Jump to content

Kinoflatrate


svdo
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

habt ihr schon von der Cinemaxx Kinoflat gehört? Was haltet ihr davon!

Laut Presse rechnet CxX pro Kinobesuch einen Wert von 6,30 Euro an! Somit kommt ein Schnitt von 38,5 Besuchen raus!

 

Naja, wer sich so eine Karte für 249 Euro kauft, der geht doch dann bestimmt in jeden Film, oder???

 

Was meint ihr!

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 74
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Naja, bei der Qualität die man dort geliefert bekommt, stellt sich die Frage ob man dort so oft hingehen möchte.

 

War seit langem letzte Woche mal wieder dort und habe mir "Tropic Thunder" angetan (der alles andere als zu empfehlen ist, aber das ist noch meine eigene Schuld ;) )

 

Als dann die Vorstellung begann liefen die Trailer erst einmal ca. 3 min lang auf ca. der unschärfsten Einstellung die möglich war, sprich man sah nur einen bunten Farbmatsch. Nachdem es dann jemand "scharf" gestellt hatte, bekam man Trailer zu sehen die Teils mehr als 10 Laufstreifen gleichzeitig(!) hatten. Das so gut wie alle schrecklichst verregnet waren, verstand sich von selbst.

 

Schließlich begann der Hauptfilm. Dieser war natürlich auch recht verregnet und zwar durchgehend, aber das war noch das geringste Problem.

Unerträglich dagegen war die Tatsache, dass das Bild in der linken Bildhälfte einigermaßen scharf und in der rechten so ziemlich unscharf war.

 

Wie kann soetwas passieren?

 

Ich ärgere mich jedenfalls heute noch über die 7€ die ich in diesem lächerlichen Betrieb gelassen habe.

 

Eine Kinoflatrate werde ich mich sicher nicht zulegen, solange sich dort nicht Einiges elementar ändert.

Link to comment
Share on other sites

Da braucht eine Kette schnell und viel Geld. Anders lässt sich das nicht erklären. Wenn man sich an die "heavy user" wendet, die wirklich zig-mal pro Monat ins Kino gehen, macht man auf lange Sicht nur Verlust. Und bereits andere Erhebungen haben gezeigt, dass das vom Gast beim Eintritt gesparte Geld eben NICHT in den Nebenumsatz fliesst.

 

Viel interessanter ist doch, wie mit den Filmverleihern abgerechnet wird... Da wird sich die wahre Marktmacht zeigen und offenbaren, auf welche Deals sich die Majors einlassen mussten.

 

Ich selbst würde den Teufel tun und mir so eine Karte kaufen. Da sitze ich in der gutfilmfreien Zeit ohne interessanten Streifen rum und sehe, wie der Wert meiner Karte verrinnt... neenee...

 

Und überhaupt würde ich mich eh bei jedem Multiplexbesuch nur ärgern - irgendwie über alles - und das tut doch nicht Not!

Link to comment
Share on other sites

Klar wird es genug Minderbelichtete geben, die sich diese Karte zulegen, um sich dann auch wirklich jeden Sch*** im Kino anzusehen. Die werden auf jeden Fall den Gegenwert ersitzen.

Positiver Nebeneffekt fürs Kino: Nach einigen Wochen ist vergessen, dass die Karte ja auch Geld gekostet hat, jetzt habe ich das Feeling, dass ich ja umsonst ins Kino komme, darf einfach lächelnd an der Kasse vorbei...und hau das gesparte Geld dafür doppelt auf den Kopf für Bier und Nachos (natürlich die mit Käse :evil: )!

Link to comment
Share on other sites

Naja, bei der Qualität die man dort geliefert bekommt, stellt sich die Frage ob man dort so oft hingehen möchte.

 

War seit langem letzte Woche mal wieder dort und habe mir "Tropic Thunder" angetan (der alles andere als zu empfehlen ist, aber das ist noch meine eigene Schuld ;) )

 

Als dann die Vorstellung begann liefen die Trailer erst einmal ca. 3 min lang auf ca. der unschärfsten Einstellung die möglich war, sprich man sah nur einen bunten Farbmatsch. Nachdem es dann jemand "scharf" gestellt hatte, bekam man Trailer zu sehen die Teils mehr als 10 Laufstreifen gleichzeitig(!) hatten. Das so gut wie alle schrecklichst verregnet waren, verstand sich von selbst.

 

Schließlich begann der Hauptfilm. Dieser war natürlich auch recht verregnet und zwar durchgehend, aber das war noch das geringste Problem.

Unerträglich dagegen war die Tatsache, dass das Bild in der linken Bildhälfte einigermaßen scharf und in der rechten so ziemlich unscharf war.

 

Wie kann soetwas passieren?

 

Ich ärgere mich jedenfalls heute noch über die 7€ die ich in diesem lächerlichen Betrieb gelassen habe.

 

Eine Kinoflatrate werde ich mich sicher nicht zulegen, solange sich dort nicht Einiges elementar ändert.

 

all das hab ich auch schon erlebt. Daher nie wieder. Hatte Freikarten selbst die hab ich verschenkt, was wohl keine gute Tat war :)

Link to comment
Share on other sites

Hallo.

Als ich das gelesen habe dachte ich auch - da kann ja was nicht stimmen. Also die Rechnung kann (meines erachtens) nicht aufgehen aber aus den "pressemitteilungen" kann man ja nicht wirklich viel entnehmen. Interessant wäre zu wissen: Gilt die "Flatrate" nur für eine Person oder kann der "Goldkarteninhaber" 2 karten für eine Vorstellung verlangen? (wohl eher nicht)

Das ganze muss doch irgendwo eingeschränkt sein denn 250€ ist ja wirklich "günstig".

Wenn ich ein CXX in der nähe hätte wäre ich schonmal hingefahren und hätte mich infortmiert aber das fällt leider aus.

Ich denke das Angebot wird relativ schnell wieder verschwinden müssen denn wie schon von meinen vorrednern gesagt. "Heavyuser" sind deshalb "Heavyuser" weil sie eben mehr als 38,5 mal im Jahr ins Kino gehen und die Firma deshalb drauflegen wird. Auch daß das vermeindlich gesparte Geld an der Concessiontheke ausgegeben wird kann ich mir kaum vorstellen.

Grüße

 

Fabian:

Wegen des auf der einen Seite unscharfen Bildes:

Entweder durch Schrägprojektion oder das Objektiv ist nicht einwandfrei. (Oder beides kommt zusammen)

Link to comment
Share on other sites

Fabian:

Wegen des auf der einen Seite unscharfen Bildes:

Entweder durch Schrägprojektion oder das Objektiv ist nicht einwandfrei. (Oder beides kommt zusammen)

 

oder die häufigste ursache: verschieden abgenutzte und daher unterschiedlich dicke laufbänder.

Link to comment
Share on other sites

Die Nachfrage ist auf alle Fälle enorm. Viele wollen diese Karten als Weihnachtsgeschenk für ihre Kinder etc. kaufen.

 

Mir gefällt die Idee hervorragend, der Kinodienstag wird etwas schwächer laufen, weil Karteninhaber auf andere Tage ausweichen werden und Besucher werden an das Unternehmen/Kino gebunden.

 

Zumindest in unserem Haus, ist diese Idee eingeschlagen wie eine Bombe. Sneakbesucher, die 52 mal im Jahr diese Veranstaltung besuchen, haben ihr Geld durch die Jahreskarte schon raus. Jeder weitere Kinobesuch ist dadurch praktisch umsonst. Ich bewerbe intern bei uns die Jahres- bzw. Halbjahreskarten eigentlich nonstop und stosse hierbei durchweg auf positive Reaktionen.

 

Sollte diese Idee floppen, verstehe ich den regelmäßigen (heißt mindestens zweimal die Woche) Kinobesucher nicht mehr.

 

Beschiss ist bei dieser Aktion übrigens nicht zu erwarten, man kann pro Vorstellungsschiene nur eine Karte erwerben.

Link to comment
Share on other sites

Sollte diese Idee floppen, verstehe ich den regelmäßigen (heißt mindestens zweimal die Woche) Kinobesucher nicht mehr.

Stimmt das? Geht der regelmäßige Kinobesucher wirklich zweimal pro Woche ins Kino? Also, diese Zahl ist für mich mehr als überrraschend!

Link to comment
Share on other sites

Hallo an alle hier ein paar Infos zu der Karte:

 

Sie geniessen:

- Freien Eintritt in jedem beliebigen Film unter Berücksichtigung der Altersfreigabe nach FSK und dem aktuellen Kinoprogramm an jedem beliebigen Tag in jedem teilnehmenden CinemaxX Kino* in Deutschland.

 

- Freien Eintritt auch bei speziellen Events wie Ladies Night, Männer-Abend, Double-Features, etc.

 

- Zuschläge für Platzreservierungen, Logenplätze und Filmüberlängen sind im Kaufpreis enthalten

 

 

Ist meine CinemaxX Gold- oder SilverCard übertragbar?

 

Eine CinemaxX Gold- und SilverCard ist Ihre personalisierte Karte und damit nicht übertragbar.

 

Karte und Lichtbildausweiß an der Kasse vorlegen und es gibt eine Karte pro Vorstellungsschiene.

 

LG

Pudy

Link to comment
Share on other sites

hallo zusammen.

 

die idee mit der flatrate finde ich prinzipiell

sehr gut, aber in der aktuellen form befuerchte

ich, dass sich karte fuer das cinemaxx nicht

lohnen wird (und deswegen schnell wieder

verschwindet).

 

grund:

da die karte mit 249 euro meiner meinung nach zu

teuer ist, wird sich die resonanz in grenzen

halten. bei mindestens 40 notwendigen kinobesuchen

in einem jahr werden sich nur die heavy-user so

eine karte zulegen, die auch deutlich oefter ins

kino gehen. bei diesen kunden macht das cinemaxx

dann eher verlust.

der eigentliche plan, die gelegenheits-kinogaenger

(etwa 12 kinobesuche/jahr = ca. 96 euro) oefter ins

lino zu locken, geht schief, weil fuer dieses leute

der anreiz, einen aufpreis von 150 euro zu zahlen,

nur um sich keine gedanken mehr machen zu muessen,

ob sich ein film jetzt lohnt oder nicht, ist sehr

gering.

 

nachteile flatrate:

- sehr viele filme laufen nicht im cinemaxx.

oft kommt es vor, dass beispielsweise in den

12 kinosaelen in stuttgart nur 4 bis 6 verschiedene

filme gezeigt werden, die man dann meistens alle

schon gesehen hat, oder die einen nicht interessieren.

ganz schlimm ist es, wenn die grossen mainstream

'blockbuster' wie herr der ringe, king kong oder

james bond anlaufen.

sehr viele interessante filme bleiben da einfach

auf der strecke!

 

- vorauszahlung schreckt ab

 

- man bekommt keine bonuspunkte mehr fuer den

kinobesuch gutgeschrieben, da man ja 'keinen

eintritt bezahlt'.

nicht mal fuer den kaufpreis der jahreskarte

will das cinemaxx punkte gutschreiben.

kleine beispielrechnung:

50 sneak-besuche/jahr a 6 euro = 6 punkte + 15 zusatzpunkte

das ergibt 50 * 21 punkte = 1050 punkte

(was immerhin 8 freikarten entspricht!)

 

verbesserungsvorschlaege:

- karte billiger anbieten (ca. 150 euro)

evtl. mit mengenbegrenzung (max. 100 besuche)

 

- verlaengerung der karte fuer's naechste billiger

(war bei der cinemaxxcard ja auch so)

 

- rabatt fuer 1 bis 2 begleitpersonen.

ziel der jahreskarte ist es ja, mehr leute oefter

ins kino zu bringen. wenn ein jahreskarteninhaber

freunde und bekannte, fuer die sich so eine karte

nicht lohnt, oder die eher selten ins kino gehen,

durch eine ermaessigung der eintrittskarte dazu

motivieren kann, haeufiger ins kino mitzukommen,

dann profitiert auch der kinobetreiber davon.

 

- rabatte bei verzehr

(aehnlich wie frueher bei der cinemaxxcard)

 

- sonderbonuspunkte trotzdem buchen (z.b. 15 punkte fuer sneak),

die man dann an der verzehrtheke oder auch fuer weitere

eintrittskarten verwenden kann.

 

 

ich gehe uebrigens eher haeufig ins kino (2 - 4 mal/woche),

dabei allerdings maximal 50 - 60 % in ein cinemaxx.

also fuer mich lohnt sich die anschaffung auch bei

dem recht hohen preis.

Link to comment
Share on other sites

Aber was mich dann jetzt mal Interessiert. Wie wird denn dann bei den Verleihern abgerechnet? Ich kann mir nicht so richtig Vorstellen wie das gehen soll. Das Geld für die Flatratekarten wird ja sicher nicht auf einem Konto Deponiert und davon dann die Filmverleiher bezahlt. Mit dem Geld wird ja sicher auch andersweitig gearbeitet.

Link to comment
Share on other sites

Kann ich grundsätzlich an der Schlange vorbei oder muß ich mich anstellen?

Gilt das für jede Vorstellung?

Überlängenzuschlag incl.?

Nur Parterre oder auch Loge?

Ortsgebunden?

 

1. Nein, normal in der Schlange anstellen

2. Die Karte gilt für JEDE Vorstellung, also auch Ladies Night, Triples, Vorpremieren etc.

3. Natürlich auch Loge incl. aller evtl. Überlängenzuschläge etc.

4. Die Karte gilt bundesweit in allen CxX Häusern (einige Häuser, die den Namen CxX tragen aber nicht mehr direkt zum Unternehmen gehören sind ausgeschlossen)

5. Die Karte mit Lichtbild ist personenbezogen

Link to comment
Share on other sites

Sollte diese Idee floppen, verstehe ich den regelmäßigen (heißt mindestens zweimal die Woche) Kinobesucher nicht mehr.

Stimmt das? Geht der regelmäßige Kinobesucher wirklich zweimal pro Woche ins Kino? Also, diese Zahl ist für mich mehr als überrraschend!

 

Es gibt viele Menschen, die mehrmals in der Woche ins Kino gehen. Ich bin einer davon und da ich meistens ins in der Nähe befindliche CinemaxX gehe, habe ich mir die GoldCard mal bestellt. Jetzt warte ich auf Lieferung, damit ich sie bald nutzen kann.

Link to comment
Share on other sites

Es geht ganz klar um Kundenbindung und Marktanteile.

 

 

Oder anders gesagt: es geht nicht darum, selbst mehr

zu verdienen oder mehr Besucher zu haben, sondern

darum, daß die anderen dadurch weniger haben.

 

Wer erstmal so eine Flatrate-Jahreskarte gekauft hat,

geht nicht mehr so oft in andere Kinos, bei denen er

jedesmal extra Eintritt zahlen müßte. Er schaut sich den

Film dann lieber bei Cinemaxx an. Cinemaxx hat dadurch

zwar nichts verdient, aber dafür auch kein anderes Kino.

 

Qualitätsmängel sind dann auch egal. Bezahlt ist bezahlt.

Lieber den Magen verrenkt, als dem Wirt was geschenkt.

 

Auch wenn's nicht schmeckt:

Was im Voraus bezahlt ist, wird auch aufgegessen.

 

Der Wirt muß nur so lange Freibier ausschenken, bis die

anderen Kneipen im Ort pleite sind und zusperren müssen.

Dann schmeckt alles - egal wie es auf den Tisch kommt.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich finde das eigentlich eine grundsätzlich gute idee.

 

Ich meine das Cinemaxx wird sich auch denken, lieber ein paar Besucher, anstatt den Saal leer zu start.

Machen die Fluggesellschaften doch auch, lieber für minimal den Sitz buchen anstatt das der leer bleibt.

Und es ist auch eine schöne Geschenkidee :).

Link to comment
Share on other sites

Aber was mich dann jetzt mal Interessiert. Wie wird denn dann bei den Verleihern abgerechnet?

 

Ja, wirklich eine interessante Frage - weiss da jemand was darüber?

 

cu Utschke

 

 

Auf den Tickets steht ein Preis von 6,30 Euro für das Ticket. Der dürfte dann mit den Verleihern abgerechnet werden.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

habt ihr schon von der Cinemaxx Kinoflat gehört? Was haltet ihr davon!

Laut Presse rechnet CxX pro Kinobesuch einen Wert von 6,30 Euro an! Somit kommt ein Schnitt von 38,5 Besuchen raus!

 

Naja, wer sich so eine Karte für 249 Euro kauft, der geht doch dann bestimmt in jeden Film, oder???

 

Was meint ihr!

Bei **** im Internet für N U L L !!!!

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube lieber "dodo" das sich hier für diese "illegalen Portale" nur die Staatsanwaltschaft interessiert, also vergiss bitte einfach dieses bescheidenes "Kleinbildportal". KINOFREUNDE, wie ich, WOLLEN ES NICHT!!!!!! Und hassen das!!!!! Genau sowas macht das Kino kaputt!

 

Wir lieben GROßES KINO, und bitte legal und nicht illegal!!!

 

 

 

Übrigens finde ich die Flatrate Idee sehr gut!!!!

 

Warum auf Cinexxxxx rumhacken? Macht doch eure eigene Flatrate und macht Kundenbindung. Kann man ja auch anders gestalten als die.

 

Es ist doch auch egal ob die Leute das dann wirklich nutzen und ins Kino gehen, Hauptsache es sprudeln die Umsätze und das Kino kann weiterleben.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.