Jump to content

Star Wars


GloriaKC
 Share

Recommended Posts

Wie siehts bei euch eigentlich mit dem Kartenvorverkauf aus? Bei uns ist er ja äußerst zäh. :cry:

 

Bei uns ist die Vorpremiere am 18.05.05 auch bereits ausverkauft. Das darauffolgende Wochenende ist noch nicht so wild....

 

Gruss, Kevin

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 274
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Und wie stehts mit der Bildqualität?

 

Das wird sicher wieder so ein "Digi-Matsch" werden :wink:

 

Wie siehts bei euch eigentlich mit dem Kartenvorverkauf aus? Bei uns ist er ja äußerst zäh. :cry:

Tja, in Berlin auch nicht rosig (ZOO PALAST, trotz DLP-Werberummel).

Im CINECITTA Nürnberg ist ebenfalls eine bahnbrechende digitale Projektion angekündigt, und der Aufpreis würde von den "echten" Star Wars-Fans auch bereitwillig akzeptiert, schreibt die Journaille.

Schon in der Vorwoche schrieb auch das FILMECHO im Editorial von ganz exklusiven Darbietungen mit gesteigerter "Brillanz" und "Schärfe", dem ein HDF-Report über die digitale Revolution folgte.

 

Nun: daß auf dem Videowege mit digitalem Transfer (RACHE DER SIXTH) alles Erdenkliche versucht wird, das Ultimative aus der 24p-Technik herauszuholen, kann vorausgesetzt werden. So kann dieser glatte, kornlose Look scheinbar "schärfer" als ein gites 35mm-Bild wirken. Allerdings sah schon 2002 die Farbe in ANGRIFF DER KLONKRIEGER aus wie Umkehrfilm: Weiß war praktisch nonexistent, Schwarz glich Gardinen.

 

Der avancierte Video-Look anno 2005 führte bereits dazu, daß auch einige Forumsteilnehmer die Schärfe des RACHE DER SIXTH-Trailers (neben seiner Machart) als obergeil erachteten.

Defacto war er zwar glatt, aber unscharf: etwa auf dem Auflösungsniveau eines 16mm-Films angesiedelt - und für diese kalte Expertise lege ich gerne meine Hand ins Feuer (die FOX möge ruhig klagen!).

 

Es ist schon schade, da heute so unwidersprochen die Begrifflichkeiten auf den Kopf gestellt werden.

 

Traurig auch, daß der 1- Film der Reihe (EPISODE IV von 1977) gerade heute erst in einer so gräßlich unscharfen und sprachlich kaum verständlichen Version auf Pro-7 ausgestrahlt wurde.

SO schlecht aber war die alte Trilogie nicht: so hatte DAS IMPERIUM SCHLÄGT ZURÜCK schon 1979/80 eine bessere Schärfe (immerhin auf 32 Meter Bildbreite mehrmals gesehen) als ANGRFF DER KLONKRIEGER 2002 - wofür ich gerne nochmals das Händchen ins Feuer halte...

 

Nichts für ungut. :wink:

Link to comment
Share on other sites

Der avancierte Video-Look anno 2005 führte bereits dazu, daß auch einige Forumsteilnehmer die Schärfe des RACHE DER SIXTH-Trailers (neben seiner Machart) als obergeil erachteten.

 

 

na da bin ich aber anderer Meinung, ich habe da keinen scharfen gesehen....die Farbe auch reativ grauenhaft, Sieht ähnlich "unecht" aus wie bei den Rechnerproduktionen "Findet Nemo" oder "Toy Story". Wenn der Film genauso wird, na dann guten Morgen Plastikfarbe.. :shock:

 

Traurig auch, daß der 1- Film der Reihe (EPISODE IV von 1977) gerade heute erst in einer so gräßlich unscharfen und sprachlich kaum verständlichen Version auf Pro-7 ausgestrahlt wurde.

 

 

na, vielleicht war das die Digital nachbearbeitete Fassung, aus dem dann 3 D wird... 8) :lol: aber im Ernst: ganz gesehen habe ich ihn nicht, und auch nur "analog" auf dem Fernseher, aber Sprachlich war das verständlich, und das Bild klassen besser als die Episode 1 & 2. Aber vergleichen mit ner 70er auf 32 meter breite lässt sich das sicher nicht...

 

was ich auch etwas Verräterisch finde: Teil 6-9 werden nicht fürs Kino verfilmt, kommen aber dann als Serie vermurkst in die Glotze. Zahlen wohl besser....[oder die Zuschauer sind Hirnloser :mrgreen: ]

 

was den "guten" Kartenverkauf der Digitalen angeht, ist klar. Wenn ich über die Regionalen Medien ständig posaune "wie geil das ist" kaufen die natürlich die "digitale" Karte, fage ist nur ob auf Dauer gehalten werden kann was versprochen wurde - oder die dann nur noch "entäuschter" vom Kino sind. Denke so um den Juni wissen wir mehr.

Link to comment
Share on other sites

Und was finden die Journalisten nun fotografisch so "oberammergei" an der RACHE DER SITH? Ist das journalistisch sonderlich seriös, für Dinge die Werbetrommel zu rühren, die man noch gar nicht in Augenschein genommen hat? Was also überzeugt so restlos an diesem System? Die 24-p-/2-k-Auflösung von 1980 x 1080 Pixel?

Man braucht sich doch nur in das vordere Saaldrittel zu setzen und sieht das unangenehme "Ameisenwandern" um die Konturen herum.

Von der Plastikfarbe und dem begrenzten Kontrastumfang der Video-Kamera gar nicht erst zu reden.

Die ganze künstlerische Gestaltung dreht mir jedenfalls den Magen um: War der Zwerg JODA 1980 noch eine genial-lebendig animierte Puppe, die einem die Schauer über den Rücken jagte, wirkt (zumindest für meine Synapsen-gesteuerte Wahrnehmung) die seit 2002 animierte Version unrealistisch und comic-haft - leider nur noch zum Totlachen.

Da war die Animation des GOLLUM in der Ringe-Trilogie schon etwas besser, wirkte aber immer noch etwas scheintot auf mich.

Am unrealistischsten und unglaubhaftesten finde ich die vielen Fahrzeuge und Raumgleiter der neueren Episoden. Man kann sich kaum vorstellen, wie darin lebendige Wesen überhaupt navigieren sollten?

 

Ebenso künstlisch und zuckerfarben die seltsamen Städte- und Landschaftsanimationen, wo viel Zeichenbrett drinsteckt, aber nichts wirklich überzeugt.

 

Weniger ist manch manchmal besser. In spätestens 10 Jahren werden sich die Filmfreunde eher über diese Machart der Special Effects amüsieren, fürchte ich, als daß sie denn einen Wert von Zeitlosigkeit zu bilden imstande wären.

Link to comment
Share on other sites

Und was finden die Journalisten nun fotografisch so "oberammergei" an der RACHE DER SITH? Ist das journalistisch sonderlich seriös, für Dinge die Werbetrommel zu rühren, die man noch gar nicht in Augenschein genommen hat?

 

... umkehrschluss ... dann kannst Du RACHE DER SITH auch nicht im vorfeld ungesehen verteufeln. Und von der qualität der trailer auf die filme zu schliessen, ist nicht die seriöse kritik.

 

wäre es nicht sinnvoller, diese diskussion bis nach dem start des filmes ruhen zu lassen? Dann haben wir den film analog oder digital oder in beiden fassungen gesehen und schreiben nicht wie die jungfrau über dinge, die wir nur theoretisch für "schlimm und böse" halten.

Link to comment
Share on other sites

Ist als Kritik auch nicht unseriöser als die, die sowas im Vorfeld hochleben lassen, oder?

Immerhin war im Trailer einiges von dem zu erkennen, was einem bevorsteht. Man kann durchaus darüber reden, tut ja sowieso schon alle Welt.

 

Unbestritten ist, daß natürlich jeder Film auch bessere und reizvolle Seiten hat als sie in einem Trailer erkennbar sind, sicherlich auch diese Episode.

 

Aber die Grundübel, über die wir sprachen, bleiben wohl bestehen.

Link to comment
Share on other sites

Ist als Kritik auch nicht unseriöser als die, die sowas im Vorfeld hochleben lassen, oder?

 

... damit stellst Du Dich auf die gleiche stufe ...

 

... die stufe der voreingenommenheit und vorabkritik der hochjubelnden boulevardpresse ...

 

... wollen wir auf diesem niveau wirklich mithalten?

 

... hast Du bzw. haben wir doch gar nicht nötig, oder?

Link to comment
Share on other sites

Ich habe doch nur ausgeführt, daß ich mich beziehe

a. auf den gesehenen Trailer, der gewisse Rückschlüsse zuläßt

und

b. auf frühere Erfahrungen mit diesen Filmtiteln.

 

Der Unterschied zur Boulevardpresse ist - wie ich hoffe - der, daß die Presse nur das nachbetet, was ihr Werbeagenturen vorgaukeln und sich für diese "Detailfragen" selten interessiert, da alles, was digital ist, automatisch nur perfekt sein kann.

 

Also nicht ganz die selbe Stufe in der Argumentationsweise - würde ich mir schon ausbitten wollen.

Link to comment
Share on other sites

na ja, bald werden wir es wissen, ob Ameisen am Rande, Pixled Frames, Plastikfarbe, oder vielleicht doch besseres Bild als die derzeitige 35er [ istzustand nicht möchtegernzustand] .... nach dem 18. werden wir wissen wie es ausguckt... 8)

 

... was mich nur Wundert ist die erlebte Tatsache das der "Rache der Sith" sowol in der Analogen als auch Digitalen variante der, na sagen wir, nicht so gut war. :wink: ..natürlich nur vergleich mit den Trailern, Film sieht sich noch.

 

was ich damit meine: Digital kann gar ganz gut sein,ist nur eine Frage der Stabilität. Der 35er war ja auch mal perfekt. Auch den Digitalen Kontent könnte man[n] vermurksen....

Link to comment
Share on other sites

werden, sondern nur ein Lückenschluss zwischen Teil IV und V im Fernsehen als Serie ausgestrahlt werden!??

 

ich bin nicht Mr. "Gott" L - was da genau kommt werden wir sehen. Aus diversen Presseberichten die so rumgeistern könnte man das m.e. ableiten, vor allem mit der fast zeitgleichen Meldung das die Teile 6-9 nicht ins Kino kommen würde.

 

Vor allem: Welcher Lückenschluss zwischen IV und V?? Den kann man zwischen alle Teile setzen mit ein bischen Phantasie.

 

Was ich nur Erschreckend finde, das es Herr L schafft seinen Stempel auf die Kinos zu drücken [wobei der Einspiel von Star Wars bei den Kinos mäßig sein wird] und sich dann an die bessere Geldquelle wendet [Glotze] nachdem man das Kino als Werbemaschiene abgezockt hat - und keiner in der Branche blickt das maq wieder keiner. :shock:

 

das soll jetzt kein Pro/Contra Digital sein, eher Kritik am "Lämmerverhalten" der Betreiber.

Link to comment
Share on other sites

Eine Fortsetzung der Star Wars Filme in Form von Episode 7-9 wird es laut Lucas nicht geben. Als Erklärung dient die Tatsache das die Geschichte mit dem Tod von Anakin Skywaker/Darth Vader abgeschlossen ist. Das klingt für mich eigentlich logisch.

Was aber kommen soll laut Lucas ist eine TV-Serie, die zwischen Episode 3 & 4 spilet. Diese soll dann 100 Folgen a 1 Stunde umfassen, zumindest ist es bisjetzt so geplant.

Link to comment
Share on other sites

Als Erklärung dient die Tatsache das die Geschichte mit dem Tod von Anakin Skywaker/Darth Vader abgeschlossen ist. Das klingt für mich eigentlich logisch.

 

Sicher - nur waren, laut Lukas, die Teile 6-9 die Erklärung für das Entstehen der Jedi - Ritter. Das war wohl ähnlich Rückläufig wie "Der Planet der Affen".

 

Denke aber die Spekulationen sind müßig - das weiß eh nur Mr. L.

 

Aber sei es wie es will, wenn ich schon die Filtheater zu "DigitalemKino" , na sagen wir mal "drücke" sollte ich Ihm doch auch Inhalte zur verfügung stellen, und nicht der Glotze verkaufen, oder?

Link to comment
Share on other sites

Sinn der ganzen Übung ist es, ein letztes Mal das Kino als "Nachbrenner" für die x-te DVD-Verwertung der Original-Trilogie und der Epidoden 1-3 zu mißbrauchen.

 

Die Generation, die sich für die ersten Filme begeistern konnte, kennt STAR WARS zur Genüge und schätzt - jenseits der willkommenen Nostalgie, die man nicht verleugnen soll - mittlerweile inhaltlich bessere SF als die Neuschöpfungen des Mr. L.

 

Warum sich ein heutiges junges Publikum für die durchschnittlichen und inhaltlich eher konfusen Teile begeistern soll, die fantasievolleren Computerspielen nicht das Wasser reichen können, verstehe ich nicht.

 

Auch die Zeichentrickfolgen, die es kürzlich zu sehen gab, waren im internationalen Vergleich eher mittelmäßig, ohne das Label STAR WARS hätten sie niemals das Licht der Hauptsendezeit gesehen.

 

Also kann Mr. L, der weiterhin zwanghaft an seinem Frühwerk herumdoktert, in aller Ruhe die 3D-Mogelfassungen (flach bleibt flach) vorbereiten, denn ein paar Fans wird es immer geben, die auch das letzte "Special"-Sammelobjekt den mittlerweile 3 Regalreihen Video/Laserdisc/DVD hinzufügen müssen.

 

Mr. L hat seine Gewinne im Trockenen, für die Kinobranche prophezeie ich ein mittelmäßiges Geschäft, das vielleicht wie Brausepulver kurz aufschäumt, dann aber sofort zusammenfällt und nur einen unguten Nachgeschmack hinterläßt.

:)

Link to comment
Share on other sites

Mr. L hat seine Gewinne im Trockenen, für die Kinobranche prophezeie ich ein mittelmäßiges Geschäft, das vielleicht wie Brausepulver kurz aufschäumt, dann aber sofort zusammenfällt und nur einen unguten Nachgeschmack hinterläßt.

:)

 

... dann lasse mich also den reigen der schätzungen eröffnen:

 

Startwochenende Deutschland:

 

Do - So = 2.100.000 Besucher 8)

 

der nächste bitte!!

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mir die Beiträge hier so durchlese, kann ich es wieder einmal kaum glauben, daß die meisten Beitrgschreiber vorgeben, tatsächlich im Kino beschäftigt zu sein.

Es ist mir unerklärlich wie ein Streifen, der für einige Jobs hier sichernd bzw. erhaltend sein dürfte, in einem öffentlichen Forum derartig runter gemacht wird, noch dazu bevor ihn einer überhaupt gesehen haben kann. Die sicherung der Existenz des hier viel gescholtenen Herrn L dürfte zumindest auch ohne diesen Film bereits gesichert gewesen sein, weshalb er sich den film auch hätte sparen können.

Wie blind muß man eigentlich sein, um als im Kino Beschäftigter nicht festzustellen, daß es Filme der Kategorie "Megaevent-Movie" gibt, für die innerhalb einer kurzen Zeit ein riesen Hype herrscht und die jeder sofort gesehen haben will, nach denen spätestens nach der 3. Woche aber kein Hahn mehr kräht. Da wir alles besser wissen, schimpfen wir natürlich auf die branchenfremden Idioten von der Fox, die diesem Besucherbedürfnis wohl doch durch eine angepasste Kopienzahl auch Rechnung tragen werden und den Film marktgerecht "durchrotzen". Wird den Verleihern -häufig leider zu Recht - ein gestörtes Verhältnis zur Kundschaft vorgeworfen: diese Haltung gegenüber der Ware und der daran interessierten Kundschaft offenbart sich als nicht weniger gestört.

Aber, am besten hier nochmal richtig 'draufhauen, daß auch dem letzen notorischen Idioten klar wird, daß er selber Schuld ist sein Geld in die Kinos zu tragen an Stelle die endgültige Aufhebung der Auswertungsfenster zu fordern. Die Kopienzahl geht mit der nun einsetzenden digitalen Projektion 'eh von alleine wieder runter.

All denen, die sich wiedererwartend richtig darauf freuen, endlich trotz bis dahin sicherlich sommerlichen Temperaturen mal wieder knallvolle Häuser zu haben und bereits seit Monaten planen, wie sie ihren Gästen dann mit ausgefallenen Dekos etc. mal wieder ein richtiges Erlebnis mit allem drum und dran bieten wollen sei von Herzen gewünscht:

Möge die Macht mit Euch sein!

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mir die Beiträge hier so durchlese, kann ich es wieder einmal kaum glauben, daß die meisten Beitrgschreiber vorgeben, tatsächlich im Kino beschäftigt zu sein.

Es ist mir unerklärlich wie ein Streifen, der für einige Jobs hier sichernd bzw. erhaltend sein dürfte, in einem öffentlichen Forum derartig runter gemacht wird, noch dazu bevor ihn einer überhaupt gesehen haben kann. Die sicherung der Existenz des hier viel gescholtenen Herrn L dürfte zumindest auch ohne diesen Film bereits gesichert gewesen sein, weshalb er sich den film auch hätte sparen können.

Wie blind muß man eigentlich sein, um als im Kino Beschäftigter nicht festzustellen, daß es Filme der Kategorie "Megaevent-Movie" gibt, für die innerhalb einer kurzen Zeit ein riesen Hype herrscht und die jeder sofort gesehen haben will, nach denen spätestens nach der 3. Woche aber kein Hahn mehr kräht. Da wir alles besser wissen, schimpfen wir natürlich auf die branchenfremden Idioten von der Fox, die diesem Besucherbedürfnis wohl doch durch eine angepasste Kopienzahl auch Rechnung tragen werden und den Film marktgerecht "durchrotzen". Wird den Verleihern -häufig leider zu Recht - ein gestörtes Verhältnis zur Kundschaft vorgeworfen: diese Haltung gegenüber der Ware und der daran interessierten Kundschaft offenbart sich als nicht weniger gestört.

Aber, am besten hier nochmal richtig 'draufhauen, daß auch dem letzen notorischen Idioten klar wird, daß er selber Schuld ist sein Geld in die Kinos zu tragen an Stelle die endgültige Aufhebung der Auswertungsfenster zu fordern. Die Kopienzahl geht mit der nun einsetzenden digitalen Projektion 'eh von alleine wieder runter.

All denen, die sich wiedererwartend richtig darauf freuen, endlich trotz bis dahin sicherlich sommerlichen Temperaturen mal wieder knallvolle Häuser zu haben und bereits seit Monaten planen, wie sie ihren Gästen dann mit ausgefallenen Dekos etc. mal wieder ein richtiges Erlebnis mit allem drum und dran bieten wollen sei von Herzen gewünscht:

Möge die Macht mit Euch sein!

 

 

Hi,

 

danke!!!!

 

Gruß Tim

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mir die Beiträge hier so durchlese, kann ich es wieder einmal kaum glauben, daß die meisten Beitrgschreiber vorgeben, tatsächlich im Kino beschäftigt zu sein.

Es ist mir unerklärlich wie ein Streifen, der für einige Jobs hier sichernd bzw. erhaltend sein dürfte, in einem öffentlichen Forum derartig runter gemacht wird, noch dazu bevor ihn einer überhaupt gesehen haben kann. Die sicherung der Existenz des hier viel gescholtenen Herrn L dürfte zumindest auch ohne diesen Film bereits gesichert gewesen sein, weshalb er sich den film auch hätte sparen können.

 

das ist doch die höhe!

sie können vieles sein aber sicher kein kenner der tatsächlichen lage. soviel steht schonmal fest!

 

der aufstieg dieses herren lukas hat mit dem niedergang der kinokultur bereits ein direktes verhältnis zueinander eingenommen.

 

wenn ein schlauer denker wie cinerama den film bereits im vorfeld in die kritik nimmt so hat sich das der werte herr von den amis natürlich selbst zuzuschreiben! einen guten film habe ich von dem jedenfalls noch nicht gesehen. zuerst hatten wir 78 den gross angekündigten streifen als das neue roadshow kino sehnlichst erwartet und dann einen plumpen und billigen puppen und kasperletheater film serviert bekommen. die damaligen nachfolger waren dann natürlich auch nicht besser.

 

vor ein paar jahren hat man den alten star wars rummelplatz durch neue "filme" wieder geöffnet und inzwischen zwei weitere machwerke auf videospiel niveau nachgeschoben. daher ist die erwartungshaltung aufgrund der vorgänger und des trailers von cinerama bereits völlig korrekt und nachvollziehbar abgehandelt worden.

 

den und alle anderen "filme" hätte sich dieser georg lucas wirklich sparen können!

 

Wie blind muß man eigentlich sein, um als im Kino Beschäftigter nicht festzustellen, daß es Filme der Kategorie "Megaevent-Movie" gibt, für die innerhalb einer kurzen Zeit ein riesen Hype herrscht und die jeder sofort gesehen haben will, nach denen spätestens nach der 3. Woche aber kein Hahn mehr kräht. Wird den Verleihern -häufig leider zu Recht - ein gestörtes Verhältnis zur Kundschaft vorgeworfen: diese Haltung gegenüber der Ware und der daran interessierten Kundschaft offenbart sich als nicht weniger gestört. Aber, am besten hier nochmal richtig 'draufhauen, daß auch dem letzen notorischen Idioten klar wird, daß er selber Schuld ist sein Geld in die Kinos zu tragen an Stelle die endgültige Aufhebung der Auswertungsfenster zu fordern. Die Kopienzahl geht mit der nun einsetzenden digitalen Projektion 'eh von alleine wieder runter.

All denen, die sich wiedererwartend richtig darauf freuen, endlich trotz bis dahin sicherlich sommerlichen Temperaturen mal wieder knallvolle Häuser zu haben und bereits seit Monaten planen, wie sie ihren Gästen dann mit ausgefallenen Dekos etc. mal wieder ein richtiges Erlebnis mit allem drum und dran bieten wollen sei von Herzen gewünscht:

Möge die Macht mit Euch sein!

 

wenn es nach mir ginge würde man diesen videofilm bei uns sicher nicht zeigen! immerhin wird es höchste zeit dass hier mal wer gegenhält und ein zeichen gegen diesen dubiosen videoproduzenten setzt!

 

und aus sicht des filmvorführers kann es ja nichteinmal im entferntesten ihr ernst sein wenn sie meinen man solle mit dem erfolg dieser filme oder dieses herren zufrieden sein.

 

je erfolgreicher diese filme werden desto eher wird die digitalprojektion kommen.

 

je erfolgreicher dieser herr wurde desto unverschämter zeigte er sich was die kinobetriebe anging. frech forderte er dass seine "werke" eine andere kategorie seien und dementsprechend mit höheren verleihsätzen "abgegolten" werden MÜSSEN! und natürlich haben diese witzfiguren auch gleich alles getan und bezahlt was er wegen dieser ach so "tollen" "filme" haben wollte und sich somit in abhängigkeit begeben.

 

kein wunder dass man heute so schlecht dasteht. immerhin wurde durch solche erfolge des puppenkinos der untersten liga sowas wie das dolby system eingeführt das nicht nur minderwertige qualität liefert sondern gut zu solchen "werken" passt.

 

und anstatt den 70mm raumton so zu belassen wie er einst war hat man für diesen puppenfilm sogar noch zwei rummelplatztonspuren eingeführt. dolby und lucas haben hier hand in hand zusammengearbeitet!

 

dann hat lucas das "thx" "gütesiegel" eingeführt dass einem angeblich gute qualität bescheinigen sollte und nachher den versuch unternommen gemeinsam mit dolby das wirklich besonders "wichtige" EX "verfahren" zu etablieren. hier ging es bei den amis angeblich sogar soweit dass man den film nur an kinos verlieh die vorher dolby das EX kästchen abgekauft haben.

 

der gipfel kommt jetzt mit der digitalprojektion wo man sich fragt ob ein angeblicher verfechter von "gütesiegeln" der inzwischen zum videofilmer wurde überhaupt noch klar denken kann.

 

sein traum war und ist die weltweite rein digitale projektion von einem seiner machwerke.

 

letztenendes kostet er die kinos ein vielfaches als er ihnen je bringen konnte und trotzdem laufen ihm alle nach.

 

es ist aber auch kein wunder wenn ich mich hier im forum so umsehe. dieser film bei dem längst nur noch der computer regie führt ist noch nichteinmal angelaufen und man findet schon zahlreiche diskussionen dazu und sogar schon anfragen nach videoprojektoren.

 

das alles hat mit seriösem kino längst nichts mehr zu tun!

 

ich freue mich nur für jene vorführer wie sie offenbar auch die glauben durch die digitalprojektion wird alles besser. ganz klar ist jedoch: garnichts wird besser sondern alles wirklich relevante wird klar schlechter und einen vorführer braucht man dann ja natürlich auch nicht mehr (bezahlen) sondern höchstens einen techniker der ab und zu mal zur wartung dieser video und pc kisten vorbeisieht.

 

mit anderen worten ist das dann schliesslich das grosse finale des kinos: der ton wurde kaputt gemacht durch die digitalisierung. das bild wurde ebenfalls durch die digitalisierung ruiniert. und vorführer braucht man dann ja ohnehin keine mehr. THE END

 

Expert Grouper

Link to comment
Share on other sites

Vorweg: Ich erspare mir Zitate aus dem Thread, auch zum diesen lesbar zu halten.

1.) Man kann die Star Wars Filme lieben oder hassen. Ich persönlich habe ein denke ich einmal neutrales Verhältnis dazu bzw. mein persönliches Non-Plus-Ultra sieht anders aus. Dennoch: Ein ganzer Haufen Menschen lieben Star Wars und fiebern der Vollendung der Reihe entgegen. Diese Menschen bringen viel Geld auch in die Kinos und sollten als Gäste sprich: mit Respekt behandelt werden. Wer meint, auf diese Menschen und ergo diesen Film nicht angewisen zu sein und im Kino arbeitet könnte schon bald auf Harz Episode IV angewiesen sein, ganz ohne Digitalprojektion, und findet das dann auch nicht so toll. Im ernst: einige Kinos bzw. Betreiber hatten nicht die Macht bis zu diesem wichtigen Brotfilm durchzuhalten.

Wie viele Kinos hatten denn anno 78, als der damals weitgehend unbedeutende Herr L die Kinolandschaft zuerst mit Dolby und dann mit THX flächendeckend vergewaltigt haben soll, 4 Kanal-Magnetraumton oder 70mm? Nicht so viele und die sind mit Sicherheit nicht am Krieg der Sterne verendet. Ich würde sogar die These wagen, daß mit mehr Filmen diesen Kaliebers das ein oder andere Roadshow-Theater die Gegenwart noch erlebt hätte.

In allen Kinos, die nicht zu der o.g. Kattegorie gehörten, war ich insbesondere in den 80er Jahren den beiden großen Pionieren in der flächndeckenden Einführung des Dolbytons, Georg Lucas für das große und Beate Uhse für das jeweils kleinste Haus eines Centers, für ihr Lebenswerk dankbar. Ebenso dankbar bin ich Herrn Lucas für die Einführung des THX-Standart. So konnte ich mich gerade letzten Donnerstag in einem Stuttgarter Innenstadtkino, welches am 18. Mai auch Digital dabei sein wird, beim "Königreich der Himmel" eines perfekt ausgeleuchteten und stehenden Bildes erfreuen. Dies ist deshalb hervorzuheben, weil man dies nicht so häufig anzutreffen ist. Soeben komme ich aus einer 70mm-Vorführung vom "Rauch der Tiefe" in einem grundsätzlich empfehlenswerten Theater der anderen Hauptstadt von Baden Württemberg. Auch sehr schön und empfehlenswert. Einziges Manko war der Zustand der Kopie, und das ist leider ein trauriges Argument für Digitalprojektion, die dadurch forciert wird das wahrscheinlich bezahlte Schergen des Herrn L. die Laufstreifen dort hineingefahren haben. Als Gegenmaßnahme kann ich nur alle Lucashassenden Vorführer aufrufen, die brandneuen "Star Wars" Kopien bereits in der Preview zu ruinieren wobei bei der Begeisterung für dieses Event welche ich manchen Beiträgen hier entnehme davon auszugehehn lässt, daß dies schon von alleine geschehen wird.

Ob sich die digitale Projektion durchsetzen wird: Keine Ahnung! Ab dem 18. wird man zumindest Gelegenheit haben, sich mit eigenen Augen davon ein Bild zu machen und dann ggf. auch zu wissen, wovon man redet. Ich persönlich bin da eher skeptisch ganz abgesehen davon, daß auch ich einen gänzlichen Verzicht auf Celloloid mehr als bedauern würde. Andererseits sehe ich natürlich auch die wirtschaftlichen Argumente die dafür sprechen würden und dabei denke ich weniger daran, daß sich wieder irgendjemand mit dem vielen Geld von den Kopien die er dann sparen würde die Taschen vollstopft sondern an die ganzen Kinos in den Orten unter 20TD Einwohner, die dann zum Start mit dabeisein könnten und dadurch eine reale Marktchance bekämen, die ihnen heute leider fehlt.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.