Jump to content

Der bizarre "Neustart" von ORWO


Jürgen Lossau

Recommended Posts

  • 4 weeks later...

Ich würde hier gern mal - ohne weitere Wertung - von einem Einkauf auf der Website von Orwo berichten. 5 Rollen 16mm, 30,5m, bestellt am 09.03., keine Lieferverzögerung gemeldet, keine Versandbestätigung von der Firma erhalten, stattdessen von einem mir unbekannten Courier aus Grossbritannien mit unbekanntem Absender eine Ankündigung am 11.05. über eine nicht näher bezeichnete Lieferung erhalten. Dann von DPD aus Deutschland eine Aufforderung zur Verzollung bekommen. Ich solle angeben, was für eine Ware es sei und wieviel es wert sei. Dann eine Rechnung bekommen, die binnen 5 Tagen zu zahlen war, was ich nicht schaffte, weil ich eine Woche in Urlaub war. Am 6. Tag gerade noch vor Rücksendung bezahlt. Am 24.05. kam, nach 10 Wochen, ein halb aufgerissener Umschlag mit 3 Filmrollen, deren Dosen zerdellt waren an. Bestellt waren 5 Filme.

 

Ich hatte zuvor schon mal Fotofilme über die gleiche Website bestellt, die aus Deutschland verschickt wurden. Also ging ich davon aus, dass auch die Cinefilme aus Deutschland kommen würden. Denkste, Brexit! Ich spare mir jeden Kommentar.

Link to comment
Share on other sites

Ach so, dann war die Rechnung auf die du dich oben bezogen hast, die Rechnung vom Zoll... ?

vor 2 Stunden schrieb Jürgen Lossau:

Dann eine Rechnung bekommen, die binnen 5 Tagen zu zahlen war, was ich nicht schaffte, weil ich eine Woche in Urlaub war.

Ja, das ganze ist ziemlich ärgerlich und reichlich fishy.
Versehen? Schlamperei? Absicht? Taktik? Wofür? Wogegen?
Quo vadis, Orwo?

Edited by Regular8 (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Ja, die Rechnung war vom Zoll. Sie haben bei mir angefragt, was im Paket ist und wie hoch der Wert ist. Ich wusste es auch nicht, weil ich den Absender nicht kannte. Dann hatte ich allerdings eine Vermutung, weil der Name Seal als einer der Absender auftauchte... Der Name ORWO oder Filmotec kam als Absender aber nicht vor.

Link to comment
Share on other sites

Mr. Seal versendet persönlich? Na, bei der sicher ganz ganz großen Nachfrage ist er bestimmt einfach nur durcheinandergekommen 🤪

 

Und direkt bei Filmotec bestellen (wie früher 😉) geht nicht? Die hatten telefonisch mal angedeutet, dem nicht abgeneigt zu sein. Das klang für mich damals so, als würden sie das in Kürze (wieder) einführen wollen.

 

Ich würd mich ja wirklich freuen, würde bei Orwo einfach mal wieder alles rund laufen!!!

Link to comment
Share on other sites

Am 11.1.2023 um 17:47 schrieb Friedemann Wachsmuth:

Mich würde mal sehr interessieren, wie es den alten Mitarbeitern der übernommenen Firmen so geht. Mussten viele gehen? Haben und sehen die noch Perspektiven? War hier nicht mal einer von MABA, falls die auch dazu gehören?

 

@Jürgen Lossau... wär das nicht mal schöner Reportagestoff? 🙂

MABA gehört zu keinem Der Hersteller ( Verkäufer) von Filmen auf der Welt☝️

die MABA ist die ehemalige ZW (Hauptabteilung 4 ) der ORWO.

 

die derzeitigen verfügbaren Filme weltweit würden nach unserer QM in der Mülltonne landen und die Maschinen sofort in die Werkstatt zur Überholung bei uns.

Link to comment
Share on other sites

Am 11.1.2023 um 21:57 schrieb Lichtspieler:

Hier ist öfter die Rede von einem "Testguß".

 

Wie darf man das eigentlich verstehen ? Die Rezepturen für

hochqualitative optochemische Materialien müssen doch alle

wohlbekannt, und viele Jahrzehnte alt sein.

 

Was muß man denn da noch "testen" ?

Das Problem sind die Maschinen und nicht die Rezepturen oder Prozesse.

Aber kein Wille das Geld für eine Lösung auszugeben.

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb Friedemann Wachsmuth:

Danke. Das deckt sich ja exakt mit den Vermutungen. 

Die Perforationen sind ein Graus.

Aber sind ja alles die besten Raketen Ingenieure.

Selbst die Agfa hat es nach 1990 eingesehen das diese dann die MABA beauftragt haben ihre Perforatoren instand zu halten😉.

 

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Naja, das hat mit der Filmproduktion noch weniger zu tun als die Unternehmungen von Jake Seal.

 

Die GmbH (und vormals AG) sitzt zwar in Bitterfeld-Wolfen und hat vielleicht das alte Laborsegment von ORWO übernommen, die Gewinnabführung erfolgt aber an einen Heimtiermarkt!

 

Die haben sich einfach die Wort-/Bildmarke "ORWO" eintragen lassen, genauso wie die von "FOTO QUELLE":

https://www.northdata.de/ORWO+Net+GmbH,+Bitterfeld-Wolfen/Amtsgericht+Stendal+HRB+16589

 

Link to comment
Share on other sites

Am 17.6.2023 um 11:12 schrieb Zelluloidist:

Die GmbH (und vormals AG) sitzt zwar in Bitterfeld-Wolfen und hat vielleicht das alte Laborsegment von ORWO übernommen, die Gewinnabführung erfolgt aber an einen Heimtiermarkt!

 

Das Großlabor ORWO Net gibt es schon länger. Die bekommen z.B. die Fototaschen aus diversen ROSSMANN-Filialen. Allerdings regional aufgeteilt. CEWE mischt da auch noch mit. Interessant ist eher die Tatsache, dass die Eigentümer das Unternehmen von der Börse genommen haben und die Rechtsform nun eine GmbH ist.

 

Mit Filmotec hat ORWOnet nun rein gar nichts zu tun. 

 

Wer da nun im Zeitalter von DSGVO und Co großzügig Kundendaten an ein anderes Unternehmen übermittelt hat, ist eine andere Frage. 

 

Auf Filmotec ruhten viele Hoffnungen. Inzwischen fürchte ich, dass man dieses Unternehmen wohl abschreiben kann. Wirklich schade.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb filma:

Warum fürchtest Du das? Bzw. wie kommst Du darauf, man müsse Filmotec abschreiben?

 

Wie ich darauf komme? Bauchgefühl! Ruf doch einfach mal bei Filmotec an und versuche,  ein paar Rollen UN54 in 16 oder 35mm zu bestellen. Alternativ kannst Du auch eine Anfrage per Mail hinschicken. Anschließend berichte mal, wie es Dir ergangen ist.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.