Jump to content
carstenk

Blade Runner 2049

Recommended Posts

Nicht, dass ich wüsste - aber der erste Teil ist ja bei Warner. Ich glaub nicht, dass die große Inspiration haben werden, sich da mit Sony was auszudenken ...

Bisher war von Sony zumindest die Ansage "Keine Previews". Aber ein Double Feature am Startwochenende machen wir natürlich.

 

Schöne Grüße,

Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites

Info von Warner: Blade Runner (in der "Final Cut"-Version) ist problemlos als DCP erhältlich (deutsch und OV/OmU).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und Info von Sony (mit Genehmigung der Disponentin, das so zu zitieren):

 

"Reguläre und Mitternachts-Previews wird es keine geben.

Double Feature werden von uns nicht forciert, weil der erste Film nicht in unserem Verleih ist.

Sollten Sie dennoch ein Double Feature ab Start einsetzen wollen, darf unser Film nicht Ihren regulären Eintrittspreis unterschreiten."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im BFI IMAX in London wird es von Ridley Scotts BLADE RUNNER - FINAL CUT erstmals ein IMAX DCP geben

 

IMAX, Sony and Google present the ultimate Blade Runner experience. Before you see Blade Runner 2049, revisit the classic Blade Runner: The Final Cut - restored in IMAX for the first time - in a special screening on Friday 15th September at London’s BFI IMAX. The event will feature a Q&A with Blade Runner Director Ridley Scott and Blade Runner 2049 director Denis Villeneuve, as well as an exclusive clip from the upcoming sequel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

DCP-Qualitäten kann ich leider nicht erinnern, um so deutlicher aber die zweifelhaften der Blu-ray-

Disc. Leider gibt es einen großen Abstand zur Farbbalance und Sättigung des Original-Films. Es hat den Anschein, als wenn Ridley Scott sich an seinen eigenen Film nicht erinnern konnte (so sehr man ihn andererseits für Kameraarbeit, visual effects, Weltraumanimation und Ausstattung in "Alien Covenant" loben muss.)

 

Bleibt die Hoffnung auf ein angemessenes Grading für die IMAX Version.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun kann ich ja, bei gescheiten BD Player die Farbfehler doch relaitvieren, wenn ich mir die Zeit nehme. Oder mir im Projektor ein Farbkorrekturfile anlegen, wenn mir das so wichtig ist. Oder die BD rippen und nachbearbeiten.

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

In manchen Transfers ist dies bei annehmbaren Ergebnis möglich. Bei anderen wiederum nicht, in denen bereits Farbkreuzungen auftreten, beispielsweise das Gleichgewicht zwischen neutralem Grau und Hauttönen sich auseinanderspreizte. Beim Blade Runner gab es aus Gründen der Authentizität  einige Fotos chemische Zwischenschritte bei der Restaurierung, aber nach dem Grading driften die Lichter nach grün blau grün ab, während die Schatten in Rostbraun abzusaufen drohen. Der Film hatte 1982 einen normalen Look, trotz tendenziell farbstichiger 70mm-Kopien.

 

Stefan2 führte immer wieder vehement an, die Projektionsoptimierung führe letztlich zum richtigen Gesamtergebnis, so wie ich ihn verstanden habe. In so einigen Fällen aber ist der Urzustand des Films auch auf diese Weise nicht mehr herzustellen. Auch die Grundvoraussetzung richtigen oder falschen Scannens schafft irreversible Tatsachen.

Ein paar hundert oder tausend Filme lassen dies offenbar werden, andere Transfers hingehen sind perfekt gelungen.

 

Rippen und nachbearbeiten oder besser neu scannen, das ist die Frage. Aber das kann doch nicht Aufgabe der Kino-Praktiker sein, dann jedes mal fuer ein nachträgliches Grading selber aufkommen müssen? Die Wiedergabekette ist durch die International Telecommunications Union genormt.

Das nachträgliche Graden von unseren Lieblingsfilmen, heute auf Blu ray Discs mit anschließender Umwandlung über DCP o Matic. hatte ich mir schon mal vorgenommen. Zu erwarten ist aber vom Lieferanten, der mit dieser Ware Geld macht, dass dieser ein richtig farb- und lichtbestimmtes Produkt abliefert. Aber Warner ist da in den letzten Jahren nachlässig geworden.

Edited by cinerama (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 5.9.2017 um 16:24 schrieb carstenk:

Weiss jemand, ob es um Blade Runner 2049 irgendwelche DoubleFeature Aktionen gibt?

 

- Carsten

 

Filmrauschpalast, Berlin-Moabit:

 

https://www.facebook.com/events/1720551031291316/

 

Für die Nicht-Facebook-Freunde hier der Text:

Wir präsentieren zum Kinostart der Fortsetzung, verschiedene Double Features des dystopischen Jahrhundertwerks in der Originalversion mit deutschen Untertiteln!

BLADE RUNNER – Director's Cut (USA 1992, 35mm, 116 Min., OmU)
So 08.10.17 17:00 Uhr // So 15.10.17 19:45 Uhr // Di 24.10.17 22:00 Uhr

oder

BLADE RUNNER – Final Cut (USA 2007, Digital 2K, 118 Min., OmU)
05.10.17. - 11.10.17 Do, Fr, Mo 17:00 Uhr, Sa 13:45 Uhr, Di-Mi 22:00

und

BLADE RUNNER 2049 (USA 2017, Digital 4K, 163 Min., OmU)
05.10.17. - 11.10.17 Do-Fr, So-Mo 19:15 Uhr, Sa 16:00 Uhr, Di-Mi 19:00

Weitere Spielzeiten folgen demnächst!

Tickets unter www.filmrausch.de


 

Es gibt hier also die Möglichkeit die 35mm-Kopie von Anfang der 1990er Jahre ("Director's Cut) mit dem 2k-DCP des "Final Cut" zu vergleichen.

BR 2049 dann in 4k-Projektion via Sony SRX.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da Ford ja sichtlich gealtert spielt und somit kaum, wie in den Dir. Cut und Fin. Cut impliziert, selbst ein Replikant sein kann, macht eigentlich nur das 82er Original als Doublefeature Sinn.

Edited by Majorsmith (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richtig , BLADE RUNNER 2049 wurde für IMAX-Auswertungen neu formatiert. Der 12-Kanal-Ton sollte selbstverständlich sein, da das Original in Dolby Atmos gemischt wurde

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.9.2017 um 13:00 schrieb Kinobesucher 1969:

Hallo

 

Sorry für die Frage aber hat "Bladerunner 2049" im Imax Berlin dieses spezielle Format 1,90:1 plus 12 Kanal Sound? 

 

Gruß

 

 

 

Zzgl. 3D in 4K dual (Shots ausgespielt vom Rekorder in 3,4K RAW und Grading zum 4K Digital Source Master).

 

In Sinsheim identisch vorgeführt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das normale 2D- und 3D-DCP hat (Sony-typisch?) nur eine 5.1-, aber keine 7.1-Mischung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, tomas katz said:

Das normale 2D- und 3D-DCP hat (Sony-typisch?) nur eine 5.1-, aber keine 7.1-Mischung.

 

Wozu auch, wenn ich mich an Leibzsch erinnere.

7.1, Immersiv, 4k, HDR und anderes Teufelszeug braucht man nicht, und wenn dann nur, wenn es FFA, Länder oder Verleih bezahlt.

Erinnere Dich an die Vorstellungen in den Kinos, da störten auch defekte optische Blöcke keinen der 3 Betreiber ihre Vorstellungen vor Branchenkollegen zu geben. Und mehr als 5.1 schienen die Abspielstellen nicht zu haben. Gestört hats einige, aber nicht zu viele.

Wie sagte ein Kopierwerksmann. Nach dem Besuch beim MediaMarkt wollte seine Frau in ein Kino, um einen (guten) Film zu sehen. Er "Das willst Du Dir nicht wirklich antun, nachdem Du gesehen hast, wie es aussehen und tönen könnte."

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb stefan2:

Wie sagte ein Kopierwerksmann. Nach dem Besuch beim MediaMarkt wollte seine Frau in ein Kino, um einen (guten) Film zu sehen. Er "Das willst Du Dir nicht wirklich antun, nachdem Du gesehen hast, wie es aussehen und tönen könnte."

 

Anm.: seit zehn Jahren erscheinen Blu-ray-Discs von Kinofilmen, die in krassestem Ausmaß Fehlabstimmungen der Premierenfassungen der Kinoaufführungen nachtraeglich korrigieren. Und dieser Teufelskreis hat sich seit 2016 vermutlich mit Einführung der UHD Blu-ray geschlossen, wogegen nur noch Imax und Dolby Vision mithalten können. Der wirklich lukrative Markt für digitale Technologien war vielleicht von Anfang an nicht die "die Kollektivitaet bewahrende" Theaterbranche, sondern der "individualistische und hedonistische" Konsum-Markt.

Wenn der Filmemacher Cameron 2020 mit "Avatar 2" noch einmal den Sprung mit Autostereoskopie wagt, schafft die Branche die Einführung dieses Systems schon gar nicht mehr, wenn sich Aehnliches als bezahlbarer Verkaufsschlager für die Wohnzimmer anbietet - zugfaehiger noch als UHD, steht zu befürchten.

 

Zum (inhaltlich wirklich ambitionierten) "Blade Runner 2049" hat Sony Pictures Releasing GmbH Pressefotos herausgegeben. Und um weiteres kennen wir von Kameramann Roger Deakins den Umgang mit Farbentsättigung seit "Skyfall".

Vielleicht interessiert jemand die Farbgebung?

 

682322-0-4-1000x750.jpg

Edited by cinerama (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sah gestern kurz irgendeine TV-Kinosendung mit Bericht über Blade Runner. Viel Gerede über Respekt vor dem Original, Ridley Scott, der lobhudelte und angeblich dolle neue Ideen und Ansätze. Abseits vom Blablabla: die einzigen Bilder, die wirklich knackig und appetiterzeugend herüberkamen, waren leider die des 1982er-Films. Da hilft auch kein Harrison-Ford-Cameo (hatte der eigentlich mal einen Schlaganfall? Die Lippe sieht so einseitig stillgelegt aus...).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der 5.1 muss wohl im MIX was schiefgelaufen sein, die Surround Kanäle sind vieeel zu laut gemischt. Sehr krass 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...