Jump to content

Avengers Age of Ultron


Nominator
 Share

Recommended Posts

  • Replies 389
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Warum hat dieser Link hier nichts verloren ? Ich wurde auf diese IG 47.7 hier erstmals aufmerksam und helfe bei dem Boykott nur, weil ich davon weiß und durch diese Karte von der unglaublichen Solidarität erfahren habe.

Ich finde, dieser Link gehört UNBEDINGT und untrennbar zu diesem Thema !

Ich hätte sonst auch kaum meine Kinos in dieser Liste eintragen können und das ist doch von allen hier gewünscht, oder ???

Link to comment
Share on other sites

Warum sollte sich ein Kino auf dieser Karte eintragen und dann nicht wollen, dass es jemand sieht? Soll es ein geheimer Protest werden? Wir haben den Protest auf unserer Internetseite (und FB-Seite) und wir sind auch auf der Karte. Wir haben damit kein Problem...

Link to comment
Share on other sites

Diese Liste IST öffentlich, genau wie alle euere Websiten mit dem Kinoprogramm. Die darf jeder abdrucken und weiter veröffentlichen, das könnt ihr noch nicht mal jemandem verbieten, das nennt man Pressefreiheit. Wer auf dieser Liste steht, setzt zudem ein Zeichen und will, dass es gesehen wird.

Link to comment
Share on other sites

Ich musste mir gerade einen sehr emotionsgeladenen 15 Minütigen Vortrag von meiner Dispo anhören. Kernpunkte waren folgende Aussagen:

 

1) Ich würde doch wohl nicht glauben, dass ein Konzern wie Disney mit uns nachverhandelt !

2) Wenn ich nicht spiele, gehen die Leute eben ins Multiplex und zahlen dort den doppelten Kartenpreis, so daß Disney im Endeffekt noch mehr Geld einnimmt.

3) Die Prologation wäre gar kein Thema, das käme ja für unsere Ortsgröße so gut wie niemals zum Tragen, ebenso würde es absolut NICHT stimmen, dass die Ticketpreise erhöht werden müssen.

4) Überhaupt hätten "wir" (gemeint sind wohl alle nichteinsetzenden Kinos) überhaupt nichts verstanden, könnten weder lesen noch richtig rechnen, sonst wüßten "wir", dass die Bedingungen außer

der Leihmietensatz verbessert statt verschlimmert wurden.

5) "Unsere" Sturheit kostet uns bloß Geld und hat keine sonstigen Auswirkungen

6) Zu STAR WARS wird eh wieder jeder mitmachen und von daher schaden wir uns nur selbst

7) Außerdem habe man es echt satt, diese Gespräche zu führen.

 

Mein Gott, die Antworten sind doch eine Frechheit.

 

Ist es eigentlich Kartellrechtlich erlaubt, wenn man (als Kinobetreiber) nicht die Wahl hat, das Produkt woanders einzukaufen, man dann solchen "Bedingungen" ausgesetzt werden darf? Das gibt es doch bei keiner anderen Branche. Ist mir die Coca Cola dort zu teuer, kaufe ich sie eben woanders. geht im Kino aber leider nicht. Und genau deswegen werden wir schamlos ausgenutzt.

Link to comment
Share on other sites

Na das wäre auch ein bißchen arg optimistisch gewesen zu glauben, dass man nach ein paar Tagen Forum dazu schon einknickt.

 

Ein vollständiges Einknicken ist eh faktisch unmöglich, an irgendeiner Stelle muss jemand Berufenes mit WDS reden, oder WDS selbst in einzelnen Teilen der Regelungen so 'Klarstellungen' finden, dass es kein Gesichtsverlust ist.

Genug Potential dafür gibt es ja in dem langen Katalog. Und bezüglich der Prolongationsregelung kann man das auch ganz anders darstellen...

 

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

Da heißt es doch in der Disney-Märchenstunde, die Konditionen gelten für alle gleich. Dann müssten sich doch eigentlich auch die stark betroffenen Mittelplätze der Ketten "aufregen". Man hört nichts von Cineplex oder Cinestar... Ein Schelm wer böses dabei denkt...

Die Liste der Nichtspieler weist aktuell 206 Standorte auf, mal sehen wieviele davon am Donnerstag immer noch dabei sind.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt auch reichlich Nichtspieler, die nicht auf der Karte sind, teilweise, weil die garnichts von der Karte oder den IGs dahinter wissen, teilweise weil die sich einfach so entschlossen haben, den Film nicht zu spielen. Am Schluss zählt, was EDI meldet.

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

Ich musste mir gerade einen sehr emotionsgeladenen 15 Minütigen Vortrag von meiner Dispo anhören. Kernpunkte waren folgende Aussagen:

 

1) Ich würde doch wohl nicht glauben, dass ein Konzern wie Disney mit uns nachverhandelt !

Womit Disney praktisch einseitig die Geschäftspartnerschaft aufkündigt, denn Geschäftspartner besprechen/verhandeln sehr wohl die gegenseitigen Interessen und Positionen.

 

2) Wenn ich nicht spiele, gehen die Leute eben ins Multiplex und zahlen dort den doppelten Kartenpreis, so daß Disney im Endeffekt noch mehr Geld einnimmt.

Berücksichtig aber nicht, daß sich zumindest Teile des Publikums auch nicht beliebig melken und übers Ohr hauen lassen.

 

3) Die Prologation wäre gar kein Thema, das käme ja für unsere Ortsgröße so gut wie niemals zum Tragen, ebenso würde es absolut NICHT stimmen, dass die Ticketpreise erhöht werden müssen.

Moment ... wollte die damit sagen, die Prolongationsgrenze von 400 Tsd. Besuchern gilt PRO Ortsgrößenklasse?! (Wie könnte sie sonst für manche Ortsgrößenklassen zum Tragen kommen und für andere nicht?) Dann hätte ich ehrlich gesagt auch nichts gegen die Regelung. Aber wenn Disney das SO meint (was ich stark bezweifle), dann sollten sie das auch SO schreiben ...

 

4) Überhaupt hätten "wir" (gemeint sind wohl alle nichteinsetzenden Kinos) überhaupt nichts verstanden, könnten weder lesen noch richtig rechnen, sonst wüßten "wir", dass die Bedingungen außer der Leihmietensatz verbessert statt verschlimmert wurden.

Also Prolongation habe ich bisher so verstanden, wie sie es geschrieben hatten. Die Erhöhung der Mindestabrechnungssätze habe ich gelesen und die sind schlechter geworden. Und das fehlende Bekenntnis von Disney zukünftig an alle startenden Theater eine VPF zu zahlen und nicht nur an manche, habe ich wohl übersehen ... nein, steht tatsächlich NICHT drin.

 

5) "Unsere" Sturheit kostet uns bloß Geld und hat keine sonstigen Auswirkungen

Na andere Verleiher hätten durchaus auch noch Filme, für die unser Publikum zum geforderten Ticketpreis noch bereit ist, ins Kino zu gehen.

Auswirkungen für Disney hat das sicherlich - die Frage ist allenfalls, ob deren Analysten in ein paar Monaten in ihrem seit Jahren stetigen Abwärtstrend in D diese Auswirkungen auch in Bezug setzen können.

 

6) Zu STAR WARS wird eh wieder jeder mitmachen und von daher schaden wir uns nur selbst

Mußte ich grad schmunzeln, weil just heute auf eine Anfrage, ob zu Star Wars dann ein Countdown mit den anderen Filmen geplant sei, von uns die Antwort rausging, daß erst mal abzuwarten bleibt, ob der Film überhaupt läuft.

 

7) Außerdem habe man es echt satt, diese Gespräche zu führen.

Ohne vernünftig argumentieren zu können, stelle ich mir das aber auch wirklich sehr lästig und nervig vor.

 

Sorry, ich konnt jetzt nicht anders, nachdem ich das gelesen habe. Aber wie anderweitig schon festgestellt, sind diese Anworten in der Tat eine Frechheit.

Link to comment
Share on other sites

Ich denke auch, dass alle erstmal entspannt durchatmen sollten, damit es zu einer Lösung kommen kann.

Fraglich nur, wer hier mit wem Reden muss, damit es zu einer Einigung kommt. Wenn jeder von uns einzeln bei der Disney anruft, könnte das sehr lange dauern und sicher wollen die auch nicht mit jedem einzeln verhandeln :-(

Link to comment
Share on other sites

Und schon ein paar Umfaller gefunden.

 

Da steht sogar noch als Text dabei "....Wir werden ... nur einsetzen, wenn wir für 47,7 ......"

 

Da hab ich aber schon meine Zweifel, dass z.B. dieser Kollege für 47,7 beliefert wurde

 

Ist definitiv nicht der Fall - und gerade das erschreckt mich. Die Lügen im nachhinein. Niemand bekommt oder bekam den Film für 47,7%

Link to comment
Share on other sites

Ich musste mir gerade einen sehr emotionsgeladenen 15 Minütigen Vortrag von meiner Dispo anhören. Kernpunkte waren folgende Aussagen:

 

1) Ich würde doch wohl nicht glauben, dass ein Konzern wie Disney mit uns nachverhandelt !

2) Wenn ich nicht spiele, gehen die Leute eben ins Multiplex und zahlen dort den doppelten Kartenpreis, so daß Disney im Endeffekt noch mehr Geld einnimmt.

3) Die Prologation wäre gar kein Thema, das käme ja für unsere Ortsgröße so gut wie niemals zum Tragen, ebenso würde es absolut NICHT stimmen, dass die Ticketpreise erhöht werden müssen.

4) Überhaupt hätten "wir" (gemeint sind wohl alle nichteinsetzenden Kinos) überhaupt nichts verstanden, könnten weder lesen noch richtig rechnen, sonst wüßten "wir", dass die Bedingungen außer

der Leihmietensatz verbessert statt verschlimmert wurden.

5) "Unsere" Sturheit kostet uns bloß Geld und hat keine sonstigen Auswirkungen

6) Zu STAR WARS wird eh wieder jeder mitmachen und von daher schaden wir uns nur selbst

7) Außerdem habe man es echt satt, diese Gespräche zu führen.

 

Das kommt mir zu 100% bekannt vor. Entweder haben wir den gleichen Disponenten, oder es gibt bei der Disney genau das als Vorlage zum Ablesen!

 

Aber ich bin bei "Avengers" nicht dabei. Das habe ich so entschieden, so kommuniziert und da falle ich auch nicht um.

Für die Zukunft muß man gucken, wie sich das entwickelt.

Link to comment
Share on other sites

Vereinzeln, verunsichern, verunglimpfen. Der klassische Manipulations-Dreiklang. Einfach nicht darauf reinfallen!

 

Wenn genügend Kinos auf Disneyfilme verzichten, wird das spürbar werden und Rechtfertigungsdruck erzeugen. Auch große Unternehmen mußten in der Vergangenheit zurückrudern, wenn Größenwahn zum Umsatzrückgang führte. Für die Älteren unter uns: "Ihr Pfund ist wieder da!".

Link to comment
Share on other sites

zu 1

naja, verhandlungen mit einem großkonzern werden immer zulasten von den kleinen einzelnen gehen. da is der verleih nix anderes als ein großes internet-suchmaschinen-unternehmen... ^^

der kleine disponent kann da aber auch nur weitergeben, was ihm gesagt wurde.

 

zu 2

sicher geht ein teil in andere kinos. ganz klar. aber auch nur ein teil. manch einer geht dann eben gar nicht in den film. und mitnichten kostet in großstädten der film das doppelte...

auf uns kleine auf dauer zu verzichten dürfte auch entsprechende auswirkungen haben, die sich möglicherweise nicht nur positiv auf den film auswirken.

 

zu 3

da ich samstag auch "endlich" den brief bekommen habe.... habe ich ihn mir gerade noch mal durchgelesen. unter punkt 4 steht als vorletzter satz: Als Basis dienen die Ortsgrößenklassen und die Wochenendzahlen nach Rentrak.

da oben aber was von bundesweit steht ("... erziehlen bundesweit 250.000 Besucher"), ist das sicher nicht ganz eindeutig. Ich habe auch zuerst daran gedacht, dass es gesammt 250T sein müssen und nicht als Basis die Ortsklassengröße dient für die 250T.

 

 

zu 5

ist auf jedenfall schon mal eine unqualifizierte aussage des disponenten. und roberts hat teilweise recht: es gibt noch andere verleihe. gilt aber nur, wenn es sich um nichtssagende filme dreht.

 

zu 6

Na dann macht halt jeder wieder mit bei starwars...

ich als kleiner betreiber versuche disney so weit wie möglich zu umgehen. Ich mag disney schon länger nicht. entsprechend spiele ich eben weniger disney und mehr andere. heißt aber nicht, dass ich nicht versuche die highrunner mitzubekommen. aber das viele kleine zwischendurch wird eben mit anderen filmen gefüllt.

 

zu 7

zeigt die einstellung der disponenten oder gar die einstellung von disney? für mich wäre das fast schon ein kündigungsgrund wegen geschäftsschädigung.^^

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.