Jump to content

Der bizarre "Neustart" von ORWO


Jürgen Lossau

Recommended Posts

vor 23 Stunden schrieb Film-Mechaniker:

Die Firma heißt nach wie vor (der Insolvenzgeschichte und Übernahme) FilmoTec oder Filmotec. ORWO ist eine Handelsmarke.

 

Das ist so nicht ganz richtig:  international gesehen, ist Orwo sehr wohl eine Firma.

Filmotec ist eine eigene GmbH, allerdings aufgrund der Eigentumsverhältnisse wohl Bestandteil der Orwo-Gruppe.

Siehe

https://www.orwo.family/

https://www.orwo.shop/pages/imprint

Wer bei orwo.shop bestellt, der bestellt also in UK, bei Orwo Limited.

 

ORWO Nordamerika bezeichnet sich allerdings als die "exklusive Nord-Amerika Repräsentanz der ORWO FilmoTec GmbH".

https://orwonorthamerica.com/

 

Ganz genau genommen ist aber auch der Status als Firma von Filmotec wackelig, da laut Handelsregister die Gesellschaft aufgelöst ist und die Insolvenz in Selbstverwaltung andauert.

 

Offensichtlich gehört Transparenz nicht zu Jake Seals Zielen.

 

 

 

Edited by AndreasH (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Für einen Einblick in Firmenstrukturen schaue ich immer gerne bei North Data vorbei.

 

Dort sieht man für Filmotec, wie sich die Verluste in den letzten Jahren vergrößert haben.

Im Juni 2021 hat Jake Seal als Geschäftsführer übernommen und dann den Laden im April 2022 als Liquidator dicht gemacht:

https://www.northdata.de/FilmoTec+GmbH,+Bitterfeld-Wolfen/Amtsgericht+Stendal+HRB+15164

 

Direkt vor der Einsetzung von Jake Seal als GF wurde die britische Orwo im Mai 2021 von Michael Richard Seal als Geschäftsführer gegründet, immerhin mit einem ganzen Pfund Sterling an Kapital:

https://www.northdata.de/Orwo+Ltd.,+London/Companies+House+13376141

 

Dort findet jetzt wohl die Resteverwertung statt ...

Edited by Zelluloidist (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Also falls Ihr Infos habt, die alle anderen hier offenbar nicht haben (oder nur ich nicht?), teilt sie gern. Ich habe letztes Jahr mehrfach Kopierfilm und Aufnahmefilm bestellt bei Orwo online  (16mm). Kann mich MFB42 also nur anschließen.

 

Für alle Farbfilminteressierten sieht die Welt wohl anders aus. Mich interessiert der weniger, drum hab ich auch keine Probleme.

 

Und was das Ableben angeht: Schmalfilm ist doch seit 20 Jahren tot und Super 8, hui, noch VIEL länger. Das wissen hier doch alle 🤪

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, Lagerbestände von Orwo-Material abzuverkaufen ist was ganz anderes, als ein neues Farbmaterial herzustellen, zu vermarkten und zu verkaufen. 


Dass Du mit ersterem keine Probleme hattest, wundert mich nicht. Beim Farbfilm ist halt das Problem, dass seit August angeboten und verkauft wird, aber bis heute niemand was bekommen hat. Emails werden höchstens mit nichtssagenden Textbausteinen beantwortet, die eigeninitiierte, aktive Kommunikation ist ein inkoheräntes Wirrwarr aus BS und Märchen. 
 

Ich hab den Glauben noch nicht aufgegeben, aber das Gebaren bisher ist schon ein starkes Stück. Zumal bei 16mm ja das ganze Thema von Konfektionierung in Kleinbildpatronen wegfällt. 
 

Ach ja: SW-Material liefern sie wohl auch schon länger nicht mehr. Alles abverkauft, Neuproduktion wohl auch noch nicht geplant. 

Edited by F. Wachsmuth (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb F. Wachsmuth:

Ach ja: SW-Material liefern sie wohl auch schon länger nicht mehr. Alles abverkauft, Neuproduktion wohl auch noch nicht geplant. 

 

Erinnert mich stark an Kodak Fotofilm. Mal da, mal nicht 🤪

 

Von dubiosem Geschäftsgebahren abgesehen ist es doch längst an der Zeit, uns zu verabschieden von dem Gedanken allumfassender und immerwährender Verfügbarkeit. Sei es nun Klopapier, Öl, Microchips oder Filme. Ich für meinen Teil freue mich immer, wenn ich in einem Fotoladen tatsächlich mal Schmalfilm vorrätig sehe. Oder Kodak Gold 😉

 

Oder überlegt doch mal Kaufrückabwicklung. Bei @Mich hat das doch auch funktioniert, wenn ich das richtig verstehe.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb filma:

 

Erinnert mich stark an Kodak Fotofilm. Mal da, mal nicht 🤪

 

Von dubiosem Geschäftsgebahren abgesehen ist es doch längst an der Zeit, uns zu verabschieden von dem Gedanken allumfassender und immerwährender Verfügbarkeit. Sei es nun Klopapier, Öl, Microchips oder Filme. Ich für meinen Teil freue mich immer, wenn ich in einem Fotoladen tatsächlich mal Schmalfilm vorrätig sehe. Oder Kodak Gold 😉

 

Oder überlegt doch mal Kaufrückabwicklung. Bei @Mich hat das doch auch funktioniert, wenn ich das richtig verstehe.

 

Nun ja, ARRI hatte bestimmt gute Gründe, die Übernahme durch Jake Seal gerade noch zu verhindern.

 

Link to comment
Share on other sites

Bei Arri hat man erst Rückabgewickelt, nachdem man Verkauft hat. Einigen Leuten, denen zuerst nicht geglaubt wurde haben von Anfang an gesagt, dass es sich um eine Patentfressende "Heuschrecke" handelt. Man wurde dann schlauer und hat, kurz bevor es zu Spät war, doch noch die Reißleine gezogen.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 34 Minuten schrieb Jürgen Lossau:

Die gibts schon lange, werden aber seit geraumer Zeit nicht mehr beliefert - seit es den neuen Eigentümer gibt...

 Merci! Aber den ganzen Ablauf hab ich bis heute nicht so richtig kapiert, da kauft man einen Filmproduzenten ein, um ihn vor die Wand zu fahren!? Wem nützt das? Und welche Patente hält Orwo/Filmotec?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Denkbar ist vieles. Es gibt ja auch immer wieder Idealisten, die sich grob verheben (da orte ich zB Ferrania ein). Bei Seal denke ich bisher auch eher an Heuschrecke, bin aber immer noch bereit, mich eines besseren belehren zu lassen!

Immerhin bekam ich gestern ein Foto von einem Berg DHL-Kartons geschickt, die angeblich "auch nach UK" gehen würden, und in denen sei auch meine Bestellung drin. Überhaut eine Antwort zu bekommen ist bei Orwo echt schon ein Hauptgewinn. 🙂

 

IMG_0055.thumb.PNG.b6846e98fe409d09203195967c2d76e4.PNG

Link to comment
Share on other sites

Schade, dass die berühmte Gießanlage 'die so groß war, dass seinerzeit das Gebäude herum gebaut werden musste' nicht mehr existiert. Da wurde viele Jahre sehr sehr viel Material drauf produziert, auch vieles, von dem man es nicht geglaubt hätte. In erster Linie gutmütiges Material, mit warmen, natürlichen Farben, angenehmen Hauttönen, schönen Grün und Brauntönen und schönen Korn. 

Ich glaube, es ist zu verstehen, welche ich meine.

 

Aber nochmal zu Orwo:

 

Friedemann, glaubst Du nicht, dass der neue Orwo Farbfilm irgendwie diesen ähnelt ? Du hattest ihn ja mal mit dem Lomo Metropolis verglichen. 

 

Aber gut, wenn er bald ausgeliefert wird.

Edited by Mich (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.