Jump to content

Neue Kodak Super8 Kamera soll 2500-3000$ kosten


FilmCurlCom
 Share

Recommended Posts

vor 10 Stunden schrieb F. Wachsmuth:

 

Naja, wenn sie einem zu teuer ist, muss man Sie sich eben schlecht reden... 

Ist mir auch unklar, warum da so gemault wird.

Wir sollten uns eigentlich doch freuen, daß nach mehr als 30 Jahren erstmals wieder ein Hersteller den Mut aufbringt, noch einmal eine Super 8 Kamera für einen extrem geschrumpften Markt aufzulegen (die Logmar Kleinserie mal außen vor gelassen). Das macht Kodak zwar nicht für die Amateure (der Markt wäre noch viel kleiner), aber deswegen können Amateure die dennoch kaufen und damit filmen.

Das Gemaule über den Preis kann ich zwar nachvollziehen, aber ich habe dafür wenig Verständnis. Ich glaube kaum, daß Mitte der 70iger genauso lauthals über den Preis z.B. einer Nizo Professional gemault wurde, obwohl der umgerechnet genauso hoch war. Da war man doch eher stolz, wenn man sich eine kaufen konnte.

Edited by Helge (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb Helge:

Ist mir auch unklar, warum da so gemault wird.

Für mich ist ein wichtiger Punkt die Notwendigkeit einer neuen Kamera vs. neuem Film.

Zur Not kann ich Unmengen an gebrauchten Kameras finden, bei meinem Shop in Graz kaufte ich vor einem Jahr ein super Nizo um 30!! Euro.

Funktionert extrem gut und ich muss jedesmal, wenn ich sie verwende, immer wieder grinsen, wie billig ich die bekam.

Film hingegen ist gebraucht eine andere Sache...

Deswegen ist meine Euphorie bei Ankündigungen zu neuem Filmmaterial einfach viel höher.

Teils kommt mir vor, du bist richtig beleidigt, weil nicht alle hier so beigeistert von der Kamera sind wie du.

Aber das brauchst du nicht sein, kauf sie dir, genieß sie und hab deine Freude daran, das wünsch ich dir ganz ehrlich! :)

Aber lass bitte auch Kritik anderer dran gelten, es müssen ja nicht alle gleich begeistert davon sein, deswegen diskutieren wir das Thema ja, muss ja kein Streit daraus werden.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich bin nicht beleidigt, ich verdiene weder an der Kamera etwas oder habe ein übermäßiges Interesse an einem großen Absatz.

Es überrascht aber, daß eine derart sensationelle Ankündigung für so viel Kritik sorgt, und erweckt den Eindruck, daß es viele gar nicht so ernst mit dem Schmalfilm-Hobby meinen, wenn Sie erstens nicht mehr als massive Kritik haben und zweitens nicht bereits sind, so viel auszugeben, wie wir es oder die Generation vor uns vor uns es vor 35-40 Jahren tat.

Zudem wird nicht verstanden, daß es noch andere (ganz andere) Super 8 Filmer gibt als uns Amateure und diese mittlerweile die Hauptkundschaft für Filme und neue Kameras darstellen.

 

Insofern ist es auch unverständlich, daß viele nicht verstehen, daß der Super 8 Umkehrfilm gar nicht in Kodak's zentralem Fokus liegt, sondern wohl eher ein (glückliches) Abfallprodukt des neuen Diafilms ist.

Die Kamera hingegen liegt im zentralen Interesse, wie auch der Kundenkreis (der wohl hauptsächlich auf Negativmaterial filmt). Daß diese Kamera dann nicht automatisch alle Amateurwünsche befriedigt sollte völlig klar sein, vor allem die z.T. sehr harsche Kritik z.B. am fehlen eines Suchers oder von Überblendung u.a. Features ist völlig fehl am Platz angesichts des Wiederauferstehens einer S8-Kamera. Wir sind hier m.E. nur die 2.Reihe.

Link to comment
Share on other sites

Simon, wenn Du die Forumsregeln ernst nimmst, solltest Du auch korrekt zitieren, oder?

vor 4 Minuten schrieb Filmtechniker:

Jetzt bist du zu weit gegangen, Helge. Du erlaubst dir zu sagen, Kritik wäre völlig fehl am Platz.

Entweder nimmst du die Grundregel eines Forums an oder du quäkst andere Meinungen nieder. Entscheide dich.

Ich habe geschrieben

 

vor 27 Minuten schrieb Helge:

... vor allem die z.T. sehr harsche Kritik z.B. am fehlen eines Suchers oder von Überblendung u.a. Features ist völlig fehl am Platz angesichts des Wiederauferstehens einer S8-Kamera. ...

Das "fehl am Platz" bezog sich auf "..sehr harsche...", aber jeder liest das wie er möchte. Daher hier noch mal zur Klarstellung.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb F. Wachsmuth:

Und klar, ich werd mir eine holen. Schon allein wegen Griff und Display, das ist so enorm genial zu benutzen. Wer da unkt, hat sie einfach noch nicht benutzt. :)

 

 

...klares Bekenntnis, find' ich gut. Ich hatte sie noch nie in den Händen, von daher könnte ich  beim Display allenfalls einen Vergleich mit einer Videokamera anstellen, und der wäre positiv. Meine Tendenz beim Schmalfilm geht aber eindeutig Richtung SW und 16mm, so dass die Kamera für mich weniger interessant ist.

Edited by jacquestati (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Für den Preis werde ich mir die Kamera sehr wahrscheinlich nicht kaufen.

(Vorausgesetzt es kommt bei mir zu keiner "Jetzt oder nie"-Affekthandlung :10_wink:)

 

Ich spekulier eher auf eine nachgeschobene, günstigere Variante, die war ja ursprünglich angekündigt.

Ansonsten investier' ich das Geld lieber in einen Wartungsdienst-Rundumschlag für meine bereits vorhandenen High-End Kameras.

(R10, 814XL etc.)

 

Und natürlich in viel Ektachrome, falls Kodak verläßlich nicht-klemmende Kassetten hinkriegt ...

Link to comment
Share on other sites

Die Kamera als N8 oder DS8 Version hätte ich sofort gekauft. Auch für den aktuellen Preis. Lieber den Film in die Kamera einlegen, statt in eine unzulängliche Kassette. Die Vorteile von einem 16mm breiten Film bei der Entwicklung wurden ja schon mehrmals diskutiert.

Aber nun wird auch die Kassettenkamera seit zwei Jahren angekündigt. Auf was wartet denn Kodak? Auf Ferrania? :)

Edited by Utschke (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Nee, wieso sollten die auf einen Umkehrfilm ausgerechnet von Ferrania warten? (oder ist das als Satire gemeint????)
Filme (Farbnegativ) hat Kodak genügend, auch darauf brauchen die nicht zu warten. Es hängt wohl hauptsächlich an Verzögerungen bei der Entwicklung zur Serienreife (Prototypen hat es ja schon gegeben).

Und N8 oder besser noch DS8 ist natürlich eine Idee, aber dafür gibt es nur S/W-Filme und damit keinen wirklichen Absatzmarkt. Mehr als eine Handvoll Kamera-Käufer kommt dabei nicht raus.

Wenn es heute noch mal was neues im Bereich Schmalfilm geben wird, dann m.E. ausschließlich in S8 und als/für Kassette. Alles andere benutzt kaum noch jemand. Andere Filmformate wird es m.E. auch mit dem Erscheinen des neuen E100D nur geben wenn es erstens entsprechenden Rohfilm von Kodak geben wird, zweitens einen leidensfähigen und sehr geduldigen Konfektionierer (bei dem dünnen und sehr flukturierendem Absatz für N8/DS8) und drittens, wenn die Filme dann auch in entsprechend ausreichenden Stückzahlen zu einem vermutlich nicht gerade niedrigen Preis gekauft werden,

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Helge:

Das macht Kodak zwar nicht für die Amateure (der Markt wäre noch viel kleiner), aber deswegen können Amateure die dennoch kaufen und damit filmen.

 

Entschuldige mal bitte, für wen dann? Oder hälst Du es mit dem dicken Kohl "einfach aussitzen"?

Link to comment
Share on other sites

Heißt Abspaltung auch Haare spalten?

Nun, deswegen fehl am Platz, weil eben aus der Sicht der Anwender, für die die Kamera gar nicht gedacht ist.

Das das den meisten Amateuren nicht ideal paßt, ist eine Sache (ich hätte auch lieber einen Durchsichtsucher zum Monitor noch dazu, wohl wissend, daß die Kamera dann noch teurer wird).

Aber ich halte es für völlig übertrieben, daraus dann den Untergang des Abendlandes zu machen, dazu sind wir Amateure im Schmalfilmmarkt einfach nicht bedeutend genug (leider nicht mehr) und ganz sicher nicht der Nabel der Welt. Ich halte das übertriebene Kritikastern auch deswegen für überzogen, weil eigentlich alleine das Wagnis, diese Kamera produzieren und verkaufen zu wollen schon ein Grund zum feiern ist. 

Edited by Helge (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Ganz klar: Die Kamera ist absolut nicht für die Amateure dieses Forums konzipiert. Altfilmer sind wohl nicht einmal mit eingerechnet. Die (wir) sind definitiv kein Markt und tragen auch verschwindend wenig zum Gesamtmarkt bei (bis auf starke Meinungen, gute Tipps und recht spezielle Ansichten...)

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Helge:

Nun, deswegen fehl am Platz, weil eben aus der Sicht der Anwender, für die die Kamera gar nicht gedacht ist

 

Nun lass doch mal die Katze aus dem Sack. Für  welche ominösen, professionellen Anwender ist die Kamera denn gedacht? Zumal, wie Du sagst, mann damit richtig Kohle machen kann? Bisher habe ich noch nichts davon gehört, weder TV noch andere bildaufzeichnende Medien wollen wieder (falls es das je gab) zu S8 negativ zurück. Aber vielleicht habe ich ja etwas verpasst? Lass mich bitte teilhaben!

Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb F. Wachsmuth:

Ganz klar: Die Kamera ist absolut nicht für die Amateure dieses Forums konzipiert. Altfilmer sind wohl nicht einmal mit eingerechnet. Die (wir) sind definitiv kein Markt und tragen auch verschwindend wenig zum Gesamtmarkt bei (bis auf starke Meinungen, gute Tipps und recht spezielle Ansichten...)

Das hatten wir auch schon ein paar mal hier diskutiert, denke ich. Es gibt eine große Community von S8-Filmern, die das Medium professionell oder zumindest semi-professionell (also eher aus der künstlerischen Ecke) einsetzen (und so mancher damit auch noch Geld verdient). Wenn ich mich noch recht erinnere, ging es damals, als Kodak die Kamera ankündigte auch darum, daß eben viele Jungfilmer das Medium Film verlassen oder verlassen könnten, weil es nur noch uraltes Equipment vom Flohmarkt oder eBay gibt oder eben höchstens noch Pro8. Wenn aber chemischer Film auch in der ferneren Zukunft in Mainstream Produktionen noch einen Stellenwert haben soll, muß man heute schon junge Filmer daran heranführen. Soweit die Idee.

Die Umsetzung ist die neue Kodak Kamera (neu, professionell und an diese Bedürfnisse angepaßt) und die Negativfilme, die sich anscheinend auch noch gut verkaufen.

 

Link to comment
Share on other sites

Haha, witzig, das Besprechen von "Profis vs. uns hier", das führt uns zurück zu meinem allerersten Eröffnungspost in diesem von mir erstellten Thread hier.

Da hatte ich verlinkt zum Cinematography.com Forum, einem amerikanischen, wo unter anderem sich auch Profis zu Wort meldeten:

http://www.cinematography.com/index.php?showtopic=75941

 

Erlaubt mir ein paar interessante Zitatfetzen zu extrahieren und sie zu übersetzen:

Cinematographer aus Seattle: "2500-3000$, kein guter Zug"

Regiseur aus NJ: "Um 3000 hab ich kein Interesse daran"

Regiseur aus LA: "Ich will eine, finde es aber ärgerlich, dass sie mehr als meine SR3 kostet"

Camera Operator aus Portland: "3000$ widerspricht jeder Logik"

 

Dies waren die Aussagen, wieso ich ürsprünglich diesen Thread hier gestartet habe, da ich sehen wollte wie "wir Amateure" denn verglichen dazu darüber denken vs. dessen was die Profis so von sich geben. Und man sah, dass auch Profis nicht absolut euphorisch waren, finde ich interessant, das auch zu betrachten.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Es ist für mich schon erstaunlich mit was für einer fast schon missionarischer Energie und Rechthaberei hier in diesem Faden argumentiert wird!

Da es doch um fast Nichts geht. Eben um nichts Weltbewegendes.

Oder liegt es bei dem Einen oder Anderen vielleicht daran, den eigenen Frust des Alltags im Forum zu verarbeiten? Und hier - im Forum - mal Recht zu behalten und keinen Widerspruch stehen zu lassen? Endlich mal mit den Halbwahrheiten aufzuräumen, um nicht zu sagen den "Fakenews"?

Link to comment
Share on other sites

Ein guter alter Freund von mir hat vor ein paar Jahren zu privaten Zwecken zwei dieser Kameras gekauft:

www.ebay.de/itm/JVC-GY-HM700U-1080P-ProHD-Camcorder-GY-HM700-U-Canon-KT14x4-4/332512035359?epid=100013240&hash=item4d6b43021f:g:Qj4AAOSwTCdaCk2V

Die sind mittlerweile im Preis stark gesunken.

Eine Symbiose aus einem CamCorder mit einem Super 8 - Feinmechanik - Modul war sicher noch nie da. Wer es kann , sollte es testen.  Es ist auf jeden Fall sehr bemerkenswert und war noch nie da gewesen. 

Was mich in allererster Linie interessiert, sind Erfahrungsberichte von Leuten, die schon damit einen Streifen gedreht haben.

Für mich gilt vorerst, dass ich mich mit "Oldtimern" begnüge und mich auf das Filmen an sich konzentrieren möchte. Das bestimmt Experimentelle, das die neue Kodak in sich birgt, bleibt vorerst anderen vorbehalten, aber es interessiert mich selbstverständlich. 

Was mich etwas irritiert, ist, dass der Thread schon länger zu emotionell wirkt und am Hauptthema anscheinend vorbei geht. Bin auch der Ansicht, diesbezüglich etwas Neues zu eröffnen, sobald effektiv Ergebnisse mit der angekündigten Kamera vorliegen.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.