Jump to content

ich habe gesündigt...


Recommended Posts

... und habe digital vorgeführt...

 

gestern abend in stuttgart im gloria... "lissy" und "ratatuille"

tja, und ich muss sagen, bei diesen beiden cgi-filmen, die projektionsqualität besser war, was man aus italienischen kopierwerken bekommt (leider)

 

das system bestand aus christie projektoren und doremi servern...

ich muss sagen, ich stand das erste mal vor den dingern... interessant war, dass man sie wirklich einfach bedienen kann... nun ja, ich bin irendwie erschüttert... und begeistert zugleich...

und verwirrt...

Link to post
Share on other sites
  • Replies 84
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

...und ich habe nicht gesündigt, ich fahre immer noch GolfII und filme auf Super8 und 16. Man sieht ständig irgendwelche hochgezüchteten und modernen Auto mit Warnblinklicht auf dem Seitenstreifen liegen. Der ADC meint, die hochgezüchtete Elektronik und Software ist schuld.

 

Bei den Digi-Projektoren wird es genauso sein. Permanante Bluescreen und ein idealer "Studentenjob". :(

Link to post
Share on other sites

(Das Bild im GLORIA mit zehn Metern ist ja auch nicht die Ultima Ratio)

Naja, was heißt Ultima Ratio, auf der Größe funktioniert das eben. Zumindest bei CGI-Filmen und solchen, die hauptsächlich aus Spezialeffekten bestehen. Im Fall von Ratatouille bin ich wirklich begeistert davon, ihn digital zu spielen (und zu sehen). Aber wir haben eben auch nur 9 Meter-Leinwände. Was sich aber bei unseren Saalgrößen sehr gut macht. Schwer zu sagen, ob es besser oder schlechter ist, einen Film auf 9 Metern in einem 100 Plätze Saal zu sehen als auf 30 Metern in einem 800 Plätze Saal... Zumindest für mich :wink:

 

Was ist hier eigentlich los, schon über 3 Stunden seit einem cinerama-Posting vergangen und keiner der Trolle hat berichtet, daß 2k Digital das absolute Optimum egal für welche Leinwandgröße ist, null problemo usw ? Hier geht ja gar nichts mehr...

 

 

@chris: Ist dir der wackelnde Text im Abspann von Ratatouille aufgefallen? Hat mich etwas irritiert, diesen Effekt in einer Digital Projektion zu sehen.

Link to post
Share on other sites

ich habe gesündigt...

 

... und habe digital vorgeführt...

 

ich bin irendwie erschüttert...

 

und verwirrt...

 

Au Backe :shock: ...

 

...aber da Du warscheinlich aus einer katholischen Ecke kommst,

und hier öffentlich vor der Inquisition beichtest, sei Dir vergeben...

 

...wenn Du als Buße mindestens 3 70mm Filme

(kopiert vom großformatigem Originalkameranegativ)

im Überblendbetrieb mit HI-Kohle fehlerfrei vorführst :!:

 

 

...........................................

 

"...der bußfertige Mann kniet vor Gott"

Link to post
Share on other sites

Ein guter 1080p/2k digital geschossen und digital projeziert sieht logischerweise auch erheblich besser aus als über 3 Kopiengenerationen via 35mm.

 

Das gleiche gilt für frisch gescanntes 35mm Material - da sehen wir im DI auch einiges mehr im digitalen 2K als im kopierten->kopierten(->kopierten) Endergebnis.

 

Ich kann allen nur anraten: Seht euch alsbald mal digital 4K gedreht und 4k projeziert an. Da werden einige ganz schnell verstehen warum ich 35mm kaum mehr einsetzen will. Ist am rande die 4 fache, nicht doppelte Auflösung von ratatouille etc.

 

Am Rande - nach den ganzen Besucherzahlenwetten, mal ne ein Jahres "Saal"-Wette? Ich denke Dez 2008 sollten es so ~10.000 digitale Leinwände sein, auf 8.500 würde ich wetten.

Link to post
Share on other sites

Was ist hier eigentlich los, schon über 3 Stunden seit einem cinerama-Posting vergangen und keiner der Trolle hat berichtet, daß 2k Digital das absolute Optimum egal für welche Leinwandgröße ist, null problemo usw ? Hier geht ja gar nichts mehr...

Wer hier trollt lass ich mal dahingestellt 8)

2k ist jedenfalls mehr als 35mm film in der projektionskette noch auflöst, mit und ohne D.I.

Link to post
Share on other sites
...und ich habe nicht gesündigt, ich fahre immer noch GolfII und filme auf Super8 und 16. Man sieht ständig irgendwelche hochgezüchteten und modernen Auto mit Warnblinklicht auf dem Seitenstreifen liegen. Der ADC meint, die hochgezüchtete Elektronik und Software ist schuld.

 

Bei den Digi-Projektoren wird es genauso sein. Permanante Bluescreen und ein idealer "Studentenjob". :(

 

ja genau! golf 2 ist viel besser als golf 5 und früher war eh alles besser und so...

warum fährst du dann ein auto und nicht inner kutsche oder gehst zu fuss?

logisch: wo mehr technik drin steckt, kann auch mehr technik kaputt gehen, aber deswegen drauf verzichten? NIEMALS!

und warum in aller welt sollte ich auf super 8 oder 16 in beschissener quali drehen, wenn ich es 1000mal besser mit ner mini-dv drehen kann?

so ein schwachsinn wenn ich höre....

aber wahrscheinlich hörst du auch noch platten statt cds und kuckst videos statt dvds, oder? :roll: :cry:

Link to post
Share on other sites
War ich auch einmal.

Bis die Wahrheit ans Licht kam... :lol:

(Das Bild im GLORIA mit zehn Metern ist ja auch nicht die Ultima Ratio)

 

Bitte keine falschen Angaben: Das Gloria in Stuttgart hat eine 15m Leinwand. Das lässt die Aussagen von TK-Chris doch in einem "anderen" Licht erscheinen. Ansonsten sind Cineramas subversive Kommentare schon mit korrekten Angaben beleidigend genug. :D

Link to post
Share on other sites
...und ich habe nicht gesündigt, ich fahre immer noch GolfII und filme auf Super8 und 16. Man sieht ständig irgendwelche hochgezüchteten und modernen Auto mit Warnblinklicht auf dem Seitenstreifen liegen. Der ADC meint, die hochgezüchtete Elektronik und Software ist schuld.

 

Bei den Digi-Projektoren wird es genauso sein. Permanante Bluescreen und ein idealer "Studentenjob". :(

 

Also Martin, wenn ich nicht ungefähr wüsste wie alt du bist würde ich dich für einen Opa halten. Was verbaust du denn in den Flugzeugen? Bespannungen aus Zwerchfell :lol:

Link to post
Share on other sites
Was verbaust du denn in den Flugzeugen? Bespannungen aus Zwerchfell :lol:

 

... sowie robuste sternmotore und gänzlicher verzicht auf moderne computerhilfen ... sichtflug ist angesagt, schließlich kann man sich ja bestens an autobahnen und kirchtürmen orientieren ... die piloten verkümmern ja sonst zu knöpfchendrückern und weichlingen ...

 

"Rumpelstoß ... es gibt nichts, was ein deutscher Offizier nicht kann!"

Link to post
Share on other sites

Kino 1 oder Kino 2?

Kino 1 war das bei Ratatouille eine schöne digitale Projektion in CS. Inzwischen wurde mir erklärt, daß der THX Trailer als CS Fassung digital bis jetzt noch nicht vorliegt (wundert mich) und daher der BW Trailer wohl vergrößert ?? und in der Höhe beschnitten, wiedergeben wurde.

Link to post
Share on other sites

Kino 1 oder Kino 2?

Kino 1 war das bei Ratatouille eine schöne digitale Projektion in CS. Inzwischen wurde mir erklärt, daß der THX Trailer als CS Fassung digital bis jetzt noch nicht vorliegt (wundert mich) und daher der BW Trailer wohl vergrößert ?? und in der Höhe beschnitten, wiedergeben wurde.

 

Genau so habe ich mir das auch vorgestellt :wink: Mit den Digitalmaschinen ist praktisch jeder Film in jedem Format spielbar. Ob dann Bildteile fehlen oder nicht oder etwa das Bild "gestreched" ist, kümmert den Zuschauer eigentlich nicht. Denn der kennt das Formatwirrwarr schon von den Nachrichtensendungen in den öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten.

 

Aber es wird ja auch niemand dazu gezwungen, einen THX-Trailer im falschen Format vorzuführen. Es wäre sicherlich ein Leichtes, den Trailer in 1:1.85 zu zeigen und dann den Hauptfilm in 1:2.35. Ich gehe davon aus, dass die Digitalmaschinen entsprechend programmiert werden können.

Link to post
Share on other sites

Tja, du schöne neue Welt......

als reicht es noch nicht im TV. Wer ganau aufpasst, wundert sich manchmal über den Grad der Stauchung, der mittlerweile ganz flexibel eingesetzt wird um die Titel der Kinofilme unterzubringen....

Link to post
Share on other sites

ja genau, meine buntbeule zuhause hat 4:3, 16:9 und so lustige Sachen wie automatisch breit, Zoom1 und Zoom2. Wenn es im Kino jetzt genauso zugeht na dann viel Spaß, dann dauerts nicht mehr lang und die letzten Besucher bleiben weg. Und hört bloss auf mit: das merkt doch eh keiner. Selbst wenn der Zuschauer nicht erkennt was nicht stimmt. Eine Irritation reicht, zur Ablenkung und damit Ablehnung vom Film.

Dieses Formatgewurschtel aus der Fernseh- und Videowelt ins Kino zu holen ist ein Fehler. Das schlimmste was dem Kino nach Video passieren kann ist die "Gummilinse". Nee stimmt nicht, der Digitalzoom ist natürlich noch viel schädlicher. Ich glaube ich schliesse lieber diese Anwendung und geh auf Reset. sonst ereifer ich mich noch. :shoot1:

Link to post
Share on other sites
Das schlimmste was dem Kino nach Video passieren kann ist die "Gummilinse".

Welches Video ist denn das schlimmste? 2K@48P, 2K 3D, 1920*1080P, 2K, 4K?

Die letzten Linsen für Video, zumindest die in der Preisklasse von 30.000-100.000 euro, die ich so gesehen hatten waren aus Glass und Metal, zumindest die von Angenieux, Zeiss und Canon.

 

Und ernsthaft: In DCI sind die Formate, incl. CS, exakt spezifiziert.

Und ich als alter CS-Fan hoffe natürlich auf eine CS-4K Renaissance durch die Red, mit der man 4K DCI CS ohne anamorphot bequem machen kann.

 

Ich glaube ich schliesse lieber diese Anwendung und geh auf Reset. sonst ereifer ich mich noch. :shoot1:

Bei CS lohnt es, sich zu ereifern IMHO.

Link to post
Share on other sites

Dieses Formatgewurschtel aus der Fernseh- und Videowelt ins Kino zu holen ist ein Fehler.

Das vermutlich schlimmste Unheil, dass je über die Branche hereinbrach. In fünf Jahren ist sie mausetot, wer weiss?

Kino wird hier sozusagen "Parallel"-Station der TV-, HD-Spielfilm- und Videoverwerter, die zwar Kinos weiterhin beliefern, aber ohne Schutzfristen oder Technologievorsprung, den Kino immerhin 100 Jahre lang hatte.

 

Das bittere Ende.

 

Apropos "Digitale Scope-Projektion" mit 818 x 1980 pix: das ist quasi eine Letterboxversion aus 16 : 9 oder 1.98 : 1, wie es in der Weise in der Kinogeschichte noch keiner gewagt hatte, auf überbreite Bildwände zu projizieren. Man sieht beim Digi-Dreh die Mattscheibeneinzeichnungen für 16 : 9, und im Kino wird dann auf vollbreit gepixelt. Ausleuchtungstechnisch selbstverständlich eine Katastrophe, in der Bildschärfe ebenso, im Kontrast ohnehin - verglichen mit normalen 35mm-Standards noch der 1990er Jahre.

 

Ab 2009 kommt 4k-Heimkino. Yeah! Jedweder Kino-Rollout derzeit ist daher überflüssig und für die Branche eine Geste der "Unterwerfung", und ein "alter Hut", der rasend schnell wieder eingestampft wird (zusammen dann aber mit den Kinogebäuden!).

Die "Waffengleichheit" jedenfalls, die der HDF zwischen Home Cinema und Kino fordert, wird immer mehr zur Farce.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...