Jump to content

Gibt es 16mm Bildtestfilm ?


Recommended Posts

Hallo,

 

gibt es zufaellig einen Bildtestfilm auch fuer 16mm ?

 

Ich kenne den SMPTE-Bildtestfilm fuer 35mm und braeuchte sowas auch fuer 16mm, um die Entfernung des Anamorphoten praezise einstellen zu koennen.

 

 

Gruß

 

Jorg

Link to post
Share on other sites

Ich würde mal sagen, dass dieses Thema in "Schmalfilm" gehört, ggf. noch in "Technik".

 

In einem Kino in dem ich tätig war gab es eine Schleife SMPTE 16mm Bildtestfilm, sehr hilfreich. Bei der SMPTE anfragen?

 

Hier eine Ansicht von damals (*.mov-File):

http://sr.denk-roll.de/_files/IMG_0242.MOV

Edited by showmanship (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Wittner? Bitte…. das hier ist nicht das Schmalfilmforum, wo jeder bereit ist, dessen Wucherpreise zu bezahlen.

Kinoton hatte die mal vor langer Zeit, das stimmt. Ob jetzt noch, da müsste man mal nachfragen. Kopierwerke dürften noch Reste davon haben… Arri mal anrufen...

Link to post
Share on other sites

Richtige Bild-Testfilme sind nicht kopiert, sondern Direktaufnahmen aus der sperrgreifergenauen Trickkamera. Deshalb waren sie schon immer extrem teuer, das kann man in alten Katalogen und Zeitschriften (SMPTE) nachlesen.

 

Daher ist der Vorwurf an Wittner - in diesem speziellen Fall - ungerecht. Schaut nach, was die Testfilme bei der SMPTE kosten, auch für 8mm oder 8S !

Link to post
Share on other sites

Das ist für die Schärfe egal. Polyester hat aber den Vorteil, daß es in Schleifenprojektion praktisch unzerstörbar ist.

 

Es sei denn, man will es einer Filmkopie als Einstellhilfe vorkleben, dann sollte das Material identisch mit dem des Hauptfilms sein.

Link to post
Share on other sites

Das dämliche Wittner Bashing hängt einem mittlerweile schon zum Halse heraus, vor allem die unsachlichen und unsäglichen Bemerkungen so einiger.

Es ist jeder herzlich willkommen, eine günstigere Quelle für einen 16mm Testfilm zu nennen, aber dafür scheint es dann nicht mehr zu reichen....

Link to post
Share on other sites

Die Quellen wurden hier drei mal genannt. Und das "Bashing" hier ist auch keines nach der Definition sondern ein hinweis von professionellen Film- und Kinotechnikern oder Kopierwerksleuten, die auf ein, ich nenne es mal so "sehr ungünstiges Preis-Leistungs-Gefüge" hinweisen.

 

Wem das nicht passt, der soll einfach darüber hinweglesen und nicht gleich pampig werden, aber das scheint ja ein Problem hier im Schnürsenkelforum zu sein, schade, ich dachte, diese Phase wäre endlich mal vorbei.

Link to post
Share on other sites

Keine der Quellen bietet offziell noch irgendwas in der Richtung an, daher bleibt die Vermutung, Wittner erhebe hier überhöhte Preise blanke Vermutung.

Einen Link auf überhaupt eine andere Quelle bleibst Du schuldig (geschweige denn eine preiswertere).

Deine coolen Sprüche sind wenig hilfreich und eben nur billiges Bashing.

Link to post
Share on other sites

Anbieter (November 2015) in alphabetischer Reihenfolge:

http://www.cst.fr/produits-et-services/mires-film/

http://www.urbanskifilm.com/projectors.html#400080

http://www.wittner-kinotechnik.de/katalog/03_verbr/d_s8mm.php#2076

Oder zur Not:

http://shop.van-eck.net/SF-0211.html

 

Der Kodak-Testfilm ist nur zum Testen, ob durch die Kamera Kratzer entstehen, oder?

http://motion.kodak.com/motion/Products/Lab_And_Post_Production/Supply_Items/misc.htm

http://motion.kodak.com/motion/Products/Lab_And_Post_Production/Supply_Items/leader.htm

 

SMPTE bietet Testfilme scheinbar nur noch für 35mm an:

https://www.smpte.org/store/test-materials

 

Die anderen Anbieter (von Stand 2010) gibt's entweder nicht mehr, oder sie verkaufen keine Testfilme mehr...

Link to post
Share on other sites

Test filme waren immer schon recht teuer, das die Qualität stimmen muss und eine verhältnismäßig geringe Auflage.

 

Hab vor kurzem noch für den Eigenbedarf welche gebraucht bekommen.

 

In 16 und 35, Darunter waren Bild und Tontests, aller Formen.

 

Meist sind diese auch in exzellentem Zustand, da fast nie benutzt.

Link to post
Share on other sites

Lieber Helge, ich gehöre zu den Menschen, die daran glauben, dass man, wenn man Firmen nennt, der geneigte Mitforent so viel ist, dass er dort anruft und sich die Informationen selbst einholt.

 

Ich hab diesen Vorwurf des bashings langsam satt. Wittner ist teurer als die Mitbewerber, das ist Fakt, Google und eigene recherche hilft hier ungemein.

 

Ich habe seit 16 Jahren mit Kinotechnik zu tun, kenne also Preise von Firmen, die damit handeln. Durch meine Arbeit in einem sehr großen Süddeutschen Kopierwerk kenne ich auch die ek's so mancher Dinge besser als andere.

Übrigens, Bildstandsfilme auf 35mm werden heutzutage auf Laserbelichtern direkt auf Printfilm belichtet, das spart die Kamera. Ein großes Kopierwerk ist also durchaus in der Lage, diese Filme herzustellen, auf 16mm hat man dann mit der Seiki runterverkleinert, aber was red ich, interessiert eh nicht, da ich ja nur herumbashe....

Link to post
Share on other sites

Schön, daß Du Dich seit 16 Jahren mit Film beschäftigst, hilft aber kaum dem OP. Keiner hier hat bisher einen einzigen Anbieter genannt, der den SMPTE Testfilm preiswerter als Wittner anbietet.

Außer man kauft bei Urbanski (der einzige aus den von Tschüss verlinkten Anbietern, der den Film anbietet und Preise nennt) einen schon mal projizierten 30m Film für 270$ (plus Mwst / Zoll) und teilt ihn dann in Stücke auf.

Für Jörg dann eine Alternative, wenn er noch viele Interessenten findet.

SMPTE hat, obwohl von Dir vollmundig als Alternative genannt ("...wenn bei der SMPTE der Bildtestfilm weniger als ein Viertel vom dem kostet, von dem was die Apotheke in HH..") keinen 16mm mehr und nimmt für 60m auf 35mm auch immerhin 600$ + Mwst + evtl Zoll. Wittner nimmt hier für 5m SMPTE Magnetfilm z.B. 120€ + Mwst.

Das ist also alles nicht wirklich vergleichbar und rechtfertigt keinesfalls das wohlfeile Wittner Bashing.

Edited by Helge (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Also ich finde das ehrlich gesagt eine Frechheit, wenn ein Moderator (Chris) hier Helge Sektiererei vorwirft. M. E. hat Helge absolut recht, vor allem aber ist ausführliche Sachverhaltsdarstellung als Antwort auf stumpfes Bashing nicht Sektiererei, sondern ganz normale Argumentation.

 

Pfui.

Link to post
Share on other sites

Hallo Friedemann,

danke für die Ergänzung und das Beipflichten.

Aber bloß, weil sich einer Moderator nennt, heißt das nicht, daß er sich so verhält und ernst nehmen muß ich seine halbreifen Äußerungen deswegen auch nicht automatisch

Link to post
Share on other sites

Nun mal ruhig bleiben.

 

Wer z.B. als Hersteller bestimmter Produkte, die über bestimmte Händler laufen, genau weiß, daß Verkaufs und Einkaufspreis nicht gerade in christl. Verhältnis zueinander stehen, neigt leicht zur Kritik, und würde ja selber gerne mehr vom Kuchen abhaben.

Aus dieser Sicht ist das kein Bashing!

Dennoch, als Hersteller werde ich sofort bezahlt, und habe keine Lagerware am Hals, die ggf. irgendwann, weil der Bedarf nicht mehr da ist, nur noch Schreddervormaterial zu 30 EUR/Tonne ist.

Und bedenkt auch, daß einige noch in kleinsten Stückzahlen im Warenbestand befindliche Ersatzteile manchmal für jemand dringend notwendig sind, um sein Projekt zu beenden. Der ist dann auch bereit den "unverschämten" Preis zu zahlen, weil es Ihm das wert ist. Ist der Preis niedrig, dann greift vielleicht jemand zu, der aus diversen Gründen ein vielleicht gar nicht gebrauchtes Teil bestellt und hamstert.

Will jetzt der Bedarfsträger ein weiteres Teil, dann müßte dieses wieder extra gefertigt werden, das bedingt häufig 3 stellige Teilezahlen in der Fertigung. Und was tun mit den 98 verbleibenden, die dann auch in X Jahren niemand mehr haben will/ braucht? Zum Schrott. Das bezahlt aber der Endkundenverkäufer.

Und ein riesiges Teilelager mit vielen Einzelteilen kostet auch Geld, guter Lagerraum ist teuer, billiger, dann kann ich gleich alles entsorgen, weil nach 1 Winter mit Kondensatfeuchte die Sachen hin sind.

All das muß mit in die Betrachtung einfließen. Ich bin kein Freund der beschriebenen Preisgestaltung dieses Anbieters, die ist dem Markt geschuldet, weil es keinen professionellen Bedarf mehr gibt, und Amateure in der Regel viel mehr Geld zur Verfügung auszugeben bereit sind, als Profis.

Ein "toter Markt", das ist Film- und Klein-/Schmalfilm besonders seit Jahren. Ein Wettbewerbsmarkt wird sich da nie mehr etablieren. Irgendwann gibt es niemand mehr, der die Sachen fertigt.

 

Die Testfilme sind z.B. bei SMPTE schon vor Jahren ausgelaufen, seit Fernsehen auf Video produzierte war der Bedarf nicht mehr da. Und nach Abverkauf der Restbestände war es das.

 

Nehmt das in einem anderen thread angefragte Filmklebeband. Da freut sich jemand, dass ein Anbieter "nur 3,75 netto pro Rolle" aufruft. Das klingt halsabschneiderisch, im ersten Blick.

Bestelle ich welches nach, dann muß ich 5 Kartons a 600 Rollen ordern, verpackt in 6er Stangen und mit Logo nach Wahl. Die Rolle kostet mich dann wesentlich unter 1 Euro pro Stück. Doch ich müßte zunächst 1600 EUR von meinem Konto vorschießen, der Hersteller besteht aus gutem Grund auf seinem Geld bei Bestellung. Und wieviele Jahre brauche ich, bis meine Bestände verkauft oder aufgebraucht wären? Bis dahin ist das Zeug schlecht geworden. Also sind 3,75 nicht falsch kalkuliert, bedenkt man den heutigen Bedarf.

 

So ist es mit dem Testfilm, den kann (konnte!) mir jedes moderne Labor theoretisch lasern. Wäre da nicht der Knackpunkt, 16mm. War schon vor 15 Jahren ein teurer Sonderprozess. Und da wird mir keiner die benötigten 1,5 m für die Schleife machen, ich muß zumindest eine 1000 Fuß Rohfilmrolle durchlaufen lassen. Und wo liegen wir dann, mit Einrichtungs- und Zuschlägen?

Ich möchte das gar nicht wissen. Jetzt kaufen 5 Forenten jeweils 3m. (insg. 50 Fuß), was mache ich mit den verbleibenden 950 Fuß?

 

St.

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.