Jump to content

Super 8 Magazin #5: Die neue Kodak Kamera - "später in diesem Jahr"


Jürgen Lossau
 Share

Recommended Posts

Hallo Freunde des Super 8 Magazins,

heute ist die Speditionslieferung endlich eingetroffen und alle Ausgaben wurden an die Leser verschickt. Hoffentlich ist es für den einen oder anderen am Samstag ein überraschendes Osterei im Briefkasten, sonst wird es erst am nächsten Dienstag oder Mittwoch in Deutschland beim Empfänger landen, im Ausland vielleicht einige Tage später.

 

Bei den Tassen sammeln wir gern weiter Vorbestellungen;).

 

IMG_5539.jpg.3ad832a2a070e16c41f7584f52bc6fdf.jpg

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Heute bei mir angekommen. Ich erneuere das Abonnement, es sind doch einige Dinge in dem Heft, die ich nicht kannte. Mein Lieblingsbeitrag ist der von Florian Cramer. Mit einer Einzelheit, die er schreibt, bin ich nicht glücklich, die Behauptung, Normal-8 müsse stärker vergrößert werden als Super-8. Das trifft ja nur zu, wenn man auf ein und dieselbe Bildwand spielt. Bei gleicher Vergrößerung fällt einfach das Normal-8-Bild kleiner aus. Es ist bloß die zu allgemeine Formulierung. Die Unsichtbaren finde ich auch interessant.

Link to comment
Share on other sites

Man soll den Tag nicht vor dem Abend bejammern.
Eben klapperte es im Briefkasten, ein Männlein huschte davon. Und im Briefkasten liegt das ersehnte Heft.

Ende gut, alles gut.
 

  • Like 2
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Wieder mal ein gelungenes Heft, die gespannte Vorfreude war berechtigt.

Alle Artikel waren gut und interessant, wobei mich der über die neue Kodak am meisten interessierte. Vieles hatte man dazu in den letzten Jahren hier und da gehört, wenig gelesen und weniger gewußt. Macht Spaß, darüber neues, bzw. altes zusammengefasst mal in einer Story zu lesen!

Dazu paßt ein bißchen der erste Artikel über Skater, der eine Satz zumindest verknüpft die beiden: „Manche Szenen sind mit Super8 schwer einzufangen, weil man eigentlich immer durch den Sucher schauen muß….“, auch wenn der Interviewpartner dem erst mal widerspricht.

Florians Doppel-8-Artikel hat mir gut gefallen, dazu hat man länger nichts gesehen.

Zu den Prototypen warte ich nach diesem Teaser nun aufs Buch…😎

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Gerade gestern hatte ich ein Gespräch mit einem Freund, der mich fragte, wie es denn so mit dem Super 8 Magazin laufe. Ganz gut, habe ich geantwortet, aber ich würde die vielen Leserbriefe vermissen, die es beim früheren Schmalfilm Magazin immer gab. Diese tolle Resonanz war stets das Salz in der Suppe und ich wusste dann, wofür ich das eigentlich mache. Insofern bin ich sehr froh, dass es hier diesmal auch ein wenig Echo nach Erscheinen der Ausgabe gibt und nicht nur nach Ankündigung der Themen:).

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

@Jürgen LossauHabe gerade den Kodak-Artikel durchgelesen. Danke für die super Aufarbeitung der unendlichen Geschichte. Ist das Exemplar, das du auf S. 70 in Händen hältst ein funktionstüchtiger Prototyp oder nur ein Modell aus dem Bastelkeller (oder gar eine Fotomontage??)? Ich wünsche viel Spaß beim Testen für die nächste Ausgabe. Ich hoffe, das nächste Magazin erscheint dann nicht „später in diesem Jahr“ nach Kodaks Maßstäben…

 

Falls ich die paar Tausend Euro übrig haben sollte, investiere ich aber lieber in komplette Wartungen meiner H-Kameras beim @Film-Mechaniker. Da haben dann alle mehr von. Oder in eine 16mm-Profikamera mit Synchrosound. Oder in den Filmomat (hätte ich als Selbstentwickler echt gerne). 

 

Oder ich reise einfach in die ferne Zukunft des Jahres 2000 und kaufe mir die Utopica. Das „aufsetzbare Entwicklungsmodul“ überzeugt mich.

 

Also kurz gefasst: Danke für eine weitere tolle Ausgabe des Super-8-Magazins. Ich hoffe, man lernt sich am Wochenende mal persönlich kennen 🙂

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Es ist wieder ein spannendes Heft geworden, allerdings viel zu kurz. Ich würde es als "Appetithappen" bezeichnen. Für Neulinge ist es aber wieder eine schöne Gelegenheit, in die unbekannten Weiten des Schmalfilms einzutauchen: Florian Cramers 8mm-Artikel und die Berichte über die Skaterfilme waren toll. Der Prototypen-Artikel ist so interessant wie schmerzvoll zu lesen, weil sie eben nie gebaut wurden. Ähnlich der umfangreichste Beitrag über die Kodak-Kamera, der offene Wunden bei Alljenen wiederaufbrechen lässt, die deren Genese wie ich damals eifrig im Netz verfolgt haben. Ein Trauerspiel, vielleicht mit retardierendem Moment, mit Hoffnung auf ein gutes Ende? Neben der umwerfend guten Gestaltung des Heftes weiß Jürgen eben, wie er auch inhaltlich die Nerven der Leser anheizt. Ein schöner "Gruß aus der Schmalfilmküche", der perfekte Löffel für das Deidesheimer Hauptgericht morgen.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Hallo an alle Tassenfans! Unsere Grafikerin ist aus dem Urlaub zurück. Die Super 8 Tassen sind jetzt im Druck. Ich melde mich mit den Bestelldetails, wenn die Ware bei uns eingegangen und geprüft ist. Bis dahin ist alle kalter Kaffee:).

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.