Jump to content

Corona und Kino


Jean
 Share

Recommended Posts

vor 4 Stunden schrieb UlliTD:

Ach, und über die Teilnehmerliste haben wir ja schon gesprochen hier ;)) Wobei unter "datenschutzrechtlichen" Gesichtspunkte eine offenliegende Papierliste eher nicht zulässig sein dürfte. Jeder, der sich darauf einträgt sieht die Daten aller anderen und zu Zeiten des Smartphones ist auch sehr schnell mal ein Foto davon gemacht.

 

Ich hatte das ja schon einmal geschrieben. Um Schlangen zu vermeiden, setze ich überwiegend oder sogar vollständig auf Onlinetickets. Beim Autokino klappt das ja auch.

Hier könnte man dann, falls die E-Mail Adresse des Ticket-Käufers zur Kontaktverfolgung nicht genügt, die Kunden darauf hinweisen, dass sie das Onlineticket in gedruckter Form mitbringen müssen und darauf schon zuhause Name und Telefonnummer aller Besucher, für die das Ticket gilt, notieren müssen. Die Onlinetickets werden dann einfach eingesammelt und 2-3 Wochen archviert. Das hat dann auch den Vorteil, dass Datum, Uhrzeit und Saal auch dokumentiert sind.

Ticketverkauf vor Ort mit Kontaktdatenerfassung ist zu aufwändig und produziert unnötige Schlangen. Es muss alles so easy wie möglich ablaufen.

 

Edited by EIX (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb carstenk:

edit: Heute kamen endlich unsere Desinfektionsmittelspender, aus China natürlich

 

Meine kamen gestern ... Spuckschutz ist auch montiert ... so langsam könnte es losgehen

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb EIX:

 

Ich hatte das ja schon einmal geschrieben. Um Schlangen zu vermeiden, setze ich überwiegend oder sogar vollständig auf Onlinetickets. Beim Autokino klappt das ja auch.

Hier könnte man dann, falls die E-Mail Adresse des Ticket-Käufers zur Kontaktverfolgung nicht genügt, die Kunden darauf hinweisen, dass sie das Onlineticket in gedruckter Form mitbringen müssen und darauf schon zuhause Name und Telefonnummer aller Besucher, für die das Ticket gilt, notieren müssen. Die Onlinetickets werden dann einfach eingesammelt und 2-3 Wochen archviert.

 

 

 

Bei Autokinos besteht auch kein realistisches  Ansteckungsrisiko...

 

Die Verordnung für Hessen sagt ganz klar Name, Anschrift und Telefonnummer der Gäste. Da reicht die E-Mail-Adresse des Ticketkäufer ganz klar nicht aus. Mehr haben Kinoheld bzw der Dienstanbieter für Onlinetickets aber meist nicht. Dazu kommt, dass der Käufer des Tickets sind nicht unbedingt derjenige ist, der ins Kino kommt.  Da werden die Kinos nicht drumrum kommen eigene Listen zu führen.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Rince:

Bei Autokinos besteht auch kein realistisches  Ansteckungsrisiko...

Habe ich etwas anderes behauptet? Ich habe nur geschrieben, dass Autokinos ausschließlich auf Onlinetickets setzen (müssen)! Und darauf setze ich überwiegend oder vollständig auch! Kein "schmutziges" Bargeld, kein Schlangestehen usw. ...!

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Rince:

Die Verordnung für Hessen sagt ganz klar Name, Anschrift und Telefonnummer der Gäste. Da reicht die E-Mail-Adresse des Ticketkäufer ganz klar nicht aus. Mehr haben Kinoheld bzw der Dienstanbieter für Onlinetickets aber meist nicht. Dazu kommt, dass der Käufer des Tickets sind nicht unbedingt derjenige ist, der ins Kino kommt.  Da werden die Kinos nicht drumrum kommen eigene Listen zu führen.

Deshalb hatte ich ja geschrieben, dass die Besucher die erforderlichen Angaben zuhause schon auf dem Onlineticket eintragen sollen! Wenn gefordert meinetwegen auch noch die Adresse. All das aber möglichst nicht erst im Kino. Sonst haben wir trotz weniger Besuchern längere Schlangen als im Normalbetrieb!

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb EIX:

Habe ich etwas anderes behauptet? Ich habe nur geschrieben, dass Autokinos ausschließlich auf Onlinetickets setzen (müssen)! Und darauf setze ich überwiegend oder vollständig auch! Kein "schmutziges" Bargeld, kein Schlangestehen usw. ...!

 

Du hast geschrieben, dass es bei Autokinos ja auch geht. Die sind aber eine andere Baustelle. Und wie machst du Concession, auch online?

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Rince:

 

Du hast geschrieben, dass es bei Autokinos ja auch geht. Die sind aber eine andere Baustelle. Und wie machst du Concession, auch online?

Dass es bei Autokinos auch möglich ist, bezog sich auf den ONLINEVERKAUF der Tickets!!!

Edited by EIX (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb carstenk:

Och Ulli, sei doch ein bißchen kreativ...jeder kriegt sein eigenes Zettelchen, und dann werden die abgeheftet pro Vorstellung.

 

*lol* Das sind Erfahrungswerte aus den Anfängen der Restaurants, als diese auch schon mal Kontaktdaten sammeln mußten 😉

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb preston sturges:


... schon Trennwände zwischen den Urinalen montiert?

Kürzlich habe ich in einem städtischen Parkhaus (in Baden-Württemberg) eine einfachere Lösung gesehen 😉. Die Eingangstür zu den Toiletten musste offen bleiben. Außen ein Schild "Bitte nur einzeln eintreten". Innen waren alle Urinale mit Müllsäcken abgeklebt. Benutzt werden durfte nur noch die einzige vorhandene Kabine.

Link to comment
Share on other sites

Tja, heute ist das Wetter ja mal traumhaft und ich dürfte folgendes Beobachten: Mein Kino liegt in einer Touristenregion und ich war einigermaßen Fassungslos, wie die Leute  (Touristen) alle gängigen Regelungen mit Füßen treten. Menschen Massen wohin man blickt! Lange Schlangen beim Italiener um Pizza für den Park abzuholen, lange Schlangen am Bratwurststand, lange Schlangen bei der Eisdiele, reges Treiben auf den Flächen im Stadtpark und am See, fröhliches Picknicken & Fussball spielen usw. usw.. es war, als ob nix wäre!

Ich als einheimischer des Ortes mit Mundschutz beim Bäcker, im Einkaufsladen usw....und natürlich als jemand der sich Gedanken um seine Existenz macht..

Ich denke, man darf sich (wenn alles wirklich so hoch infektiös ist) bei der Einstellung der Leute, auf eine weitere Infektionswelle einstellen...letztlich sind doch alle Vorgaben, Vorkehrungen, Gedanken, Maßnahmen die wir treffen bzw. ausführen sollen,  nur Makulatur, wenn die Leute sich keine Platte machen...

 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb Kinobetreiber:

Ich denke, man darf sich (wenn alles wirklich so hoch infektiös ist) bei der Einstellung der Leute, auf eine weitere Infektionswelle einstellen...letztlich sind doch alle Vorgaben, Vorkehrungen, Gedanken, Maßnahmen die wir treffen bzw. ausführen sollen,  nur Makulatur, wenn die Leute sich keine Platte machen...


Ich denke sowieso, die Zahlen werden bei all den Lockerungen recht schnell wieder nach oben gehen. Soweit ich das verstehe, sollen dann die einzelnen Maßnahmen sehr regional vorgenommen werden. Da habe ich aber auch so meine Bedenken. Siehe NDS mit seinen direkten Nachbarbundesländern und Baumärkte: In NDS durften eine Zeit nur Gewerbetreibende in Baumärkte rein, in den Randregionen sind die Leute dann einfach zum nächsten Baumarkt in dem anderen Bundesland gefahren: "Baumarkttourismus". Wird sicherlich dann auch so sein, wenn Regional z.B. die Restaurants wieder geschlossen werden sollten. In der Nachbarschaft gibt's schließlich auch welche!

 

Vorhin im hessischen Radio gehört:
So viele Kinos werden es wohl gar nicht sein, die sofort öffnen. a) noch gar nicht vorbereitet und b) bei den vielen Maßnahmen, die man ergreifen muss und die wenigen Zuschauer, ist das für viele wohl nicht wirtschaftlich.

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb anonymous:

Kino Öffnung in Brandenburg 31.07., habe ich das richtig verstanden?

 

Wenn dem so ist, finde ich die Aussage so früh ein wenig unprofessionell. Wer weiß schon, wie es in Brandenburg zu dem Datum aussieht. Das kann man doch noch gar nicht richtig wissen, was abgeht.

Is wohl ne politische Sache...

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb carstenk:

https://www.filmecho.de/aktuell/kino/07-05-2020-kinos-in-nrw-duerfen-ab-30-mai-unter-auflagen-oeffnen/

 

'Theater, Opern- und Konzerthäuser sowie Kinos dürfen in Nordrhein-Westfalen ab dem 30. Mai unter Auflagen den Betrieb wieder aufnehmen. Das sagte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet nach einer Bund-Länder-Schalte in Düsseldorf. Der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Besuchern müsse gewährleistet werden. Das gilt auch beim Betreten und Verlassen der Häuser. Das bedeutet: Zwischen zwei Besuchern, die nicht demselben Haushalt angehören, müssen zwei Plätze frei bleiben. Ordner müssen darauf achten, dass sich in Warte- und Pausenbereichen keine Menschen in Gruppen versammeln.'

 

Wie berufen diese Schlussfolgerung 'zwei Plätze frei bleiben' ist, ist schwer zu sagen. Kann sich auch der Autor des Textes mal eben ausgedacht haben. Halte ich aber für realistisch, unabhängig von Schwankungen der realen Sitzbreiten in verschiedenen Kinos. Ich würde vermuten, realistischerweise wird man 'mehr als 1 Platz' anstreben. In der Realität wird man das nicht mit einem festen Sitzplatzraster erreichen, d.h., da ist entweder die Ticketsoftware gefragt, die zwischen variablen Gruppenkäufen immer zwei Plätze frei lässt,  oder ein Platzanweiser. Im Übrigen dürften die meisten Besucher auch selbst bis zwei zählen können und wollen.

 

 

Das ist nicht vom Autor erfunden, sondern ein Zitat aus der Pressemitteilung des Landes NRW. Da steht auch nix, von einer Reihe freilassen.

 

https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/landesregierung-beschliesst-stufenplan-zur-wiederaufnahme-des-kulturbetriebs

Link to comment
Share on other sites

Gilt für Brandenburg:

Kulturveranstaltungen:

Öffentliche Veranstaltungen in Theatern, Opern- und Konzertsälen sind bis zum 31. Juli 2020 nicht gestattet. Autokinos und vergleichbare Angebote wie "Autokonzerte" dürfen für den Publikumsverkehr öffnen.

 

 

Im 20km entfernten Mecklenburg machen Sie am 25.5. wieder auf....

Link to comment
Share on other sites

Habe mit ein paar Verleihern gesprochen und da wird sich wohl noch einiges im Juni verschieben, sodass, selbst wenn einige Betriebe im Mai öffnen könnten, überhaupt nichts Neues und vor allen Dingen Sehenswertes (Im Arthaus-Bereich) laufen wird. Liegt u.a. daran, dass es eben keinen einheitlichen, bundesweites Öffnungstermin gibt.

Link to comment
Share on other sites

Alles Wurscht.

 

Ihr könnt einplanen dass selbst der James Bond wieder verschoben wird. Ohne Amerika, Resteuropa, China wird der Film nicht ausgewertet. Muss Universal auch nicht, die Marke ist stark genug um zu jeder Zeit des Jahres zu funktionieren.

 

Die uneinheitlichen Öffnungen der Bundesländer zeigt, dass ein Regelbetrieb weiterhin "derzeit" frühestens Anfang September absehbar ist. Ich denke aber eher nicht

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich persönlich finde diesen Flickenteppich der Regelungen wirklich unglaublich und kann nicht verstehen, dass die Verantwortung für Lockerungen wieder auf die Länder übertragen worden ist! Meiner Meinung nach, muss dass staatlich zentral geregelt werden. Ein gemeinsames Startdatum bundesweit in der Zukunft hätte für mich viel mehr Sinn gemacht, als der eine darf schon nächste Woche, der nächste Ende des Monats, die anderen in 2,5 oder 3,5 Monaten?Alle,  sowohl Kinos als auch Verleiher hätten sich auf ein zentrales Datum einstellen können und eben geschlossen mit Marketing nach außen auftreten können. Aber man sieht, dass unsere Lobby in der Politik offenbar äußerst gering ist...

Ich für meinen Teil weiß seit gestern, dass ich dieses Jahr noch eine Weile "Urlaub" habe...

Link to comment
Share on other sites

Naja, dasss wir Kinos zwar regional vorhanden sind, aber eigentlich Bundesweit über die Verleiherstruktur doch eher alles im Bundesverbund arbeiten, wissen die Politiker natürlich nicht, die kennen die Strukturen nicht.

Was mich an dem ganzen eher wundert, warum machen Bund/Länder regelmäßige "Schalten" oder Treffen zwecks Absprachen gestalten, wenn sie denn dann doch so überaus unterschiedlich reagieren.

 

ChrisL: ja! Das kommt noch hinzu!!

 

Zwei "Monatsanfänge" hatte ich schon mit den Fördermitteln des Bundes, der dritte naht... Danach werd auch ich mir die Frage stellen, mach ich schluss und behalte so wenigstens mein restliches Geld oder versuch ich noch ein paar Monate durchzuhalten, weil die zweite Förderwelle ist ja im Anmarsch - oder ich habe Pech, es gibt nix mehr und selbst mein letzter Cent ist aufgebraucht.

Link to comment
Share on other sites

Diese drastischen Unterschiede in den Öffnungsterminen - Hessen heute, Brandenburg 31. Juli, BW noch gar kein Termin, das ist wirklich unglaublich.

Offenbart aber auch unglaubliche Kommunikations-Defizite bei den beiden Kinoverbänden, den Filmstiftungen und beim BKM und den Landesregierungen. Das ist so, als ob bei Daimler heute die Lackiererei wieder arbeiten darf, in 2 Monaten die Motorenproduktion, und das Montageband, da müssen wir erstmal gucken...

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Die Unterschiede der Öffnungen sind natürlich auch dem geschuldet, dass außer unserer Kinobranche kein anderes Gewerbe einen bundesweit einheitlichen Termin benötigt. 

 

Ich gehe davon aus, dass es eine zweite Förderung des Bundes für den Kulturbereich geben wird. Zudem gibt es noch keine Entscheidung über das Zukunftsprogramm. Das BKM ist vom HDF wegen der Ungleichbehandlung der aufgestockten Förderpreise angeschrieben worden. Wir werden abwarten müssen.

Link to comment
Share on other sites

Aus meiner Sicht, ist am Ende deutlich zu sehen,  welchen Einfluss  am Ende HDF & AG-Kino Gilde  gegenüber der Politik haben  - und der scheint  leider sehr begrenzt zu sein..

da ist z.B.  die "Lobby" der Gastronomie,  mit dem "Dehoga" Verband, deutlich woanders anzusiedeln, gleiches gilt für den Tourismus etc....

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.