Jump to content
Guest_Rudolf 51

Umbau Bolex H8 auf DS8

Recommended Posts

.

Ich will Dir Deine Canon Begeisterung nicht ausreden. Aber wir hatten mal in Europa und in Deutschland eine florierende Foto/Filmindustrie und ich entsinne mich wie Canon, Konica wasweißich im Neckermann-/Quelle-Katalog als Exoten zu finden waren.

 

Genau. Da stand was von einer sog. "SPEZIALFIRMA AUS JAPAN'.

 

Allerdings waren die Geräte teurer als vile einheimischen und irgednwie wurde das mit ihrer Hochwertigkeit und ihrer besonderen technischen Ausstattung begründet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube, der prismenblock und die belichtungsmessung mussten weg. Das war eh eine sehr individuelle Angelegenheit. Und ich wunderte mich damals warum so viele agfa Teile (objektive) in die Tonne wanderten...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir hatten hier mal einen sehr schönen Thread, wie man Übergänge gestaltet, einen roten Faden in einen Urlaubsfilm bringt usw.

*Solche* Threads sollten "festgepinnt" werden, denn sie helfen jedem Amateur aus einer Reihe aneinandergehängter Bewegtbilder

einen FILM zu machen => Dieser Vorschlag gefällt mir :smile:

 

Überblendungen fehlen mir ab und an schon . . .

Aber natürlich nur wenn sie auch etwas länger dauern

Mit meinen E100D Erfahrungen lasse ich das aber lieber ganz

Mit DS8 wäre das natürlich wieder möglich aber nicht per Knopfdruck

 

Bolex 2 Sekunden Fader ist nix für mich dann lieber die Murks Blende ;-)

Da kann ich sogar die Länge und den Rhythmus bestimmen oder eben mit

einer manuell zu bedienenden Sektorenblende die aber bei den meisten Kameras

nicht wirklich weich und gut zu bedienen ist - Bei der Nizo war das ganz gut gelöst

Share this post


Link to post
Share on other sites

Olaf, Du kannst an der Bolex wunderbar auch manuell (und damit beliebig lang) überblenden. Es hilft dabei natürlich sich, die am Einzelbildzähler angezeigte Bildnummer des Überblendungsbeginns zu notieren.

Ich habe mir an meiner H8DS8 den Fader der H16 montiert, der entsprechend langsamer überblendet.

 

Eine Überblendung mittels Irisblende kann nicht gut werden, erst recht nicht mit den modernen, empfindlichen Materialien. Wenn Du schon mit f=16 filmst ist da nicht mehr all zu viel Luft zum abblenden. Und es gibt kaum Objektive, die sich per Irisblende ganz schliessen lassen. (Was auch gut ist, denn kurz vor Schluss gäbe es sonderbarste Sternbilder aus den Spitzlichtern des Motivs)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Aaton11

Hallo,

Friedemann Du hast eine PN.

Aaton

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Canons die ich kenne hingegen sind dagegen sehr ratterig und laut.

 

Meine bisher benutzten 310XL-Modelle von Canon "röchelten" alle regelrecht und hörten sich richtig "krank" an.

Hab das immer auf das "Billigmodell" geschoben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die 310xl (so praktisch sie auch ist) macht mir vor allem jedes Mal Schmerzen, wenn ich den Auslöser loslasse und sie anfängt zu "nageln" -- man kann sie einfach nicht abrupt stoppen, ohne zu verwackeln. Da man sie aber fast immer für <10€ bekommt kann man das verschmerzen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bolexperten,

 

Weil das hier ja quasi der aktuelle Bolex-Thread ist: Gab es die Kern Makro-Switare eigentlich auch für die H16?

 

Ich finde es so überaus angenehm, dass selbige an meiner H8 quasi keine Nahgrenze haben. Ich kenne die Switare für die H16 leider nicht -- ist das Makro bei denen auch in so "nahtlos" verfügbar?

Share this post


Link to post
Share on other sites

dass selbige an meiner H8 quasi keine Nahgrenze haben.

 

*Neugier* Was heißt'n das? 50 cm? 20 cm? 10 cm? 5 cm? 1 cm?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Aaton11

Hallo Bolexperten,

 

Weil das hier ja quasi der aktuelle Bolex-Thread ist: Gab es die Kern Makro-Switare eigentlich auch für die H16?

 

Ich finde es so überaus angenehm, dass selbige an meiner H8 quasi keine Nahgrenze haben. Ich kenne die Switare für die H16 leider nicht -- ist das Makro bei denen auch in so "nahtlos" verfügbar?

 

Hallo Friedemann,

ich hab das Macro Switar 1:1,1/26. Das geht bis 0,5m. Zu den Filtern schreib ich Dir Morgen was - ich bin jetzt reif fürs Bett.

Aaton

Share this post


Link to post
Share on other sites

*Neugier* Was heißt'n das? 50 cm? 20 cm? 10 cm? 5 cm? 1 cm?

 

Ohne sie jetzt hier zu haben, aus dem Gedächtnis:

5,5mm: Nahgrenze 11 cm

12,5mm: Nahgrenze 7 cm

36mm: Nahgrenze etwa 25 cm (hier bin ich nicht ganz sicher).

 

Das beste ist: man dreht einfach weiter am Schärfering, kein "umschalten" o.ö. nötig.

 

 

(Danke Aaton!)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne sie jetzt hier zu haben, aus dem Gedächtnis:

5,5mm: Nahgrenze 11 cm

12,5mm: Nahgrenze 7 cm

36mm: Nahgrenze etwa 25 cm (hier bin ich nicht ganz sicher).

 

Das beste ist: man dreht einfach weiter am Schärfering, kein "umschalten" o.ö. nötig.

 

 

(Danke Aaton!)

 

Guck mal Friedemann, hier war noch jemand in der Nacht ganz fleißig, auch für Dich:

 

Kern Macro-Switar 1,1/ 26mm : scharf bis ca. >10 cm

 

Kern Macro-Switar 1,4/ 50mm : scharf bis ca. >20 cm

 

Kern Macro-Switar 1,9/ 75mm : scharf bis ca. >50 cm

 

Habe jetzt nur mal geschätzt, hatte kein Lineal . . . .

 

Mich

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guck mal Friedemann, hier war noch jemand in der Nacht ganz fleißig, auch für Dich: :razz:

 

Ich hab die drei Scherben einfach mal auf die Bolex EL geschraubt und durchgeguckt. (bei offener Blende)

Das sind übrigen ältere Preset-Makro-Switare, nicht die neueren MC multicoated.

 

Ich schätze die Grenze so:

 

Kern Macro-Switar 1,1/ 26mm : scharf bis ca. >10 cm

 

Kern Macro-Switar 1,4/ 50mm : scharf bis ca. >20 cm

 

Kern Macro-Switar 1,9/ 75mm : scharf bis ca. >50 cm

 

Habe jetzt nur mal geschätzt, hatte kein Lineal . . . . Aber ungefähr so sollte es stimmen.

 

Übrigens, die Filter sind Series 5, 5,5 und 6. (wenn ich jetzt nicht irre). Verschiedene Filter (grau, Uv etc.) gibts von Heliopan. Dort wird auf zwei Händler, die eh für exotische Filter bekannt sind, verwiesen . . . Aber ich glaube, danach hattest Du gar nicht gefragt, oder ? Es ging Dr ja um die H-8 Optiken . . . Ich dachte, ich schreibs einfach mal dazu . . .

 

Mich

 

So, jetzt gehe ich aber auch mal ins Bett . . .

 

Hier das Beweis-Foto: :razz: (Ich hatte eh noch zu tun . . .)

gallery_79417_247_715307.jpg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verdammt, das klingt wirklich nach einer *Pensionierung der Nahlinsen*. ;-)

 

Was ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das:

 

5,5mm: Nahgrenze 11 cm

12,5mm: Nahgrenze 7 cm

36mm: Nahgrenze etwa 25 cm (hier bin ich nicht ganz sicher).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Olaf, Du kannst an der Bolex wunderbar auch manuell (und damit beliebig lang) überblenden.

Ich habe mir an meiner H8DS8 den Fader der H16 montiert, der entsprechend langsamer überblendet.

 

Eine Überblendung mittels Irisblende kann nicht gut werden, erst recht nicht mit den modernen, empfindlichen Materialien. Wenn Du schon mit f=16 filmst ist da nicht mehr all zu viel Luft zum abblenden. Und es gibt kaum Objektive, die sich per Irisblende ganz schliessen lassen. (Was auch gut ist, denn kurz vor Schluss gäbe es sonderbarste Sternbilder aus den Spitzlichtern des Motivs)

 

Friedemann, du meinst bestimmt ein manuelles Bedienen der Sektorenblende . . .

Also den Hebel vorne an der Bolex per Hand zu bedienen um eigene Zeiten zu schaffen ?

 

Wie aber genau funktioniert dieser automatische Fader und was bedeutet ein Umbau auf den der H16 ?

Der kann ja angeblich etwas länger faden, mir erschliesst sich aber nicht wie das ganze überhaupt funktioniert

Wozu ist dieser komplizierte Anbau überhaupt nötig und wie genau funktioniert das ? - Wird damit manuell eine

gleichmässigere Auf- und Abblendung möglich als nur den kleinen Hebel vorne mit Hand zu bedienen ?

Und wie funktioniert das mit der automatischen (per Knopfdruck) Auf- und Abblendung ?

Gibt es dafür eine extra Federwerk das separat aufgezogen werden muss ?

 

Das mit den Sternbildern aus den Spitzlichtern hört sich interessant an :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine bisher benutzten 310XL-Modelle von Canon "röchelten" alle regelrecht und hörten sich richtig "krank" an.

Hab das immer auf das "Billigmodell" geschoben.

 

Also diese Kamera finde ich auch sehr billig verarbeitet . . .

Der Zoom ruckt und braucht einen gewaltigen Fingerdruck um zu starten

Daher lieber von Hand die Brennweite einstellen aber das ist auch alles andere

als ein Genuss, da kommt kein wirklich filmisches Vergnügen auf, Plastik pur halt

Das lichtstarke Objektiv ist allerdings schon ein Pluspunkt, von der Qualität bin ich

aber nicht besonders überzeugt. Auch nicht bei hellerem Licht. Scharf ist anders !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dieses Video hat mir gut gefallen :smile:

Diese Bolex hat einen sauberen Sound

Ein gutes Video mit dem Fader suche ich noch

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Aaton11

Hallo,

 

Auch wenn es bloss eine Grebenstein ist, die Objektive sind immer noch original... also dürfte das eventuell interessant werden...

 

Rudolf

 

Hallo,

wenn heute einer ernsthaft vor hat mit der Schmalfilmerei zu beginnen wäre das *ein* Weg: Grebenstein oder sonstwas (ich meine H8RX), das ist stets nur die Ausgangsbasis. Ich bekam meine nach einem Telefonanruf eines Wieners (der hat ein Schuhgeschäft in Wien). Der machte mich auf das Gerät aufmerksam das dort im Schaufenster eines bekannten Second Hand Händlers stand dessen Adresse ich mir beim Besuch meiner Tante (die besuchte ich mindestens einmal im Jahr) schon aufgeschrieben hatte. Der Wiener war eingefleischter 16mm Schmalfilmer (von dem hab ich meine Fuji ZC1000) und der meinte, "das lohnt schon wegen der Objektive".

So und das als Basis für den Umbau bei Jean Louis. In 6 Tagen kann sich preislich bei Ebay viel tun. Das ist die Unsicherheit, wie sich das addiert: Der Preis bei Ebay plus die Umbaukosten bei Jean Louis im Vergleich zur "Komplettlieferung" durch Jean Louis. Klären würde ich vorher in jedem Fall was das für Objektive sind, die Angaben sind mehr als dürftig (auch über den Zustand der Objektive). Das Gerät steht in Heilbronn, ich zum Beispiel könnte das vorher besichtigen - so ich Interesse hätte.

Aaton

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Aaton,

 

Es ginge mir echt bloss um die Scherben auf dieser Grebenstein, der Rest ist eher nebensächlich...

 

Da aber am Montag meine Jean-Luis DS-8 in Kanada abgeschickt wird, halte ich mich etwas zurück mit bieten. Habe diese Steigerung aber zumindest mal auf meine Beobachterliste gesetzt. Brauceh tue ich die Objektive nicht wirklich, wären eher für die Vitrine, da ich ja das Vario Switar 8-36 habe. Zudem auch noch diverse Linsen von der H16, die ich jederzeit hemmungslos auch an der H8 benutzen kann, 10mm von der H16 RX sind 10mm an der H8 RX, das passt immer als Normalobjektiv...

 

Rudolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...