Jump to content

"Sexklusiv": Das Super 8 Magazin guckte hinter die Kulissen der TV-Doku SCHICKERIA - mit ganz viel Super 8


Jürgen Lossau
 Share

Recommended Posts

München war mal laut, rebellisch und verrucht – eine Stadt voller Visionäre. Ein internationaler Magnet für alle, die auf der Suche nach einem außergewöhnlichen, exzentrischen und enthemmten Leben waren. Beginnend mit der Olympia-Bewerbung 1965, bis zur berühmt-berüchtigten Geburtstagsparty von Freddie Mercury in einem Münchner Travestie-Lokal 1985, reist die 4-teilige Doku-Reihe SCHICKERIA zurück in ein schillerndes München. Ab 19. August 2022 sind die Folgen auf Amazon Prime zu sehen. Viele Szenen, die das Leben der 1970er Jahre widerspiegeln, sind auf Super 8 entstanden. Das Berliner Fachgeschäft click & surr bekam von der Produktionsfirma Constantin-Film den Auftrag, Kameras, Schmalfilme, Entwicklung und Scan für den Dreh zur Verfügung zu stellen.

 

Hier seht ihr ein Super 8 Einzelbild aus der Produktion. Schauspielerin Iris Berben & Showlegende Thomas Gottschalk gehören zu den Interviewpartnern im Film. Auf Super 8 entstanden auch Szenen mit Schauspielern, die Berben & Gottschalk als junge Wilde im München der 70er Jahre darstellen. Das Super 8 Magazin durfte beim Dreh exklusiv hinter die Kulissen blicken. Details zur Geschichte gibt's hier: https://www.super8.tv/de/schickeria/ und noch mehr Details und Fotos natürlich im neuen Super 8 Magazin.

 

Bildschirmfoto 2022-06-19 um 17.37.12.png

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo.

 

Das wird bestimmt ein tolles Ereignis. Aber wäre es denn nicht besser gewesen, diese Show im normalen Fernseh-Programm zu zeigen? Dann wäre es auch den älteren Zuschauern vergönnt, sich diese, bestimmt super tollen, Erinnerungen anzusehen. Nicht jeder aus dieser Generation (oder gar einer noch weiteren zurück) besitzt Streaming TV.

 

Es grüßt der Panther

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Der rosarote Panther:

Hallo.

 

Das wird bestimmt ein tolles Ereignis. Aber wäre es denn nicht besser gewesen, diese Show im normalen Fernseh-Programm zu zeigen? Dann wäre es auch den älteren Zuschauern vergönnt, sich diese, bestimmt super tollen, Erinnerungen anzusehen. Nicht jeder aus dieser Generation (oder gar einer noch weiteren zurück) besitzt Streaming TV.

 

Es grüßt der Panther

Vermutlich auch eine Geld- und sicher auch eine Interessensfrage.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Der rosarote Panther:

Hallo.

 

Das wird bestimmt ein tolles Ereignis. Aber wäre es denn nicht besser gewesen, diese Show im normalen Fernseh-Programm zu zeigen? Dann wäre es auch den älteren Zuschauern vergönnt, sich diese, bestimmt super tollen, Erinnerungen anzusehen. Nicht jeder aus dieser Generation (oder gar einer noch weiteren zurück) besitzt Streaming TV.

 

Es grüßt der Panther

Hallo,

also, die Firma Constantin-Film, die die Idee zu dieser Reihe hatte, hat sich einen Auftraggeber gesucht, der bereit war, die Dokus zu finanzieren. Und das war halt Amazon Prime.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Am 1.8.2022 um 18:07 schrieb Jürgen Lossau:

 

Es wurden rund 40 Kassetten genutzt.

 

Jetzt wäre natürlich noch interessant zu wissen, wieviel Material davon auch verwendet wurde 😄 Aber das sehen wir ja dann später.

Danke auf jeden Fall für den Bericht und auch interessant zu sehen, dass durchaus in professionellem Kontext gefilmt werden kann auch mit „einfachen“ Nizos („einfach“ = nicht für professionellen Einsatz konzipiert – aber ok, da wird es bei Super 8 ja sowieso rasch dünn?!).

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Die vier Folgen sind jetzt online bei Amazon Prime. Würde mich freuen, wenn ihr mal eure Eindrücke über die Filme wiedergebt. Ich will da aber nicht der Erste sein, weil wir ein wenig an der Produktion beteiligt waren:). Hier nochmal der Artikel zum Projekt: https://www.super8.tv/de/schickeria/  Viel mehr steht in der aktuellen Ausgabe des Super 8 Magazins.

Link to comment
Share on other sites

Eine herrliche Dokuserie. Anhand von Zeitzeugen und Archivaufnahmen wird hier die Welt der 70er nicht nur gezeigt, sondern nahezu erfahrbar gemacht. Die Transformation einer urkonservativen Stadt in die In-Metropole Europas der damaligen Zeit. Das Aufbegehren, die Rebellion, „Immer mit dem Tritt nach oben“, wie Iris Berben sagt. Man spürt durch die Doku auch, was heute verloren gegangen ist. Danke für den Tip. Die neuen Super8-Aufnahmen sind dankenswerterweise am eingeblendeten Perfoloch erkennbar, was sie abgrenzt.

Link to comment
Share on other sites

Sehr gute Rezension...viel Wahres dran...für den Normalbürger begann der Niedergang an bezahlbarer Lebensqualität inkl Wohnen mit dem Zuschlag, die Olympischen Spiele 1972 auszurichten... die Stadt wurde ein Eldorado für Spekulanten.

Ernst 

Link to comment
Share on other sites

Nun, genau das wird aber auch in der Miniseries thematisiert, insofern geht die Rezension da fehl.

 

Ich habe den letzten Teil noch nicht durch, aber bisher kann ich der Rezension nicht 100% folgen, auch wenn sie trotz des wohl recht jungen Autors vollständig erscheint. Aber vieles, was dort als unterschlagen oder ausgelassen kritisiert wird, findet sich durchaus (und nicht nur im Nebensatz) in der Serie.

Wenn ich durch bin, schreibe ich noch mal ausführlicher 😀

Edited by Helge (see edit history)
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Helge:

Ja, auch das. Er kritisiert aber auch, daß in der Serie die Schickeria zu gut wegkommt, was m.E. gar nicht mal der Fall ist…

Sehe ich auch so, wie du, @Helge. Es wird durchaus gezeigt, wie in den 80ern nur noch der Kommerz regierte und der Niedergang der stattfand. Wie findet ihr eigentlich die neugedrehten S8-Szenen? Ich fand, sie hätten auch einem Modefilm für Vintagekleidung entsprungen sein können, denn im wesentlichen sah man hübsche junge Frauen mit Kleidung von damals und ein blonder Lockenkopf mit Plattenspieler, der vermutlich den jungen Gottschalk darstellen sollte. Gestört haben sie nicht, sie waren für mich eher wie Garnitur. Aufregender fand ich die originalen Szenen, da hat man sich offenbar viel Arbeit gemacht, das ganze Originalmaterial hervorragend zu digitalisieren. Sehr schön.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.