Jump to content

Hilfsprogramme in Zeiten des Corona-Virus


tomas katz

Recommended Posts

Ich kann mich erinnern, dass hier im Forum mal jemand berichtet hatte, dass ihm Arbeiten an Aussenanlagen gestrichen wurden. Weiss aber nicht mehr, ob das ZPK-I war. Wenn ich das richtig sehe, ist sowas jetzt aber sogar explizit enthalten, habe sowas in den Förderbedingungen gelesen. Also zumindest solche Arbeiten, die unmittelbar dem Publikum zugute kommen, Vorplatz, Parkplätze?

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb macplanet:

Das weiß man nicht unbedingt vorher ...

 

Man kennt ja seine für den Antrag und dessen Berechnung erforderlichen Fixkosten und kann sich dann die maximale Förderhöhe leicht errechnen. So läßt es sich m.E. durchaus abschätzen, in welchem Bereich die Überbrückungshilfe liegen wird. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 8.1.2021 um 13:21 schrieb tomas katz:

Nur haben wir jetzt die Situation, dass die Realität die Förderprogramm überrollt. Die Kino-Anlaufhilfe in Bayern und NRW ist ja explizit für einen reduzierten Betrieb unter Hygiene-Auflagen gedacht. Ebenso das Zukunftsprogramm III (?) und die Neustart-Programme.

 

Und: wie soll man einen Liquiditätsbedarf berechnen, wenn man nicht weiß, wie lange man geschlossen bleibt?

 

 

Also ich habe in der ersten Rechnung jetzt mal vollständige Schließung für Januar und Februar einkalkuliert, und setze für März-Juni mal die Umsätze aus dem vergangenen Juni an, als wir wieder aufhatten. Da darf natürlich jeder seinem persönlichen Optimismus oder Pessimismus frönen.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb carstenk:

Ich kann mich erinnern, dass hier im Forum mal jemand berichtet hatte, dass ihm Arbeiten an Aussenanlagen gestrichen wurden. Weiss aber nicht mehr, ob das ZPK-I war. Wenn ich das richtig sehe, ist sowas jetzt aber sogar explizit enthalten, habe sowas in den Förderbedingungen gelesen. Also zumindest solche Arbeiten, die unmittelbar dem Publikum zugute kommen, Vorplatz, Parkplätze?

 

Das war SOFORTHILFEPROGRAMM FÜR KINOS IN LÄNDLICHEN REGIONEN

 

Unser Antrag war zwar positiv wurde aber auch gekürzt um über 9000,--€

im Bereich Außenanlage Grünfläche neu anlegen und Versandkosten Lautsprecher...

 

 förderfähig : Maßnahmen zur Instandsetzung der Außenanlage
Gefördert werden Kosten für Maßnahmen im Außenbereich, z.B. Modernisierungen der
Außenwerbeanlage, Schaukastenanlage, Fassade, Türen und Fenster.

 

das unsere Grünfläche das total verwildert war auch zum Erscheinungsbild gehört nun ja...

das wären Handlinggebühren aus den USA gewesen für Lautsprecher, diese wiederum werden gefördert.

auch die Fahrtkosten vom Kinotechniker der unseren Projektor auf Vordermann bringt werden gefördert, scheinbar alles was ausserhalb Deutschland ist interessiert nicht .

Gut ohne Einfuhr gäbe es auch meine Lautsprecher nicht zu fördern...

über den Rest den wir nicht bekommen haben von der Förderung kann sich jetzt jemand anders drüber erfreuen....

Link to comment
Share on other sites

Habt Ihr Erfahrungen, wie mit Eigenleistungen umgegangen wird? Damit meine ich nicht 'Anrechnung', sondern, ob man Gerät einfach zur Selbstinstallation auf dem freien Markt kaufen kann, ohne z.B. über die üblichen kinospezifischen Dienstleister zu gehen. Das macht es u.U. einfacher bei der Antragstellung, weil man nicht zeitaufwendig Angebote einholen oder präzisieren muss.

Link to comment
Share on other sites

vor 57 Minuten schrieb carstenk:

Habt Ihr Erfahrungen, wie mit Eigenleistungen umgegangen wird? Damit meine ich nicht 'Anrechnung', sondern, ob man Gerät einfach zur Selbstinstallation auf dem freien Markt kaufen kann, ohne z.B. über die üblichen kinospezifischen Dienstleister zu gehen. Das macht es u.U. einfacher bei der Antragstellung, weil man nicht zeitaufwendig Angebote einholen oder präzisieren muss.

Klar kannst du auch selbstinstallieren. Ich habe uns Angebote über Lautsprecher und Verstärkertechnik eingeholt und selbst eingebaut. Gar kein Problem. 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb carstenk:

Habt Ihr Erfahrungen, wie mit Eigenleistungen umgegangen wird? Damit meine ich nicht 'Anrechnung', sondern, ob man Gerät einfach zur Selbstinstallation auf dem freien Markt kaufen kann, ohne z.B. über die üblichen kinospezifischen Dienstleister zu gehen. Das macht es u.U. einfacher bei der Antragstellung, weil man nicht zeitaufwendig Angebote einholen oder präzisieren muss.

 

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das ein Problem ist - natürlich kannst Du Deine eigene Arbeitszeit nicht anrechnen.

Was aber ausdrücklich ausgeschlossen ist, sind gebrauchte Geräte.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb sir.tommes:

Weiß jemand, ob im Zukunftsprogramm Kino II auch Kassensysteme bewilligt werden? Finde darüber nichts auf der Seite der FFA.

 

Ja ... wird natürlich auch gefördert ...  

 

https://www.ffa.de/zukunftsprogramm-kino-ii-1.html

 

"Gefördert werden u.a. auch bargeldlose Kassensysteme, Online-Ticketing-Systeme sowie ..."

 

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb preston sturges:

 

Ja ... wird natürlich auch gefördert ...  

 

https://www.ffa.de/zukunftsprogramm-kino-ii-1.html

 

"Gefördert werden u.a. auch bargeldlose Kassensysteme, Online-Ticketing-Systeme sowie ..."

 

 

 

Danke. Was ich meinte ist einfach eine neue All in One Computerkasse, weil die bestehende mittlerweile zu altes ist - kein neues Kassensystem.

Link to comment
Share on other sites

@carstenk
habe heute den Dezemberabschlag erhalten. Antrag hatte ich am ersten Tag eingereicht, an dem es möglich war.

 

Will gerade einen Förderantrag für das ZPK einreichen. Erstaunlicherweise geht es ab dem Reiter "vorzeitiger Maßnahmebeginn" nicht mehr weiter. Ein Button zum Einreichen fehlt ebenfalls gänzlich.

 

Haben hier Kollegen nicht schon einreichen können?

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Jean:

@carstenk
habe heute den Dezemberabschlag erhalten. Antrag hatte ich am ersten Tag eingereicht, an dem es möglich war.

 

Will gerade einen Förderantrag für das ZPK einreichen. Erstaunlicherweise geht es ab dem Reiter "vorzeitiger Maßnahmebeginn" nicht mehr weiter. Ein Button zum Einreichen fehlt ebenfalls gänzlich.

 

Haben hier Kollegen nicht schon einreichen können?

Hast du bei ZPK I eingegeben?

Link to comment
Share on other sites

Eine Eingangsbestätigung  habe ich bisher bei anderen Anträgen  noch nie bekommen...

Ich schick die Antragsunterlagen auch immer per Einschreiben raus...jetzt heißt es geduldig sein und hoffen, dass, das Budget im ZPK ausreicht...Ein paar Projekte mehr, hätten wir auch noch in der Pipeline, wenn man nur wüsste, wann  und ob es endlich weitergeht..

Link to comment
Share on other sites

@Kinobetreiber

 

genauso läuft das auch bei mir. Auf Email Nachfrage erhält man die Eingangsbestätigung, wenn man absolut sicher gehen möchte.

 

Es wird ja noch ein Zukunftsprogramm 3 geben. Eventuell die Anträge dafür vorhalten um nun Geld zusammen zu halten.

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Jean:

Es wird ja noch ein Zukunftsprogramm 3 geben. Eventuell die Anträge dafür vorhalten um nun Geld zusammen zu halten.

 

ZPK 3 ist aber keine Investitionsförderung, sondern eine Anlaufhilfe!

 

Wer Investitionen plant und antragsberechtigt ist - jetzt beantragen.

Das Geld wird schneller weg sein als Ihr "Danke Frau Grütters" sagen könnt ...

Link to comment
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb macplanet:

 

ZPK 3 ist aber keine Investitionsförderung, sondern eine Anlaufhilfe!

 

Wer Investitionen plant und antragsberechtigt ist - jetzt beantragen.

Das Geld wird schneller weg sein als Ihr "Danke Frau Grütters" sagen könnt ...

Ja, müssen aber leider noch bis Ende nächster Woche auf unser Angebot warten...

Wieviel waren da nochmal im Pott? 25 Mio.? Also wenn der jetzt schon leer wäre, dann muss ja doch noch genug Hoffnung (und finanzielle Mittel) bei uns Betreibern vorhanden sein.

Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb pesinecki:

Ja, müssen aber leider noch bis Ende nächster Woche auf unser Angebot warten...

Wieviel waren da nochmal im Pott? 25 Mio.? Also wenn der jetzt schon leer wäre, dann muss ja doch noch genug Hoffnung (und finanzielle Mittel) bei uns Betreibern vorhanden sein.

vor einer Stunde schrieb macplanet:

 

Das Geld wird schneller weg sein als Ihr "Danke Frau Grütters" sagen könnt ...

Ja das kann man schon so sehen.

Allerdings fallen da auch nur Betriebe u.a. mit bis zu 7 Leinwänden rein. Somit denke ich nicht, dass das Geld innerhalb von 14 Tagen aufgebraucht sein wird, da wir jetzt in einem anderen Stadium der Umsatzausfälle sind als noch im Sommer letzten Jahres. Man sollte meinen, dass einige nun sparen müssen.

 

 

Edited by Jean (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb Jean:

Ja das kann man schon so sehen.

Allerdings fallen da auch nur Betriebe u.a. mit bis zu 7 Leinwänden rein. Somit denke ich nicht, dass das Geld innerhalb von 14 Tagen aufgebraucht sein wird, da wir jetzt in einem anderen Stadium der Umsatzausfälle sind als noch im Sommer letzten Jahres. Man sollte meinen, dass einige nun sparen müssen.

 

Schon klar - ich kenne aber auch Kollegen, die größere Maßnahmen geplant haben und erst jetzt die Angebote zusammen haben. Mir ist völlig klar, dass es Kinos gibt, die gerade sehr kämpfen oder  vor dem Abgrund stehen - es gibt aber halt auch solche, die mit den Förderungen, Rücklagen etc. gut klarkommen und gerade jetzt investieren wollen, um beim Neustart (der dann ja mit erheblicher Wahrscheinlichkeit ein echter Neustart sein wird) dem Publikum was Neues präsentieren zu können. Gerade in Bundesländern mit schlecht ausgestatteter Investitionsförderung ist eine Förderhöhe von 80 Prozent halt wahnsinnig gut. (Und obs von der FFA jemals wieder Geld geben wird, steht ja in den Sternen ...)

 

Von meinem Integrator weiß ich, dass er im Dezember sehr viele Angebote geschrieben hat, die fürs ZPK1 vorgesehen sind, wohl mehr als im Laufe des Jahres 2020.

 

Noch mal die Zahlen (meine Schätzungen):

 

Letztes Jahr gab es 17 Millionen, die wurden komplett ausgeschöpft. Geld war für die Anträge da, die bis Ende August eingereicht wurden - Beginn der Antragsfrist war ja im März. Wie viele Anträge das waren, ist schwer zu schätzen, da ja für jeden angelegten Antrag eine Nummer vergeben wird, aber nicht alle eingereicht wurden.

 

Es wurden um die 600 Nummern in 2020 vergeben, vermutlich gab es irgendwas zwischen 400 und 500 eingereichte Anträge, woraus sich im Schnitt knapp 40.000 EUR Antragssumme ergeben.

 

Aus den Angaben in diesem Thread kann man schließen, dass über 100 Anträge in 2021 neu gestellt wurden - und vermutlich noch einige aus 2020 jetzt eingereicht wurden (wie der von Preston). Ich vermute, dass die Antragshöhe pro Antrag eher höher ist als in 2020.

 

Meine Schätzung: Ein Drittel bis die Hälfte des Geldes ist jetzt schon weg - aber für die nächsten Wochen dürfte noch was da sein.

Link to comment
Share on other sites

Ich hoffe ja schon darauf, dass wir mit unserem Antrag dann noch zum Zug kommen. Aber nichts-desto-trotz ist die Flut an Anträgen ja auch eine Beweis dafür, dass wir Betreiber an den Fortbestand des Kinos glauben und nicht nur die "Kohle der Verfügbarkeit wegen" abgreifen wollen.

Das bedeutet für mich also auch, dass im Idealfall zur Wiedereröffnung viel Investitionsstau abgebaut sein wird und wir als Betreiber dem Kinobesucher und den Studios sagen können: "schaut mal, wir tun was für den Erhalt unserer Branche. Also lasst uns nicht hängen."

 

Ich weiß, klingt jetzt etwas zu pathetisch, empfinde ich aber auch so.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.