Jump to content

DRINGEND: Doppel-8-Kamera läuft nicht nach Transport !


Recommended Posts

  • Replies 214
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Kein Infobedarf zur Reparatur mehr, JanHe ist mit einer Pentaka aus meiner Sammlung los :).

Das ist mit großer Zurückhaltung zu genießen.   Herbert Thomas Kalmus wird als Hubert Kalmus ausgegeben. Ich habe seine Doktorarbeit aus dem Archiv der Universität Zürich in Händen gehabt, noch ein

Ich bin nicht pessimistisch, sondern realistisch. Der neue Film und die neue Kamera müssen erstmal da sein. Dann muss sich beides bewähren. Erst dann wird etwas daraus, was zukunftsträchtig sein kann.

"Also den Film digital drehen...? :shock1:"

Also wenn das morgen schon los geht, gibts denn niemand ausm Raum Hamburg mit einer Ersatz-Doppel 8?

 

Schnell noch eine Ersatzkamera besorgen ...

 

In Hamburg sind doch bestimmt viele Möglichkeiten ;-)

Link to post
Share on other sites

Oh, hier hab ich ja einige verpasst.

Ich lobe diesen Einsatz des Nachwuchses. Mach nur, Jan, ich finde das prima. Hab keine Sorge, was kaputt zu machen -- gibt schlimmeres. Und DU schienst mir vorsichtig zu sein.

 

Leider habe ich im Moment keine andere Doppel-8 Kamera da, die zuverlässig funktioniert -- die haben alle irgendwas oder sind ungetestet. Daher würde ich Dir die für einen Dreh nicht zumuten wollen.

 

Rein intutitiv hätte ich gesagt was René sagt: Schlüssel in Gegenrichtung drehen. Besser als eine Hebel (oder zusätzlich) hilft of anrucken, also ein Handkantenschlag o.ä.

 

Viel Glück!

Link to post
Share on other sites

@Friedemann,

Schlüssel in Gegenrichtung drehen wird nicht klappen, weil der Schlüssel in Gegenrichtung leer läuft. Zumindest ist es bei anderen Federwerkskameras so.

 

@JanHe,

Wenn sich die eine Gehäuseschale bewegen lässt, dann schau doch mal, ob sich die Zahntrommel ebenfalls bewegt. Am liebsten würde ich mir die Nizo Heliomatic persönlich anschauen und öffnen.

 

Das Blechschild zu entfernen, war kein guter Tipp von mir, habe gerade gesehen, dass sich das Blechschild auf der Filmkammertür befindet :oops:

Link to post
Share on other sites

Die krieg ich halt irgendwann wieder und mach sie heil :)

 

Da bin ich auch ganz sicher ... so ein robustes Teil ... wird doch sicherlich zu reparieren sein ;-)

 

Ich finde es auch ganz toll wenn sich hier so gegenseitig geholfen wird :bounce:

Link to post
Share on other sites

Was total klasse ist: Heute Morgen habe ich mich mit Jürgen Lossau in Verbindung gesetzt, sodass ich doch noch an eine Filmkamera gelangen konnte: Fixfokus, Festbrennweite, eine Gangzahl etc., aber das ist schon okay so; Film ist schließlich Film. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen wie glücklich ich war als ich das Stativ in der S-Bahn aufgebaut hatte, die richtige Belichtung gemessen (mit Fotokamera verglichen) und dann die ersten Meter Film durch die Kamera liefen... bei dem ganzen (nicht erwartungsgemäßen) Aufwand vorher hatte ich ein so reibungsloses Arbeiten nicht erwartet. Nach ein paar Stunden zwar nur wenige Sekunden für den letztendlichen Film, aber so ist das halt.

 

Da ich zunächst dachte, die Meter-Anzeige wäre defekt (beim Test ohne Film bewegte sie sich nicht), hatte ich nicht auf die Meter-Zahl geachtet und somit war mir auch nicht klar wie lange ich nicht zu drehen hätte.... also zu Nordsee, einen Verkäufer nach einem dunklen Ort gefragt, welcher mir wiederum einen der Essensplatten-Rollregale wegschob, wohinter ich mithilfe des Rucksacks (als Wechselsack) die Filmkammer ertasten konnte. Zum Glück ganz einfach blind herauszufinden: Spürt man links und rechts von der Andruckplatte Film? Dann ist alles gut. Bei Bedarf halt noch die Füllbreite der Rollen erfühlen...

 

In der Sonne konnte ich nicht filmen (diese ließ sich auch nur kurz blicken), da die Kamera nur bis Blende 16 geht. Der Belichtungsmesser verlangte zeitweise um die 40... (klingt erst einmal - jedenfalls für mich - unglaubwürdig viel, aber wenn man bedenkt, dass die Belichtungszeit eine ganze 1/30-Sekunde dauert ist das gar nicht mehr so verwunderlich; bin von Digital eher Zeiten um die 1/120 oder kürzer gewohnt)

 

Nicht einmal die Hälfte der ersten 2x10 Meter-Filmrolle ist verbraucht, daher sollte das entwicklungs-technisch auch alles in einem guten Preis-Rahmen sein. Morgen würde ich ganz gerne abgedreht haben, da ich auch noch mein zweites Drehbuch verfilmen möchte. Wahrscheinlich wird sich das aktuelle aber noch bis auf Freitag hinausziehen...

 

Für eine Szene wäre Slow Motion sehr, sehr cool... gibt es da die Möglichkeit - auch wenn erst bis Freitag morgens in der Hand -, eine Kamera für höhere Frequenzen abzugreifen? :)

 

Die Nizo schraube ich jetzt erst einmal wieder zusammen; ihr Herz ist mir dann doch etwas suspekt. Aber das heißt nicht, dass dieses Reparatur-Projekt auf Glatteis gelegt werden soll. ;-)

 

Muss mich jetzt erst einmal auf meine beiden Filme konzentrieren, danach habe ich wieder für den Rest Zeit.

 

Anmerkung: Nicht wundern, wenn ich z.T. die Inhalte voriger Beiträge wiederhole. Irgendwie habe ich beim Schreiben die Seite 4 übersehen. Wurde schon geschrieben, dass ich heute Nacht mit rene eine "Videokonferenz" via Skype gehalten habe und wir so die Kamera vor der Webcam "gemeinsam" Stück für Stück zerlegt haben? Jedenfalls auch so etwas Cooles habe ich noch nie erlebt. :)

 

... das ist wirklich mit Abstand das in der Hilfestellung weitreichendste Forum, das ich kenne. Braucht jemand Ton-Equipment? Ich habe da ziemlich gute Sachen (HD-P2, ME66 [+K6], Angel, Windkorb etc.). Möchte mich ja auch irgendwie mal revanchieren können. :wink:

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ist (bei der Nizo) nach links.

 

Anderes Problem: Mein Belichtungsmesser hat den Geist aufgegeben. Ein Batteriewechsel tut's auch nicht... es handelt sich um den Gossen Lunasix 3. Vielleicht weiß ja jemand Bescheid - auf der Rückseite gibt es so einen Schieber (direkt neben d. Batteriefach) mit der Beschriftung "battery contr."; klingt irgendwie vielversprechend, aber ich hab' den noch nicht so ganz verstanden...

 

Spürt man links und rechts von der Andruckplatte Film? Dann ist alles gut.

 

Nein, ist es nicht: Die Notfallsituation entschuldigt natürlich mein Übergehen des Testlaufs mit einem Teststreifen, aber nichtsdestotrotz bin ich jetzt ein bisschen gelackmeiert, da das Pentaka-Modell am Ende einer Rolle den Film nicht loslässt, er also in ihrem Schlitz steckenbleibt und mich dadurch verwirrt hat. Am Wochenende werde ich zur Sicherheit die vorletzte Szene wiederholen...

Link to post
Share on other sites

 

 

Vielleicht weiß ja jemand Bescheid - auf der Rückseite gibt es so einen Schieber (direkt neben d. Batteriefach) mit der Beschriftung "battery contr."

 

 

 

Mensch Jan, Du hast aber auch ein Pech! Da war mein Einstieg in die Filmwelt 2002 doch mit mehr Spaß verbunden. Der Schalter "Battery contr." zeigt vermutlich den Zustand der Baterrie auf dem Zeigerinstrument vorn an. Ist sozusagen ein Prüfschalter, ob die Batterie noch genug Energie hat. Wenn ein Batteriewechsel allerdings ncihts bringt, ist der Beli irgendwo defekt. Schreib mir doch mal eine PN, wie sich Dein Projekt so entwickelt.

Link to post
Share on other sites

Jetzt hat die Pentaka auch noch einen Filmriss hervorgerufen... ich bin mächtig gespannt auf die Ergebnisse vom Kopierwerk. Morgen ist Drehschluss und - solange alles drauf ist - bin ich eigentlich sehr zuversichtlich.

 

Sollte ich bei Andec digitalisieren lassen?

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.