Jump to content

70mm Event in Karlsruhe


Recommended Posts

Also ich warte ja immer noch auf ein 70mm Festival mit dieser Zusammenstellung.

Das wären die richtigen Filme auf dieser schönen gebogenen TODD AO Bildwand.

 

Freitag ---- The Abyss - Le Grand Bleu - Far and Away ---- German Sound

Samstag ---- Jimmy Hoffa - Die Hard - Die Harder ---- German Sound

Sonntag ---- Black Rain - Indiana Jones and the Last Crussade - Terminator 2 ---- Englisch Sound

 

Ein Haufen Blowups und ein einziger großformatig gedrehter Film mit mäßiger Cinematographie - das wäre mal ein Festival wo ich nicht hinfahren würde.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 2.5k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Als wenn es nicht schon schlimm genug gewesen wäre, dass ich beim diesen jährigen Festival absolut nicht abkömmlich bin. Jetzt auch noch dieser Hammer. Habe mir gerade mehrere Bisswunden im Allerwer

BERICHT VOM 70mm-FESTIVAL Das 70mm-Festival in Karlsruhe war wieder einmal gelungen. Für Daheimgebliebene sei gesagt: Nicht nach Karlsruhe fahren ist auch keine Lösung!   Statt eines fälligen Url

OFF-Topic ... aber irgendwie doch hier passend:   Vergangenen Donnerstag 10. Oktober ... Kinoprogrammpreis 2013 - Preis-Verleihung in der Schauburg, Karlsruhe       Zu Beginn der feierlichen V

Posted Images

Das wäre mal ein Festival wo ich nicht hinfahren würde.

 

Das sind aber 70mm Filme mit einem perfekten Bild und ohne Rotstich.

Mit diesen Filmtiteln kommt das 70mm Festival in Bild und Ton so richtig in Schwung.

Ausserdem sind das Filme welche auf der grossen gebogenen TODD AO Bildwand viel besser wirken.

Link to post
Share on other sites

Hallo, wann ist denn mit dem Programm für das 70mm-Festival in der Schauburg im September zu rechnen? Wir würden gerne planen, ob, und wenn ja, wann und wie lange wir in Karlsruhe sind. Danke im voraus für eine kurze Info!

Link to post
Share on other sites

Übrigens sind DEFA-70-Filme nicht rotstichig, da in Orwocolor gedreht. Da gibt es kein Farbfading!

 

In der UdSSR wurde schon in den 50er Jahren analog zu Cinerama das 3-Streifen-Verfahren Kinopanorama und auch 70mm entwickelt. Im sozialistischen Bruderstaat DDR entschied man sich für 70mm. Treibende Kraft für 70mm war der Dokumentarfilmer Andrew Thorndike. Zwischen 1967 und 1974 entstanden 2 Kurzfilme, 7 Spielfilme und 1 Dokumentarfilm. Hier ist eine Filmographie von einem Kenner der Materie:

http://www.in70mm.co...rocess/defa_70/

Und hier auch ein Essay auf Englisch:

http://www.in70mm.co...fa_70/index.htm

 

Da ich entgegen anderer Zeitgenossen keine Ferndiagnosen liebe, schreibe ich kurz über jene Filme, die ich in Bradford und Karlsruhe sah:

"DEFA 70" (1967): Ein Demonstrationsfilm, der die Vorzüge von 70mm und Stereoton erläutert (u.a. mit Orchester und DDR-Schlagerstars). Wäre ein schöner Auftakt.

"HAUPTMANN FLORIAN VON DER MÜHLE" (1968): Historienkomödie und Ausstattungsfilm, etwas krachledern aber amüsant. Lief schon auf dem Todd-AO Festival in Karlsruhe 2008.

"WLADIMIR ILJITSCH ULJANOW LENIN" (1970): Avantgardistischer Kurzfilm, Propaganda, aber originell und beeindruckend gemacht. Unbedingt empfehlenswert! Mein Wunschfilm Nr. 1!

"SIGNALE - EIN WELTRAUMABENTEUER" (1970): Versuch eines DDR-Science-Fiction-Films auf 70mm.

 

Die anderen DEfA-70 Filme kenne ich nicht und würde sie alle gern sehen. Vielleicht ist ja im Programm Platz wenigstens für 2-3 lange Spielfilme. Hat sich je ein ein westdeutsches Kino an "DU BIST MIN - EIN DEUTSCHES TAGEBUCH" von den Thorndikes herangetraut?

Bisher immer verpasst habe ich GOYA - ODER DER ARGE WEG DER ERKENNTNIS. = Mein Wunschfilm Nr. 2.

 

"Ein Haufen Blowups und ein einziger großformatig gedrehter Film mit mäßiger Cinematographie - das wäre mal ein Festival wo ich nicht hinfahren würde."

Geht mir ähnlich, obwohl schon Urlaub genommen!

Link to post
Share on other sites

Eine Gewichtung auf DEFA - Filme würde ernsthaft meine Urlaubsplanung beeinflussen, da die Präsentation außergewöhnlich wäre. Dem Vernehmen nach sind für den Kinoeinsatz nur Goya und der Mühlenhauptmann in 70mm verfügbar. Sollten weitere Filme gezeigt werden, rechtfertigt das auch weitere Anfahrten.

Link to post
Share on other sites

Eine Gewichtung auf DEFA - Filme würde ernsthaft meine Urlaubsplanung beeinflussen, da die Präsentation außergewöhnlich wäre. Dem Vernehmen nach sind für den Kinoeinsatz nur Goya und der Mühlenhauptmann in 70mm verfügbar. Sollten weitere Filme gezeigt werden, rechtfertigt das auch weitere Anfahrten.

 

Als Archivkopien sollten die meisten DEFA-70-Filme noch in 70mm verfügbar sein, bei einem DEFA-70-Schwerpunkt im Arsenal Berlin liefen 2006 vier Langfilme, die ich allesamt auch sehr, sehr gerne in Kalsruhe sehen würde. Insbesondere den wunderbar psychedelischen EOLOMEA sowie ORPHEUS IN DER UNTERWELT, aber gerade DU BIST MIN wäre natürlich auch mal etwas ganz besonderes. Ebenso natürlich die Kurzfilme.

 

In Sachen Blow-Ups fände ich STIRB LANGSAM, ALIENS, UNTOUCHABLES oder THE THING inhaltlich eine feine Abwechslung im Programm, zumindest die ersten drei scheinen ja auch problemlos verfügbar und liefen auch schon mal, leider außerhalb des Festivals. Der Schwerpunkt sollte aber natürlich auf großformatig gedrehten Filmen liegen, das dürfte insgesamt sicher Konsens sein. Zumal, wenn farbstabile Orwocolor-Kopien in Aussicht stehen. Hoffe da auch auf möglichst viele DEFA-70-Filme...

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Die Highlights der "DEFA-70"-Revivals erlebte ich im Rahmen der Initiative des Technikleiters im DELPHI Berlin, der Regisseure und Drehbauchautoren von SIGNALE - EIN WELTRAUM ABENTEUER so wie EOLOMEA als Gäste gewinnen konnte und auch KLK AN PTX - DIE ROTE KAPPELLE zeigte. Wenig später dort eine Jubiläumsvorführung von HAUPTMANN FLORIA VON DER MÜHLE, unterstützt von Dr. Ralf Schenk (bald ist ja auch sein DEFA-70.Forschungsprojekt abgeschlossen) und dem "Kino Mir" aus Krnov, Tschechien.

 

Im "Kino Arsenal" in Berlin sah ich zuletzt "Goya", "Du bist Min", "Orpheus in der Unterwelt" u.a. Titel vor leider schwach gefülltem Saal (so wie einige Vorsichtungen zur Berlinale 2009, u.a. mit dem LENIN-Film und LÜTZOWER).

Weitere Erleuchtungen erwarte ich nun nicht, aber immerhin ist Ralf Schenk ein Mann, der die Veranstaltungslücken wissenschaftlich füllen kann.

Keiner der Filme war zu seiner Zeit für die "Curved Screen" konzipiert worden (die TGL-Norm der Filmtheater in der DDR ging immer von einem exakten Radius des Kreisbogens zum BWR aus, gleichwohl ich Verfechter gewölbter Bildwände bin. Man muss allerdings auch nicht die US-Begriffe "Cinerama" usw. werbetechnisch für Filme aus dem kommunistischen Ausland instrumentalisieren.)

Es gibt in der Vorwerbung für diese Veranstaltung ein Ölbild des näselnden "Staatsratvorsitzenden" ... http://www.in70mm.co...images/eric.jpg ... man kann es natürlich lustig finden. Ihm wird das Credo "Ich liebe 70mm" in den Mund gelegt, aber in Wahrheit wurde unter seiner Ägide die 70mm-Produktion, noch von seinem Vorgänger Walter Ulbricht toleriert, eingestellt.

Honecker setzte stattdessen auf Halbleitertechnologien und die Massenwirksamkeit des Fernsehfunks.

 

Das alles wird der Referent Dr. Schenk hoffentlich noch im Detail klären können, damit die Sache ein wenig dem Humor-Marketing entzogen ist und auf Widersprüche in der DEFA-Produktion hingewiesen werden kann.

 

Diskutiert wurde bereits in mehreren Threads zu diesem Thema:

http://www.filmvorfu...c/3110-defa-70/

http://www.filmforen.de/index.php/topic/9168-defa-70-eine-frage-des-formats/

http://www.in70mm.com/news/2007/defa/

Link to post
Share on other sites

schauburg_2013.jpg

 

Das Programm des 9. Todd-AO 70mm Festival in der Schauburg, Karlsruhe

 

20. - 22. September 2013

 

Freitag, 20. September

11.00 DER GROSSE WALZER (deutsche EA Kopie) http://www.imdb.com/title/tt0068662

15.00 GOYA (DEFA 70) http://www.imdb.com/title/tt0067155

19.15 KHARTOUM (neue OV 70mm Ultra Panavision Kopie) http://www.imdb.com/title/tt0060588

22.00 HOEPFNER 70 (Einweihung der neuen Cinerama-Lounge im 1. OG)

 

Samstag, 21. September

10.30 EINE BRAUT FÜR SIEBEN BRÜDER (70mm Kopie der WA von 1968 - Deutsche Fassung, Songs OmU) http://www.imdb.com/title/tt0047472

13.00 DU BIST MIN (DEFA 70) http://www.filmporta...tsches-tagebuch

16.00 IM RAUSCH DER TIEFE (70mm Kopie der EA - Deutsche Fassung) http://www.imdb.com/title/tt0095250

20.00 SPARTACUS (restaurierte 70mm Kopie - OV) http://www.imdb.com/title/tt0054331

 

Sonntag, 22. September

10.00 Vortrag von Thomas Hauerslev "The DP70 Projector" (Vortrag in englischer Sprache)

10.45 ORPHEUS IN DER UNTERWELT (DEFA 70) http://www.imdb.com/title/tt0192400

13.00 Trailer - Shorts - Specials

16.00 CHITTY, CHITTY, BANG, BANG (OV 70mm Kopie der EA) http://www.imdb.com/title/tt0062803

20.30 UNHEIMLICHE BEGEGNUNG DER DRITTEN ART (deutsche 70mm Kopie der EA) http://www.imdb.com/title/tt0075860

 

Einzelheiten und Ausführliches zu den einzelnen Titeln und Kopien, zu den Preisen, Vorverkaufs- und Hotelreservierungslinks in den nächsten Tagen.

Link to post
Share on other sites

Sehr schön, dass DU BIST MIN dabei ist! Schade wiederum, dass kein neuerer Action-Kracher als Kontrast dabei ist und leider auch nicht EOLOMEA, auf den ich mich eigentlich besonders gefreut hatte. Bewusste Entscheidung, oder wegen Kopien-/Rechtesituation? Eigentlich dürften ja gerade die DEFA-Filme noch am einfachsten und kostengünstigsten verfügbar sein.

Oder verbirgt sich der Film mit seinen knackig kurzen ca. 80 Minuten am Ende hinter den "Shorts & Specials"? ;-)

Link to post
Share on other sites

Bewusste Entscheidung, oder wegen Kopien-/Rechtesituation?

Oder verbirgt sich der Film mit seinen knackig kurzen ca. 80 Minuten am Ende hinter den "Shorts & Specials"? ;-)

Am liebsten hätte ich alle DEFA 70 Filme im Festival gezeigt ... geht aber nicht. Wir mussten eine Entscheidung treffen. Pro Festivaltag ein DEFA 70 Film ... das war dann die Prämisse. Vielleicht machen wir ja mal eine komplette DEFA 70 Reihe außerhalb des Festivals. Wird auch etwas von der Resonanz der gezeigten Filme und dem Besuch beim Festival abhängig sein. "Shorts & Specials" zeigt auch einen DEFA 70 (Kurz-)Film. Mehr dazu aber in Kürze ...
Link to post
Share on other sites

Am liebsten hätte ich alle DEFA 70 Filme im Festival gezeigt ... geht aber nicht.

 

Das wär's natürlich gewesen, aber schon klar, dass das dann insgesamt zu einseitig geworden wäre. Wobei ORPHEUS und EOLOMEA durch die jeweils unter-90-Minuten-Laufzeit sogar zusammen genommen immer noch kürzer als ein Epos wie SPARTACUS sind (btw: bei der Laufzeit ist ein Fehler auf in70mm.com, oder? Wenn es die restaurierte Fassung ist, müsste sie ja bereits ohne Intermission schon knappe 200 Minuten laufen?), das wäre schon ein schönes Double Feature der kurzen Filme an einem Tag gewesen. :)

 

Eine über Wochen hinweg verteilte Reihe wäre für Auswärtige (die ja doch einen erheblichen Anteil des Festivalpublikums ausmachen) natürlich eher schwer erreichbar. Insgesamt ist das DEFA-70-Angebot ja doch recht überschaubar, vielleicht dann einfach nächstes Jahr nochmal drei, dann wäre man ja schon fast durch? :wink:

Link to post
Share on other sites

Der Online Vorverkauf für das 70mm Festival vom 20. - 22. September läuft ... Preise wie letztes Jahr.

 

Hier der link: http://tinyurl.com/kb3lfq8

 

Reservierungen bitte per PN ... für Forumsmitglieder gilt der ermäßigte Schüler/Studenten/Rentner Preis (70,00 Festivalpass)

 

Das Hotelkontingent zum Festivalpreis von Euro 70,00 pro Zimmer/Nacht ist fast erschöpft und wahrscheinlich in 1 - 2 Tagen weg. Wer also dort noch buchen möchte: http://tinyurl.com/lcv4fz3

 

Link to post
Share on other sites

... und hier das versprochene Wochenend-Rätsel (Ist zwar mehr ein "Wochenanfangs-Rätsel", aber "who cares" ...)

 

Wir verlosen 1 x Festivalpass für das kommende 70mm Filmfestival (vom 20.-22. September) in der Schauburg, Karlsruhe. Wer als erstes die Lösung hier nennt, gewinnt. Bitte nur mitmachen, wenn man auch den Preis nutzen d.h. zum Festival kommen kann.

 

Here we go ... was für ein Gerät zeigt diese Detailaufnahme??

 

raetsel70mmfestival.jpg

 

Die erste richtige Antwort gewinnt.

Link to post
Share on other sites

Regenerierungsmaschine (Retheto oder ähnlich), bei der das durch Aceton angelöste Triacetatmaterial unter Druck über eine polierte Glaswalze gezogen wird. Schrammen und "Regen" im Film werden so quasi "flachgebügelt".

Früher regelmäßig eingesetzt, um verschrammte Kopien zu regenerieren, meist mit anschließender Schutzlackierung (z.B. Covaral) auf Kunstharzbasis. Wirkte Wunder und funktioniert mit Poyestermaterial leider nicht mehr.

Link to post
Share on other sites

@Sam hat zuerst die richtige Antwort genannt. Es handelt sich um eine ... BLANKIERMASCHINE. Die abgebildete Maschine kann 16mm und 35mm Acetatfilm auf die von @magentacine beschriebene Art und Weise bearbeiten. Vielleicht darf noch erwähnt werden, dass man damit "nur" die Blankseite bearbeiten kann und nicht die Schichtseite. Also "grüne" Laufstreifen kann die Maschine nicht beseitigen, allerdings läßt sich damit sehr gut der oft an den Aktenden und - anfängen sichtbare schwarze "Regen" beseitigen. Glückwunsch an @Sam ... ein Festivalpass liegt an der Kasse der Schauburg für das 70mm Festival bereit. Wegen der Details bitte PN.

Link to post
Share on other sites

Ist eigentlich schon bekannt, wie die Kopie von UNHEIMLICHE BEGEGNUNG DER DRITTEN ART farblich in Schuss ist? Als Kodak-Kopie von 1978 dürfte ein mittlerer bis stärkerer Farbstich ja unausweichlich sein, in der Übersicht bei in70mm.com ist sie allerdings nicht mit dem "pink, vintage & authentic"-Button gekennzeichnet. Kann man insofern noch mit vglw. markanten Restfarben rechnen?

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.