Jump to content
Rabust

Covid19 - eine etwas andere Sichtweise

Recommended Posts

vor 56 Minuten schrieb Cinematicx:

Damit man weis woran man ist.

Zusätzlich lässt es einen erahnen, woran hier so mancher User glaubt.

 

https://www.psiram.com/de/index.php/Rubikon_News

 

So sind sie leider, die Uneinsichtigen!

Begreifen nicht, daß man viel ausgewogener und präziser durch Restle-Faktenchecks, heute-Show, Böhmermann und correctiv.org informiert wird!

  • Thanks 1
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb Cinematicx:

Damit man weis woran man ist.

Zusätzlich lässt es einen erahnen, woran hier so mancher User glaubt.

 

https://www.psiram.com/de/index.php/Rubikon_News

Was erahnen? In deinem Link ist der Lungenarzt und SPD-Mitglied Wodarg abgebildet neben Adolf H., der Aufmachung her und dem Anschein nach in unverbruechlicher Freundschaft. (Anhänger bspw. vom Herrn Erd. im NATO-Land T. demonstrierten z. B. mit Merkel-Bildern, auf denen diese  den Schnauzbart vom Hitler trägt, die Rune gleich daneben.

Der Regierungssender Russia Today müsste dann auch in der Nähe von Adolf H. stehen, aber jeder zweite Bericht historisiert stattdessen die Opfergeschichte des Überfalls seitens Hitler.)

 

Dachte, es geht um Corona? Von den Herrn Ironikern und Karikaturisten kommt dazu gar nichts. Die Grundschulausbildung reicht gerade einmal, um zwischen dem Dritten Reich und der Bundesrepublik Deutschland zu unterscheiden. In diese zwei Töpfe wird fortan alles reingeschmissen, was es zu klären gibt. "Wer nicht für uns ist, ist gegen uns". 

Edited by cinerama (see edit history)
  • Like 1
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Der Herr Cinematicx hat doch garkeine eigene Meinung, sondern greift immer nur die Quellen der Diskutanten hier an. Das ist typisch für Mainstreamer, welche sich garkeinen Argumenten stellen wollen (können?). Für mich ist er, seitdem er das Beschimpfen einer Minderheit eines GEZ Chefreakteurs verteidigt hat nicht mehr nur ein  Sympathisant des Mainstreams, sondern vielmehr eher ein Fanboy oder gar bezahlter Schreiberling der Funke Gruppe.

 

 

Edited by Christian_Mueller (see edit history)
  • Thanks 2
  • Confused 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leute ... die Diskussion kommt mal wieder vom Thema ab und es fangen wieder die gegenseitigen Beschimpfungen und Abwertungen an. Ich verweise erneut auf die Forumsregeln: 

 

"Wir bitten alle Besucher und Mitglieder des Forums um sachliche Diskussionen und angemessene Wortwahl. Diskutiere sachbezogen. Beleidigungen, Schmähkritik, herabsetzende Äußerungen über Personen sind nicht gestattet. Vergiss nie, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt. Bleib bitte höflich, sachlich und respektvoll, auch wenn Du die Meinung Deines Gegenübers nicht teilst. Sei bitte vorsichtig mit Ironie und Sarkasmus. Achte bitte darauf, einen freundlichen Umgangston zu pflegen."

https://www.filmvorfuehrer.de/guidelines

 

Wenn das so weiter geht, gibt es wieder eine Schließung des Threads. Und ich möchte in dem Zusammenhang auch noch ausdrücklich auf folgende Forumsregeln (siehe o.a. Link) hinweisen:

 

"filmvorfuehrer.de kann die Schreibrechte ohne Angabe der Gründe widerrufen. Das Recht zur Teilnahme kann zudem bei wiederholten oder schweren Verstößen gegen diese Bedingungen durch die Moderatoren entzogen werden."

 

 

  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin hier eifriger Leser und lese mir jede Nacht die interessanten Beiträge zum Thema Kino und Corona durch.

Zum Schluss komm ich dann immer in die Rubrik „Talk“ wo Komiker wie Rabust, Cinerama und Herr Müller Ihren Schwachsinn verbreiten. Irgendwie erinnert mich das an den „Schwarzen Kanal“ von Karl-Eduard von Schnitzler, den sich viele Westler immer mit großem Vergnügen angesehen haben. Ähnlich wie Karl-Eduard merkt ihr auch nicht wie lächerlich ihr euch macht und das kein vernünftiger Mensch eure Beiträge noch liest bzw. ernst nimmt? Wie dumm kann man sein? 😀

  • Thanks 2
  • Confused 2
  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Vielleicht würde es ja auch schon genügen, nur ein klein wenig darum zu bitten, dass man nicht gern mit historischen Personen verglichen wird, die  längst gestorben sind und mit deren Organisationen man nie im Leben etwas zu tun hatte. So als gut gemeinte Anregung ...

Orthographie, Geschichtskenntnisse und auch Quellenbezeichnungen verdienen meines Erachtens ebenfalls wieder eine stärkere Beachtung.

 

Die große Stärke und Nachhaltigkeit dieses Threads liegt meines Erachtens darin, dass sich einige Teilnehmer, darunter @rabust und @Christian Mueller, mit Zeitaufwand und mit Ernsthaftigkeit der recht raren Quellenlage zur Hinterfragung der neuartigen Pandemie und lockdown-Situation angenommen haben, von der die Kulturbranche möglicherweise langfristig geprägt sein könnte. Keiner von diesen, mich eingeschlossen, hat etwas mit jener Partei zu tun, die zurzeit wegen eines bestimmten "Flügels" einen Richtungskampf ausführt. Das weiss ich hundertprozentig genau, denn ich kenne beide seit Jahren. Auch nicht mit DDR-Organisationen. 

 

Gerade deshalb ist die Teilnehmerschaft, welche vorbehaltlos die kulturpolitischen (Regierungs-)Entwicklungen der letzten Monate begrüßt oder unterstützt, eingeladen Covid-19-Argumente darzulegen.

Eng am Thema und ohne persönliche Vergleiche mit den Diktatoren.

 

Sicherlich kann es auch einmal vorkommen, dass mit einem Begriff völlig unterschiedliche Interessen verbunden werden.

Nur mit einem Fingerzeig erwähnt:

 

Das betrifft ja nicht nur die alten 70mm-Verteidiger, die man sperren möchte, sondern auch Andere, die eine Forumsmitgliedschaft kündigten. Direkt dazu die Zeilen eines lockdown-Befürworters, der es wagte, Kritik an Betreibern zu üben, die trotz der vor acht Wochen noch dramatischen Ankündigung einer (von allen noch nicht umfassend einschätzbaren) Bedrohung trotzdem weiterspielten. Auch wenn ich mittlerweile zu ganz anderen Eindruecken als noch vor acht Wochen gekommen bin, wie sie damals eben auch der Forumskollege vertrat, so wurde doch auch er zu grob abgecancelt, obwohl er für den lockdown war. In einer PN schrieb er mir folgende Zeilen:

 

<<<"Lieber Cinerama,

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx">>>

 

Hier würde ich die Moderation bitten und ermutigen, @DC (zum einen als lockdown-Befürworter und zum anderen als Filmfachmann) nett einzuladen, in das Forum zurückzukehren. Dafür vielen Dank.

 

*

Weiter zu "Covid19 - eine andere Sichtweise":

 

Von wirklich großer Wichtigkeit könnten Auswirkungen der durch die lockdowns herbeigeführten oder eventuell veränderten Konsumgewohnheiten auf die Kulturbranche und den Einzelhandel sein. Beide möchte ich erstmals in einem Atemzug nennen, als dass nicht nur die Kinoszene vor Herausforderungen der Reorganisation steht.

Konkret befürchten der Einzelhandel oder eben auch Investoren von Shopping-Centern die Nachhaltigkeit des Dammbruchs, der durch die erzwungene Umstellung des Vertriebsmodells auf das Online-Geschäft einhergeht. Mehr noch als einige, die bereits um ihr Kino fürchten (sofern Filmverleiher künftig Erstaufführungen im Streaming bevorzugen sollten), fürchten die Investoren der Shopping-Malls um ein Ausbleiben der Kundschaft. Wo einerseits das Flebbe-Modell http://beta.blickpunktfilm.de/details/450767?fbclid=IwAR3mjYWtpGK3ZdVDLN27WDNJfKY9pQ6MJS8GKAWsENsfEPMLaBRf1wy8lto

bereits der Politik nahelegt, für die Kino-Miete zu zahlen, deuten auch Shopping Mall-Besitzer an, dass am Ende keiner mehr Mieten zahlt:

 

https://www.textilwirtschaft.de/business/news/mall-of-berlin-macher-harald-gerome-huth-im-interview-die-realitaet-wird-sein-dass-niemand-miete-zahlt-224678

Edited by preston sturges
PN veröffentlicht ... Verstoß gegen die Forumsregeln (see edit history)
  • Thanks 2
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb cinerama:

Direkt dazu die Zeilen eines lockdown-Befürworters, der es wagte, Kritik an Betreibern zu üben, die trotz der vor acht Wochen noch dramatischen Ankündigung einer (von allen noch nicht umfassend einschätzbaren) Bedrohung trotzdem weiterspielten. ... In einer PN schrieb er mir folgende Zeilen:

 

<<<"Lieber Cinerama,

ixxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx">>>

 

 

Ich empfehle erneut, die Forumsregeln zu beachten. Gerne poste ich hier noch einmal den Link zu den Regeln, den ich allerdings bereits vor einigen Stunden in diesem Thread jedem ans Herz legte. 

 

"Insbesondere ist folgendes untersagt: .... Veröffentlichung von individuellen E-Mails bzw. persönlichen Mitteilungen (PNs) anderer Personen ohne explizite Zustimmung der Absender und die Veröffentlichung von personenbezogenen Daten."

https://www.filmvorfuehrer.de/guidelines

 

Ich habe daher die zitierte PN in Deinem Post den Forumsregeln entsprechend unleserlich gemacht.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Roger Hobbs:

Zum Schluss komm ich dann immer in die Rubrik „Talk“ wo Komiker wie Rabust, Cinerama und Herr Müller Ihren Schwachsinn verbreiten. Irgendwie erinnert mich das an den „Schwarzen Kanal“ von Karl-Eduard von Schnitzler, den sich viele Westler immer mit großem Vergnügen angesehen haben. Ähnlich wie Karl-Eduard merkt ihr auch nicht wie lächerlich ihr euch macht und das kein vernünftiger Mensch eure Beiträge noch liest bzw. ernst nimmt? Wie dumm kann man sein? 😀

 

Das sind ja echt beeindruckende Argumente, die Du Dir da ausgedacht hast. Kinokunstbutter 2.0?

 

 

 

  • Like 2
  • Confused 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Thüringen, das Kern-Land und die geistige Heimat der ultimativen Karl-Eduard-von-Schnitzler-Jünger macht einen auf Vernunft und entlässt seine Mit-Bürger aus der Sippen-Haft. Ramelow, dieser himmeltraurige Textgeber vom Schwarzen Kanal, ist und bleibt ein verachtenswerter, wankelmütiger Kommunist - Pfui aber auch !

 

Da lob ich mir doch die gradlinigen Söderianer und Drosterianer, die nie von einer vorgefassten Ein- und An-Sicht abweichen würden. Aber nicht doch ! Was einmal gesagt wurde, gilt für die Ewigkeit ! Darauf kann man sich blind und unbedingt verlassen.

 

Alles Idioten, die den Ruin eines ganzen Kontinents nicht verstehen können oder - was noch schlimmer ist - wollen. Ab in den Gulag mit diesem Gesockse ! Eine andere Meinung haben ist Landes-Verrat, mindestens ! Da kann ja jeder kommen...

Edited by Rabust (see edit history)
  • Thanks 2
  • Confused 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ramelow entlässt Thüringen aus der Sippen-Haft und wird nun von links bis rechts gescholten wie ein Schuljunge, der das Pausenbrot der Mitschüler gestohlen hat. Selbst Vergleiche mit der AfD sind den Auguren der „Welt“-Presse nicht zu blöd, dafür wird die selbsternannte Mahn-Nerven-Säge Lauterbach in den Himmel der Unfehlbarkeit geheiligt.

 

Ramelow tötet Alte und Kranke ! Was das leichtsinnige Loslassen liebgewonnener Knebelung für unwägbare Katastrophen nach sich ziehen wird-kann-muss-soll, haben uns doch die dämlichen Baptisten in einer Kneipe von Berlin leichtsinnig und vernichtend vor Augen geführt, schreibt die Journallie ! Das gleiche mediale Schafott enthauptet übrigens auch alle Schweden, Taiwaner, Süd-Koreaner und Hongkonger. Unisono im Gleichklang als verantwortungslose Idioten abgestempelt !

 

Corona ist längstens zur Glaubens-Frage degeneriert, Sachlichkeit und Augenmaß sind verdächtig und werden niedergeschrien. Was sollen denn die armen Journalisten jetzt berichten, wenn diese Covid-Panik-Attacken wegfallen ? Was sollen unsere Polit-Schranzen denn jetzt tun, wenn sie niemanden mehr herumschubsen dürfen ? So in etwa empfinden wir leicht angesäuerten und unbelehrbaren Verfechter der Herden-Immunisierung diesen schleichenden Rückzug von alten, in Stein gemeißelten Positionen. Dieses unwürdige Trauer-Spiel hat bereits begonnen.

 

Ein Gefühl des Triumphes, von Beginn weg mit dem richtigen Verstand in dieser Debatte gefochten zu haben, will sich allerdings nicht einstellen. Sehenden Auges in eine Katastrophe zu schlittern ohne Möglichkeit einer würdigen Gegenwehr lässt bei den Mäßigen keine Genugtuung zu. Dazu war der Ausgang dieser Unmöglichkeit immer klar erkennbar, aber die Stimme der Vernunft wurde nicht zugelassen. Sie war unschicklich, unpassend und teilweise sogar verboten.

 

Jetzt wird uns allen nur noch die Rechnung serviert, auch Euch, meine lieben stromlinienförmigen Mitläufer/innen. Und die wird nicht zu knapp ausfallen, das kann man – wenn man gewillt ist - allerorten nachlesen ! Ich bin mal gespannt, wie viele Kino-Betriebe, Theater, Restaurants, Cafés und Veranstalter von Konzerten und Sport-Anlässen den (finanziellen) Löffel abgeben werden. Ich hoffe inbrünstig, dass dieses Schicksal nicht nur die Kleinen trifft. Zumal diese Klientel an dem Schlamassel unschuldig ist. Das allerdings ist eine Tatsache, die jetzt und erst in ein paar Monaten sowieso keine Sau mehr interessiert.

 

Diese allgegenwärtigen Moralisten (von diesem unappetitlichen Menschenschlag tummeln sich leider auch einige hier im Forum), diese elenden Besserwisser werden jetzt zeitnah den unschuldigen Verlierern dieser grippalen Dummheit genüsslich und selbstgerecht ein „wir haben es doch schon immer gewusst“ um die Ohren hauen und sich in ihren Burgen der Selbstgerechtigkeit verschanzen. Eine Schuldfrage für diese globale Dekunstriktion wird sich von denen sowieso keiner stellen, da eine Klärung gleichbedeutend mit dem Eingeständnis einher gehen müsste, dass diese Entscheidung zur „Bekämpfung“ dieser grausam finalen Seuche möglicherweise eventuell doch nicht ganz die Richtige war, oder ?

 

Dort vermeintlich unerreichbar, selbstgerecht immunisiert und abgeschirmt für Regungen wie Empathie und Mitgefühl für gescheiterte Mitbewerber erachten die Kriegsgewinnler diese einmaligen Gelegenheiten zur billigen Annexion der weniger Erfolgreichen als ein Verdienst ihrer eigenen unfehlbaren Raffinesse. Jeder weiß allerdings, dass Hochmut immer vor dem tiefen Fall kommt ! Und die Summe der Verbindlichkeiten ist mittlerweile so gigantisch, dass auch die Schlauen und Oberschlauen zur Kasse gebeten werden.

 

Und das, meine Freunde, ist allerdings die einzige Freude, die wir Pragmatiker uns gönnen !

Edited by Rabust (see edit history)
  • Like 1
  • Thanks 1
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb Christian_Mueller:

Kann mir mal bitte einer sagen warum Kinos derart strenge Auflagen haben, aber Flugzeuge vollbesetzt herumfliegen?

Weil Kinos nicht systemrelevant sind, ausser zu Göbbels Zeiten. Upsss.. durfte ich das sagen?   "Ironie aus"

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb tornadofilm:

Weil Kinos nicht systemrelevant sind, ausser zu Göbbels Zeiten. Upsss.. durfte ich das sagen?   "Ironie aus"

 

Ein z.B. Mallorcaflieger ist doch aber eigentlich auch nicht systemrelevant.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Da die spanische Regierung vor Juli 2020 keine Auslandstouristen ins Land zu lassen beabsichtigt (Quelle: diverse Mainstream-Medien), ist der Vergleich m.E. aktuell obsolet. Ich weiß ja nicht, wo Du in den Himmel schaust. Ich sehe da weder Flieger, noch Kondensstreifen.

Edited by Cine-Reste
ein E zuviel. (see edit history)
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 16 Minuten schrieb Cine-Reste:

Da die spanische Regierung vor Juli 2020 keine Auslandstouristen ins Land zu lassen beabsichtigt (Quelle: diverse Mainstream-Medien), ist der Vergleich m.E. aktuell obsolet. Ich weiß ja nicht, wo Du in den Himmel schaust. Ich sehe da weder Flieger, noch Kondensstreifen.

 

https://www.wetter.com/videos/nachrichten/trotz-corona-vollbesetzt-kein-abstand-bei-ryanair-flug-moeglich/5ebbd9ad5fa0f62b63276ae2

 

https://www.kanarenmarkt.de/flieger-voll-besetzt-nach-gran-canaria-gestartet/132921?cn-reloaded=1

 

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/US-Airline-haelt-versprochenen-Corona-Abstand-nicht-ein-article21776319.html

 

 

Edited by Christian_Mueller (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb Christian_Mueller:

In den von Dir geposteten Links geht es nicht um aus Deutschland gestartete Flieger, sondern z.B. um Inlandsflüge innerhalb Spaniens. Von daher gelten auch keine Deutschen Verordnungen oder Recht, wie im Falle von Kinowiedereröffnungen innerhalb Deutschlands. Tut aus meiner Sicht nach wie vor nichts zum Thema, und ist nur Störfeuer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Christian_Mueller:

Kann mir mal bitte einer sagen warum Kinos derart strenge Auflagen haben, aber Flugzeuge vollbesetzt herumfliegen?

 

Ganz einfach, da die Raumluft in Flugzeugen spätestens alle 4 Minuten komplett ausgetauscht ist. Zudem gibt es dort spezielle HEPA Filter, die u.a auch Viren rausfiltern. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Christian_Mueller:

Kann mir mal bitte einer sagen warum Kinos derart strenge Auflagen haben, aber Flugzeuge vollbesetzt herumfliegen?


Könnte daran liegen das in einem Flugzeug der Luftwechselintervall 2-3 Minuten beträgt und die Filter der Klimaanlagen den OP Status erfüllen müssen.
Die Luftwechselrate im Kino beträgt nach VDI 2082 5-8 pro Stunde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Cine-Reste:

In den von Dir geposteten Links geht es nicht um aus Deutschland gestartete Flieger, sondern z.B. um Inlandsflüge innerhalb Spaniens. Von daher gelten auch keine Deutschen Verordnungen oder Recht, wie im Falle von Kinowiedereröffnungen innerhalb Deutschlands. Tut aus meiner Sicht nach wie vor nichts zum Thema, und ist nur Störfeuer.

 

 

Das möchte ich sehen wie die Passagiere ihr Gebäck mit der Maske gegessen haben...

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Cinematicx:

Ganz einfach, da die Raumluft in Flugzeugen spätestens alle 4 Minuten komplett ausgetauscht ist. Zudem gibt es dort spezielle HEPA Filter, die u.a auch Viren rausfiltern. 

 

Und im Freien muß man 1,5 Meter Abstand halten...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Christian_Mueller:

 

Und im Freien muß man 1,5 Meter Abstand halten...

Der Luftstrom in einem Flugzeug ist komplett kontrolliert und geht von oben nach unten und Hepa Filter filtern Viren. Die Luft wird binnen Minuten ausgetauscht.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Klimaanlage_(Flugzeug)

 

Ein Kinosaal ist kein Flugzeug, damit sollte die Diskussion hier eigentlich hinfällig sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 9 Minuten schrieb Rince:

Der Luftstrom in einem Flugzeug ist komplett kontrolliert und geht von oben nach unten und Hepa Filter filtern Viren. Die Luft wird binnen Minuten ausgetauscht.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Klimaanlage_(Flugzeug)

 

Ein Kinosaal ist kein Flugzeug, damit sollte die Diskussion hier eigentlich hinfällig sein.

 

Da lebst Du aber leider im Märchen.

 

Ich darf kurz zitieren: "Bei Corona-Verdachtsfällen an Bord gelten lediglich jene Passagiere überhaupt als „Kontaktpersonen“, die bis zu zwei Sitzreihen entfernt sind, so die Weltgesundheitsorganisation (WHO)."

 

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/luftzirkulation-und-filter-ist-man-im-flugzeug-vor-corona-sicherer-als-in-der-bahn/25614876.html

 

Bei einem vollbesetzten Flieger sitzt Du keinen Meter vom Nachbarn entfernt. Wenn beide Passagiere ihr Essen bekommen, wie in diesem Fall ein wenig Gebäck, so dürfte der Luftaustausch ja wohl selbst mit der besten Technik eindeutig sein. Außerdem hat ein riesiger Kinosaal wesentlich mehr Luftvolumen als eine enge Flugzeugkabine.

 

Daher nochmal meine ursprüngliche Frage:

 

"Kann mir mal bitte einer sagen warum Kinos derart strenge Auflagen haben, aber Flugzeuge vollbesetzt herumfliegen? "

 

 

Edited by Christian_Mueller (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...