Jump to content

Haltbarkeit von SW-Umkehr-Chemie


Recommended Posts

  • Replies 68
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich bin mit meinem Lege-Trickfilmprojekt nun erst etwas mehr als über der Hälfte der Filmarbeiten nach drei Wochen angelangt und das incl. Ausschneiden unzähliger Einzelteile. Allein dafür habe ich sc

Ich liege hier in Schweden im Zelt bei ca. -10° und werde von Braunstein aufgefressen 😉

Kochsalz derzeit sogar noch an Jugendliche!

Posted Images

vor 2 Stunden schrieb k.schreier:

und bekommt dann auch Pülverchen, die nicht in der Verkaufsliste aufgeführt sind....

Allerdings nicht im Sinne von "Medikamenten" und "Wunderheilmitteln" zu verstehen! 😉 

Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb Carena48:

Allerdings nicht im Sinne von "Medikamenten" und "Wunderheilmitteln" zu verstehen! 😉 

Ich sage nur: "Männerbleiche" ....

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb jacquestati:

Auch mit Kochsalz oder Alkohol kann man sich umbringen, und beides ist frei verkäuflich.

Kochsalz derzeit sogar noch an Jugendliche!

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Ja, Suvatlar ist der Größte 🙂

 

Aber nochwas, gegebenenfalls eine dümmere Frage. Es heißt ja allgemein, dass man Schwarzweißfilme nicht vorwässern solle. Da habe ich auch nie getan, allerdings verwende ich meist Einweg-Entwickler wie Rodinal. Allerdings habe ich auch immer etwas Foma-Retro-Special-Entwickler in Benutzung, da ich wohl der einzige Mensch auf der Welt bin, der den Retropan-Film mag. Der schöne rosa Entwickler ist aber nach dem ersten Benutzen hässlich grün geworden, funktioniert aber nach wie vor gut.

 

Nimmt der Mehrfach-Entwickler Schaden, wenn er nach der ersten Benutzung die Farbe ändert? Das wollte ich schon immer mal fragen...

Link to post
Share on other sites

Paßt vielleicht zum Thema ... Ich habe eben 30m Blankfilm produziert. Je eine Kassette Adox und eine PXR versaut. Bin ein wenig ratlos.

Ich habe nach Friedemanns Rezept gearbeitet ( dort liegt der Fehler sicher nicht, so habe ich schon etliche 100m SW mit bestem Resultat entwickelt)

Die Chemie ist von März 2019, war dunkel gelagert, aber nicht immer wirklich kühl. Dichromatbleiche. Zeiten / Temperatur waren sicher ok. In der Chemie wurden letztes Jahr 5 x S8 Kassetten entwickelt, ohne Fehler.

Heute kamen die Filme komplett blank raus, inklusive der Perforationsseite, absolut null Zeichnung, auch Anfang und Ende, die normal in der Kassette sind waren blank. Kann Chemie so total hinüber sein.  Oder hatte ich Lichteinfall ?  Ich habe damit gerechnet, dass die Ergebnisse wg der alten Chemie evt nicht perfekt sind. Ich wollte von drei neuen Kameras den Bildstand testen, dafür hätte auch ein mäßiges Entwicklungsergebnis gereicht, aber sowas  !!!

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Wenn der Erstentwickler nichts mehr schwärzt, kann das Bleichbad nichts bleichen. Der Zweitentwickler tut auch nichts mehr, also kann das Fixierbad am Ende den ganzen Film blankputzen.

Versuch doch mal mir einem belichteten Filmschnipsel, ob Erst- und Zweitentwickler überhaupt noch arbeiten. Dichromatbleiche sollte unproblematisch sein, Klärbad und Fixierbad auch.

Hatte im Negativprozess auch mal blanke Fime, da war Xtol der Übeltäter.

Edited by jacquestati (see edit history)
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Entwickler altert um so schneller, he verbrauchter er ist. Nach 5 Kassetten in einem Ansatz hätte ich wohl in maximal 2-3 Monaten aufgebraucht (mit Teatstreifen), nach einem Jahr aber definitiv neu angesetzt...

 

Der Tip mit dem Schwärzungstest ist richtig und geht schnell.

Link to post
Share on other sites
  • 5 weeks later...

Nochmal mein altes Lieblingsthema der Haltbarkeit. Über Kaliumpermanganat vs. Dichromat möchte ich gar nicht mehr reden (Friedemann sagt ja, Dichromat haöte ewig oder so. Ist natürlich übertrieben aber sicher mehr als 10 Filme, oder noch mehr???).

 

Die Frage ist, wie viele Filme (S8/D8) können mit dem FD und SD auf Dokumolbasis entwickelt werden? Verlängert sich die Entwicklungszeit? Wenn ja ab wie vielen Filmen wie lange? Hier sind ja viele Leute unterwegs, die jahrelange Erfahrung haben. Da muss ich nicht das Rad neu erfinden.

 

Danke 🙂

Link to post
Share on other sites

Ich benutze 1.5 Liter Ansatz für ca. 10-12 Super 8 Filme, je nachdem wie schnell ich bin, danach wird (alles bis auf ggf. den Fixierer) verworfen. Wenn ich DS8 entwickle und/oder alles an 2-3 Abenden nacheinander, gehen auch mal 14 oder 15 Filme. Ich richte mich meistens nach der Bleiche und ihrem Zustand.

Verlängerungen mache wenn dann über den Daumen, aber ich mache eh viel über den Daumen, auch Aufnahmelichtsituation oder Kmaerabelichtungseigenheiten. Immer alles im Rahmen. 

 

Hab ich mal längere Pausen (> 6 Wochen) mache ich einen Teststreifen (eine Rolle Foma mit Graukeilen belichtet liegt immer parat) und im geringsten Zweifel setze ich neu an, wenn es nicht "egales" Material ist. Mir ist SW-Chemie billig genug um bei teurem Film einfach kein Risiko einzugehen.

Link to post
Share on other sites
vor 50 Minuten schrieb F. Wachsmuth:

Hab ich mal längere Pausen (> 6 Wochen) mache ich einen Teststreifen (eine Rolle Foma mit Graukeilen belichtet liegt immer parat)...

Interessant! Wie belichtet man denn eine Rolle mit Graukeilen und wie sieht so etwas aus? Hast du eine Vorlage? Dann könnte man in der Tat vor jeder Entwicklung schön testen, ob alles exakt ist.

Link to post
Share on other sites

Mein Testbild ist eine Mischung aus 

https://www.fotocommunity.de/photo/wer-findet-die-einser-henricus-magnus/3843090

und 

https://olye.fotografierer.com/olye/download/tools/siemensstern.pdf

 

Ich kann die collagierte Datei gerade nicht finden, aber das kriegst Du wohl selber hin. 🙂

Wenn ich mit dem Mikroskop auf dem Teststreifen die Dreien erahnen kann, bin ich sehr zufrieden. Der Siemensstern erlaubt einen Schärfeeindruck, der Rest ist für dieserlei Teststreifen eigentlich überflüssig, aber so sieht mein SW-Testchart nun eben seit 20 Jahren mal aus...

 

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...