Jump to content

der "Neue" noch ohne, aber eventuell mit....


Recommended Posts

Hallo Leute, ich bin noch ohne, aber eventuell bald mit....

 

Was das heißt?

Kurze Geschichte:

In meinem Heimatort hat ein Idiotenduo unser seit Jahren leerstehendes

Kino angesteckt... Toll.

Das Ding ist hin, Dachstuhl breit.

Soweit ich noch weiss stehen im Vorführraum (der noch intakt sein soll)

zwei ErnemannX, an die ich versuche ranzukommen.

Für mich hängen sehr viel Erinnerungen an dem Gebäude und auch ans

drumherum, viele meiner Bekannten und auch ein Verwandter habe als Vorführer

ihren Dienst getan.

Und jetzt... naja, ich schein der einzige zu sein, der noch an den Projektoren

Interesse zeigt.

Ob das klappt, weiss ich noch nicht. Ich war auch noch nicht drin, die Bauaufsicht

hat die Hütte noch nicht freigegeben.

Aber sollte ich reinkommen und mir die Dinger ansehen kann... würde ich versuchen wollen,

die da rauszuholen.

 

Dann brauche ich eure Hilfe!

weil: Ich hab absolut keinen Plan, wie ich das anstellen soll...

 

Soweit erstmal meine Geschichte.

 

Gruss an alle Technik-Verrückten

 

Stephan

Link to post
Share on other sites

Moin.

Bei der e10 gehst du am besten folgendermaßen vor:

Öl aus Projektorkopf ablassen

Lampenhaus öffnen, Kolben raus, Spiegel raus, Lampenhaus runter

Obere Friktion samt Motor abnehmen

Untere Spulentrommel abnehmen

Öl aus Aufwickelfriktion ablassen

Tongerät abbauen

Kabel am Klemmbrett abschrauben

Hinter der Aufwickeltrommel liegen die drei Schrauben, die den projektorkopf mit dem Fuß verbinden

Projektorkopf abnehmen

Fuß und Tisch würde ich nach Möglichkeit nicht trennen

Einschübe rausziehen und auf den Quecksilberschalter aufpassen.

Ganz alte Lampenhäuser haben einige wenige asbestummantelte Kabel.

Mit etwas Übung ist eine Erna in 30 Minuten zerlegt. Ohne in drei Stunden.

Viel Glück bei deinem Vorhaben.

 

Link to post
Share on other sites

Und wie immer steht kein Ort dabei, noch nicht mal eine ungefähre Angabe. Ich hab da echt keinen Bock mehr drauf!

 

Na erstmal danke für die herzliche Begrüßung.

:?:

Ich habe versucht mein Profil zu bearbeiten, bekomme aber eine Fehlermeldung.

Warum so agressiv?

soll ich mich gleich auf den Boden werfen, weil ich nicht gleich meine gesamten

persönlichen Daten poste?

aber erstmal danke an Thomas für die aufschlussreiche und freundliche Antwort.

Und zu dir, Martin: Wenn du mal in der Harzregion bist lade ich Dich auf ein

beruhigendes Bierchen oder auch nen Kafee ein.

Je nachdem, was Dich wieder runterbringt.

 

Gruss vom 46 Jahre alten Stephan aus dem Harzvorland...

<_<

Link to post
Share on other sites

Hätte er jetzt nach "zupackender" Hilfe beim Abbau oder persönlicher Beratung gefragt, hätte ich Martins Einwurf ja verstanden. Aber nach meinem Verständnis des Eingangsposts geht es hier eher um "Hilfe zur Selbsthilfe". Und dazu brauche ich tatsächlich keine Ortsangaben.

Link to post
Share on other sites

Aber sollte ich reinkommen und mir die Dinger ansehen kann... würde ich versuchen wollen,

die da rauszuholen.

 

Auch wenn das Objekt zum Teil eine Brandruine ist und vermeintlich keiner mehr an den darin befindlichen Dingen Interesse zu haben scheint, so gilt ein unberechtigter Zutritt noch immer als Einbruch die die unberechtigte Entfernung von Sachen als Diebstahl ggf. in Verbindung mit Sachbeschädigung und / oder Hausfriedensbruch!

Edited by Robby (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Wieso?

Muck schrieb doch, das er dabei ist den aktuellen Besitzer heraus zu finden um dort nachzufragen, ob er die Projektoren haben darf.

So hatte ich das eigentlich verstanden und nichts, von irgendwie raus holen.

Link to post
Share on other sites

Wieso?

Muck schrieb doch, das er dabei ist den aktuellen Besitzer heraus zu finden um dort nachzufragen, ob er die Projektoren haben darf.

So hatte ich das eigentlich verstanden und nichts, von irgendwie raus holen.

 

richtig, danke....

Link to post
Share on other sites

Ich frage mich, was manche Leute lesen, bzw. meinen verstehen zu wollen.

Projektoren sind nicht mal eben alleine und bei einer Nacht und Nebelaktion,

ohne das es jemanden auffallen würde, unter der Jacke versteckt weg zu tragen.

Wenn der BWR nach dem Brand noch völlig in Takt und unbeschädigt ist,

sollte er u.U. auch noch verschloßen sein, so das er so, oder so nach einem Schlüssel fragen muß.

 

Kleiner Tipp noch am Rande, sollte es mit den Projektoren Klappen:

I.d.R. ist nach einem Brand durch den Energieversorger der Strom im Gebäude abgestellt,

jedoch würde ich mich nicht darauf verlassen.

Nimm in jedem Fall einen Phasenprüfer mit und teste, ob die Hauptanschlußkabel spannungsfrei sind,

sollte zwar so sein, aber sicher, ist sicher.

Link to post
Share on other sites

Ich verstehs nicht. Seit der Urheberrechtsdebatte wird gleich jeder hier als potentiell kriminell angesehen (gut, ein oder zwei User sind das wirklich, aber darüber reden wir hier nicht) und jedem wird gleich alles unterstellt. Ist doch löblich, dass sich jemand der Maschinen annehmen will. Zwar schade um das Kino, aber shit happens. Meine Katze ist vor ner Woche auch vor ein Auto gelaufen - passiert eben :(

Auch versteh ich die Frage nach dem Ort nicht, ist doch eigentlich mal als erstes egal, oder?

Leute was ist mit euch los???

 

Freuen wir uns doch, dass jemand das Engangement zeigt, diese Maschinen wieder aufarbeiten zu wollen. Die Verkabelung für überblendbetrieb ist auch kein Hexenwerk, beim Abbau alles mit Bildern dokumentieren, dann klappts mit dem Zusammenbau auch schneller und reibungsloser.

Link to post
Share on other sites

So, allen erstmal danke für die Beachtung und Hilfestellung.

Ich wollte ja nur vorab einmal abklopfen, auf was ich mich da einlasse

und bis es soweit ist kann es noch ein paar Tage dauern, nur dann wollte

ich natürlich nicht vollkommen unvorbereitet da stehen, daher meine Fragen.

 

Und **natürlich** werde ich mich nur auf legale Weise an die Dinger ranmachen...

 

Wie oben schon geschrieben, so etwas nimmt man nicht mal eben im Vorbeigehen mit,

ich habe schon mit mehreren Tagen Demontage gerechnet.

 

Ich halte alle auf dem Laufenden, die sich auch dafür interessieren..

 

Gruss

 

Stephan

Link to post
Share on other sites

 

Ich halte alle auf dem Laufenden, die sich auch dafür interessieren..

 

Gruss

 

Stephan

 

Das wäre prima. Hab' hier auch jahrelang eine Bauer B8 in Betrieb gehabt, die ursprünglich aus dem Harz (Osterode) stammte.

Link to post
Share on other sites

Wie oben schon geschrieben, so etwas nimmt man nicht mal eben im Vorbeigehen mit,

ich habe schon mit mehreren Tagen Demontage gerechnet.

Mehrere Tage: Niemals. Das bekommst du auch ohne Übung zu zweit locker an einem Nachmittag hin.

Link to post
Share on other sites

Für mich hängen sehr viel Erinnerungen an dem Gebäude und auch ans

drumherum, viele meiner Bekannten und auch ein Verwandter habe als Vorführer

ihren Dienst getan.

 

Dann ist der richtige Umgang mit den Xenon-Hochdrucklampen und deren Gefahrenpotential bekannt?

Falls nicht, bitte erst informieren, Schutzkleidung besorgen und anlegen, dann erst Lampenhaus öffnen.

 

 

Grüße und schöne Feiertage

 

Salvatore

Link to post
Share on other sites
  • 4 years later...

So, mal nach 5 Jahren dieses Thema wieder aufn Tisch legen .-)

 

Kurz gesagt: Man hat mich *nicht* reingelassen, das Gebäude war irgendwann

einsturzgefährdet usw., erst als der Baggerfahrer anrückte und das Haus abriss

erlaubte man mir sozusagen das was er so "fand" mitzunehmen...

 

Tja, Bilder sagen mehr als 1000 Worte...

Das wird ne harte Nummer 🙄

 

DSC_5247.thumb.JPG.731ca4f5579beec016ccb568bfef5e89.JPG

Link to post
Share on other sites

Ja, das würde ich auch lassen, ist die Zeit zu schade. Dann lieber wieder eine noch intakte aber verbastelte Maschine aufbauen, das hat mehr Erfolg. Der rets als Mahnmal oder Kunst erhalten.

Jens

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Hallo Stephan,

Das sehe ich auch so: Kernschrott. Zumal, wenn da Teile fehlen, hast du die Arschkarte hoch zehn gezogen.

Andererseits ist das deine Vergangenheit. So etwas wirft man nicht weg, meiner Meinung nach. Es kommt ja auch darauf an, was du letztendlich damit machen willst.

Außerdem sehe ich ein schönes rotes Etwas im Hintergrund, was wohl auch nicht von heute auf morgen fertig war. Könnte das ein früher Variant sein?

 

Gruß, Thomas

Link to post
Share on other sites

Jens, das sehe ich auch so, ich habe lediglich angefangen offensichtlich noch brauchbare Teile zu demontieren aber der Rest wird eben als künstlerisches Objekt ausgestellt. Es ist halt über 50 Jahre in dem Lichtspielhaus in Betrieb gewesen und somit ein original.

Lampenhaus ist wirklich nix mehr, Projektorkopf und Tisch kann man noch zusammen ausstellen, der Rest ist.... was fürn Schrottie.

Zu Thomas: Ja, Kernschrott trifft es! Obwohl das Getriebegehäuse noch ganz ist... Die Motore drehen sich auch schon wieder, das kann man sich ja hinlegen...

Und für die ganz harten Effekte kan man sogar den ganzen Kram sich drehen lassen... obwohl dann eher "The Walking Dead" dranstehen müsste 🙂

 

zu dem roten etwas: nahe dran, aber es ist eine frühe Typ3  Limousine (1970), eine der ersten mit langem Vorderwagen.

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.