Jump to content

Elmo GS 1200 HID Umbau — Finden der besten Lampenposition


 Share

Recommended Posts

Um Gittes Willen. Die HID-Lampe ist eine 50mm Lampe im Kaltlichtspiegel und wird einfach eingelegt wie die normale Lampe auch. Anders als die 250W Lampe wohl muss sie aber etwas weiter nach vorne. Ich habe die beiden Löcher im Lampenhalter zu  Langlöchern aufgefeilt, so konnte ich sie die benötigten circa 1-2 mm weiter nach vorne schieben.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ich hab den Umbau auf 250W ja gar nicht. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass der Trafo das gut findet (und bequem leistet) — schließlich ist der ja für 200W gerechnet worden. Aber wäre natürlich interessant, das mit der HID-Leistung vergleichen zu können...

Link to comment
Share on other sites

vor 59 Minuten schrieb F. Wachsmuth:

Umbau auf 250W ...wäre natürlich interessant, das mit der HID-Leistung vergleichen zu können...

Das setzen wir alles auf die 'ToDo"-Liste für ein Filmertreffer irgendwann mal in hoffentlich naher Zukunft... Projektoren und Messgerät dann nicht vergessen... 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Bis jetzt haben wir immer die 250W HTI Lampe von Osram für den Umbau verwendet.

Aber die 150W HID Lampentechnik ist ja super kompakt und extrem wirtschaftlich.

War ganz begeistert als ich die Beiträge gelesen habe.

Bin auch schon sehr gespannt auf deine Bilder.

Werde in Zukunft auch auf diese Lampe wechseln.

Kleine Info noch zur 250W Lampe beim GS1200.

Die Lampe kann nur in neueren Bauserien verwendet werden, da diese einen stärkeren Trafo besitzt.

Habe die Belastung und Temperaturentwicklung über mehrere Stunden Dauerbetrieb getestet.

Einziger Nachteil ist, man bekommt leider nicht die volle Lichtleistung auf die Leinwand da für 16mm gerechnet.

Aber ganz wichtig ist, die Lampe ca. 1 cm nach hinten zu versetzen um den Leuchtpunkt zu optimieren.

Viel Spass und Freude mit deinem neuen ELMO.

Sollte mal was dransein einfach melden.

 

Gruss Mario

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

So, ich hab noch mal schnell ein paar Bilder gemacht. So richtig wirken tut das ganze natürlich nur, wenn man es seiht. Wie soll ein Computermonitor diesen Unterschied auch adäquat darstellen?

 

Testaufbau:

Links der Elmo mit der 150W HID-Lampe. Rechte ein Bauer t610 mit frischer 150W/15V-Birne auf Vollgasstellung (nicht Sparschaltung).

Projiziert wurden in beiden Projektoren Disney-Filmchen, die noch gute Farben haben. 

 

Aber beginnen wir mal mit dem Leerlauf, bevor der Film eingelegt war. Belichtet habe ich hier so, dass das linke Bild gerade noch nicht clipt / übersteuert. Die Farbbalance ist manuell auf 6100K gestellt. Hier sieht man deutlich, wie warm die Halogenlampe leuchtet, und natürlich auch, um wieviel dunkler sie im Vergleich ist.

 

APC_0051.thumb.jpg.402999cc5afce2d2bf343362542dd865.jpg

 

So, und nun das ganze mit Film:

 

APC_0053.thumb.jpg.f9bae1d7a91c965e2d8bd35dd960a123.jpg

 

Man könnte meinen, die rechte Kopie sei rot. Ist sie aber nicht. Hier habe ich die Filme mal über Kreuz getauscht (Goofy jetzt rechts):

 

APC_0057.thumb.jpg.4a710bd6b5bd63ac0d98e789d5cedfaf.jpg

 

Zu guter letzt habe ich noch einmal "auf den Bauer" belichtet, also 2700K Farbtemperatur und so, dass die weissen Stellen gerade eben nicht clippen. Hier sieht man dann, dass der Kamerasensor mit der Helligkeit links hoffnungslos überfordert ist:

 

APC_0059.thumb.jpg.b05b73e3b6afd4aab8509e9ad144bb4f.jpg

 

Ein Hinweis noch: Im Elmo habe ich eine Zweiflügelblende, was natürlich ncoh mal einen kleinen Vorteil bringt. Allerdings auch einen Nachteil: Flackern. Mir persönlich reichen die 48 Hz nicht, die ich bei 24 fps sehe. Daher kommt in den Elmo wieder eine Dreiflügelblende, genug Licht um das zu kompensieren, hat er allemal.

 

 

Edited by F. Wachsmuth (see edit history)
  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Och, warum nicht, müsste man mal ausprobieren. Bei 16mm gibts aber ja auch ganz gute Lampenauswahl. 
 

Einen Punkt hat Mario gestern noch erwähnt, der zu bedenken wichtig sein könnte: im Bereich des Bildfensters sollte kein Kunststoff sein, wie es leider zB beim Bauer 610 der Fall ist. Grund: die Lampe leuchtet ja durchgehend, auch während Aktwechseln, und bei Kunststoff herrscht da potenziell schmelzgefahr im Bildfensterbereich. 
Der Elmo GS ist da sicher dank seiner Blende für Stillstandbetrieb (bei mir ein Blech mit ein paar Löchern). 

Link to comment
Share on other sites

https://www.manomano.de/catalogue/p/philips-hid-pv-c-150-cdm-s-elektronisches-vorschaltgeraet-1042943-5943294?referer_id=668893 habe ich gestern getestet. Funktioniert prima, hat aber ca. 8% weniger Licht-Output als mein jetziges (das es nicht mehr gibt).

Hab gestern noch dieses gefunden: https://www.ebay.de/itm/360653151311?epid=22030190662&hash=item53f89a5c4f:g:CNEAAMXQydtTNT3U — Bestellt, aber noch nicht probiert. Ist sogar günstiger.

Beim Philips hatte ich Interferenzen mit der 2-Flügelblende im 24er Gang. Das flackert dann gelegentlich komisch auf der Leinwand. Beim Osram kann ich es noch nicht sagen — generell schient Dreiflügelblende aber von Vorteil zu sein, da die Lampen selbst ja eben auch schon flackern. Irgendwo hatte ich was von 190Hz Schaltfrequenz gelesen, weiss aber nicht mehr, in welchem Datenblatt das war. Müsste man ja recht einfach messen können. Ich bin jetzt aber erst mal ein paar Tage am Meer 🙂

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Wusste gar nicht, dass die überhaupt getaktet sind. Ich dachte immer Xenonbogen und Metalldampf- und Halogenlampen laufen mit Gleichspannung. Letztere auch wahlweise mit Wechselspannung zu Raumbeleuchtungszwecken GU9/GU10.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Ein wirklich sehr beeindruckendes Ergebnis da absolut kein Blaustich im Weisston. Nur wie gross war das Bild in der Projektion? So projiziert auch der Beamer digital gescantes super acht hell und mit Tageslichtspektrum. Das schafft definitiv kein normaler Projektor. Von welchem Anbieter ist dieser Cartoon? Marketing, Derann, Revue, Piccolo, CMV, UFA, Sonstige? Er ist gestochen scharf und bietet ein perfekts Bild. So eine optimale Bildverbesserung klappt bestimmt auch nicht mit jedem super acht Film. Da gibt es leider sehr viele schlechte Kopien. Interessant ist bestimmt eine Komplettfassung in CinemaScope mit dieser Helligkeit.

 

Sauber ausgeschnitten jedoch direkt abfotografiert von der Bildwand.

 

Mein 8MM Bild 1,50 X 1,50 Meter 12V 100W Revuelux 5005 Ton

 

OOOO.jpg

 

Mein 16MM Bild 1,80 X 4,20 Meter 750W Sockellampe CinemaScope Bauer P5

 

OOOO.jpg

Edited by Cremers Claus (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Naja, so ein Abfotografieren von der Leinwand ohne Vergleich sagt ja nicht viel aus. Eine moderne Kamera, ja selbst mein iPhone sehen in Dunkelheit viel mehr als ich.
 

Die Bilddiagonale war bei meinen Vergleichsfotos war vielleicht so 70cm, aber das spielt eigentlich keine Rolle, denn das Helligkeitsverhältnis beider Lampen bleibt bei gleicher Bilddiagonale immer identisch, egal wie groß letztere ist. Auch bei 4 Metern Diagonale wäre die HID um den gleichen Faktor heller (und kühler). 
 

Ach ja, beides sind glaube ich Piccolo-Kopien. Beifänge von Ebay... ich sammle quasi überhaupt keine Kopien. Mein Interesse gilt dem selbstgedrehten. 🙂

Edited by F. Wachsmuth (see edit history)
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Die CDM Lampen laufen mit Rechteck bis ca. 200Hz, die Beamerlampen mit Gleichstrom. DIe 400W HTI im Bauer mit ca. 7kHz Rechteck.

Einige zerbrochene Metalldampfbeamerlampen habe ich bei mir liegen, da kann man die Elektrodenform gut sehen. Und die Gleichstromlampen sind halt Miniausführungen der großen Xenon, von der Elektrodenform her.

Wie sie zu betreiben sind, das geht aus den Datenblättern hervor.

Jens

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Bezüglich des Elmo-Umbaus auf 250 Watt Halogen: Da gab es im Schmalfilm in den 80ern mal eine Umbauanleitung. Hier wurde beschrieben, wie man aus den Trafos durch richtiges Aufwickeln von einem Kabel die zum Betrieb nötigen 25 Volt entlocken kann. Hab ich bei meinem GS 1200 mal durchgeführt, spannungsmäßig funktioniert das prima! Allerdings habe iich immernochnicht die Lampenposition angepaßt. Daß sie weiter nach hinten muß, ist jedenfalls korrekt. Thomas Knappstein weiß da aber genau Bescheid!

 

LG Martin

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Martin:

Hier wurde beschrieben, wie man aus den Trafos durch richtiges Aufwickeln von einem Kabel die zum Betrieb nötigen 25 Volt entlocken kann.


Es gibt wohl verschiedene Trafomodelle, die das unterschiedlich gut vertragen. So wie ich es verstanden habe, sind die späteren Trafos größer dimensioniert. Aber verwendet Thomas nicht auch ein externes Netzteil für die 250W-Lampe? Mir war so. 
 

Das Vorschaltgerät zur HID-Lampeniwt übrigens so klein, dass es in den Rückdeckel passen müsste, wenn man auf einen der leiden Lautsprecher verzichtet. Ob es gut genug entstört ist, bleibt aber noch zu testen. 🙂

Link to comment
Share on other sites

Das mit der Xenpow Lampe habe ich auch seit geraumer Zeit verfolgt.

Da ich aber ein halogenfan bin und die 250W ELC Lampen von der Qualität immer schlechter geworden sind, habe ich auf

die 250 W Zweistiftsockellampe umgebaut Osram 64655 EHJ.

Diese geht aber nur mit einem externen Trafo, da sie fast 12 Ampere Strom aufnimmt.

Diese Lampe kann ich nun in dem von mir abgeschnittenen Spiegel vor und zurück bewegen und somit perfekt focusieren.

20180819_152853.jpg

20180819_152916.jpg

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.