Jump to content

70mm Event in Karlsruhe


Recommended Posts

... und Rex Harrison als Julius Cäsar beweist erneut erstaunliche Todd-AO präsenz

 

Was ich schon immer mal fragen wollte:

 

Liege ich mit meiner Vermutung richtig, das Mr. Harrison der Schauspieler ist, der am häufigsten auf 65mm Negativ verewigt wurde?

 

Gruß

I-Max

Link to post
Share on other sites
  • Replies 2.5k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Als wenn es nicht schon schlimm genug gewesen wäre, dass ich beim diesen jährigen Festival absolut nicht abkömmlich bin. Jetzt auch noch dieser Hammer. Habe mir gerade mehrere Bisswunden im Allerwer

BERICHT VOM 70mm-FESTIVAL Das 70mm-Festival in Karlsruhe war wieder einmal gelungen. Für Daheimgebliebene sei gesagt: Nicht nach Karlsruhe fahren ist auch keine Lösung!   Statt eines fälligen Url

OFF-Topic ... aber irgendwie doch hier passend:   Vergangenen Donnerstag 10. Oktober ... Kinoprogrammpreis 2013 - Preis-Verleihung in der Schauburg, Karlsruhe       Zu Beginn der feierlichen V

Posted Images

Du darfst Dich wirklich freuen - CLEOPATRA in all ihrer Pracht 251 Minuten lang in bester Todd-AO-Qualität. Da wirst Du Dich freiwllig von Deiner Silberscheibe trennen :wink:

 

Genau so ist es - nie wieder Cleopatra auf DVD !

 

Monumentalfilme auf DVD sind selbst in bester DVD-Qualität nicht wirklich erträglich wg. der eklatanten Schwächen bei der Darstellung von Massenszenen, wie soll es auch anders sein bei 720 x 576 Pixeln maximaler Auflösung. Daher habe ich Cleopatra auch nur noch wg. der schicken Extras in meiner Sammlung, genauso wie diverse andere Monumentalschinken :)

Link to post
Share on other sites

Ich fühle mich ja geehrt, das meine Frage zum Forums-Rätsel umfunktioniert wird, aber beantwortet hat sie keiner! :wink:

 

Ich tippe auf Herbert Lom, ohne es nachgezählt zu haben...

Also mit nachzählen :wink: habe ich,(meine ursprüngliche Frage betreffend)nur :

 

"Der Fischer von Galiläa"

"Onkel Toms Hütte"

 

finden können.

 

Bei Mr. Harrison und Mr. Heston wären es jeweils 4 Filme auf "native" 65mm Negativ. (Ich bitte um Korrektur falls ich mich täusche.)

 

Somit Gleichstand?

 

Gruß

I-Max

Link to post
Share on other sites

Im Grund müßte man die Super-Technirama 70 -Filme mitzählen, was die Chancen von Herbert Lom (EL CID, SPARTACUS), Heston (EL CID, 55 DAYS..., THE BIG COUNTRY) heben würde.

 

Jean Simmons ist auch des öfteren im Breitformat zu sehen gewesen.

 

Dauerhaftester Nebendarsteller wäre möglicherweise Hugh Griffith.

Link to post
Share on other sites

Jagshemash!

 

Bitte um Beaufmerksamkeit!

 

Auch in unsere Land Kasachstan wir haben großes Tradition und breites Material70film. Und wir stolz haben sexy Frauen, die sehen mindestens aus so gut wie Taylor in breites CLEOPATRA Film aus U, S and A.

 

Dafür ... zusammen mit Lichtspielkinohaus SCHAUBURG wir haben sehr großes Freud zu präsentieren unsere breitigste und colorigste material70film (sovscope 70 genannt von kluges @cinerama hier)

 

Только девочка небо

(Only Girls in the Sky)

Kasachstan 1965, 12 stolzes Minuten Dauerlänge

Dokumentarmaterial70film von Militär über sexy Soldatenfrauen und Fallschirme Springen

 

Gibt zu sehen diese material70film auf biegeleinwand von Schauburg Lichtspielkinohaus am Sonntag, 8. Oktober 10.00 Uhr in Programm „Surprises“.

 

Doswiedanje ...

 

:drink: Borat

Link to post
Share on other sites

Eieiei ... 2 Sekunden nicht aufgepasst und schon war er am computer und verrät die kleinen programm "überraschungen" ...

 

Aber in der Tat ... wir konnten einen netten kleinen kurzfilm über kasachische fallschirmspringerinnen auftreiben, in ungefadeter Sovscope 70 ORWO kopie, der dann am Sonntag im Kurzfilmprogramm läuft.

 

Don't miss ... eine rares werk ... in russischer Originalfassung ... Jagshemash! :-)

Link to post
Share on other sites

Wir haben hier in Berlin auch eine DEFA-Deutschsynchronisation des Films: AM HIMMEL NUR MÄDCHEN (Dt. UA: 24.1.1969, Filmtheater International). Es gab noch weitere Kurzfilme wie LENIN, DIE INTERNATIONALE oder DEFA 70.

 

Aberhunderte an osteuropäischen 70mm-Titeln tun sich da auf: Entdeckungen ohne Ende!

Link to post
Share on other sites
Wir haben hier in Berlin auch eine DEFA-Deutschsynchronisation des Films: AM HIMMEL NUR MÄDCHEN (Dt. UA: 24.1.1969, Filmtheater International). Es gab noch weitere Kurzfilme wie LENIN, DIE INTERNATIONALE oder DEFA 70.

 

Aberhunderte an osteuropäischen 70mm-Titeln tun sich da auf: Entdeckungen ohne Ende!

 

Aber was nützt es uns, wenn diese Filme weiterhin einen Dornröschenschlaf halten? Filme müssen gezeigt werden - dafür wurden sie gemacht. Daher lobe ich mir auch die Karlsruher Veranstaltungen, die solche Raritäten einem begeisterten Publikum präsentieren. :D

Link to post
Share on other sites
Wir haben hier in Berlin auch eine DEFA-Deutschsynchronisation des Films: AM HIMMEL NUR MÄDCHEN (Dt. UA: 24.1.1969, Filmtheater International). Es gab noch weitere Kurzfilme wie LENIN, DIE INTERNATIONALE oder DEFA 70.

 

Aberhunderte an osteuropäischen 70mm-Titeln tun sich da auf: Entdeckungen ohne Ende!

 

Filme müssen gezeigt werden - dafür wurden sie gemacht.

 

Diese aussage unterstützen die verleiher, produzenten und die bedeutenden archive auch tatkräftig und stellen ihr material an 70mm archivkopien und gelegentlich auch neu hergestellten 70mm kopien gerne zu verfügung. probleme sind natürlich immer die immensen frachtkosten aus z.b. USA und zurück. CLEOPATRA (die dame wiegt restauriert um die 250kg) aus den archiven der Fox-USA hin und zurück zu transportieren kostet ein kleines vermögen ... aber anders geht es ja nicht ...

Link to post
Share on other sites

Sach mal, Herbert, soll ich für die Überraschungsvorführungen am Sonntag vielleicht meine kurzes 70mm Fragment, was Du ja letztens schon in Händen hattest, mitbringen?

 

Wer weiß, was sich da noch so auftut....... :D :D :D

 

Und übrigens brauch ich ja noch den Wochenendpaß von Dir. Mit Stdentenforumsonderrabatt! :D :D :D

 

Liebe Grüße

Martin

Link to post
Share on other sites

 

Wer weiß, was sich da noch so auftut....... :D :D :D

 

Und übrigens brauch ich ja noch den Wochenendpaß von Dir. Mit Stdentenforumsonderrabatt! :D :D :D

 

Liebe Grüße

Martin

 

gerne ... bringe ruhig mit, aber bitte dann rechtzeitig bei mir abgeben ...

 

Pass ist reserviert ... zum forum-sonderpreis natürlich!

Link to post
Share on other sites
Wir haben hier in Berlin auch eine DEFA-Deutschsynchronisation des Films: AM HIMMEL NUR MÄDCHEN (Dt. UA: 24.1.1969, Filmtheater International). Es gab noch weitere Kurzfilme wie LENIN, DIE INTERNATIONALE oder DEFA 70.

 

Aberhunderte an osteuropäischen 70mm-Titeln tun sich da auf: Entdeckungen ohne Ende!

 

Aber was nützt es uns, wenn diese Filme weiterhin einen Dornröschenschlaf halten? Filme müssen gezeigt werden - dafür wurden sie gemacht. Daher lobe ich mir auch die Karlsruher Veranstaltungen, die solche Raritäten einem begeisterten Publikum präsentieren. :D

Es ging mir nur um die Ergänzung der Versionsbibliographie hinsichtlich einer möglichen Synchronisation und der Formate, da nicht alle Sovscope 70-Titel über Sovexport an andere Länder in allen Formaten, wenn überhaupt, distribuiert wurden.

Da in dieser Stadt auch der Nachfolger des Rechteinhabers für den ostdeutschen Verleihraum ansässig ist (nicht nur irgendwelche Kopien), wurden die in verschiedenen Archiven deponierten Filme immer wieder einmal an seriöse Kinos verliehen, sogar bis hin nach Bradford.

Ein Beispiel ist die DEFA-70-Reihe des Vormonats, die aber nicht automatisch das Publikum "begeisterte".

 

Andere Kopien liegen im Dornöschenschlaf, aber dies tun auch einige Karlsruher Kopien (Lizenzfrage). Es ist ein Wunschtraum, alle Filme zeigen zu können. Man sollte die Zusammenhänge so nüchtern sehen, wie sie sind.

 

Im Grund müßte man die Super-Technirama 70 -Filme mitzählen, was die Chancen von Herbert Lom (EL CID, SPARTACUS), Heston (EL CID, 55 DAYS..., THE BIG COUNTRY) heben würde.

 

Jean Simmons ist auch des öfteren im Breitformat zu sehen gewesen.

 

Dauerhaftester Nebendarsteller wäre möglicherweise Hugh Griffith.

Neben Jean Simmons ist noch Eva-Marie-Saint eine heiße Anwärterin. Beide Actricen leben ja noch und wurden hier und da mal auf Wide-Screen-Festivals gesichtet. Aber Charlton Heston dürfte das Zepter der Large-Format-Kings verdient haben: von VistaVision über Technirama zu 65mm bis hin zu Blow-ups ist alles rekordverdächtig versammelt.

 

Jetzt ist noch interessant, welche osteuropäischen Darsteller auf 70mm-Negativ eine Krone verdienen. Für DEFA 70 wäre zu allerst Rolf Hoppe zu nennen - einfach unverwüstlich. :o

Link to post
Share on other sites

@Herbert:

 

Was soll denn das heißen? Das letzte Mal habe ich die Rolle drei Tage voher an Dich abgegeben und Du hast es nicht geschafft, mir diese zu zeigen. Reichen drei Tage nicht, um die Rolle in die Maschine einzulegen? :shock: :shock: :shock:

 

Muß ich Morgen schon zu Dir runterfahren, um Dir die Rolle zu übergeben?????

 

:D :D :D :D :D :D :D

 

Liebe Grüße

MArtin

Link to post
Share on other sites
CLEOPATRA in all ihrer Pracht 251 Minuten lang in bester Todd-AO-Qualität.

 

... und Rex Harrison als Julius Cäsar beweist erneut erstaunliche Todd-AO präsenz und Liz Taylor rasiermesserscharfe dekoltee qualitäten ... dazu eine hervorragende photographie (erstklassige nachtszenen, diverse bug-eye aufnahmen, hervorragende farben ... nie sah gold echter aus) kaum zu glauben, dass Leon Shamroy auch SOUTH PACIFIC (so ganz anders) photografierte.

1) Diverse Bug-eye-Aufnahmen erkenne ich eher nicht als Charakteristikum dieses Films (abgesehen von der Treppenszene bei Ptolomäus und der Kamera-Rückwärtsfahrt zu Ende des Films).

2) Eine schauspielerische "Präsenz" finde ich immer diskutabel, eine schauspielerische Todd-AO-Präsenz müßte aber erst erfunden werden.

 

probleme sind natürlich immer die immensen frachtkosten aus z.b. USA und zurück. CLEOPATRA (die dame wiegt restauriert um die 250kg) aus den archiven der Fox-USA hin und zurück zu transportieren kostet ein kleines vermögen ... aber anders geht es ja nicht ...

Sie haben Sponsoren, gottseidank. :wink:

Link to post
Share on other sites

2) Eine schauspielerische "Präsenz" finde ich immer diskutabel, eine schauspielerische Todd-AO-Präsenz müßte aber erst erfunden werden.

 

 

Ich dachte, gerade Du würdest verstehen, was ich meine ...

 

Todd-AO verzeiht nichts, weder schwächen bei der ausstattung, bei der kameraarbeit, bei der inszenierung, schwächen im drehbuch ... alles wird in größter schärfe und detailreichtum offen vor uns ausgebeitet und schwächen werden sofort entlarvt ...

 

und im umkehrschluß stimmt es aber auch ... ist das buch, die kamera, die schauspielrei, die regie etc. gelungen, dann ist es in Todd-AO übergroß gelungen. ein schauspieler mit präsenz und stimmigkeit in der rolle, wächst in TODD-AO über das normale maß hinaus und bleibt in unserem gedächtnis auch übergroß haften ...

 

... etwas esoterische betrachtung ... aber wie soll man sonst den zauber und reiz des überbreiten filmes erklären ... doch nicht in linienpaare/millimeter, oder?

Link to post
Share on other sites

Hallo @preston, da es ja morgen los geht, wollte ich auf diesem Wege gutes Gelingen zu dieser grandiosen und aufwendigen Veranstaltung wünschen - einen braven Projektor mit willigem Film, ein volles Haus und natürlich begeistertes Publikum! - und Mut zur Fortsetzung #3 !

 

Viele Grüße, Rundkino

Link to post
Share on other sites

Für die dieses Jahr Anwesenden hätte ich eine kleine Frage in bezug auf den restored SPARTACUS.

Wenn jemand - natürlich hat zunächst der unterhaltsame Stoff Vorrang - dennoch mit einem kleinen Auge auf einen Szenenverlauf schauen könnte, würden mich die Eindrücke sehr interessieren.

 

Es gibt da einen Dialog nach etwa 79 Minuten Spielzeit zwischen Charles Laughton und Peter Ustinov:

 

Ustinov: And Crassus, no mention of money!

Laughton: You never offered me this woman. Why not?

Ustinov: Well...she's not remotely your type, Gracchus. She is very thin and -- Look around you.

Laughton: Yoz'll see women of all sizes.

Ustinov: Well. yes.

Laughton: 500 sesterces deposit on Varinia. Since he hasn't paid, this gives me first call when she's caught.

Ustinov: ;ay the gods adore you! Why you want a woman you've neer seen?

Laughton: To annoy Crassus, of course, and help you.

-> -> -> UMSCHNITT zur "Schnecken- und Austernszene" in den Thermen von Crassus.

 

Olivier: Fetch a stool, Antoninus. -- In here with it. -- That will do. -- Do you steal, Antoninus?

Curtis: No, master.

 

Spartacus-Clip__restored..jpg

(Sehr schlechter Scan - ich bitte um Entschuldigung!)

 

 

Die Szene wurde 1991 neu eingefügt, da sie vor der Premiere (offenbar in Vorzensur dem Hayes-Office vorauseilend) herausgeschnitten wurde.

 

Mich interessiert noch eine technische Variante: an diesem Umschnitt wurde "alt" und "neu", salopp ausgedrückt, "zusammengefügt".

Wenn einige der Karlsruher Gäste ein Auge auf die Bildgüte hielten, so wäre meine Frage: erkennt jemand Farbsäume (im Stil älterer Technicolor-Kopien?). Wie sind allgemein die Eindrücke von der "Homogenität" (also der auf einem bestimmten Niveau festgelegten, den Film durchgängig zugute kommenden "Gleichmäßigkeit") der 1991 neu entstandenen Bildgüte?

 

Herzlichen Dank also im Voraus an die Besucher für den kurzen Moment an Aufmerksamkeit!

(Hintergrund meiner Frage: es ist leider unbekannt, wie der Film restauriert wurde, somit hilft nur die Aufmerksamkeit der Besucher, sich ein Urteil heranzubilden). :idea:

Link to post
Share on other sites
(Hintergrund meiner Frage: es ist leider unbekannt, wie der Film restauriert wurde, somit hilft nur die Aufmerksamkeit der Besucher, sich ein Urteil heranzubilden). :idea:

 

Gibt es nicht einen Harris audiokommentar in kompletter filmlänge auf der aktuellen SPARTACUS DVD und wird zu der frage nicht stellung genommen? ... nie reingehört ...

Link to post
Share on other sites
Hallo @preston, da es ja morgen los geht, wollte ich auf diesem Wege gutes Gelingen zu dieser grandiosen und aufwendigen Veranstaltung wünschen - einen braven Projektor mit willigem Film, ein volles Haus und natürlich begeistertes Publikum! - und Mut zur Fortsetzung #3 !

 

Viele Grüße, Rundkino

 

Hallo @rundkino ...

 

danke für die guten Wünsche ... wird schon schiefgehen :-)

 

Besonderen augenmerk möchte ich noch einmal auf die sonntägliche vormittagshow um 10.00 Uhr richten ...

 

Robert_Gaffney.jpg

 

wir zeigen drei 70mm kurzfilme von Robert Gaffney - SKY OVER HOLLAND (in neuer, farbiger kopie), MOTION und FORTRESS OF PEACE. Alle aufgenommen mit der MCS-Superpanorama 70 kamera. Robert Gaffney kann man mit fug und recht als einen der eifrigsten 70mm pioniere bezeichnen.

 

Gaffneys Kameraoperator an allen drei o.a. Kurzfilmen, Dieter Gaebler, wird am sonntag anwesend sein und nach der vorführung auch rede und antwort stehen.

 

gaebler_grandprix_kleinw.jpg

...Dieter Gaebler bei aufnahmen zu GRAND PRIX in Riverside, Californien

 

Dieter Gaebler führte auch die MCS-70 camera (2nd unit) bei GRAND PRIX (ebenfalls im festivalprogramm) und kann auch hier interessantes und amüsantes von den dreharbeiten berichten.

 

Welcome all ... freitagnacht nach SPARTACUS gibt's lecker HOEPFNER freibier vom fass ... c u

Link to post
Share on other sites
...und Mut zur Fortsetzung #3!

 

Eine Wiederholung im nächsten Jahr würde ich mir auch sehr wünschen, da ich dieses Mal leider nicht kommen werde.

 

Am 03.10. ist mein Sohn auf die "Showbühne des Lebens" :wink: getretten und aus diesem Grund werden meine Frau und ich den Filmmarathon in Karlsruhe mit einem lachenden und einem ganz kleinen weinenden Auge ausfallen lassen.

 

Wir wünschen allen Forumsmembers ein tolles Wochenende mit der Spitzenfilmauswahl.

 

Ich hoffe dass ich ab nächste Woche den ein oder anderen Bericht zum Festival hier nachlessen kann! (Wie wäre es mit Fotos vom Armdrück-Contest zwischen @Cinerama & @preston sturges, ausgelöst durch den Genuss einiger Gläser HOEPFNER ?) :lol:

 

So ich muß Schlussmachen, Windeln wechseln steht an

I-Max

Link to post
Share on other sites

 

Am 03.10. ist mein Sohn auf die "Showbühne des Lebens" :wink: getretten und aus diesem Grund werden meine Frau und ich den Filmmarathon in Karlsruhe mit einem lachenden und einem ganz kleinen weinenden Auge ausfallen lassen.

 

Hey ... HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH .. super ... eine der wenigen entschuldigen fürs fernbleiben, die bestand hat :-) ... obwohl ... man kann einen neuen erdenbürger nie zu früh mit den wahren und schönen dingen des lebens bekannt machen. :-)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.