Jump to content

Ärger mit Cine Logistics


Filmheld
 Share

Recommended Posts

- Die Bedingungen, unter denen die Fahrer dort arbeiten, sind unter aller Kanone. Sowas kann ich nicht unterstuetzen.

 

Dann solltest du aber noch ganz andere Firmen / Warenhäuser ect. boykotieren ...

 

- Ihr solltet mal schauen, wie es um die Versicherung mit Hermes versandter Pakete aussieht...

Für eine Festplatte reichen 500,-€ aber aus.

Link to comment
Share on other sites

Bislang wird es nur selten so gehandhabt, aber:

 

Der Verleih könnte Dir VORSCHREIBEN, ob CL abholt oder nicht - das steht so in deren Bedingungen.

 

Oder auch, wohin Du den Film zu schicken hast, und natürlich, auf welchem Weg auch immer, auf Dein Risiko.

 

Ein Grund mehr weshalb ich absolut nicht verstehe, warum nicht endlich alle Bundesstarts über Sat ausgeliefert werden!

 

Da ist D sehr rückständig, aber das liegt wohl nicht nur an den Verleihern, wie man hört.......

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ein Bericht von Wallraff aus Spediteurs-Seite: http://www.zeit.de/2...Paketzusteller/

 

War gestern in "SternTV".

 

Heute morgen kam einer von GLS und ich sprach ihn auf die gestrige Sendung im TV an. Seine Antwort: "Alles blödsinn - es gibt sicherlich ganz wenige, auf die dieses Zutreffen würde, aber eben nur ganz wenige."

 

Er sagte mir, er arbeite nun schon seit 16Jahren bei GLS - das würde er wohl nicht tun, wenn es so wäre wie dargestellt.

 

Tja, was ist nun wahr und was nicht? Klar, die vielen Sender mit ihren noch mehr Sendungen müssen gefüllt werden. Ich denke auch, dass man sich dann ganz bestimmte Sachen raussucht, was spektakulär ist.

 

Zu Stern TV kann ich nur sagen - vor ganz vielen Jahren kam mal ein Bericht über einen "KuKlux Clan in DE. War ganz in meiner Nähe. Hat sich als farce rausgestellt. Die Sache wurde RTL zugetragen und nicht einmal überprüft. :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Sieht man sich die üblichen Lieferfahrzeuge von Herpes an (Transit etc., rostig, verbeult), kann da nicht viel Kohle drinstecken. Zumindest isses im hippen, reichen und chilligen Rhein-Main Gebiet so.

 

Daraus ergibt sich auch das der Fahrer wohl kaum 2500€ Brutto bekommt. Nur, es ist wurscht ob das Paket mit GLS/DPD/HERPES/UPS oder DHL versandt wird, alle beschäftigen Subunternehmer.

Die einzige Möglichkeit diese Buden zu umgehen ist sich selbst ins Auto zu setzen und die Kopien ins Lager zu bringen, aber wer bezahlt das ?

Link to comment
Share on other sites

Tja, was ist nun wahr und was nicht?

 

Aus dem Zeit Artikel:

 

'Um es gleich vorwegzunehmen: Selbst bei GLS gibt es Fahrer und Subunternehmer, die einigermaßen zufrieden sind. Sie haben das Glück, auf der kleinen Zahl lukrativer Auslieferungstouren eingesetzt zu werden. Aber ich habe bei meinem Recherchen keine guten Touren kennengelernt.'

 

Das ist 'wahr'. Aber Wahrheit und Eindeutigkeit sind halt nicht dasselbe.

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Ich pack es mal hier mit rein.

 

Haben heute Abend 12 "Spam"-mails von EFS bekommen, in denen wir aufgefordert werden zig Kopien zurückzuschicken, weil diese angeblich noch nicht zurückgeschickt wurden :rolleyes:

 

Bei einigen haben wir gott sei dank noch E-Mails, weil diese direkt zum Nachspieler gegangen sind und von einem Kurierdienst abgeholt wurden. Was aber tun, wenn die Kopien vom Spedi abgeholt wurden? Schreibt dieser eine Liste? Wäre natürlich eine super Sache für ALLE Kopien einen Nachweis zu haben...

 

Noch jemand betroffen davon?

 

Da ist man irgendwann echt froh, wenn Filme per SAT kommen. Soviel Ärger gab es früher nicht, als alles per Spedi gekommen und zurückgegangen ist :(

Link to comment
Share on other sites

Das ist der neueste Gag von EFS. Haben gerade 1 Jahr Lieferscheine durchgeforstet und ALLE angemahnten Kopien gefunden, Rückversand mit der Unterschrift des Spedis.

 

Beim nächsten Mal stelle ich denen meine Arbeitszeit in Rechnung. Das wird teuer.

Link to comment
Share on other sites

Ja, bei uns wurden letztens auch 4 DCPs angemahnt. Hätten sie angeblich von uns nicht zurückbekommen.

Naja, von 3en hatte ich den unterschriebenen Abholschein. Einer davon war 14(!) Monate alt.

Fehlte noch der Nachweis über ein DCP...

Ich bei CL angerufen,... speziell nach besagter Kopie gefragt, und da sagte man mir, ja die ist am xx.xx.xx. bei uns abgeholt worden.

Auf die Frage, warum sie dann bei uns angemahnt wird, hiess es, sie fehle ja im Lager... :blink:

Die Dame merkte aber selbst, was für einen Mist CL da verzapft, sagte mir zu dass CL sich dann nochmal bei mir melden würde, was natürlich bis heute nicht passiert ist...Was für ein Karnevalsverein (sorry, liebe Karnevalisten ;-) )

Kann nur jedem raten, weder ein DCP noch eine 35mm Kopie ohne Quittung rauszugeben !!

Und sie gaaanz lange aufzubewahren...!

Link to comment
Share on other sites

In meinem Email - Postfach lagen 2 Mails mit dem Titel "RÜCKSENDEERINNERUNG WARNLEVEL 3".

Mit beiden werden 35mm Kopien aus 2011 angemahnt.

Die Filme sind damals per Spedi ans Lager zurückgeschickt worden.Die Lieferscheine habe ich nach langer Sucherei gefunden und denen per Email übermittelt.

Ich dachte das ganze wäre damit erledigt-ist aber wohl nicht.

Jetzt habe ich Mails im Postfach mit denen die sich für die Rückholaufträge bedanken und mitteilen,daß die Kosten über EFS berechnet würden.

Eine neue Form der Abzocke oder was ?

Link to comment
Share on other sites

In der Buchführung gibt es einen schönen Spruch: Keine Buchung ohne Beleg.

 

Im Lieferbereich gilt das gleiche. Bekommt man Ware, bekommt man einen Lieferschein (der als Geschäftsunterlage auch aufgehoben werden muß). Gibt man Ware ab, dann nur gegen Quittung. Gebe ich eine Festplatte einem Transportunternehmen, hebe ich den Einlieferungsbelegt auf.

 

Ich für mich führe dazu auch gleich eine Datenbank, um schneller nachschauen zu können, wann was wohin gegangen ist, und auf dem Einlieferungsbelegt schreibe ich immer auch gleich den Filmtitel. Auch mit meinem ehemaligen Spedi habe ich jede Sendung (egal welche Richtung) quittiert. Damit sind jedenfalls einige der hier genannten Probleme recht einfach zu lösen.

 

Gerade der Festplattenversand ist nicht wirklich einfach zu meistern, da oft Platten von hier nach da direkt geschickt werden (was nicht schlecht ist), oder sie halt nicht wie früher dann direkt wieder gebraucht werden, ergo ist die Verwaltung dazu etwas lockerer, was zu obigen Problemen führt....

 

Ich kann nur jedem Empfehlen, über Platten ein- und ausgang genauestens Buch zu führen....

Link to comment
Share on other sites

Mahnt EFS nur die Kopien an die NICHT per UPS zurückgeschickt wurden ?

Wenn ja könnte es ja auch signalisieren:Wenn ihr die Filme nicht auf dem Weg zurückschickt den WIR wollen und der und (EFS)Zusatzeinnahmen einbringt machen wir euch eben eine Menge Mehrarbeit....

Link to comment
Share on other sites

Dem HDF würde ich's auch mal wieder mitteilen.

 

- Carsten

 

Was hat der HDF denn vro einem Jahr dagegen getan? Nichts! Der HDF macht eigentlich so gut wie nie etwas ...

 

Wegen Spedi - ihr bekommt doch alle Rechnungen, auf denen steht der der Filmname. Da brauch es keinen anderen Beleg.

Link to comment
Share on other sites

Ich pack es mal hier mit rein.

 

Haben heute Abend 12 "Spam"-mails von EFS bekommen, in denen wir aufgefordert werden zig Kopien zurückzuschicken, weil diese angeblich noch nicht zurückgeschickt wurden :rolleyes:

 

Bei einigen haben wir gott sei dank noch E-Mails, weil diese direkt zum Nachspieler gegangen sind und von einem Kurierdienst abgeholt wurden. Was aber tun, wenn die Kopien vom Spedi abgeholt wurden? Schreibt dieser eine Liste? Wäre natürlich eine super Sache für ALLE Kopien einen Nachweis zu haben...

 

Noch jemand betroffen davon?

 

Da ist man irgendwann echt froh, wenn Filme per SAT kommen. Soviel Ärger gab es früher nicht, als alles per Spedi gekommen und zurückgegangen ist :(

 

bei uns ists im Moment genau so, es kann doch nicht wahr sein, dass diese Firma ihre Logistik nicht in den Griff bekommt.

Die bekommen jetzt erstmal Post vom Anwalt inkl. einer Rechnung über die Arbeitszeit des Ausfindig machens aller Belege und Rechnungen (da lohnt es sich, ein Gewerbe zu haben) mit sattem Aufschlag, mal sehen, ob sie dann noch rumunken, diese *****

 

Schöne Grüße aus dem jetzt versautem Urlaub

Chris

Link to comment
Share on other sites

Gerade mit einem Herrn Bauer/Brauner von EFS Telefoniert: Wir sollen die Mails einfach vergessen und löschen, wenn wir alle Kopien zurückgeschickt haben, die haben einen Automatischen Mailwarner installiert, der im Moment verrückt spielt. Laut deren Auskunft stehen die Telefone seit heute früh nicht mehr still und Jedes Kino in Deutschland ruft an und beschwert sich gerade :)

 

Hach, und wer zahlt mit jetzt den Aufwand im Urlaub?

 

Viele Grüße

Chris

Link to comment
Share on other sites

Gerade mit einem Herrn Bauer/Brauner von EFS Telefoniert: Wir sollen die Mails einfach vergessen und löschen, wenn wir alle Kopien zurückgeschickt haben, die haben einen Automatischen Mailwarner installiert, der im Moment verrückt spielt. Laut deren Auskunft stehen die Telefone seit heute früh nicht mehr still und Jedes Kino in Deutschland ruft an und beschwert sich gerade :)

 

Hach, und wer zahlt mit jetzt den Aufwand im Urlaub?

 

Viele Grüße

Chris

 

Dann wäre es aber doch sinnvoll, wenn sie E-Mails verschicken und es damit erklären würden.

Link to comment
Share on other sites

Zitat: "Das könne man nicht, weil man dann ja jedes Kino in Deutschland anmailen müsse und das würde technisch nicht gehen" naja. Meine höfliche aber dennoch die Meinung sagende Antwort erspar ich mir hier, aber eine Rechnung erhalten die trotzdem... Mir langts langsam mit denen...

Link to comment
Share on other sites

Das ich das Geld für die Rechnung nie sehen werde ist mir klar, aber mir gehts da ums Prinzip.

Da steht dann ungefähr das drin:

 

Zeitaufwanf zur Nachprüfung ihrer als Vermisst gemeldeten Kopien trotz Einlieferungsbeleg

Sind dann 2,5 Stunden, angesetzt als Normaler Stundenverrechnungssatz, das sind dann 45 Euro brutto.

 

Mal sehen, wie die Reagieren :)

Link to comment
Share on other sites

Solche "Spam" - Mails haben wir gestern auch erhalten, gesucht wurden ausschließlich Warner - Kopien, teilweise welche vom letzten Jahr. Unglaublich, daß die Jungs bei dem Chaos was dort scheinbar herrscht überhaupt noch irgendwas finden...

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Na gut, Beschreibung:

Ausdrücklicher roter Hinweis in der Rundmail von SONY zur Lagerauflösung: Bitte nicht mit CL zurückschicken, da die Laufzeit zu lang ist, zu lange Laufzeit durch CL gehen zu lasten des Kinos.

Endlich mal ein Verleih der begriffen hat was CL für ein Verein ist.

Obwohl die "Dispo" in Berlin eigentlich funktioniert, aber wenn man nur "Hack und Krück" Paketdienste beauftragt, selbst schuld.

 

MfG

 

Fridi

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.