Jump to content

Monsters vs. Aliens


UlliTD
 Share

Recommended Posts

  • Replies 112
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Leider ein totaler Flop !!!

 

Wenn überhaupt, dann maximal durchschnittlich 20 Besucher/ Vorstellung.

Läuft bei uns ab sofort und bis sich eine Verbessung abzeichnen sollte, nur noch im kleinsten Saal.

Dagegen ist ja "Prinzessin Lillifee" ein wahrer Renner! :roll:

Link to comment
Share on other sites

Na klar Monstermäßig... :-)

 

Gegenfrage: wie läuft er denn überhaupt?

 

Wer von euch spielt hier in 3D?

 

Würde gerne wissen ob es einen Unterschied bei den Besucherzahlen macht...

 

Zahlen von Donnerstag :

 

Normal 2D - 674 Kopien - Schnitt pro Kopie 25

 

Das Ganze 3D - 49 Festplatten - Schnitt pro Platte 71

 

 

:roll: und man bedenke der sollte ursprünglich 53% kosten

 

ich denke aber der kommt noch .....wir hatten die ersten Tage jetzt Quecksilber über 20Grad stehen.

Dem Fast and Furious macht das nicht ganz so viel aus aber auch die anderen Filme habenböse gelitten.

Dann soll wohl morgen wieder Grillfleisch alle sein. :wink:

Link to comment
Share on other sites

Läuft bisher noch eher schwach, was aber auch dem Sonnenhunger geschuldet ist. Immerhin ist er bei uns der zweitstärkste Film nach Slumdog.

Wird aber sicher noch anziehen - alle, die rauskommen fanden ihn insgesamt recht gut... und bei wem die Story nicht überzeugte, dem gefiel wenigstens 3D.

Link to comment
Share on other sites

Nachmittags recht gut, abends sehr schwach zudem sind viele nach "Kung Fu Panda" enttäuscht und meinen der Trailer zeigt fast alle witzigen Szenen. Zieht aber über Ostern noch an denke ich. :D

 

Exakt das stand auch in der Rezension des film-dienst, was mich schon einiges Schlimmes befürchten ließ. Wenn der Film nochmal anzieht, dann höchstens die 3D-Version, denke ich.

In den meisten Besprechnungen wurde das herausgehoben, dass der Film seinen Witz nur in der 3D-Fassung entwickelt, und das werden die Zuschauer ausprobieren.

Link to comment
Share on other sites

 

Ob Ostern wirklich so Kinogängerzeit ist!???

 

durch die geballten feiertage (karfreitag, Sa, So und ostermontag) werden die geschäfte in der addition durchaus gut sein, allerdings erwarte bitte keine rekorde, erst recht nicht, wenn das wetter so bleibt.

 

zurück zu MONSTERS VS. ALIENS.

 

Do - Sa

 

durchschnittlicher kartenumsatz pro kino in den ersten 3 tagen:

 

2-D = 710,00 Euro

 

3-D = 4.400,00 Euro

 

deutliche fakten ... 6 x höheren umsatz für die 3-D einsätze

 

überraschend gut gestern bei uns die spätvorstellung in 3-D ... viele studenten ... das DREAMWORKS logo zu beginn ist genial ... erst schwarz/weiß und 2-D, dann bleibt "der projektor stehen", das bild friert ein, verbrennt und dahinter öffnet sich dann die weite welt in farbe und 3-D ... bedenkenträger werden das natürlich als bösen seitenhieb und abgesang von herrn katzenberg auf brennbaren film und damit verbundene 2-dimensionalität zu deuten wissen :-)

Link to comment
Share on other sites

Ostern, Lange Frei, Extra Urlaubstage und Ferien, zusammen mit gutem Wetter (Ostern dieses Jahr spät), das ist kein Kinogarant.

 

Meine berechte Frage, warum "betrügen" Deutsche Kinobesitzer das Publikum mit 2D Aufführungen, zeigt doch @ prestons Bericht wieviel mehr Entertainment Value 3D hat. Es gibt 2009 keinen Grund, nicht in 3D mitzumachen.

 

St.

Link to comment
Share on other sites

Meine berechte Frage, warum "betrügen" Deutsche Kinobesitzer das Publikum mit 2D Aufführungen, zeigt doch @ prestons Bericht wieviel mehr Entertainment Value 3D hat. Es gibt 2009 keinen Grund, nicht in 3D mitzumachen.

 

Meine berechtigte Anwort:

Weil ich und auch viele andere Kinobetreiber kein 80.000 € locker haben.

Ist das Antwort genug oder soll ich dies etwas ausführen??

 

Finanzierung ist auch nicht mal eben zu machen, die Raten wollen auch gezahlt werden.

 

Schon klasse, dass Menschen, die versuchen "Kino" am leben zu erhalten als Betrüger dargestellt werden.

Link to comment
Share on other sites

na, ich könnte Dir 100.000 Gründe nennen...

 

Vor allem aber muß man sich 3D erstmal leisten können.

Dazu gehört ein digitaler Projektor und das 3D Equipment. Derzeit sieht es nicht so aus, als würde es den großen Roll-out geben...

 

Kleine Kinos scheuen die Investition, große haben keinen wirklichen Bedarf an der Investition. Schließlich fehlt dazu im Allgemeinen die Konkurrenz, die Investitionen nötig macht. Und solange analoge Kopien hergestellt werden, besteht für große Häuser auch kein Bedarf, zu tauschen.

 

Nicht zuletzt bleibt die Frage: Wird 3D auch Bestand haben oder nutzt es sich schnell ab beim Publikum!

 

- - -

 

Das Wort "Betrug" wird hier sowieso viel zu oft verwendet...

Link to comment
Share on other sites

 

Do - Sa

 

durchschnittlicher kartenumsatz pro kino in den ersten 3 tagen:

 

2-D = 710,00 Euro

 

3-D = 4.400,00 Euro

 

deutliche fakten ... 6 x höheren umsatz für die 3-D einsätze

 

 

sollte man besser differenzieren:

 

ist der Anteil der grossen Kinosäle in größeren Städten bei dem 3D Umsatz nicht deutlich höher?

Ich denke schon.

Also ist es sicherlich nicht das 6 fache, wenn man die Kinogrößen berücksichtigt.

Aber lass es das 2,3,o der 4 fache sein, spricht trotzdem für 3D.

Nur ist es für ein Kleinstadtkino, obwohl wir schon digital projezieren, ein ziemlicher Invest, der sich nur bezahlt macht, wenn der Kunde !langfristig! bereit ist dafür mehr Geld zu zahlen.

Link to comment
Share on other sites

Wie läuft er denn bei Euch abends!?

Wenn ich mir so die Kinoprogramme anschaue, zum Teil ja auch in Spätvorstellungen....

 

Kommt da überhaupt wer?

 

Ich sah ihn am Freitag 22.45 Uhr im Zoopalast Saal 4, da waren neben mir ca. 20 Leute im Saal.

 

Im Übrigen war das analoge Vorprogramm die beste Werbung für Digital, Werbespots komplett im Arsch, bei jedem 2. Werbespot plötzlich kein Ton (meine Vermutung: die Spots in Analog hatten keinen Ton, keine Ahnung wo da der Defekt lag. Also beim 3. "Nicht-ton-Spot" bin ich raus, hab sogar eine "Servicekraft" erwischt, die meinte, dass sie sich "gleich" drum kümmere... Super, "sofort" wäre passender gewesen!. Vom miesen Bildstand ganz zu schweigen...

 

Die digitale 3D-Projektion war gut, das Bild war einwandfrei in die Kaschierung eingepasst, wirklich mustergültig. Schärfe sehr gut, dieses mal konnte ich kein Fliegengitter erkennen (saß "Mitte-Mitte", Reihe 7 Platz 14.) Das einzige was mir dann beim Abspann aufgefallen ist, wobei ich mir hier nicht so ganz sicher bin: Kann es sein, dass das Digitalbild nach links hin etwas unschärfer wird? Ggf. können andere, die Digital 3D in diesem Saal schon gesehen haben dies bestätigen oder widerlegen... ;-).

 

Übrigens: Zum Thema Sauberkeit sage ich jetzt mal lieber nichts - ich durfte meinen Platz erstmal grob reinigen, bevor ich mich wirklich setzen wollte :rolleyes:.

 

Gekostet hat mich der Spaß übrigens 10,80 Euro.

 

Edit:

Wo wir schon bei Zoo-Palast sind, hatte mir in der 20.00-Vst. noch "Fast & Furious" angesehen, saß auch Mitte-Mitte (Reihe 12, Platz 28). Auch hier das Vorprogramm extremst abgefahren, bei 1,85 leichte Maskenschatten rechts und unten, plötzlich mittendrin 1 Perfo Bildstrichversatz, also die Letterbox-CS-Trailer klebten am unteren Rand, alle anderen waren unten schön abgeschnitten. Einlasskraft stand ungelogen über 10 Minuten im Saal und schaute es sich mit an, ohne was zu unternehmen... Ich konnte leider kaum aufstehen, Platz 28... 8) Desweiteren war das Bild am VP-Projektor extrem am Flackern, während mir das beim HF nicht aufgefallen ist. Bildstand war in Ordnung. Der Hauptfilm war extremst laut (für meinen Geschmack wars richtig, aber ich denke, das sahen andere sehr anders :lol: ). Ton hallt leider ziemlich, Sprache war schwer verständlich. Auch bei CS rechts und rechts unten leichter Maskenschatten.

 

Vom großen Premierensaal hätte ich mir da etwas mehr erwartet ehrlich gesagt.

Link to comment
Share on other sites

Im Übrigen war das analoge Vorprogramm die beste Werbung für Digital, Werbespots komplett im Arsch, bei jedem 2. Werbespot plötzlich kein Ton (meine Vermutung: die Spots in Analog hatten keinen Ton, keine Ahnung wo da der Defekt lag. Also beim 3. "Nicht-ton-Spot" bin ich raus, hab sogar eine "Servicekraft" erwischt, die meinte, dass sie sich "gleich" drum kümmere... Super, "sofort" wäre passender gewesen!. Vom miesen Bildstand ganz zu schweigen...

 

Eine schlechte Vorführung und ein schlechter Service ist keine Werbung für Digital. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

 

Dann wäre mein Kino nach Deiner Logik eine Werbung für Analog:

 

Eintritt 6,--, super bequeme Sessel, vor jeder Vorstellung abgesaugt. Vorab ein nagelneuer Werbespot, dann ein Trailer (nicht zu laut) primitives Dolby S aber gut eingestellt mit wunderbarer Klangfülle.

 

Dann der Film: Vorspann SW und dann verbrennt der Film und das Weltall präsentiert sich in super Farben, gestochen scharf und ein Bildstand wie festgenagelt. Links genauso scharf wie in der Mitte oder rechts.

 

Während des Trailers bis zum Beginn des Hauptfilmes nimmt sich die Servicekraft (also ich) Zeit Bild und Ton nochmals zu kontrollieren und ggfs nach zu justieren, dazu setze ich sogar meine Brille auf!!. Der Ton wird gem. den Zuschauern eingestellt.

 

Kinder wollens lauter Erwachsene eher leiser, ihr kennt das selbst.

 

Ist das nun Werbung für Analog oder für Kino ansich oder wie

 

ups..jetzt staubt es aber hier...sorry..Eigenlob stinkt!

Link to comment
Share on other sites

@UlliTD: Nun wenn Du nicht Doppelprojektor 3D machst verlierst Du nicht viel wenn Du digitales 3D machst da Du den digitalen Projektor ja auch für "normale" digitale Ware nutzen kannst. Wenn Du eh früher oder später digital machen willst ist 3D evtl. das Sahnehäubchen oben drauf. Und in Deiner Lage hättest Du eine USP.

 

 

 

.

Link to comment
Share on other sites

Nur um mal den erhöhten Eintrittspreis zu relativieren:

Ich habe vergangene Woche für eine 2K Vorstellung von Watchmen 19GBP, also ca. 21€ (!!!!) bezahlt. (Odeon Leicester Sq, London)

Sehr interessant fand ich, dass die dort neben dem DP100 nach wie vor eine Victoria 5 mit einer analogen Kopie laufen haben, die ca. 30 sek. zeitversetzt nachläuft, fals es Probleme gibt.

Link to comment
Share on other sites

.... (Odeon Leicester Sq, London)

Sehr interessant fand ich, dass die dort neben dem DP100 nach wie vor eine Victoria 5 mit einer analogen Kopie laufen haben, die ca. 30 sek. zeitversetzt nachläuft, fals es Probleme gibt.

 

Na, das nenn' ich aber mal Vertrauen in das neue digitale Medium! :oops:

Link to comment
Share on other sites

Die Frage ist doch, ob 3D überall so ziehen würde wie in München. Haben wir in einer kleineren Stadt dann auch 1800 Besucher, wenn die Technik flächendeckend zum Einsatz käme? Verdreifachen sich die Besucherzahlen, machen wir zukünftig 250 Millionen Besucher im Jahr wegen digital und 3D? Wohl kaum.

Und auch 3D macht aus einem langweiligen Film keinen guten Film und aus einem Flop keinen Hit.

 

Wir spielen "Monsters" 35mm, also 2D. Der Film ist schlecht (langweilig), die Besucherzahlen sind schlecht und über das gesamte Wochenende hat 1 (in Worten: ein) Besucher nach 3D gefragt. Meiner Meinung nach wäre der Film in 3D genauso ein Flop wie in 2D, nur mal eben 100.000 Euro in neue Technik investiert, die eigentlich keiner braucht.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.