Jump to content

Suche Empfehlung für S8-Überspielung auf HDD (Gewerblich)


Recommended Posts

Moin!

 

Ich habe hier einen "Schatz" von 14 Rollen Super-8 Film geerbt. Die sollen auf HDD überspielt werden. Laut Internetsuche gibt es ca. 4 Anbieter. die für mich jedoch nicht vergleichbar sind: Der eine bieter HD-Abtastung, der andere SD und gegen Aufpreis HD. Einer gibt Rollen in cm an für die Preisberechnung, ein anderer Minuten. Keiner gibt an, ob "volle Rolle" oder tatsächliche Minuten abgerechnet werden. Bei einem ist Naßreinigung incl. ein anderer bietet keine Reinigung an. Medien wollen alle verkaufen, jedoch habe ich noch "kleine" HDDs mit 500 GB und 2 TB hier liegen (USB-Version im Gehäuse). Weiteren Sondermüll (alles unter 10 TB) möchte ich jedoch nicht kaufen. Manchmal sind Klebestellenreperatur incl., manchmal nicht.

 

Nach einer ersten Übersicht komme ich auf maximal 300 Minuten auf 14 unterschiedlichen Spulengrößen, nach einer Fremdeinschätzung sind das ca. 180 GB.

 

Ich bitte um einen Empfehlung, welcher GEWERBLICHE Anbieter für mich in Frage kommt:

 

HD-Abtastung, MP4 oder MPEG

Übertragung auf mitgelieferte 2,5"-USB-HDD

teilweise Magnetton

Naßreinigung

Reperaturen falls erforderlich incl.

Ein Film ist ohne Vorspann.

Rückspulung nicht erforderlich (allerdings ist keine Leerspule vorhanden)

 

Ich bin mir bewußt, das der Auftrag mehrer 100€ kosten wird...

 

Viele Grüße

Thomas

 

Edited by Norderstedter (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Moin,

 

im Norden ist die Firma Pego aus Reinfeld vielen Leuten ein Begriff. Ich selbst schicke dort nichts hin, denn die komprimieren mir den Film zu stark und machen eine sogenannte Zwischenbildberechnung, damit der Super8-Film von 1970 anschließend aussieht wie ein 2020-Full HD-Video. Eine Reinigung machen die nicht. Dort wird alles elektronisch glatt gebügelt.

 

AVP wäre auch meine Empfehlung. Allerdings bist Du bei dreihundert Minuten dann mit ca. 2000 Euro dabei. Ich schätze mal, das ist für den Themenersteller sicherlich zun teuer. Also Pego. Da kommt dann ein Ergebnis zurück, was heutigen Sehgewohnheiten entspricht. Aber unter 1000 Euro (für 300 Minuten!) wird es auch dort nichts werden. Und Zwischenfälle kosten überall extra, wie kaputte Klebestellen, Filmrisse, etc.

Link to post
Share on other sites

Wie gut soll das Ergebnis werden? Und wie teuer darfs denn sein?
Mehr so im Low End Bereich:
 

 

 

oder mehr so im High End Bereich:
 

[OK das hier ist eigentlich vom S8 Negativ, aber nur mal so um zu überreissen wie preiswert S8 sein kann (erstes Beispiel), oder wie hochwertig (dieses Beispiel)].

Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb Regular8:

Wie gut soll das Ergebnis werden? Und wie teuer darfs denn sein?
Mehr so im Low End Bereich:
 

oder mehr so im High End Bereich:
 

[OK das hier ist eigentlich vom S8 Negativ, aber nur mal so um zu überreissen wie preiswert S8 sein kann (erstes Beispiel), oder wie hochwertig (dieses Beispiel)].

 

Ich bin erschrocken - was in S8 drinstecken kann (unteres Beispiel) ...

 

Meine Gewichtung (zusätzlich zu den Punkten ganz oben): 

1. Qualität

2. Qualität

3. Qualität

x. Preis.

 

Also im erstem Beispiel gefällt mir "reflecta S8 + 18 p digital Finish" sehr gut. Es kann noch erkannt werden das die Vorlage S8 ist.

 

Wie groß ist denn der Preis bei dem eben genanntem Verfahren zum unterem Beispiel?

 

Gruß

Thomas  

Link to post
Share on other sites

Das untere Beispiel ist vom Spanier Ocho y Pico. Fairerweise muss man dazu sagen, das verlinkte Beispiel ist frischer FarbNEGATIV-Film Kodak Vision 3 50D. Er macht aber auch bei Umkehr finde ich eine verdammt gute Figur. Der Teuerste ist er gar nicht mal, allerdings ist ja bekanntlich die Skala in Richtung teuer nach oben quasi offen.

Ocho y Pico bietet verschiedene Qualitätsstufen an. In der höchsten (UHD) kommt man allerdings schon bei 18 fps auf über 12 € pro Minute. Bei 24 fps wären es nochmal 33 % mehr.
Die Preisangaben auf seiner Liste sind pro METER und rein netto.

https://ochoypico.com/en/prices/
 

Vom Spanier hat man schon viele gute Beispiele gesehen, die mich wirklich überzeugt haben. Ich persönlich würde meine Sachen ihm geben. Unglücklicherweise besitze ich etwa 3000 Minuten. Bei einer Beschränkung auf das Wesentliche könnte ich mich grob auf 1200 Minuten beschränken. Das sind immer noch 15.000 €. Leider viel zu viel für mich.

 

Wenn Dich der Preis des Spaniers noch nicht schockt, dann schau mal bei Berola in die Liste.
Berola war in den 90ern für mich der beste Dienstleister in Sachen Überspielung (zu VHS Zeiten). Die waren die einzigen, die den gesamten Kontrastumfang des Filmmaterials von hell bis dunkel (Details in sehr dunklen wie auch in sehr hellen Partien im selben Bild) abbilden konnten.
Wie sie sich jetzt im Vergleich mit den anderen schlagen, weiß ich nicht, ich habe keine Beispiele gesehen. 
In deren Liste kann man sich jedenfalls eine Premium Abtastung oder Scan zusammenstecken, die bei 25 € pro Minute (mit zusätzlichen Optionen) noch nicht Halt macht.
http://www.berola-film.de/filmscan

 

Dagegen wirkt AVP München, von denen ich auch viel Gutes gehört und gesehen habe, schon wie ein Schnäppchen.

Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten schrieb Norderstedter:

 "in München" ist nicht mehr korrekt, sondern 85521 Riemerling BEI München.

 

 

Du, das ist bei uns (in Bayern) alles München...liegt ja doch innerhalb des Autobahnrings.

So gesehen ist bzw. wäre der Flughafen ja auch kein "Münchner"...   

Link to post
Share on other sites

Okay, bei euch ist es denn so, hier bekommst du 1 Meter ausserhalb der Hamburger Stadtgrenze echt Haue wenn du das Gebiet oder einen Einwohner mit "Hamburg(er)" bezeichnest. Immerhin (1km Luftlinie von meiner Wohnung zur HH-Grenze) sind wir hier die 5-größte Stadt im Bundesland S-H...

Link to post
Share on other sites

Eben kam das Angebot von AVP rein. Bei überschlägig 3000€ werde ich mir den Kram doch noch mal im Projektor vorher ansehen...

 

Ist hier ein Mitleser aus dem Hamburger Raum und kann mir für ein paar Tage eine Klebepresse und ein paar Klebedinger leihen (die Kleber bezahl ich gerne, jedoch lohnt keine ganze Rolle zu kaufen).

 

Gruß

Thomas

Link to post
Share on other sites

@K.schreier:

 

Danke für die Links, ich habe mir die Artikel durchgelesen. Allerdings wage ich zu bezweifeln, ob ein 8 oder 9 Jahre alter Test noch Aussagekraft für heutige Maschinen/Arbeiten hat. Der Test aus 2015 ist zwar einige Jahre "neuer", aber im Prinzip auch hier die Frage: wie aussagekräftig ist so ein alter Test?

 

Gruß

Thomas 

Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb Norderstedter:

wie aussagekräftig ist so ein alter Test?

 

Einige Feststellungen hätten eigentlich zu einer Abwertung führen müssen.

"Starke Artefaktbildung" oder "Laufschrammen" und trotzdem Note "gut"?

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Norderstedter:

wie aussagekräftig ist so ein alter Test?

 

Ich glaube, so kurzlebig ist diese Branche nicht.

2015 gab es ja auch schon Abtastung in HD.

Neu seitdem ist, dass mittlerweile auch 4K-Abtastungen angeboten werden.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.