Jump to content

ACME

Mitglieder
  • Posts

    335
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by ACME

  1. Hallo. Der Bolex SM8 ist auch gut (bis 180m, 100W, Magnetton), allerdings wird da der Kunststoff aus dem die Spulendorne sind mit der Zeit brüchig. Das Leuchtmittel kann je nach Baureihe variieren. Die "neueren" haben eine 100W-Kaltlichtspiegellampe (einfach zu beschaffen). Bei der älteren Baureihe ist eine Kolbenlampe mit intgriertem Reflektor verbaut (schwieriger zu beschaffen). Wenn man ohne Ton leben kann, ist der Bolex 18-5 Super ein sehr gutes Gerät. Sehr klein, aber schwer (kaum Kunststoff), nur 50W-Kaltlichtspiegel, wegschwenkbares Objektiv(hat der SM8 auch), quasi-wartungsfrei. MfG Dieter Eigenartiger Zeilenumbruch...
  2. Hallo. Der Bauer T 40 Sound ist ein robuster Schulprojektor, einfach zu reparieren, nimmt bis zu 240m-Spulen, 150W-Kaltlichtspiegellampe, Mono-Magnetton. Habe den schon sehr lange. Als ich ihn von der DB-Fotogruppe bekam, waren die Riemen hin, der Projektor aber an sich kaum benutzt. Die Fa. GK in Bielefeld hat die Riemen erneuert. Seitdem kann man sagen: er läuft und läuft... Den Visacustic 1000 habe ich auch. Den habe ich auch durch GK grundwarten lassen. Einwandfrei. Pluspunkt bei diesem Gerät: 25Bilder/Sek. Für den Einstieg ist der Bauer aber empfehlenswerter. MfG Dieter
  3. Oh, ja. Schon oft von gehört, noch nie gesehen.
  4. Hallo. Ich stand mal vor der Wahl zwischen 310XL und Minolta XL-601. Besonders das Objektiv der Canon ist verlockend. Leider hat sie keinen TTL-Belichtungsmesser. U.a. deshalb habe ich mich für die Minolta entschieden. Mittlerweile ist sie unter den kleinen, handlichen meine Lieblingskamera. MfG Dieter
  5. Hallo. Mir hat jemand ein total verdremeltes Akku-Pack in die Hand gedrückt mit der Bitte um Reparatur. Ist es bei der R16 genauso wie bei der 3008, daß aus der Reihenschaltung der sechs Zellen zwei Spannungen herausgeführt werden? Einmal 3,6V für den Belichtungsmesser und 7,2V für den Motor. Der Stecker deutet darauf hin. Die Zellenfassung ist dermaßen hinüber, daß es schwerfällt daraus etwas abzuleiten. MfG Dieter
  6. Hallo. Der Film hat bei uns einen erbärmlichen Start hingelegt. Wie sieht es in anderen Häusern aus? MfG Dieter
  7. Hallo. Der hat keine Pause. Zumindest keine, die von den Produzenten gewollt wäre. MfG Dieter
  8. Hallo. Ikonoskop verhöhnt ja mittlerweile seine Kunden, indem sie sowas wie Marktpräsenz vorgaukeln. Mal sehen, wie das mit der momentan hochtrabenden Blackmagicdesign-4K-Kamera zum Kampfpreis wird. Wohlmöglich ähnlich, oder gibt es bisweilen Erfahrungswerte damit? Hatte mal einen SSD-Videoplayer von denen in den Fingern. Der hatte gute Features, wurde aber im Betrieb glühend heiss... ;) MfG Dieter
  9. Moin. Dem letzten Satz kann ich nur zustimmen. In meinem Fall ist die Beaulieu 6008 superb. Die Minolta XL-601 ist aber im Verhältnis zwischen Funktion und Handlichkeit durchaus ebenbürtig (eventuell sogar überlegen). Wenn nur die (ökonomisch unhandlichen) Cartridges nicht wären... Ich bin auch im Besitz einer Ciné-Kodak 8 von 1938. Ist es möglich diese Kamera auf Doppel-Super-8 auszufräsen, ohne daß sie vignettiert? Der Greifer muss natürlich auch "umgesetzt" und geschmälert werden. Geht das? Werkzeugmacher vor! Nur so eine Frage zu später Stunde. LG Dieter
  10. Hallo. Terry Gilliam hat doch mal versucht "Don Quichote" zu verfilmen, was kläglich scheiterte. Deshalb hat er dann eine Doku über das Nichtzustandekommen des Films gemacht. Wie heißt die? MfG Dieter
  11. Eine ausdruckbare Kodakkassette mit verbesserter Filmführung... das wäre was. :rolleyes:
  12. Ableton live kann das ab Version 9. Ist aber nicht ganz billig.
  13. Hallo. Also diese Jahrmarkt-Showreels dürften heillos hinüber sein. Das bedürfte einer sehr teueren Restaurierung, um da wieder Spaß dran zu haben. Viel interssanter wäre es ja evtl. Remakes dieser Filme zu produzieren, mit digitaler Technik. Wenn man dann noch an eine kuppelförmige Bildwand drankommt und ein entsprechendes Objektiv für den Beamer adaptiert, ist das Gartenhäuschen fertig. :bounce: MfG Dieter
  14. Die Kurhessen-Therme in Kassel hatte vor Jahren ein fest installiertes Cinema 180 hinter der Normal-Bildwand des Thermen-Kinos. Das war für mich als Kind immer ein Fest. Dort liefen immer alte Kung-Fu-Filme und Cinema 180-Shows abwechselnd. Immer wenn wir da waren, war ich mehr im Kino als im Wasser, da alles im Eintritt inbegriffen war. Ein Blick auf die Homepage läßt vermuten, daß es den Kinosaal wohl nicht mehr gibt. Schade. MfG Dieter
  15. Hallo. Also, ich weiß nur, daß die Cinerama-Produktionen z.T. in ein sogenanntes Smilebox-Format übertragen wurden, um den Bildeindruck auf Blu-Ray zu simulieren. Handelt es sich bei Cinema 180 nicht um diese Jahrmarkt-Attraktion in einer Tragluft-Halle? Soweit ich mich erinnere waren das 70mm Filme, die mit einem Fisheye-Objektiv aufgenommen wurden. Die linsen-bedingte Verzeichnung wurde durch die Kuppelförmige Bildwand und ein entsprechendes Projektions-Objektiv wieder ausgeglichen. Liege ich falsch, möge man mich berichtigen. MfG Dieter P.S.: Hier die Smilebox: http://www.cineramaadventure.com/smilebox.htm
  16. Also, Grande Belezza läuft verhältnismässig gut.
  17. Vielleicht wares ja Frau E. selbst, damit sie ihren Job behält...
  18. https://www.facebook...f_t=share_reply MfG Dieter
  19. Er/sie ist ein Troll. Deshalb.
  20. Früher litt ich unter Blauspule, neuerdings unter Doremitis.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.