Jump to content

Corona und Kino


Jean

Recommended Posts

vor 20 Minuten schrieb Rabust:

der Frau aber kein PopCorn zu verkaufen, nur weil sie keine Maske getragen hatte, ist auch nicht gerade ein Zeichen von Grösse...

Es ging dem Typen doch gar nicht ums Popcorn, sondern allein ums Stänkern.

Hätte er das Popcorn bekommen, hätte er wahrscheinlich das Video ebenfalls publiziert - dann aber mit der Aussage, dass sich im UCI nicht an die Hyienebestimmungen gehalten wird.

Ekliger Kerl. Ich hätte ihm Hausverbot erteilt und wäre gegen diese unerlaubte Veröffentlichung vorgegangen.

 

Es ist doch nun wirklich kein Problem, mal kurz eine Maske aufzusetzen oder den Kinnschutz dankbar vom Kino Mitarbeiter anzunehmen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Zum Thema Maske: Die Stadt Leverkusen hat ab morgen auch eine Maskenpflicht am Platz eingeführt. Leider hat sie in der Verordnung vergessen, was man machen darf, wenn man am Platz etwas trinken möchte...

 

Zitat

A l l g e m e i n v e r f ü g u n g:

  1. Über die Regelungen in § 2 Abs. 3 S. 1 Nr. 1, 1a, 3a und 5 CoronaSchVO hinaus sind alle Teilnehmer oder Zuschauer einer öffentlichen Veranstaltung auch an den Sitzplätzen zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verpflich- tet.

  2. Die Anordnung zu Ziffer 1 dieser Allgemeinverfügung ist sofort vollziehbar.

  3. Diese Allgemeinverfügung tritt am 08. Oktober 2020 um 0:00 Uhr in Kraft und tritt mit Ablauf des 31. Oktober 2020 außer Kraft.

 

Pünktlich zum Start von EINER FRAU MIT BERAUSCHENDEN TALENTEN, der einiges Potential versprach.

Link to comment
Share on other sites

 

vor 29 Minuten schrieb mibere:

Es ging dem Typen doch gar nicht ums Popcorn, sondern allein ums Stänkern.

 

Richtig, man muss sich nur dessen Profil anschauen: AfD, Schiffmann, NPD etc., also Freund von unseren 3 bekannten Forumsmitglieder.

 

Und UCI wird das sicher nicht auf sich sitzen lassen, könnte teuer für den Herrn werden, aber dann gibts wieder Spendenaufrufe.

Edited by clematt1000 (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb kastlmeier:

Dann benötige ich jetzt bitte noch andere Abstandsregeln. Sollte ich auf das Ergebnis vom "Leberkäsjunkie" kommen, dann müsste ich ihn bis zum Bond laufen lassen (mit der jetzigen Kapazität an Sitzplätzen). 🤡 Der Film hat überwiegend in Bayern und Baden Württemberg ca. 1.2 Mio geschafft und das in ca. 10 Wochen.  Das ist "der" bayerische Blockbuster der letzten 5 Jahre.

Dann brauchst dir ja bis April fast keine Sorgen machen dann

Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb mibere:

(...)

 

Es ist doch nun wirklich kein Problem, mal kurz eine Maske aufzusetzen oder den Kinnschutz dankbar vom Kino Mitarbeiter anzunehmen.

 

https://www.aerztezeitung.de/Politik/Montgomery-haelt-Maskenpflicht-fuer-falsch-408844.html

 

vor 2 Minuten schrieb clematt1000:

 

Richtig, man muss sich nur dessen Profil anschauen: AfD, Schiffmann, NPD etc., also Freund von unseren 3 bekannten Forumsmitglieder.

 

Bin zeitlebens in Antifa-Gruppen gewesen und auch Freund der Kirchenkreise, die sich für die Aufnahme von deutlich mehr Flüchtlingen aussprechen. Du gelangst zu völlig falschen Einschätzungen der Gesamtsituation. 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Rabust:

 

Mal abgesehen, dass der sich Typ unterirdisch benommen hat und abgesehen davon, dass die Frau vermutlich nun ahnt, dass sie sich vom falschen Mann einen Braten in den Ofen schieben liess, der Frau aber kein PopCorn zu verkaufen, nur weil sie keine Maske getragen hatte, ist auch nicht gerade ein Zeichen von Grösse...

 

 

Ich hatte letzte Woche ein Gespräch mit ner Mitarbeiterin von UCI hier in Berlin dazu, die klar sagt klare Regel kein Zutritt oder Verkauf ohne Maske. Weisung aus Bochum. Atteste werden aus bekannten Gründen nicht akzeptiert, weil sie für 10-50 € im Internet verkauft werden von Ärzten. Dies hat inzwischen auch juristische Folgen, es wurden in BaWü Hausdurchsuchungen unter anderem in Sinzheim durchgeführt.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb cinerama:

Bin zeitlebens in Antifa-Gruppen gewesen und auch Freund der Kirchenkreise, die sich für die Aufnahme von deutlich mehr Flüchtlingen aussprechen. Du gelangst zu völlig falschen Einschätzungen der Gesamtsituation. 

Dann solltest dir mal Gedanken über deine Quellennutzung und die Verstrickungen dieser machen.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb cinerama:

Kritische Ärzte und Statistiken weltweit wurden ja von deinem Bundespräsidenten Steinmeier ignoriert und damit die Verschwörungstheoretiker erst erzeugt.

"Kritische Ärzte" die tote Kinder erfinden und sich im Interview mit schweizer Youtubern über die Dummheit ihrer Jünger lustig machen?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb clematt1000:

Ich hatte letzte Woche ein Gespräch mit ner Mitarbeiterin von UCI hier in Berlin dazu, die klar sagt klare Regel kein Zutritt oder Verkauf ohne Maske. Weisung aus Bochum. Atteste werden aus bekannten Gründen nicht akzeptiert, weil sie für 10-50 € im Internet verkauft werden von Ärzten. Dies hat inzwischen auch juristische Folgen, es wurden in BaWü Hausdurchsuchungen unter anderem in Sinzheim durchgeführt.

 

Ich finde es spannend, daß man Gesundheitsatteste aus politischen Gründen nicht akzeptiert, aber gleichzeitig meint, man müsse mit den Masken Risikogruppen schützen.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Christian_Mueller:

 

Ich finde es spannend, daß man Gesundheitsatteste aus politischen Gründen nicht akzeptiert, aber gleichzeitig meint, man müsse mit den Masken Risikogruppen schützen.

Natürlich werden Atteste in aller Regel  hierzulande akzeptiert, nur nicht von Personen, die sie für  wenige Euro im Internet bestellt haben.

Link to comment
Share on other sites

DIe Corona Verordnungen werden immer absurder.

Im Bundesland Bremen darf man im privaten mit maximal 10 Personen feiern bzw. mit zwei befreundeten Haushalten. In geschlossenen Räumen sind Veranstaltungen (mit Auflagen wie 1,5 m Abstand und Kontaktverfolgung) bis 250 Personen erlaubt, im Freien bis 400 Personen.

Wer privat feiern möchte kann also seine Feier als Veranstaltung deklarieren, die Kontaktdaten erfassen und bei ausreichend Platz mit entsprechend vielen Personen feiern?

Im Freien, außerhalb des eigenen Grundstücks, dürfen 10 Personen zusammenkommen...

Und ja, die Zahl der positiv PCR getesteten Personen steigt. Kein Wunder, bei über 1 Million Tests pro Woche an überwiegend Gesunden Menschen. Ist wohl überwiegend die Fehlerrate des PCR Tests. Wenn Personen mit Symptomen getestet werden OK, aber Personen ohne Symptome ergibt einfach keinen Sinn, oder lässt man sich auch Röntgen weil man etwas gebrochen haben könnte?

Wer wirklich auf einen Impfstoff wartete wird viel Geduld brauchen. Das Paul Ehrlich Institut (die Bundesbehörde, die verantwortlich für Impfstoff-freigaben ist) soll wohl intern von 10 -12 Jahren ausgehen, bis ein brauchbarer Impfstoff zur Verfügung steht. Optimistischere Forscher gehen von 8 bis maximal 10 Jahren aus. Aber unsere Politiker meinen spätestens 2021 ist der Impfstoff da...

Es wird auf jeden Fall in den nächsten Wochen und Monaten spannend werden. Spätestens wenn die Justiz anfängt dieses ganze Theater aufzuarbeiten.

Link to comment
Share on other sites

 

vor 9 Stunden schrieb Christian_Mueller:

 

Ich finde es spannend, daß man Gesundheitsatteste aus politischen Gründen nicht akzeptiert, aber gleichzeitig meint, man müsse mit den Masken Risikogruppen schützen.

Ist halt seltsam wenn tausende Leute von Traunstein bis Flensburg mit Attesten des selben Arztes aus Sinsheim in BaWü rumlaufen

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb tomas katz:

Pünktlich zum Start von EINER FRAU MIT BERAUSCHENDEN TALENTEN, der einiges Potential versprach.

Erinnert mich an Paulette! Aber der hatte mir gefallen. Klingt hier ähnlich gut der Trailer.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb clematt1000:

Atteste werden aus bekannten Gründen nicht akzeptiert, weil sie für 10-50 € im Internet verkauft werden von Ärzten.

Selbst wenn die Atteste richtig und berechtigt wären, würde ich den Kinobesuch verweigern. Zum einen habe ich immer noch Hausrecht, zum anderen besagt so ein Attest ja nicht, dass man nicht infektiös ist oder sich andersherum nicht anstecken kann.

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb UlliTD:

Selbst wenn die Atteste richtig und berechtigt wären, würde ich den Kinobesuch verweigern. Zum einen habe ich immer noch Hausrecht, zum anderen besagt so ein Attest ja nicht, dass man nicht infektiös ist oder sich andersherum nicht anstecken kann.

Das sagte die junge Dame von UCI ebenfalls.  )Ich hatte vorletzten Samstag eine Risikobegegnung im Kino laut App, hab inzwischen 2 negative Coronatests zum Glück

Link to comment
Share on other sites

Zitat

Ich hatte vorletzten Samstag eine Risikobegegnung im Kino laut App

Woher weißt du das die Risikobegegnung im Kino statgefunden hat?
Die App sagt dir doch lediglich das du eine Risikobegegnung hattest ohne genaue Zeit und Ortsangabe

Link to comment
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb clematt1000:

Ich finde es spannend, daß man Gesundheitsatteste aus politischen Gründen nicht akzeptiert, aber gleichzeitig meint, man müsse mit den Masken Risikogruppen schützen.

Das sind keine politischen Gründe sondern eher rechtliche 😉

Um ein gültiges Attest auszustellen, muss zumindest zur Zeit, eine physische Untersuchung stattgefunden haben.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb HAPAHE:

Das sind keine politischen Gründe sondern eher rechtliche 😉

Um ein gültiges Attest auszustellen, muss zumindest zur Zeit, eine physische Untersuchung stattgefunden haben.

Das was du zitierst war nicht von mir, aber deine Antwort passt

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb tordub:

DIe Corona Verordnungen werden immer absurder.

Im Bundesland Bremen darf man im privaten mit maximal 10 Personen feiern bzw. mit zwei befreundeten Haushalten. In geschlossenen Räumen sind Veranstaltungen (mit Auflagen wie 1,5 m Abstand und Kontaktverfolgung) bis 250 Personen erlaubt, im Freien bis 400 Personen.

Wer privat feiern möchte kann also seine Feier als Veranstaltung deklarieren, die Kontaktdaten erfassen und bei ausreichend Platz mit entsprechend vielen Personen feiern?

Ich verstehe nicht, wie man immer wieder nach Systemlücken sucht, nur um sich gegen vernünftige Anordnungen zu widersetzen.

Eigen- und Fremdverantwortung sind für viele Egoisten wohl Fremdworte.

 

 

vor 2 Stunden schrieb tordub:

Und ja, die Zahl der positiv PCR getesteten Personen steigt. Kein Wunder, bei über 1 Million Tests pro Woche

Am besten, es wird gar nicht mehr getestet? Dann haben wir kein Corona mehr. Und weil das dann so gut funktioniert, stellen wir auch die Krebsuntersuchungen ein - dann gehört auch diese Krankheit der Vergangenheit an?

 

vor 2 Stunden schrieb tordub:

Es wird auf jeden Fall in den nächsten Wochen und Monaten spannend werden. Spätestens wenn die Justiz anfängt dieses ganze Theater aufzuarbeiten.

Es gibt schon jetzt Urteile! Nur halten sich viele Kritiker nicht an die Verordnungen, weil sie es für Theater halten.

Link to comment
Share on other sites

In Niedersachsen sinkt ab Morgen unter bestimmten Vorraussetzungen der Mindestabstand am Sitzplatz auf 1m

 

Zitat

§ 7 Veranstaltungen mit sitzendem Publikum(1) 1

Veranstaltungen im öffentlich zugänglichen Raum einschließlich privat angemieteter oder zur Verfügung gestellter öffentlich zugänglicher Räume, an denen die Besucherinnen und Besucher sitzend teilnehmen, sind mit jeweils nicht mehrals 500 Besucherinnen und Besuchern zulässig, wenn sichergestellt ist, dass die Besucherinnen und Besucher das Abstands-gebot nach § 2 Abs. 1 und 2 Nr. 1 einhalten und ihre Sitzplätze einnehmen. 2Abweichend von Satz 1 genügt ein Abstand von mindestens einem Meter zu jeder anderen Person, wenn die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung Interaktion und Kommunikation untereinander vermeiden und es sich bei geschlossenen Räumen um durch eine Lüftungsanlage mit Frischluftzufuhr belüftete Räume handelt; dies gilt insbesondere für Theater, Kinos und Opernhäuser. 3Soweit und solangeeine Besucherin oder ein Besucher nicht nach Satz 1 oder 2 sitzt, hat sie oder er eine Mund-Nasen-Bedeckung nach § 3Abs. 1, 2, 5 und 6 zu tragen.

 

Quelle: https://www.niedersachsen.de/download/159512

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.