Jump to content

Kinopreise teurer, dafür keine Werbung?


obi
 Share

Recommended Posts

Kinopreise teurer, dafür keine Werbung?

 

Die Cinemaxx-Gruppe überlegt, ob sie mit einem neuen Preisprinzip eventuell mehr Gewinn erwirtschaften kann, indem sie statt Werbeeinblendungen vor dem Filmstart einfach höhere Eintrittspreise verlangt.

 

Grund für diese Überlegung sind die zurückgegangenen Einnahmen durch Werbung um ca. 50 Prozent.

 

In einigen Städten gibt es bereits ähnliche Projekte, wo man durch eine freiwillige Aufpreiszahlung bei einigen Vorstellungen die Werbung umgehen kann.

 

 

Quelle : www.shortnews.de

Quelle : http://www.bild.de/BILD/politik/wirtschaft/2009/04/07/kino-werbung/weg-kartenpreise-rauf.html

Link to comment
Share on other sites

Der Grund dafür ist doch ein ganz anderer: mit solchen Ankündigungen will die xX-Gruppe nur ihren Werbevermarkter Weischer in die Ecke drängen, um so von ihm höhere Anteilzahlungen der Werbeerlöse zu erpressen. Aufgrund der vielen Kompenstionsdeals mit fast allen Geschäftspartnern (Bier, Softgetränk, Süsswaren, Eis, lokale Zeitungen und Radiosendern, etc), die qua Vertrag zur Schaltung von Werbung in den xX-Sälen verdonnert werden, kann man sich bei Cinemaxx eine werbefreie Zone gar nicht erlauben. Wenn da die Einnahmen auch noch wegbrächen, wären wirkliche Probleme die Folge. Es bleibt dazu nämlich auch noch abzuwarten, wie die Finanzkrise sich auf das Geldpolster von Herrn Kloiber auswirkt und auf dessen regelmässige Zahlungen zum Ausgleich der bei xX erwirtschafteten hauseigenen Schuldenberge.

WerbeWeischer andererseits ernährt sich zu einem nicht unerheblichen Teil auch über Erlöse der Werbung in den xX-Häusern und hat sich dort so in eine nicht ungefährliche Abhängigkeit manöveriert.

Link to comment
Share on other sites

WerbeWeischer andererseits ernährt sich zu einem nicht unerheblichen Teil auch über Erlöse der Werbung in den xX-Häusern und hat sich dort so in eine nicht ungefährliche Abhängigkeit manöveriert.

 

Hmh? Ein Werbeverwalter kann nur in existierenden Häusern Werbung schalten. Oder habe ich etwas verpaßt? :roll:

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Kinopreise teurer, dafür keine Werbung?

 

Die Cinemaxx-Gruppe überlegt, ob sie mit einem neuen Preisprinzip eventuell mehr Gewinn erwirtschaften kann, indem sie statt Werbeeinblendungen vor dem Filmstart einfach höhere Eintrittspreise verlangt.

 

Grund für diese Überlegung sind die zurückgegangenen Einnahmen durch Werbung um ca. 50 Prozent.

 

Ich habe jetzt gerade keinen passenden, akuellen thread entdecken können, nehme diesen als Anlaß für meine Frage:

 

In einem Multiplex der oben zitierten Kette fiel uns in den letzten Monaten (vielleicht seit diesem Jahr) eine signifikant zurückgegangene Dauer der Werbung, bzw. Zeit bis zum Start des Hauptfilms, auf.

 

Da waren die vielleicht etwa 10 min Werbung und 10 min Trailer wie gestern bei Illuminati fast noch viel, also <= 20min. Eher waren es in den vergangenen Monaten insgesamt 15 min oder gar noch weniger an Werbung/Trailer, immer zu unser sehr großen Überraschung. Das führte dazu, daß aus lauter Gewohnheit zahlreiche Gäste erst bei Beginn des Hauptfilms das Kino betraten. Und das an einem Kinodienstag!

 

Wenn ich hingegen an das letzte Jahr (oder Jahre) denke, mit Werbung zur Primetime von 30 - 45 min :evil:

 

Auch das Verhältnis Werbung/Trailer fand ich ausgesprochen angenehm, ich hatte sogar den Eindruck, daß mehr Zeit für die Trailer als sonstige Werbung vorgesehen war.

 

Jedenfalls hatten wir uns doch alleine aufgrund der Trailer hier und da entschieden, den ein oder anderen Film in den jeweils kommenden Wochen anzusehen. So war ich dieses Jahr fast schon häufiger im Kino, als im komplett vergangenen Jahr oder darüber hinaus.

 

Und genau das war auch einer der Hauptgründe für mich in den letzten Jahren nur noch selten ins Kino zu gehen: Werbung bis zum Abwinken wie bei den Blockbustern von 35 - 45min!

 

So wie jetzt könnte es eigentlich auch in Zukunft immer sein: Max. 20min, lieber nur 15min Werbung, davon viele Trailer und es macht wieder Spaß. Und wie bei uns belegt führte das sogar zu mehr Kinobesuchen. Der Kinodienstag wurde allerdings kürzlich um einen Euro teurer, nun denn.

 

Warum ist das in den letzten Monaten so der Fall, Wirtschaftskrise und dadurch radikaler Verfall der Werbung in den Kino?

Sind die Verleihpreise auch zurückgegangen?

 

Ich denke, hier könnte man deutlich ansetzen: Deutliche Reduzierung der Verleihpreise, dadurch weniger Bedarf an Werbung und ggf. über den Tag verteilt Zeit für eine weitere Vorstellung und vielleicht auch Rückgang der Eintrittspreise?

 

Ich gehe schließlich ins Kino, um den Film anzusehen und habe dafür bezahlt, nicht um 30min Werbung zu konsumieren. Für 9€ am Wochende kaufen wir sonst lieber wieder eine DVD, werbefrei und die Knabbereien wären auch billiger!

Link to comment
Share on other sites

Ja, die Werbung...

 

Es fehlen schon die Zigarettenfilme, wovon drei Stück gezeigt werden dürfen, besonders Marlboro fehlt schmerzhaft.

 

Vor Jahren gab es eine Selbstbeschränkung auf 30 Minuten.

 

Und, ja, die Werbelängen sind stark eingebrochen.

Link to comment
Share on other sites

Kommt wieder die Frage auf, ob sie dem Verleih die Prozente geben wollen oder nicht. Ich erinnere da an die Kinobetreiber, die das schon mal gemacht haben und auf ihre 50ct mehr die Prozente abführen mußten, Prozess verloren.

Jens

Link to comment
Share on other sites

Besser fand ich aus den früheren Jahren,das HB Männchen.

Halt mein Freund,wer wird denn gleich an die Decke gehen,greife lieber zur HB.................................................................

Link to comment
Share on other sites

Ich denke schon, dass es ohne Werbung geht. Nur, ob der Betreiber auch weiß, dass der Kunde in einer werbefreien Vorstellung auch keine Trailer und Eigenwerbung erwartet, glaube ich nicht. Mehr zu zahlen nur um die letzten vier Werbefilm loszuwerden wird sicher niemand wollen.

Das größere Problem wird sein, den Kunden dazu zu erziehen pünktlich im Kino zu sein :lol:

Link to comment
Share on other sites

stimme odiug da völlig zu, das größte Problem sind da die Besucher und ihre Pünktlichkeit - seit über einem Jahr spielen wir nur noch zwischen 12 und 15 Minuten Vorprogramm und es gibt immer noch genügend, die meinen, es reicht, wenn man eine halbe Stunde nach Vorstellungsbeginn kommt.

Link to comment
Share on other sites

Bei uns wurden die Eintrittspreise nicht angehoben wie die Produktwerbung eingestellt wurde. Wir hoffen den Verlust durch die fehlende Werbung langfristig über zusätzliche Besucher wett machen zu können. Das größte Problem ein werbefreies Kino zu werden, war bei uns der langfristige Vertrag mit der Werbeverwaltungsfirma.

Klar gibt es so und so immer zuspätkommende Gäste, trotz entsprechender Hinweisschilder an jedem Filmplakat, aber das positive Feedback tut schon gut!

Link to comment
Share on other sites

Mein Kino ist von Anfang an Werbemittlerfrei. Mir war schon damals der Gewinn für den Aufwand zu gering.

 

Der Kunde kann sich am Ende nur bedingt gegen einen erhöhten Eintrittspreis wehren. Allenfalls durch Fernbleiben. Eine Fragestellung ähnlich der beim Tanken, wo ist die Schmerzgrenze... (Ohne bitte die übliche Diskussion wieder anzustoßen).

 

Werbefreiheit erreiche ich als Kunde auch durch Fernbleiben der ersten 20 min. Es ist also nicht wirklich einsichtig, mehr Geld zu zahlen, nur um keine Werbung zu haben.

Glücklicherweise ist in der Kinobranche ja noch niemand auf die Idee gekommen, auch im Film Werbung zu bringen... Analog dem Fernsehen...

Link to comment
Share on other sites

Glücklicherweise ist in der Kinobranche ja noch niemand auf die Idee gekommen, auch im Film Werbung zu bringen... Analog dem Fernsehen...

 

Na, wenn das keine Idee ist, man könnte ja bei den Filmen, in denen man eine Pause macht, Werbung zeigen :lol: 8) :lol:

Link to comment
Share on other sites

Glücklicherweise ist in der Kinobranche ja noch niemand auf die Idee gekommen, auch im Film Werbung zu bringen... Analog dem Fernsehen...

 

Na, wenn das keine Idee ist, man könnte ja bei den Filmen, in denen man eine Pause macht, Werbung zeigen :lol: 8) :lol:

...und bei einer Retro-Reihe könnte dann ja eine ältere Mitarbeiterin mit hochtoupierten Haaren vor dem Filmstart vor den Vorhang treten und alle begrüßen "Guten Abend, meine Damen und Herren, ich begrüße Sie zum Abendprogramm"... :)

Link to comment
Share on other sites

Glücklicherweise ist in der Kinobranche ja noch niemand auf die Idee gekommen, auch im Film Werbung zu bringen... Analog dem Fernsehen...

 

doch, die idee hatte schon jemand. bei 'simpsons der film' gab es ein laufband, das werbung für (ich glaube) fox in der original- und für pro7 in der deutschen fassung machte.

 

und product placement ist auch nicht mehr ganz neu.

 

aber es stimmt schon: mit (privat)fernsehen kann man das glücklicherweise nicht vergleichen.

Link to comment
Share on other sites

Ja, die Werbung...

 

Es fehlen schon die Zigarettenfilme, wovon drei Stück gezeigt werden dürfen, besonders Marlboro fehlt schmerzhaft.

Eigentlich vermisse ich ja nur diese

. :lickout:

"Gibt's nur hier im Kino...."

Link to comment
Share on other sites

Ich mag diese Werbung hier etwas lieber: Guckst du ... schöööööner oranger Porsche 911 Carrera *sabber* ^^

 

Ach ja, wenn wir bei Werbung sind, kennt jemand diesen "Heisse Hexe" Trailer? Oder kennt hier iiirgendjemand "Heisse Hexe"? Ist so eine Imbiss-Werbung mit Burgern, Currywurst etc...in Stop-Motion produziert

Link to comment
Share on other sites

Heisse Hexe war, soweit ich mich erinnere eine Idee von Aral, bzw von dem Aral-Shop -Zulieferer.

Die Idee war an jeder Araltankstelle eine Pommesbude aufzumachen, mit der Maßgabe, dass der jeweilige Pächter den Einkauf zwangsweise über Aral machen sollte. Ich habe jemals nur eine Heisse Hexe gesehen, an einer Tanke in Essen.

Link to comment
Share on other sites

Heisse Hexe war, soweit ich mich erinnere eine Idee von Aral, bzw von dem Aral-Shop -Zulieferer.

 

Und absolut uneßbar, ich tat es mir einmal an, da sind sogar die bekannten Burgerbräter besser... :roll:

Link to comment
Share on other sites

jaaaa die gute alte langnese werbung...

die konnte man immer wieder kucken und sie war immer gut!

und die heutige langnese werbung? die hasst man schon nach dem ersten sehen...

die marketing leute von langnese sollten mal dringend nachsitzen und zwar ohne gehalt!!!

Link to comment
Share on other sites

Wenn wir schon dabei sind noch diese mir (bisher) unbekannte Langnese-Werbung, nur Original mit Geyer- und danach Atlantik-Startband :-):

 

 

Den aktuellen "Subway"-Spot finde ich übrigens auch nicht besonders prickelnd, der davor mit Eva Longoria war ganz okay - aber so richtig gute Laune und Lust auf ein Eis machen die alle nicht... Löbliche Ausnahme war der Spot mit Bosshoss (

), der ging m.E. in die richtige Richtung... seien wir ehrlich, es muss doch maßlos überzeugen sein! :-)

 

Wie wärs, legen wir alle zusammen und lassen den Kult-Strand-Spot neu kopieren... :lol:

Link to comment
Share on other sites

kennt jemand noch diese wunderbare CAMEL-Werbung von vor hmmmmm 15-20(?) Jahren?

Animiertes Camel peifft den Anfang seiner Melodie, dann klappen in einem Haus alle Schlagläden auf und zig Cameldamen pfeiffen "die Antwort" und das eine Camel wundert sich dann total...

 

Ist das auch irgendwo im Netz zu finden!?

 

Das war ne ganze Reihe solcher Trailer...

 

Ich fand die nur zu göttlich..

Link to comment
Share on other sites

wo wir schon gerade bei langnese-werbung sind...spannend fand ich die spots aus den 70ern "hinter den Kulissen", wo Filmszenen geprobt werden (Messerwerfer, jemand klettert die Mauer hoch...etc) und die dann aufgelöst werden, mit welchen doch recht einfachen Tricks (Kameraeinstellung, unsichtbare Drähte...) die ganze Illusion gezaubert wurde - ja, das war noch vor der Computeranimationszeit, da mussten sich die Filmleute noch richtig kreativ was einfallen lassen... :wink:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.