Jump to content
svdo

Tenet Vertriebsbedingungen

Recommended Posts

Leute, die Diskussion bringt doch nicht. Es gibt zwei Fronten / Lager / Meinungen ... 

... muss doch jeder für sich entscheiden und nicht seine Meinung anderen aufdrängen. Das die Branche zusammen hält war noch nie der Fall und wird es auch niemals sein. Von daher ...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eben.

Auf die deutsche Warner zu schimpfen wäre ohnehin zu kurz gedacht - die haben auszuführen was man jenseits des grossen Teichs "vorschlägt"zu tun.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich verstehe diese ganze künstliche Aufregung auch nicht-

Unsere TB's sind ganz normal wie bei anderen Verleihern auch.

Normale Prozente

Normale 3 Wochen Laufzeit.

Und INCEPTION kostet 30 %

Auf alle Fälle wird er besser laufen  wie

DAS BESTE KOMMT NOCH 😝

Und der kostete genausoviel wie jetzt TENET bei 3 Wochen Laufzeit.

Und wird auch besser laufen wie

I STILL BELIEVE

oder THE SECRET

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil mich die Antworten hier faszinieren fasse ich hier gerne nochmal zusammen wie es eigentlich zu betrachten ist.

 

Normale Bezugsbedingungen:

- Üblicher Höchstleihmietensatz der Warner für Blockbuster

- Drei Wochen Laufzeit im Vollprogamm

- Eine Leinwand Vollprogramm

 

Das alleine ist schon ein gigantisches Angebot seitens der Kinos. 

 

Unüblicher Zusatz:

- Kein Kinderfilm oder sonstiges wie Martinees/Filmkunst darüber

Knebelforderung die ich nicht verstehe. Nicht einmal Star Wars funktioniert in Kleinstädten um 12 Uhr, weshalb die Disney auch klar sagt: Vor 13 Uhr könnt ihr machen was ihr wollt. Was spricht dagegen um 13 oder gar um 11 Uhr einen Kinderfilm für die Vielfalt des Programms und eine gelungene Wiedereröffnung zu zeigen? In welchem Szenario, in welcher Stadt und wie regelmäßig lief jemals so ein Genre erfolgreich um 12 Uhr Mittags? Diese Filme funktionieren in der Fläche nichtmal um 15 Uhr, es ist schlicht zu früh für die Kundschaft.

- Soviele Leinwände zur Verfügung stellen bis 100% des größten Saals erreicht sind

Rechtlich wackelig aber bislang ungeprüft. Warner wird ohne Gegenwehr damit durchkommen. Teils verständlich aber es würde reichen eine weitere Hauptvorstellung in einem zweiten Saal anzubieten. Das ist die entscheidene Vorstellungszeit für diesen Film. Nicht 15, nicht 17, sondern 20 Uhr.

- Vorgaben für Marketingmaßnahmen

Eine Selbstverständlichkeit für gute Kinos, dennoch verpflichtend in den Vetriebsvereinbarungen für Tenet aufgeführt. Kann mich nicht erinnern, dass mal vorgegeben wurde wie die Anzeige in der Zeitung auszusehen hatte. Postings werden wöchentlich vorgegeben. Ganz gefährliches Terrain. Wir individualisieren viel und haben dadurch sehr starke Social Media Kanäle. Einheitliche schmucklose Postings wie das reine Hauptplakat, welches die Leute schon wochenlang über andere Kanäle gesehen haben liked keiner mehr und langweilt, führt zu Entfolgungen bei Wiederholung. 

- Maximal ein Ruhetag die Woche

Wenn ein Kinobetreiber aufgrund Corona und dem aktuellen Personalmangel bemüht ist zu eröffnen, sollte die Warner hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit hier ein Entgegenkommen zeigen.  Sieben Tage die Woche geöffnet zu haben, bedeutet schon wieder mehr als eine Vollzeitkraft aus der Kurzarbeit zu holen, bzw. Nebenjobber einzustellen, zurück in Arbeit zu holen. Hier ist die Perspektive für die nächsten Monate nicht gegeben, Kosten steigen sinnlos.

Das Hauptgeschäft wird von Donnerstag bis Sonntag gemacht, deshalb haben wir seit je her auch die vier Tage Charts und Prognosen. Montag bis Mittwoch sind nicht zugkräftig bei kleinen Standorten und kosten meist mehr Geld als sie bringen. Die Besucher werden nicht weniger, sie verteilen sich nur auf mehr Vorstellungen. Alles in Zahlen und Daten belegbar.

 

Vergleich Star Wars letzten Winter:

- Üblicher Höchstleihmietensatz der Disney für Blockbuster

- Drei Wochen Laufzeit im Vollprogamm

- Eine Leinwand Vollprogramm

 

Laut Trackings hat Tenet in Deutschland derzeit eine Erwartung von 800.000 plus Besucher

 

Laut Trackings hatte Star Wars in Deutschland eine Erwartung von 5 Millionen plus Besucher. Ergebnis ist bekannt.

 

Feststellung meinerseits:

Die Warner übertreibt ihre Rolle massiv und viele Kollegen applaudieren auch noch.

 

und um nicht einseitig mosernd dazustehen

 

Was ich Warner zu Gute halte:

- In der Regel kann man wirklich mit denen reden und es gibt Lockerungen in der zweiten oder dritten Woche wenn ein Film nicht funktioniert

- Sie bringen als einzige einen relativ starken Film in einer unsicheren Zeit

 

Ich möchte mal anmerken, dass wir die Kunden des Verleihs sind und nicht umgekehrt. Verkauft euch nicht unter Wert und wenn es nur eine kritisches Auseinandersetzen damit ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb sir.tommes:

Das die Branche zusammen hält war noch nie der Fall und wird es auch niemals sein. Von daher ...

Sollte sie aber.

Den Sinn des Forums verstehe ich darin, daran zu arbeiten.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb cinerama:

Sollte sie aber.

Den Sinn des Forums verstehe ich darin, daran zu arbeiten.

 

 

"Sollte sie aber" ... ja, ganz sicher sollte sie das.

"Den Sinn des Forums verstehe ich darin, daran zu arbeiten." Stimmt auch zu 100%!

Dennoch - war noch nie so, ist nicht so und wird es auch nie sein. Da nutzt auch dieses Forum nichts. Würde mir auch anderes wünschen.

Ich habe da so meine Erinnerungen nach 48 Jahren Kinoarbeit. 

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man sein Haus mit TENET wiedereröffnet, kann einem doch nichts besseres passieren, als den drei Wochen durchzuspielen. 

Oder glaubt ihr, dass die Zuschauer euch die Säle stürmen, nur weil ihr den Schlüssel umdreht und irgendwas buntes spielt?

Aus der Erfahrung unserer Eröffnung im Juni, bin ich sicher, dass genau das nicht passieren wird. Die Leute warten erstmal schön ab und beobachten.

Wenn man einen neuen Film hat, auf den sich das Marketing voll konzentriert, hat man schon viel gewonnen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Dazu kommt, dass reichlich Bohei um die Verschiebungen und Geheimnistuerei um den Film gemacht wurde. Kann im Sinne von Aufmerksamkeit jedenfalls nicht schaden. Und vielleicht hat sich's Ende August ja auch mal ausgechillt auf den Grünflächen.

Edited by carstenk (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Jean:

Unüblicher Zusatz:

- Kein Kinderfilm oder sonstiges wie Martinees/Filmkunst darüber

 

- Soviele Leinwände zur Verfügung stellen bis 100% des größten Saals erreicht sind

 

Wo steht das in der hier diskutierten Vertriebsvereienbarung?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das steht da schon drin, wir haben uns die Bedingungen nämlich auch mal schicken lassen, aber es wird nur für die HV verlangt. Unter Tags kannst du auch in nur einem Saal spielen. Auch darfst du um 12 Uhr etwas anderes davor zeigen. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 31.7.2020 um 21:37 schrieb macplanet:

 

Ja natürlich. 
Schau doch mal nen Millimeter über Deinen Tellerrand hinaus.   

 

Das war nur eine Verständnisfrage, ob du eben nur OV zeigen wirst. Dann gelten die Konditionen. OV als Alternative reicht eine Vorstellung. Ich kenne doch weder dein Kino oder Programm. Keine Ahnung, was dieser Spruch wieder soll. Ernsthaft. 🙄

 

@Jean: Hast du schon mal mit Warner geredet? Bei 2 Sälen wäre es doch möglich, "Sonderkonditionen" zu erhalten. Ansonsten macht es wirklich nur Sinn, den als Nachspieler aufzuführen.

 

Das Programmkino bei mir um die Ecke (1 Saal) zeigt "Tenet" nicht im August. Die werden den dann wohl auch, wenn überhaupt, erst Mitte-Ende September vorführen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

..ja welche sind den nun diese ominösen Konditionen? Scheinbar will hier keiner konkrete Zahlen nennen. 🙂 

 

50% ?

55% ?

4 Wochen?

8 Wochen?

Keys werden jede Woche erneuert sobald die Rechnungen bezahlt sind?

 

da hört man viel Weltweit, aber ich bin überzeugt dass die Warner Büros selbst nichts genaues wissen.

 

Also erst mal Cool bleiben und auf die TB warten, außer hier hat schon jemand so eine TB in der Hand.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 2.8.2020 um 08:24 schrieb preston sturges:

 

Wo steht das in der hier diskutierten Vertriebsvereienbarung?

 

 

- Kein Kinderfilm oder sonstiges wie Martinees/Filmkunst darüber

 

Punkt 3: Vollprogramm

Rückfrage telefonisch, keine Ausnahme.

 

- Soviele Leinwände zur Verfügung stellen bis 100% des größten Saals erreicht sind

 

Punkt 5: Größter Saal, Kompensation der jeweiligen Einschränkungen sind durch andere Säle zu kompensieren.

 

 

Wenn du eine andere Vereinbarung erhalten hast, schick sie mir bitte per PN zu

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb mercy:

 

@Jean: Hast du schon mal mit Warner geredet? Bei 2 Sälen wäre es doch möglich, "Sonderkonditionen" zu erhalten. Ansonsten macht es wirklich nur Sinn, den als Nachspieler aufzuführen.

 

 

Natürlich hab ich das.

Stand jetzt: Keine Ausnahme auch nicht bei zwei Sälen.

 

Eventuell tut sich noch was bis Ende August, wenn sich genügend Kinobetreiber beschweren, aber da bin ich wenig hoffnungsvoll.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb Jean:

 

 

- Kein Kinderfilm oder sonstiges wie Martinees/Filmkunst darüber

 

 

 

Du reitest ständig auf "kein Kinderfilm darüber".

Welchen Kinderfilm möchtest du denn einsetzen. Da bin ich ja total neugierig ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Jean:

 

Natürlich hab ich das.

Stand jetzt: Keine Ausnahme auch nicht bei zwei Sälen.

 

Eventuell tut sich noch was bis Ende August, wenn sich genügend Kinobetreiber beschweren, aber da bin ich wenig hoffnungsvoll.

 

Das ist bitter. Und es gibt sicher auch Häuser, wo es bautechnisch gar nicht möglich ist, zu kompensieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 31.7.2020 um 16:37 schrieb Professor Fate:

@mercy

Sowohl Inception wie auch Interstellar haben ihre hohen Besucherzahlen aufgrund der langen Laufzeiten und in Großstädten gemacht.

Beide Filme wurden noch nach sechs Monaten ausgewertet. Was wir jetzt aber brauchen, ist ein schnelldrehender Top-Film

mit sofortigem hohen Besucherpotenzial auch für kleine Standorte. Und das ist Tenet meiner Einschätzung nach nicht.

 

Ich habe mal nachgeschaut und eine lange Laufzeit war nicht ausschlaggebend für die guten Besucherzahlen.

 

Inception (3.408.342)

29.07.2010- 01.08.2010 - 621.050 - 688.672

05.08.2010- 08.08.2010 - 497.193 - 1.572.389

12.08.2010- 15.08.2010 - 378.125 - 2.207.336

19.08.2010- 22.08.2010 - 180.559 - 2.594.477

26.08.2010- 29.08.2010 - 161.455 - 2.874.866

02.09.2010- 05.09.2010 - 96.232 - 3.043.219

 

Er hatte also schon am sechsten Wochenende seine goldene Leinwand.

 

Interstellar (1.680.887)

06.11.2014- 09.11.2014 - 373.118 - 373.118

13.11.2014- 16.11.2014 - 311.323 - 820.823

20.11.2014- 23.11.2014 - 194.461 - 1.117.945

27.11.2014- 30.11.2014 - 116.217 - 1.296.046

04.12.2014- 07.12.2014 - 80.681 - 1.416.936

11.12.2014- 14.12.2014 - 41.757 - 1.480.804

18.12.2014- 21.12.2014 - 36.008 - 1.533.684

 

Er wurde schon in der 3. Woche zum Millionär und war bereits zu Weihnachten "durch".

 

Wie gesagt, unter den aktuellen Umständen wäre ich schon froh, wenn "Tenet" die Millionen holt. Unter normalen Umständen hätte ich den Film zwischen diese beiden Ergebnissen angesiedelt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mannmannmann, Kurzarbeit und Kinoschließungen treiben ja seltsame Blüten. 
Wenn Du mir jetzt noch ne Aufteilung der Stadtgrößenkategorien bringst, die meine Darlegung widerlegt, mache ich mir nochmal Gedanken.

Bis dahin bleibt meine Meinung unverändert. Tenet wird nichts für Kleinstädte, genauso wie es Inception und Interstellar nicht waren.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb Professor Fate:

Bis dahin bleibt meine Meinung unverändert. Tenet wird nichts für Kleinstädte, genauso wie es Inception und Interstellar nicht waren.

 

Stimmt habe gerade die Besucherzahlen von Interstellar bei uns angeschaut, da haben wir mit Conni in 3 Wochen schon mehr. Stadt unter 10K Einwohner.

 

Inception haben wir nicht gestartet, daher keine richtigen Vergleichszahlen. Der Film ist und bleibt was für Studentenstädte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 3.8.2020 um 17:16 schrieb Professor Fate:

Mannmannmann, Kurzarbeit und Kinoschließungen treiben ja seltsame Blüten. 
Wenn Du mir jetzt noch ne Aufteilung der Stadtgrößenkategorien bringst, die meine Darlegung widerlegt, mache ich mir nochmal Gedanken.

Bis dahin bleibt meine Meinung unverändert. Tenet wird nichts für Kleinstädte, genauso wie es Inception und Interstellar nicht waren.

 

 

 

Was hat Kurzarbeit und Kinoschließungen mit Zahlen und Fakten zu tun? Was haben jetzt Stadtgrößenkategorien mit realen Box-Officen-Ergebnissen zu tun, zumal sie niemals Gegenstand dieser Diskussion gewesen waren? Ich bezog mich ausschließlich auf diesem Post.

 

Am 30.7.2020 um 10:21 schrieb Professor Fate:

„Tenet ist nicht so groß wie du glaubst.“

 

DAS denke ich nämlich auch. Abgesehen mal von der Batman-Trilogie waren alle anderen Nolan-Filme in Europa zwar von den Kritikern hoch angesehen,

aber an den Kassen bestenfalls gute Mittelware. [...]

 

"Meine" Zahlen belegen ganz einfach, dass deine Aussage einfach falsch ist.

 

Am 31.7.2020 um 16:37 schrieb Professor Fate:

@mercy

Sowohl Inception wie auch Interstellar haben ihre hohen Besucherzahlen aufgrund der langen Laufzeiten und in Großstädten gemacht.

Beide Filme wurden noch nach sechs Monaten ausgewertet. Was wir jetzt aber brauchen, ist ein schnelldrehender Top-Film

mit sofortigem hohen Besucherpotenzial auch für kleine Standorte. Und das ist Tenet meiner Einschätzung nach nicht.

 

Die hohen Besucherzahlen gab es eben nicht durch eine lange Laufzeit, wie man unschwer aus der Statistik entnehmen kann. Der Großteil an Besuchern war bereits nach 1 bis 2 Monaten erreicht. Und was ist das für eine Logik? Natürlich werden in Großstädten mehr Besucher gemacht als auf dem Dorf. Da braucht es keiner Statistik.

 

Aber okay, ich wusste nicht, dass das hier ein Dorfkino-Forum ist, was auch vorher hier nie zur Sprache kam. 😉

 

Um mal wieder beim Thema zu bleiben: Tenet Vorverkauf startet am 12. August. Die erste Vorstellung darf um 6:00 Uhr beginnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...