darkroom fun is like sex: who cares about health, when you have a smile on your face!"  😳

Edited by jacquestati (see edit history)
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.