Jump to content

Recommended Posts

Das Korn. Das ist mir wirklich zu heftig. Der Film ist als solcher sehr schön. Aber das mit den Korn, das geht nicht. Meine Eltern haben beim Vorführen gefragt, was denn nun los sei.

 

Ich würde das sogar schlucken. Aber nicht bei dem Preis.

 

Wie gesagt. Das ist nur meine Meinung. Und das mit dem Kartoffeldruck ist natürlich überspritzt. Ich denke aber, man kennt mich ja hier inzwischen....Ich schmunzle immer, wenn ich sowas schreibe, gucke nicht böse.

 

Ich habe vor einigen Tagen Pathe Farbentwicklungen der Anfangszeit gesehen. Die Pathes haben mit Kartoffelstärke gearbeitet. Daher mein Hakenschlag in die Filmgeschichte.

 

Ich gebe zu, dem Avichrome tut der Vergleich Unrecht.

Link to comment
Share on other sites

Guest renehaeberlein

Hier mal ein Statement von Wittner

 

Auf meine Anfrage, ob nicht auch mal der

CHROME V50D, Color Umkehr für DS8 Filmer

in das Programm aufgenommen werden könnte.

 

Wir hatten dies früher mal im Sortiment.

Die Herstellung wurde eingestellt, da es zu wenig Nachfrage gab.

Nichts besteht gegenüber Kodak Ektachrome 100D, solange der noch verfügbar ist.

Zumindest bei den Sonderformaten wie DS8 und D8 (den hatten wir auch mal in V50D)

 

Die Aussage zu dem E100D hat mich echt überrascht aber ich finde den auch sehr gut.

 

Soll er mal den Preis senken auf GK Film Niveau ,dann bekommt er auch bestimmt wieder mehrere los. :mrgreen:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich möchte die Kamera selber abholen, daher scheint mir die Nikon R8 das beste Angebot zu sein. Ansonsten stehen noch folgende Angebote in meiner Gegend zur Auswahl: http://www.ebay.de/s...tance=22589..25

 

Die Nikon R10 habe ich nur von ausländischen Verkäufern für "galaktische" Preise gefunden - angesichts des damaligen Preis jedoch ein Schnäppchen, schätze ich. ;-)

 

Sind die 100-150 Euro beim Nikon R8-Angebot "fair"? Die Artikelbeschreibung klingt gut, also würde ich als Laie ja sagen. Aber was sagen die Experten dazu?

 

Eine Antwort innerhalb von 2 Stunden wäre sehr nett. :smile:

Edited by JanHe (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Ich überlege gerade, ob es Sinn macht, den Artikel abzuholen...

 

Ursprünglich hatte ich das gedacht, weil ich dann vor Ort die Kamera testen könnte. Aber ich habe eigentlich überhaupt keine Ahnung von der Materie, um ehrlich zu sein.

 

Meine Frage nun: Ist das Angebot - unabhängig vom Artikelstandort - ein GUTES Angebot? Oder bin ich womöglich mit einem der anderen 207 Artikel besser dabei? http://www.ebay.de/s...8 kamera&_sop=1

 

Das Nikon R8-Angebot beinhaltet viele Kamera-Funktionen und sogar einen Audio-Synchronisations-Anschluss. Ob da die anderen mithalten können?

Edited by JanHe (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Vielleicht kaufst Du dir doch erstmal eine einfache Kamera. Später kannst Du dann bessere Kameras kaufen. Ich habe auch mit einer relativ einfachen Kamera angefangen und habe mir dann weitere Kameras zugelegt, um meine wachsenden Ansprüche zu erfüllen.

Link to comment
Share on other sites

Ich wurde überboten. Herrn Roweks Vorschlag möchte ich in die Tat umsetzen!

 

Ersteimal Praxis. Dann upgraden.

 

(Findet ihr den grafischen : - ) = :smile: -Smiley nicht auch total blöd? Sieht wie so ein hämisches Lachen aus ...)

Link to comment
Share on other sites

Da Du offenbar in Hamburg wohnst, gibt es da nicht noch Fotohändler, die geprüfte Schmalfilmkameras verkaufen? Und: Muss es Super 8 sein, oder käme für Dich auch ein vollmechanische Normal 8-Kamera ohne Belichtungsautomatiken in Frage? (Ich frage nur, weil Du ja ursprünglich auf Slashcam nach einer Kamera suchtest, mit der DU "filmischer" bzw. kinoartiger filmen willst.)

Link to comment
Share on other sites

Nur falls für der Ersteller des Beitrages noch von Interesse:

 

ich persönlich habe gute Erfahrungen mit den Beaulieus und den großen Nizos gemacht.

 

Bei der Beaulieu rate ich zur 4008ZMII - trotz des gewöhnunsgbedürftigen Handgriffes und des nicht ganz billigen Akkus - die Wechseloptikmöglichkeit habe ich noch nie genutzt(wie wohl fast alle 4008-Besitzer). Die 6008 hat einen höheren Stromverbrauch. (ich könnte Dir eine 6008 - überholt - abgeben, wenn von Interesse)

Die großen Nizo-Silberlinge ab S560, 561marcro, 801, 801 macro, 481 macro, professional sind bewährt haben gute Features. Und siehe letztes Heft von Schmafilm - da ist auch die Umbauanleitung drin, wie mit sehr geringem Aufwand die Stromversorgung von den Knopfzellen unabhängig wird.

 

In jedem Fall gilt: Bei einer Fachwerkstatt checken und überholen lassen. Manche Werkstätten verkaufen auch überholte Kameras - ist der bessere Weg um nicht enttäuscht zu werden.

Link to comment
Share on other sites

Danke an Herrn Leiste.

 

Da Du offenbar in Hamburg wohnst, gibt es da nicht noch Fotohändler die geprüfte Schmalfilmkameras verkaufen? Und: Muss es Super 8 sein, oder käme für Dich auch ein vollmechanische Normal 8-Kamera ohne Belichtungsautomatiken in Frage? (Ich frage nur, weil Du ja ursprünglich auf Slashcam nach einer Kamera suchtest, mit der "filmischer" bzw. kinoartiger filmen willst.)

 

Muss ich mal gucken. Wäre wahrscheinlich der beste Weg, da ich aus Kulanz wohl auch Anspruch auf eine kostenlose Reparatur haben könnte, falls irgendetwas mit der Kamera nicht stimmen sollte.

 

Wegen Normal-8: Muss ich wohl noch einmal den Wikipedia-Artikel durchlesen.. ich habe mir ca. 75 Seiten zum Thema ausgedruckt und manche Artikel nur überflogen. Automatik will ich natürlich nicht. Ich möchte schließlich etwas dabei lernen und meinen Kopf anstrengen, um zu einem gewünschten Ergebnis zu kommen. ;-)

Was Normal-8 ist, frage ich nicht. Lieber lese ich mir sorgfältiger die Drucke durch.

 

Und was "kinoartiger" betrifft: Damit meine ich nicht Super(Normal-?)-8, sondern 16mm, wofür ich aber erst einmal viel Erfahrung mit 8mm haben möchte.

 

Momentan sieht mein "Plan" grob so aus:

 

- 8mm-Kamera günstig kaufen; bei Bedarf upgraden

- Schwarz-Weiß-Film kaufen (Farbe mag ich bei 8mm nicht)

- Mit Schere den entwickelten Film schneiden

- Mit Nasspresse die Schnipsel zusammenfügen

- Mit Laufbildbetrachter angucken oder sogar mit einem richtigen Projektor

- Bei nächstem Filmprojekt ein Digital Intermediate anfordern und digital schneiden mit externer Ton-Aufnahme

 

Natürlich habe ich auch ein Vorbild, was den Look betrifft:

 

Das meine ich mit dem Filmlook. Ich kann mir so eine Geschichte einfach am besten auf schwarz-weißen 8mm-Film vorstellen.

 

Digital ist auch cool, aber nur für spezielle Storys und Filme .. ich möchte mit JEDEM Format arbeiten und bewusst wissen, WARUM ich ausgerechnet dieses Format wähle.

 

Später dann ist mein Traum 16mm Vision3 von Kodak. Da kommt kein Digital ran:

.. weich, kontrastreich, farbig ... ;-)

 

(Ist zwar in diesem Bsp. 35mm, aber falls jemand "Guter Junge" [2008] kennt - der wurde auf 16mm gedreht und entspricht ebenfalls meiner Vorstellung)

 

 

.. naja, erst einmal auf dem Boden bleiben und einen Händler in HH finden.

Link to comment
Share on other sites

Das Korn. Das ist mir wirklich zu heftig. Der Film ist als solcher sehr schön. Aber das mit den Korn, das geht nicht. Meine Eltern haben beim Vorführen gefragt, was denn nun los sei.

 

Ich würde das sogar schlucken. Aber nicht bei dem Preis.

 

Wie gesagt. Das ist nur meine Meinung. Und das mit dem Kartoffeldruck ist natürlich überspritzt. Ich denke aber, man kennt mich ja hier inzwischen....Ich schmunzle immer, wenn ich sowas schreibe, gucke nicht böse.

 

Ich habe vor einigen Tagen Pathe Farbentwicklungen der Anfangszeit gesehen. Die Pathes haben mit Kartoffelstärke gearbeitet. Daher mein Hakenschlag in die Filmgeschichte.

 

Ich gebe zu, dem Avichrome tut der Vergleich Unrecht.

 

Das Korn ?

 

Schon mal versucht, mit der Belichtung zuspielen (etwas über) ? Oder mit Filtern ?

 

Mich

Link to comment
Share on other sites

Bei der Beaulieu rate ich zur 4008ZMII - trotz des gewöhnunsgbedürftigen Handgriffes und des nicht ganz billigen Akkus - die Wechseloptikmöglichkeit habe ich noch nie genutzt(wie wohl fast alle 4008-Besitzer). Die 6008 hat einen höheren Stromverbrauch. (ich könnte Dir eine 6008 - überholt - abgeben, wenn von Interesse)

 

Ja, 4008 ZMII war auch mein Einsteigermodell in die Beaulieu-Welt, aber zuvor hatte ein eine Revue S8 deluxe. Bauer 8E makro Royal und Nizo S56.

 

Heute habe ich mir eine Beaulieu 4008 ZMII auf eBay für nur 53 € ersteigert. Meine andere 4008 ZMII hat leider einen Säureschaden. Als die Beaulieu 6008 S in mein Leben trat, habe ich vergessen, die normalen Batterien von der 4008 ZMII zu entfernen. Ungünstigerweise war auch noch der Hauptschalter eingerastet :sad:

Link to comment
Share on other sites

4008 ZMII

 

Ist die wirklich noch zu empfehlen?

Ich habe 3 Stück davon, da ich eigentlich nur die Optik benötige habe ich mir die Teile auch mal kurz von innen angeschaut. Hier wurde ja nicht gerade "Industriestandard" verbaut, bei einer lösen sich alle Kabelverbindungen auf (Weichmacher), bei der zweiten ist durch Luftfeuchtigkeit der gebastelt wirkende Hauptschalter verottet, bei der dritten dreht der Motor nicht mehr und Klebeteile lösen sich intern auf. Schaut man z.B. in einer Nizo rein, scheinen sie zumindest optisch für die Ewigkeit gebaut zu sein.

Link to comment
Share on other sites

Ist die wirklich noch zu empfehlen?

Ich habe 3 Stück davon, da ich eigentlich nur die Optik benötige habe ich mir die Teile auch mal kurz von innen angeschaut. Hier wurde ja nicht gerade "Industriestandard" verbaut, bei einer lösen sich alle Kabelverbindungen auf (Weichmacher), bei der zweiten ist durch Luftfeuchtigkeit der gebastelt wirkende Hauptschalter verottet, bei der dritten dreht der Motor nicht mehr und Klebeteile lösen sich intern auf. Schaut man z.B. in einer Nizo rein, scheinen sie zumindest optisch für die Ewigkeit gebaut zu sein.

 

Ich hatte nie eine persönlich begutachtet ...

Aber was ich so bei manchen Nahaufnahmen in der Bucht sehe,

überzeugt mich rein gar nicht. Das sieht verarbeitungsmässig mager aus.

Ausserdem kann ich mich gar nicht mit dem Vorbau dieser Motoren anfreunden.

Dann noch diese teuren Spezial Akkus und sehr teures Zubehör und Reparaturen.

Da kaum jemand (laut Aussage hier) Wechseloptiken benutzt, ist ein grosses Plus ade.

Filmempfindlichkeiten lassen sich auch mit anderen Kameras realisieren, die grössere

Zeitlupengeschwindigkeit wird wohl höchst selten eingesetzt werden und ist bei der Pathe

weitaus höher. Dann höre ich immer wieder das die Blendenautomatik abgeschaltet wird,

wegen pumpen. Dann noch dieser wirklich unpraktische Handgriff, was bleibt da noch über ?

 

Mein Fazit: Interessantes Spielzeug für grosse Buben - Muss ich aber nicht haben ;-)

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte nie eine persönlich begutachtet ...

Dann höre ich immer wieder das die Blendenautomatik abgeschaltet wird,

wegen pumpen. Dann noch dieser wirklich unpraktische Handgriff, was bleibt da noch über ?

 

Ich hatte mal eine, aber nur für einen halben Tri-X im Einsatz, da der Akku defekt war.

 

Hab ich dann zur Gegenfinanzierung der Canon DS-8 verkauft.

 

Das mit der pumpenden Blendenautomatik ist bei der Canon aber auch

Olaf - bei Deiner etwa nicht?

 

Der Handgriff sieht unpraktischer aus als er ist.

Die Kamera kann damit -da sie dann doch trotz riesigen Zooms eigentlich recht klein und leicht ist- wunderbar zwischen 3 Fingern "balanciert" werden.

Für die ganze Hand passt der Griff ja gar nicht (und muss eben auch nicht)

Sprich: Der Stummelgriff passt schon.

Link to comment
Share on other sites

Hab ich dann zur Gegenfinanzierung der Canon DS-8 verkauft.

Das mit der pumpenden Blendenautomatik ist bei der Canon aber auch.

Der Handgriff sieht unpraktischer aus als er ist, der Stummelgriff passt schon.

 

Gute Entscheidung (meine Meinung) mit der Canon DS-8 ;-)

Ja, die Blendenautomatik ist beim Filmstart bei der Canon ein Schwachpunkt.

Wenn die Angaben stimmen mit 1.500g (body+lens) ist die leicht durch viel Plastik.

Der Handgriff mag Vorteile haben aber ich habe lieber etwas richtig fest in der Hand.

Ich kann mich nur erinnern als die auf den Markt kamen, da musste ich dann doch mal

die angepriesene Profi Kamera in die Hand nehmen und kurz austesten. Was mir allerdings

in Erinnerung geblieben ist, viel zu umständlich und unergonomisch im Vergleich zu einer Nizo.

Aber als damaliger Laie hatte die für mich ein Flair von etwas ganz besonderem, Franzosen halt.

 

Edit: Die mangelnde Filmgeschwindigkeit war eine falsche Aussage von mir, geht ja bis 80B/s

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.