Jump to content

Fundstücke


Und tschüüüüsssss!
 Share

Recommended Posts

Da stelle ich mir dann sogar das Thema "Fabian stellt fest, dass in seiner WG mal jemand den Küchenmüll wegbringen sollte, schläft noch eine Nacht darüber und macht es dann selbst" deutlich spannender vor.

 

:D Mach es! Ich schlge vor: Eingangssequenz (Mülleimerbefund) auf E100D very last chance edition, Traumsequenz "was passieren würde, brächte den Müll niemand weg" auf K40 s/w umkehrentwickelt und wegbringen vom Müll auf Ferrania Scotch Chrome oder Velvia - je nach Gusto.

:D

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich finde den Bolexfilm ehrlichgesagt stinklangweilig und relativ einfallslos. Ein braves Filmchen.

 

Das muss man natürlich im Kontext der Zeit und aus dem Geist seines Machers heraus sehen und bewerten......

50er / 60er-Jahre, vor68er- Spiessbürgertum.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Jo, so stell ich mir die 50er-60er immer vor. Neuer Wohlstand und harmlose, inhaltslose Filmchen. Eigentlich fast eine inhaltslose Gesellschaft. Hauptbeschäftigung: Selbstzufrieden sein und sich bloß nicht mit der Vergangenheit auseinandersetzen. Muss ne tolle Zeit gewesen sein.

Link to comment
Share on other sites

Gestern abend lief Breakfast at Tiffany’s von 1961 am Fernsehen. Es war der Höhepunkt des kalten Krieges mit Mauerbau und Planung der Sprengung von geplanten Hochhäusern in New York City. Es ist eine Andeutung davon in dem Film. Ganz üble Zeit, einiges weniges Gutes ist auch darin.

 

Verschwörung? Aber sicher.

Link to comment
Share on other sites

... Hauptbeschäftigung: Selbstzufrieden sein und sich bloß nicht mit der Vergangenheit auseinandersetzen. Muss ne tolle Zeit gewesen sein.

 

Aha ! In diesem Forum lernt man immer wieder sehr viel, danke!

Link to comment
Share on other sites

Seit 1990 bist du ja selber im Westen. Bis dahin erzählte man sich hier diesen Witz:

 

Geht einer in Grenchen (Industriekaff im Mittelland) an den Bahnschalter und wünscht eine Fahrkarte nach Moskau. Man verkauft ihm eine bis nach Zürich mit dem Hinweis, dort weiter zu sehen. In Zürich bestellt er eine Karte bis nach München, und so weiter. Als er nach Monaten zurückfahren will, geht er in Moskau an den Schalter und fragt nach einem Billett in die Schweiz. Wo er denn wohne, kommt die Frage. Grenchen, antwortet der Mann. Da heißt es: „Grenchen Süd oder Grenchen Nord?“

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wo ist Tschernobyl

 

https://archive.org/details/Where_is_Chernobyl_D_1988

 

A silent film essay in Super 8 on the aftermath of the Chernobyl atomic reactor events (which happend April, 29th 1986), filmed in West-Berlin, three and a half years before the Berlin Wall fell, while shooting another documentary. Basicly it is all a question of montage...

Link to comment
Share on other sites

Im Jahr von Tschernobyl gab es in Ostdeutschland ganz plötzlich eine deutlich verbesserte Versorgung mit Feldgemüse. Also Gurken, Tomaten, Pilze usw.

 

Über die Gefahren wurde in Ostdeutschland erst nicht, dann sehr verhalten gesprochen.

 

Aus Westdeutschland gab es nun "großzügige" Obst und Gemüselieferungen.

Link to comment
Share on other sites

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

This ain't California

 

"This ain't California" ist ein Film über ein Lebensgefühl.

Es ist die Geschichte einer Freundschaft, die sich verliert, als die Freiheit beginnt.

Die modern erzählte Collage der Erinnerungen ist ein teils dokumentarischer,

teils fiktionaler Trip durch die verrückte Welt der "Rollbrettfahrer"

in der DDR der 80er Jahre => Quelle: Das Erste - Mediathek

 

http://mediathek.das...in-t-california

Link to comment
Share on other sites

This ain't California - Schmalfilm Aufnahmen

 

Der obige Mediathek Link wird wohl nur kurze Zeit verfügbar sein

 

 

 

Mal ein Beispiel einer sehr gelungenen Collage. Ich bin ja eher ein Gegner dieser Ausdrucksform. Hier ist durch die Sinnhaftigkeit auch von meiner Seite kein Einwand vorzubringen.

 

Ganz toll.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.