Jump to content

Normal-8-Tonfilmprojektor/N8-Tonfilme


Duck144reloaded
 Share

Recommended Posts

Hallo, hatte letztens in Weiterstadt beim dortigen 40. Open Air Filmfest auf der zweijählich stattfindenden Filmbörse u. a. einen Normal-8-Spielfilm - Cartoon - mit Magnettonspur in der Hand. Meine Frage: Gibt es noch entsprechende Projektoren und wenn ja welche sind bzw. welcher ist empfehlenswert und sind N8-Tonfilme sehr selten (hatte bisher noch nirgends einen gesehen)?

Link to comment
Share on other sites

Hallo, da gibt es z.B. den Eumig Mark 810D. Dieser ist für Super und Normal 8 Filme. Der Ton wir dann hinter der Abdeckung von S auf N umgeschaltet.

 

Da mir bislang noch kein Normal 8 Tonfilm in die Hände gefallen ist, würde ich sagen das Sie schon eine gewisse Seltenheit haben.

 

Gruß Lars

Link to comment
Share on other sites

Hallo -in den 60er Jahren gab es auch den Agfa Sonector 8 mit untersetzbarem Tonteil (sonector-phon), dann hatte sogar Heurtier den P 6-24 B Bifilm als Modulsystem gefertigt mit untersetzbarem Tonteil für N8 und S8 -wobei allerdings der Bild-Tonversatz bei N8 oder S8 nicht ganz korrekt war; schon der Normalachtprojektor Bolex M 8 war mit einem untersetzbaren Verstärkerteil (Sonorizer) zum Magnetspurtonprojektor ausbaufähig; dem wollten auch Niezoldi & Krämer nicht nachstehen und fertigten für den Cinemator 8 ein untersetzbares Verstärkerteil, das als Option auch im damaligen pultförmig gestaltetem Modell Visacustic (Vorläufer des TCM 888) verfügbar war (sehr selten -aber stets sind die Riemen kaputt und das Greifersystem war sehr instabil -vor kurzem oder vielleicht noch aktuell in eBay-Kleinanzeigen).

 

Ernst

Link to comment
Share on other sites

Es gibt von Eumig einige N8 und Super 8 Zweiformat-Projektoren. Auch den 824 z:B.

Und von Bauer , z.B. den T 183, T 180, T 192.

Die Bauer laufen mit 18 Bildern Bild und Ton Differenz, die Eumigs mit 54 Bildern!

Von Silma gibt es auch den 240T als reinen N8 Magnettonprojektor (mit 54 Bildern Versatz)!

Link to comment
Share on other sites

Den Heurtier P6-26 gab es ursprünglich als reine 8mm-Version. Der Tonteil hatte sogar Hinterbandkontrolle! War mein erster Pistentonprojektor, habe ich aber nicht mehr.

Das zweiformatige Nachfolgemodell war daraus abgeleitet und hatte normgerechten Bild-Ton-Abstand bei 8mm, aber ca. 49 Bilder Abstand bei S-8.

 

Den Eumig Mark gab es auch schon als reinen 8mm-Projektor, Handeinleger, Röhrenverstärker (aber nicht größer als die Nachfolgemodelle). Habe ich noch.

 

8mm-Heimkinofilme mit Magnetton gab es in den USA von mehreren Herstellern, z. B. Columbia. Die Inter-Pathe hatte damals welche importiert. Aber auch in Deutschland gab es einen Hersteller, der hat aber wohl nicht viel Werbung gemacht.

Link to comment
Share on other sites

8mm-Heimkinofilme mit Magnetton gab es in den USA von mehreren Herstellern, z. B. Columbia. Die Inter-Pathe hatte damals welche importiert. Aber auch in Deutschland gab es einen Hersteller, der hat aber wohl nicht viel Werbung gemacht.

 

Die Frage ist dann, mit welchem Bild-Ton-Abstand diese Kauffilme hergestellt wurden.

Wenn man den nicht passenden Projektor hat gibt es leider asynchronen Ton.

 

Ich habe bisher nur einmal einen N8-Kauffilm mit Ton gesehen (auf einer Filmbörse noch in Waghäusel) :

"Die Stunde wenn Dracula kommt / La Maschera del Demonio " von Mario Bava als Komplettfassung auf mehreren 120m-Spulen...

Hatte in Ermangelung eines N8-Tonprojektors nicht zugeschlagen.

Edited by k.schreier (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

 

 

Die Frage ist dann, mit welchem Bild-Ton-Abstand diese Kauffilme hergestellt wurden.

 

Die sind natürlich alle normgerecht, also mit 54 Bildern Abstand.

Für die in Deutschland hergestellten Filme, meistens Komplettfassungen, wurden übrigens modifizierte (synchronisierte) Bolex-Projektoren zum Aufspielen des Tons benutzt.

Edited by Liliputkino (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Es kommt darauf an. Eumig hat dies durch zwei Schlaufenformer gelöst, um den korrekten Versatz bei S8 und N8 herzustellen. Von den Bauer-Geräten sollte man die Finger lassen. Die waren wohl eher dazu gedacht, auch N8-Filme stumm zeigen zu können.

 

Blackhawk U.S.A., Walt Disney Home Movies und Walton Films UK brachten N8 Filme mit Magnetton heraus. In Deutschland waren es Firmen wie Mundus Film und ich meine auch Schonger Film. Ich habe einige uralte N8 Filme mit deutschem Magnetton.

Link to comment
Share on other sites

Die Bauer N8/S8 spielen in beiden Formaten die Piste ab. Manch einer hat ja auch seine N8-Filme bespurt und vertont.

Aber wenn ich alles richtig deute, was bisher hierzu geschrieben wurde dann liegt das Problem darin, daß bei N8 kein normgerechter Bild-Ton-Abstand von 54 Bildern besteht.

Der Abstand wurde bei diesen Zweiformat-Projektoren eben für Super8 (18 Bilder) ausgelegt.

 

Das ganze funktioniert mit N8 nur, wenn man mit ein und demselben Gerät seine eigenen Filme vertont und vorführt.

Link to comment
Share on other sites

Wie filmfool schon geschrieben hat, bei den Zweiformat-Eumigs wird fuer N8 die Filmschlaufe entsprechend verlaengert. Simpel, funktionell und normgerecht. Habe leider nur einen N8 Tonfilm , die "Glen Miller Story" , (Komplettfassung) . Muss ich mir direkt mal wieder anschauen, Alleine schon, um den alten Eumig 709 mal wieder laufen zu lassen.

 

Gruss, Torsten

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
Am 8.9.2016 um 08:18 schrieb Ernst Wiegand:

Hallo -in den 60er Jahren gab es auch den Agfa Sonector 8 mit untersetzbarem Tonteil (sonector-phon), dann hatte sogar Heurtier den P 6-24 B Bifilm als Modulsystem gefertigt mit untersetzbarem Tonteil für N8 und S8 -wobei allerdings der Bild-Tonversatz bei N8 oder S8 nicht ganz korrekt war; schon der Normalachtprojektor Bolex M 8 war mit einem untersetzbaren Verstärkerteil (Sonorizer) zum Magnetspurtonprojektor ausbaufähig; dem wollten auch Niezoldi & Krämer nicht nachstehen und fertigten für den Cinemator 8 ein untersetzbares Verstärkerteil, das als Option auch im damaligen pultförmig gestaltetem Modell Visacustic (Vorläufer des TCM 888) verfügbar war (sehr selten -aber stets sind die Riemen kaputt und das Greifersystem war sehr instabil -vor kurzem oder vielleicht noch aktuell in eBay-Kleinanzeigen).

 

Ernst

Hallo Ernst,schreibe aus Österreich-habe ein DITMAR Typ 1006N zur Hand und möchte es veräussern-die nr.des Gerätes ist 2693.Gibt es Interesse Ihrerseits? lg Hannes Fuchs

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Hannes Fuchs:

Hallo Ernst,schreibe aus Österreich-habe ein DITMAR Typ 1006N zur Hand und möchte es veräussern-die nr.des Gerätes ist 2693.Gibt es Interesse Ihrerseits? lg Hannes Fuchs

Sorry,sie erreichen mich unter   herrjohannesfuchs@gmail.com,lg aus dem Burgenland

Link to comment
Share on other sites

Ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass in den Österreichischen Schulen fast nur Siemens 2000 herumstanden, später dann nur noch Bauer, vereinzelt noch ein paar Japaner.

Einen Ditmar habe ich bisher nur im Museum gesehen, dafür aber unzählige Bauer Sonolux I in irgendwelchen Kellern oder Speichern von Schulen.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb TK-Chris:

Ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass in den Österreichischen Schulen fast nur Siemens 2000 herumstanden, später dann nur noch Bauer, vereinzelt noch ein paar Japaner.

 

Zu meiner Zeit in den 90er Jahren hatte man hier in AT überall Bauer Projektoren (meinst P7) für 16mm und Eumigs OM für Super8.

Link to comment
Share on other sites

Um es nochmals deutlich zu machen: Bei Zweiformatprojektoren besteht ein hohes Risiko, dass Kaufkopien in Normal 8 unsynchron wiedergegeben werden. Mir ist kein Kauffilm untergekommen, der nicht die Norm von 56 Bildern Abstand hatte.

 

Ich würde zu einem Agfa Sonector mit Tonuntersatz raten oder zu einem Kodak Sound 8. Beide lassen sich auch bei Bedarf auf modernes Licht umbauen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.