Jump to content

Kurze Frage - Kurze Antwort.


Lars M.
 Share

Recommended Posts

  • 2 weeks later...
vor 4 Stunden schrieb -- JS. --:

Kurze Frage: Kann man im Forum nach Mitgliedern bezüglich ihres Standortes suchen? Ich würde gerne herausfinden wollen, ob und welche Schmalfilmer in meiner neuen Umgebung wohnen.

Sag‘ doch einfach in welcher Region Du suchst...

Link to comment
Share on other sites

Ist zwar nicht wirklich Schmalfilm sondern Fotofilm 120er, aber zu Agfa wisst ihr hier sicher so einiges:

Wie lange wurde bei Agfa Nitrofilm hergestellt, 1951?

Ist dieser Film, "Agfacolor Negativ-Ultra K Kunstlichtfilm" mit Ablaufdatum 1958, sicher sicher, oder könnte das immer noch Nitro sein?

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb F. Wachsmuth:

Ich habe 1945 abgelaufene Agfacolor Filme (Einfach-8, unbelichtet), die zumindest sind 100% sicher Acetat. 

Danke, meine Sorge ist aber, dass Schmalfilm (8mm / 16mm) zumindest von Kodak nie auf Nitro rauskam, 35mm und Fotos aber sehr wohl.

Also wer weiß dann schon, ob was für deine 8mm gilt für 120er Film für Fotos auch noch stimmt...

Link to comment
Share on other sites

Am 1.1.2019 um 14:58 schrieb Lars M.:

Wäre jemand aus dem Forum in der Lage mir einen 16mm Titel anzufertigen? 

Wer das kann, der kann mir ja eine Nachricht schreiben. 

 

Gruß und frohes neues Jahr

 

Lars 

Ich mache das mit PowerPoint. Meistens weisse Schrift auf schwarzem Grund. Dann abfilmen vom Flatscreen. Das kriegt jeder hin und es sieht aus wie im Kino. Reflexionen vermeiden durch vollkommen abgedunkelten Raum. 

Edited by Freund.Filmsammler (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Filmtechniker:

Eine Messung könnte aufschlußreich sein. Material mit Handschuhen in einer Schleife halten, Breite mit Meßschieber antasten, das geht im Dunkeln. Nitrofilm schrumpft stärker als Acetat. Ich würde aber sagen, daß 1958 keine Nitrocellulosematerialien mehr verkauft wurden. Das hörte 1954 auf.

Danke Simon!

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden schrieb F. Wachsmuth:

Naja, 5cm Anzünden reicht doch. 

Es reichen schon 5mm. Für die Feuerprobe reicht schon ein winziges Stückchen Film, ungefähr so groß, was man sich beim Kürzen der Fingernägel abschneidet. Das nähert man langsam einer Kerze oder Feuerzeugflamme mit einer Feinzange oder Pinzette an. Sicherheitsfilm verschrumpelt mehr als es brennt direkt in der Flamme. Nitrofilm geht schon fast wie eine Wunderkerze mit einigem  Abstand zur Kerze in Flammen auf. Man kann das Filmstückchen auch auf eine mäßig heiße Herdplatte legen. Sicherheitsfilm verschrumpelt nur, Nitrofilmen gibt eine Stcihflamme. In der winzigen Menge ist die Feuerprobe auch nicht gefärlich. Man macht sie vielleicht nur besser nicht auf dem Esstisch mit der guten Tischdecke. Ich mache sie mit Kerze einfach im Küchenspülbecken.

Edited by Theseus (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Kurze Frage, gibt es hier jemanden im Forum der mir in meinem Siemens 2000 die Kondensatoren tauschen kann?

 

Am vergangenen Sonntag ist nämlich einer bei einer Vorführung hoch gegangen. 

Damit das nicht nochmal passiert, hätte ich egerne alle getauscht. 

 

Gerne PN an mich. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Besitzer von Paillard-Bolex H 16 mit Seriennummer zwischen 100'401 und 116'000 oder H 8 mit Nummer zwischen 97'801 und 186'000, würdet Ihr nach Möglichkeit nachsehen, welche Verschlußform die Kamera hat? Ich bin einer Verwirrung auf der Spur, von der ich bis heute nichts geahnt habe. Es scheint bei diesen Modellen Verschlüsse mit radial verlaufenden Kanten und welche mit angewinkelten Kanten zu geben. Radiale Kanten sehen so aus, der Öffnungswinkel würde 170 Grad betragen:

 

482113436_DarstellungderH-16-Reflex-OptikmitVerschluss.thumb.jpg.3f0882ad7a34bfa1bda1b819ffe00897.jpg

 

Angewinkelte Kanten deuten auf 144 Grad Öffnungswinkel hin, das wären Modelle für Länder mit 60-Hertz-Netzfrequenz gewesen, wo das Fernsehen 24 Vollbilder pro Sekunde hat:

 

305465328_Verschl.derH-8Nr.140122.JPG.1e6bf059409afb8391991d014d767c54.JPG

 

Über Angaben, vielleicht sogar Fotos wäre ich sehr dankbar. In der Literatur ist nichts zu finden.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.