Jump to content

Kodak stellt neue Super-8-Kamera vor


Jürgen Lossau
 Share

Recommended Posts

vor 6 Minuten schrieb TK-Chris:

Dann setze ihn auf die ignoreliste und schreibe nicht einfach Beleidigungen.  Jemandem zu unterstellen, er würde in einer geschlossenen Anstalt sitzen überschreitet einfach eine Grenze, und das wird nicht toleriert. 

en aus Gründen der Nettiquette hier nicht nieder. 

....

Das war natürlich keine echte Unterstellung, sondern ungefähr so ernst gemeint wie seine Kameraverbesserungsvorschläge...

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Helge:

Das war natürlich keine echte Unterstellung, sondern ungefähr so ernst gemeint wie seine Kameraverbesserungsvorschläge...

Es liest sich aber so und du weißt nicht,  ob das Gegenüber nicht zum Anwalt rennt.

Ich habe im Oktober vor Gericht aussagen müssen wegen einer ähnlichen Äußerung in einem von mir moderiertem Forum für Schmalspureisenbahnen. Das Resultat waren für den Schreiber 500 Euro Strafe plus Gerichtskosten wegen dem Satz "Ich glaube, du wärst im Irrenhaus besser aufgehoben als hier"

 

Auch blöd... 

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb TK-Chris:

 

 

Ich denke mir auch meinen Teil über die Aussage dass KODAK in einem deutschen nieschenforum Verbesserungsvorschläge sucht und diese dann auch sofort umsetzt, jedoch schreibe ich diese Gedanken aus Gründen der Nettiquette hier nicht nieder. 

 

 

Diese Eischätzung teile ich nicht. Keine Ahnung wie wichtig Kodak "der deutsche Markt" (sofern es das, Schmalfilm betreffend, gibt) ist, aber wenn die Firma wissen will "wie der deutsche Schmalfilmer denkt" stößt sie automatisch auf dieses Forum. Schmalfilm bei Aphog (wenn einer in einem halben Jahr einen Beitrag schreibt auf den dann keiner antwortet) zählt für mich nicht. Und welches Diskutierpodium existiert sonst noch?

Link to comment
Share on other sites

Sehe ich auch so. Wenn ich Kodak wäre und mit so einem riskanten Unterfangen viel Geld riskierte, würde ich sehr wohl in Foren lesen was die potentielle Kundschaft so davon hält. Schmalfilm ist so eine Niesche daß man wohl weniger als 10 Foren weltweit lesen müßte. Und es ist auch noch einfacher als früher, damals hätte man schon in Schmalfilmclubs gehen müßen um "ein Ohr an der Schiene zu haben".

Zitat

Verbesserungsvorschläge sucht und diese dann auch sofort umsetzt

"auch soffort"? Es ist ein Jahr Zeit vergangen.

Zitat

Es liest sich aber so und du weißt nicht,  ob das Gegenüber nicht zum Anwalt rennt.

Ich habe im Oktober vor Gericht aussagen müssen wegen einer ähnlichen Äußerung in einem von mir moderiertem Forum für Schmalspureisenbahnen. Das Resultat waren für den Schreiber 500 Euro Strafe plus Gerichtskosten wegen dem Satz "Ich glaube, du wärst im Irrenhaus besser aufgehoben als hier"

Sind sie etwas dazwischengegeangen um Helge zu schützen? (???!!!!!!!!!!!!!!!) Krass.

 

vor 13 Stunden schrieb TK-Chris:

Danke. Das zeigt von Einsicht. Der Punkt ist weg. 

 

Sollte sich Helge nicht vielleicht bei mir entschuldigen um den Punkt "loszuwerden"? Doppel-Krass.

Link to comment
Share on other sites

Mir ist noch eingefallen daß man auch hinter das Display eine ebenfalls ausklappbare Lupe bzw. Linse befestigen könnte. Dann könnte man die Kamera an den Kopf pressen und trotzdem noch auf das Display schauen; bzw. das Displaybild scharf sehen. Dadruch hätte man wieder die Möglichkeit die Kamera sehr stabil am Kopf zu halten (wie auch mit dem Sucherrohr) und sogar noch die Möglichkeit Blende/Schärfe/Zoom während der Aufnahme zu verstellen und auf dem Display zu kontrollieren.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Robert17:

Diese Eischätzung teile ich nicht. Keine Ahnung wie wichtig Kodak "der deutsche Markt" (sofern es das, Schmalfilm betreffend, gibt) ist, aber wenn die Firma wissen will "wie der deutsche Schmalfilmer denkt" stößt sie automatisch auf dieses Forum. Schmalfilm bei Aphog (wenn einer in einem halben Jahr einen Beitrag schreibt auf den dann keiner antwortet) zählt für mich nicht. Und welches Diskutierpodium existiert sonst noch?

 

Wir haben hier den Traffic, ich kann Dir versichern, dass hier NIEMAND von Kodak oder einer anderen US-Firma hier großartig im Schmalfilmforumsabteil des Filmvorführerforums unterwegs ist.

Die Infos etc. laufen über andere Kanäle (Beta-tester, kontakte mit den Entwicklern, etc.)

 

Und jetzt weis ich auch, was Helge gemeint hat

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Zitat
Am 13.1.2017 um 08:16 schrieb Helge:

Ich bezweifele, daß sich irgendeiner von Kodak diese Texte anschaut, der müßte ja erstens deutsch sprechen und zweitens soviel Gleichmut haben.

 

Am 13.1.2017 um 09:56 schrieb Filmtechniker:

 

Die Person gibt es, nämlich Christian Richter.

 

 

Dieser Thread, Seite 18, untere Hälfte.

Edited by Dr. Cox (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb F. Wachsmuth:

Manfred: Kodak macht diese Kamera nicht für die Menschen, die sich in diesem oder ähnlichen Foren rumtreiben. Die haben natürlich kein Kaufverbot, spielen aber bei Produktentscheidungen keine Rolle. Und das ist auch gut so! Kodak hat dazu gelernt. 

Genau, und das ist sehr gut so, wie es ist. Für die paar Schmalfilmer käme da nicht viel zustande. Ohne den "anderen" Markt gäbe es die Negativfilme nicht mehr und den TriX nicht mehr und vor allem jetzt nicht die neue Kamera. Und ohne die neue Kamera vermutlich auch keine Pläne für den Ektachrome.

Ob irgendwer von Kodak hier z.B. nur lesend unterwegs ist, ist sicher eine offene Frage, aber dennoch ist das hier nicht der Fokuspunkt für Marktbeobachtung.

Das sind neben den direkten Kontakten sicher die englischsprachigen Twitter- und Facebook-Aktivitäten von Kodak selbst und der interessierten Nutzergemeinde des "anderen" Marktes :10_wink:

Link to comment
Share on other sites

Wenn bei mir am Ort ein namhafter Händler plötzlich alle Artikel zum halben Preis abgibt, kann ich zweierlei tun: Hingehen und kaufen und ansonsten um nichts kümmern oder aber ich kann mir Gedanken machen, warum er das tut und ganz offensichtlich demnächst  in die Pleite driftet.

Agfa und Fuji sind längst in der Medizitechnik tätig, die Familie Schleussner (Adox in Frankfurt) hat schon 1963 in Dreieich Imponierendes aufgebaut nach dem Verkauf der Adox Werke an Du Pont, Kodak fertigt Tintenstrahldrucker. Da ist man nicht viel (ich sags mal so) mit Kodachrome und Super-8 war man was.

Immer wieder tauchen sie auf die mysteriösen neuen Abnehmer von Super-8 Kassetten vorwiegend mit Farbhnegativfilm.

Super-8 Film wurde mal für die Dummies gefertigt, die die es nicht auf die Reihe brachten einen Film in die Schmalfilmkamera einzulegen oder bei Verwendung eines Filters die Filmempfindlichkeit zu berechnen und damit richtig zu belichten. Alles wurde vereinfacht und simplifiziert sogar das Filmangebot, das eigentlich im Wesentlichen aus einer Ausgabe bestand: Kodachrome. Jetzt nimmt sich eine offenbar keineswegs fachlich unterbelichtete Gruppe von Leuten dieses Systems an. Seltsam. Seltsam auch deswegen weil es 16mm gibt und da mit Farbnegativfilm.

Ich will da jetzt nicht weitermachen aber wenn hier der Wunsch der Vater des Gedankens war und nicht nüchterne Recherche, dann gnade uns Filmern Gott. Ein Strohfeuer (vor Monaten von einem Forenten bei Aphog an die Wand gemalt) wäre tödlich.

Es ist ja so (hätte zwangsläufig in die Überlegungen von Kodak eingehen müssen), daß Analog veraltete Technik ist. Und die kehrt niemals wieder. Wie funktioniert da regelmäßige Nachfrage (nach Film)? Selbst die Regierung hat Analog abgeschrieben, die Vorgänge um die Archivierung von Spielfilm beweisen es.

 

Zur Kamera: Das Problem für jeden Schmalfilmamateur (der "fast keine Rolle spielt mit den paar Hanseln"....wie schön) ist ja, daß (möglicherweise) die Kamera gar nicht auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist (wegen des angeblich vorhandenen neuen Nutzerkreises - der Musikfilmer ist begeistert von der professionellen Nizo, andere finden die Kamera furchtbar).

Was ich jetzt sage ist rein subjektiv und das Ergebnis eigener Erfahrungen, kann aber bei andern Leuten völlig anders aussehen: Die Ligonie 9,5 /modifizierte Beaulieu R16 ist keine Amateurkamera, die Bolex H16 und H8 sind es auch nicht, die Webo 9,5mm ist es nicht, die Fuji ZC 1000 auch nicht (zu schwer), die Bauer C2 ist in meinen Augen das ideale Amateurgerät, ich geniere mich aber damit unters Volk zu gehen. Abhilfe erhoffe ich mir mit der Beaulieu 1008 XL.

Was ich sagen will: Wenn die erste Begeisterung verflogen ist wird das begehrte Gerät seinem Besitzer die Frage stellen..."nimmst Du mich mit auf den Spaziergang".. Ob das dann passiert hängt im Wesentlichen davon ab ob der Vorgang nun Spaß macht oder als Belästigung empfunden wird. Jeder von uns wird das neue Gerät daraufhin unter die Lupe nehmen müssen.

Link to comment
Share on other sites

Eine Sache hab ich jetzt tatsächlich vergessen: Schmalfilm ist *für mich* Projektion. Keine Projektion dann ist das für mich nicht Schmalfilm.

Der "neue Personenkreis" den Kodak angeblich anspricht filmt (Farbnegativ oder Farbumkehr) und scannt.

Da kann ich gleich die gesamte Prozedere digital machen. Einige Leute sind dieser Ansicht.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb Robert17:

 

Was ich jetzt sage ist rein subjektiv und das Ergebnis eigener Erfahrungen, kann aber bei andern Leuten völlig anders aussehen: Die Ligonie 9,5 /modifizierte Beaulieu R16 ist keine Amateurkamera, die Bolex H16 und H8 sind es auch nicht, die Webo 9,5mm ist es nicht, die Fuji ZC 1000 auch nicht (zu schwer), die Bauer C2 ist in meinen Augen das ideale Amateurgerät, ich geniere mich aber damit unters Volk zu gehen. Abhilfe erhoffe ich mir mit der Beaulieu 1008 XL.

Was ich sagen will: Wenn die erste Begeisterung verflogen ist wird das begehrte Gerät seinem Besitzer die Frage stellen..."nimmst Du mich mit auf den Spaziergang".. Ob das dann passiert hängt im Wesentlichen davon ab ob der Vorgang nun Spaß macht oder als Belästigung empfunden wird. Jeder von uns wird das neue Gerät daraufhin unter die Lupe nehmen müssen.

 

Ja das Problem kenne ich, die Kameras sind halt nicht im heutigen Design.....die neue Kodak schon.

Am Wochenende war es mir nicht möglich im Stadtpark den Winter zu filmen ohne das irgendwelche Scherzkekse (Alt und Jung) meinten vor die Linse hopsen zu müssen und ich hatte nur die Eumig Nautica dabei......

Die Beaulieu 1008XL ist übrigens ein Traum ich mag sie sehr......

Ansonsten bin ich total Entspannt, soll doch wer auch immer die Kodak Kamera kaufen " Profis, Semi oder Amanteure" je mehr desto besser ( ich denke auch darüber nach zumindest die zweite Generation) wer ist doch egal, damit wird Nachfrage geschürt und das brauchen wir.

Das ist gut für Analogen Film, Kodak, Ferrania,  Adox und.... ach wie sie nicht alle heißen , es kommt mal wieder Schwung in ein vor kurzen totgesagten Hobby.

Vielleicht wenn es ein Erfolg wird kommt auch irgendwann ein neuer Projektor erst 16mm und dann S8 wer weiß?.

Und das man nicht immer mit allen Entscheidungen 100% einverstanden ist, hatte man doch auch schon bei all den anderen Geräten.

Ich jedenfalls freue mich, soviel Schmalfilm wie 2017, war noch nie die letzten Jahre.......

Gruß

Stefan

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Stefan vom Stein:

Am Wochenende war es mir nicht möglich im Stadtpark den Winter zu filmen…

 

Das dürfte allerdings mit der neuen Kamera auch nicht gerade einfach sein, da der Bildschirm bei Minusgraden zerstört werden würde. Da sind die mechanischen Kameras deutlich überlegen. Ich habe letzte Woche noch ohne Probleme bei –15°C mit meiner kleinen AK8 gefilmt, ist alles super geworden. Aber man kann nicht alles haben.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Patrick Müller:

Das dürfte allerdings mit der neuen Kamera auch nicht gerade einfach sein, da der Bildschirm bei Minusgraden zerstört werden würde. Da sind die mechanischen Kameras deutlich überlegen. Ich habe letzte Woche noch ohne Probleme bei –15°C mit meiner kleinen AK8 gefilmt, ist alles super geworden. Aber man kann nicht alles haben.

Keine Ahnung, wo das Märchen herkommt, aber die Bildschirme von Smartphones z.B. arbeiten bis -10°C, Amoleds sogar noch tiefer. Die meisten DSLRs sind zwar erst für Temperaturen >0°C spezifiziert. aber zerstört wird da bei tieferen Temperaturen noch nix, das LCD wird aber immer langsamer.

Üblicherweise gelten folgende Temperaurbereiche (auch für die dort jeweils verbauten LCDs):

 

Commercial: 0 °C to 85 °C (manchmal auch nur bis 70°C)
Industrial: −40 °C to 100 °C (manchmal auch nur bis 85°C)
Automotive: −40 °C to 125 °C (im Innenraum nur bis 85°C)
Extended: −40 °C to 125 °C
Military: −55 °C to 125 °C

 

Mancher Kamerahersteller garantiert aber nur 0°C bis 40°C

 

vor 36 Minuten schrieb k.schreier:

Aber die Akkus / Batterien machen evtl. schlapp....

-15°C ist das optimale Einsatzgebiet für Federwerkskameras....da füllen die sich erst so richtig wohl und schnurren drauf los....

War letzte Woche in der Kälte auch mit einer Quartz DS8-M unterwegs.

Da habe ich schon ganz andere Erfahrungen gemacht, Federwerk-Kameras, die, wenn man sie mal für 30 Minuten im -5°C kalten Auto läßt danach hörbar (und sichtbar) langsamer laufen, weil es den Schmiermitteln zu kalt wird.

Das Problem sind bei Kälte immer mechanische Teile (Viskosität, Elastizität, mech. Schrumpfung) und Betauung (Problem z.B. der Band-Videokameras), aber auch die Elektronik inkl. Akkus muß für den Temperaturbereich spezifiziert sein.

Die verringerte Elastizität des Films (und die damit verbundenen, schlechteren Laufeigenschaften) sehe ich als ein größeres Problem.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.