Jump to content

70 mm - Vorführtermine (In- und Ausland)


Recommended Posts

Immer wieder ärgerlich, dass Karlsruhe für mich quasi am anderen Ende der Welt liegt....:rolleyes:

Ich hätte den Tati gerne mal wieder im Orginal gesehen ...

 

Wie sieht's eigentlich mit dem diesjährigen Festival aus? Hab' ich da was überlesen, oder gibt´s diesmal keinen Vorverkauf?

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
  • Replies 4.6k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Vielleicht arbeitest Du noch etwas an Deiner Grammatikarbeiz. Bei nur zwei Sätzen kann man vielleicht nochmal draufschauen.

Und jetzt greife ich hier ein!  Alles was ab jetzt nicht direkt mit Aufführungen von 70mm Titeln zu tun hat, wird gelöscht! 

Bitte Vorsicht Salvatore, denn Dein Posting ist offtopic und könnte vom Moderator gelöscht werden. Aber Du, als bester Kumpel des Moderators, scheinst hier ja ohnehin eine Netiquetteimmunität zu besit

Posted Images

Aus einem *** gewerblichen Annoncentext der Academy of Motion Picture Arts and Sciences - Vorführungen im Samuel Goldwyn Theatre:

 

July 9 "It’s a Mad, Mad, Mad, Mad World" (1963)

"The Miracle of Todd-AO" (1956), a short film detailing the technological advancement of the Todd-AO wide-angle lens and the widescreen format as used in "Around the World in 80 Days" and "Oklahoma!"

July 16 "Sleeping Beauty" (1959)

"Williamsburg: The Story of a Patriot" (1957), the longest continually running motion picture in American film history, which still runs daily in VistaVision at the twin Patriot Theatres in Colonial Williamsburg, Virginia.

July 23 "Grand Prix" (1966)

"The March of Todd-AO" (1959), follow-up to "The Miracle of Todd-AO," featuring the technology as used in "South Pacific."

July 30 "The Sound of Music" (1965)

August 6 "2001: A Space Odyssey" (1968)

"To Be Alive!" (1965), the Academy Award®-winning documentary short subject that shows the progression from childhood to adulthood in different cultures around the world.

August 13 "Spartacus" (1960)

From a new 70mm print.

 

Tarrah Lee Curtis

tcurtis@oscars.org

 

Ende des gewerblichen Annoncen-Textes. ***

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Das American Film Institute/Hollywood zeigt

 

2001: A SPACE ODYSSEY (Also part of the Kubrick series)

Fri, Jun 29, 11:30; Sat, Jun 30, 12 noon, 11:30;

Sun, Jul 1, 1:00, Wed, Jul 4, 2:00

VERTIGO

Sat, Jul 7, 3:00; Sun, Jul 8, 1:00

CHITTY CHITTY BANG BANG

Sat, Jul 14, 1:00; Sun, Jul 15, 2:30

WEST SIDE STORY

Wed, Jul 18, 3:00; Fri, Jul 20, 1:00; Sat, Jul 21, 2:30;

Sun, Jul 22, 1:00

SPARTACUS (Also part of the Kubrick series)

Sat, Jul 28, 12:30; Sun, Jul 29, 1:00

BARAKA

Fri, Aug 3, 9:45; Sat, Aug 4, 10:00; Sun, Aug 5, 1:45

THOSE MAGNIFICENT MEN AND THEIR FLYING MACHINES or: HOW I FLEW FROM LONDON TO PARIS IN 25 HOURS 11 MINUTES

Sat, Aug 11, 1:00; Sun, Aug 12, 1:30

IT’S A MAD, MAD, MAD, MAD WORLD

Sat, Aug 18, 12:30; Sun, Aug 19, 1:45

KHARTOUM

Sat, Aug 25, 1:00; Tue, Aug 28, 4:20; Thu, Aug 30, 4:20

LORD JIM

Sun, Aug 26, 1:20; Mon, Aug 27, 4:00; Wed, Aug 29, 4:00

TRON

Fri, Aug 31, 7:00, 12 midnight; Sat, Sep 1, 2:00, 12 midnight

PORGY AND BESS

Sun, Sep 2, 1:00; Mon, Sep 3, 2:00

SOUTH PACIFIC

Sat, Sep 15, 1:00; Sun, Sep 16, 1:00

 

Quelle: film-tech.com

 

 

Interessant - gibt es etwa eine neue 70-mm-Kopie von PORGY AND BESS?

Link to post
Share on other sites

Neu sicher alles nicht, und wer könnte dies bezahlen?

Aber es wurde streng selektiert und wir hatten Glück, bei den Themen Preminger, Ausstellung und Kubrick teilhaben zu dürfen und auch den Kontakt zur Library of Congress zu bekommen.

Also ich fahre dann mal freudig rüber (und bekam lustigerweise in Berlin in diesen Tagen eine amerikanische Freundin, die aber nicht mitfahren möchte...)

 

Wollte gerade die Programm-Details posten, aber Du hast es ja gerade schon übernommen...

 

Wenn ich zum PORGY AND BESS-Film Infos oder Bilder einstelle, würde ich es gerne "ausserhalb" des redaktionellen Teils und der Dikussionsführung tun. Mit erkennbarer "Abtrennung", damit Werbung und anderseits Kritik und Information unabhängig voneinander stehen können. ;-)

Link to post
Share on other sites

Das American Film Institute/Hollywood zeigt

 

 

 

Quelle: film-tech.com

 

 

Interessant - gibt es etwa eine neue 70-mm-Kopie von PORGY AND BESS?

 

Das habe ich mich auch gleich gefragt, das wäre eine sehr große Überraschung, aber es gibt ja noch andere Möglichkeiten den Film zu zeigen als in Neukopierung 70mm.

 

Ist definitiv bekannt dass es alles 70mm-Kopien sind?

 

Ansonsten eine Superzusammenstellung - von den Filmen habe ich 6 noch nicht in 70mm gesehen, das würde sich als Festival richtig lohnen!

Link to post
Share on other sites

*** Gewerblicher Annoncentext von @cinerama

 

PORGY AND BESS wurde nach dem Erfolg von CARMEN JONES vom selben Regisseur und diesmal im Todd-AO-Verfahren verfilmt. Zur Erstaufführung hatte das Werk lange Laufzeiten, ab Ende der 1970er Jahre geriet es zunehmend in Vergessenheit.

 

Gezeigt wurde er sowohl in den westdeutschen wie auch den ostdeutschen Filmtheatern. Ursprünglich sollte mit diesem Film die damals neue "Todd-AO"-Bauer U2-Anlage im Berliner ZOO PALAST eingeweiht werden: er lief dann aber im DELPHI PALAST rund 40 W.

Kinomuseum Berlin erhielt als Spende in der vorigen Woche Teile der alten U2-Anlagen aus ZOO PALAST und DELPHI, darunter eine Projektionssäule aus dem DELPHI und die Trommeln aus dem ZOO PALAST.

Die Filmkopie wurde einst von Tom Tykwer aus Wuppertal gerettet und liegt heute sicher gekühlt in Berlin - zu der sich zwischenzeitlich eine zweite 70mm-Kopie gesellte.

 

Den Film zeigen wir definitiv in 70mm an zwei Terminen im AFI Silver Theatre in Washington D.C., die derzeit noch bestimmt werden:

 

"We are looking at scheduling two screenings on the weekend of Aug. 31 (specifically, September 2 and 3, the latter a holiday in the US). We can of course be flexible as to scheduling as needed."

 

Das AFI Silver Theater ist ein Art Deco-Theater vor der Zeit der Breitwandfilme und noch ohne 120-Grad-Bildwand. Ein Einbau wurde zwar angeregt (höflich angefragt), wird aber aus Denkmalschutzgründen vermutlich nicht durchsetzbar sein ...

 

Informationen zum Kino:

" www.AFI.com/Silver. If you go to "Rental" on the pull-down menu at the top, and choose "Tour Our Facilites", you will come to a page with 360 degree images (click down and hold, moving right/left, up/down). "

 

PORGY AND BESS läuft auch zu weiteren Terminen in 2012.

 

Ende des gewerblichen Annoncen-Textes. ***

post-75198-0-70677900-1339853248_thumb.jpg

Link to post
Share on other sites

Den Film zeigen wir definitiv in 70mm an zwei Terminen im AFI Silver Theatre in Washington D.C., die derzeit noch bestimmt werden ...

So nah, so fern. Schön zu hören, dass die Berliner Kopie(n) beim American Film Institute gefragt sind ... schade, dass eine Vorführung in Berlin derzeit so gar nicht in Aussicht steht ...

 

 

Kinomuseum Berlin erhielt als Spende in der vorigen Woche Teile der alten U2-Anlagen aus ZOO PALAST und DELPHI, darunter eine Projektionssäule aus dem DELPHI und die Trommeln aus dem ZOO PALAST.

Irgendwie bin ich offensichtlich nicht ganz a jour. Auch das DELPHI ist der berühmten U2 verlustig gegangen? Was steht denn jetzt im BWR - die E X, wie sie anderswo in der Kette eingesetzt wird?

 

 

*** Gewerblicher Annoncentext von @cinerama

...

Ende des gewerblichen Annoncen-Textes. ***

Hmm. Ich finde es im Prinzip sehr richtig, auch bei kleinen Dingen genau zu sein. Aber in diesem Falle - gewerblich? Du 'betreibst' schließlich nicht das AFI ... und bist auch nicht an möglichen Überschüssen (?) beteiligt. Nur weil Du die Herkunft einer einzelnen Kopie erwähnt hast? *Kopfschüttel*

Link to post
Share on other sites

*** Gewerblicher Annoncentext von @cinerama

 

Ende des gewerblichen Annoncen-Textes. ***

Das finde ich gar nicht gut.

Denn es würde bedeuten, Henry verlangt Geld für das Einstellen dieser Information.

 

Irgendwo in den Weiten des Internets fand ich folgendes:

In a 19 Jan 1993 LAT article, Michael Strunsky, who was the sole trustee and executor of Ira Gershwin's estate, and the nephew of Gershwin's wife Leonore, stated that his uncle and aunt were critical of the film: "My aunt didn't want it distributed. She and my uncle felt it was a Hollywoodization of the piece. We [the estate] now acquire any prints we find and destroy them. We are often approached for permission to show the film, which we consistently deny."

Dann wollen mir mal hoffen, dass die Kopien auch wieder aus den USA zurück kommen.

Link to post
Share on other sites

@Cinerama: Erklär mir doch mal bitte worin du deine Konkurenzsituation zur "Schauburg". Ich meine, nimmt dir das Kino Zuschauer weg? Kann ich mir nicht vorstellen. Du sitzt, soweit ich weiß in Berlin, die "Schauburg" ist in Karlsruhe... Welche Verluste etc. machst du wegen eines Kinos im wilden Süddeutschland? Und bezahlst du für deine "Gewerblichen Anzeigen" Geld? Wenn ja, warum? Ich versteh dich echt nicht. Und das hat wirklich nix damit zu tun das ich in Karlsruhe sitze.

Link to post
Share on other sites

Im Delphi wurden die U2 doch schon Ende der 80er / Anfang der 90er (?? Genaues Datum können andere ergänzen) gegen die jetzt im Betrieb befindlichen DP75 getauscht.

 

Aktuell also im Delphi: Kinoton 16mm Standmaschine / DP75 / DP75 / B14.

 

Die jeweils beiden U2 aus Zoo und Delphi befinden / befanden sich zuletzt bei uns im Norden eingelagert (das sind die Teile, die jetzt das Kinomuseum abgeholt hat) bzw sind bei uns in Betrieb (2 Stück).

Link to post
Share on other sites

@cinerama:

 

Nachdem du hier neuerdings "gewerbliche Anzeigen" einstellst, sag uns doch bitte, was du Henri eigentlich dafür bezahlen möchtest. Noch besser wäre richtige Bannerwerbung. Wende dich an die Forumsleitung, man macht dir bestimmt gern ein attraktives Langzeitangebot.

Link to post
Share on other sites

@cinerama:

 

Nachdem du hier neuerdings "gewerbliche Anzeigen" einstellst, sag uns doch bitte, was du Henri eigentlich dafür bezahlen möchtest. Noch besser wäre richtige Bannerwerbung.

 

Sie sollten mal lieber endlich ein eigenes Thema eröffnen statt immer nur anderen Mitgliedern unnötig auf die Füsse zu treten. ( Danke )

Link to post
Share on other sites

Herrn Cinerama geht es doch nur darum Preston Sturage eins ans Bein zu pinkeln. Das Forum und die Beiträge sind ihm doch reichlich egal. Anders kann ich sein Verhalten nicht werten. Ich hoffe das der Admin bei der Geschichte mitmacht. Anderseits wird er Geld sicherlich gebrauchen können,auch so ein Forum kostet Geld. Sinnvoller wäre es wenn Cinerama eine Spende macht die an nichts gebunden ist. Aber soviel Größe trau ich ihm nicht zu.

Link to post
Share on other sites

Herrn Cinerama geht es doch nur darum Preston Sturage eins ans Bein zu pinkeln. Das Forum und die Beiträge sind ihm doch reichlich egal.

 

Leider: genau das Umkehrte ist der Fall. Nur ist das nach aussen nicht sichtbar und gehört hier nicht in die Erörterung, zumal ja zumeist nur nicht Betroffene, sondern normale Kinogäste hier posten, die zunächst in den Genuss nur "positiver" Seiten im Kinogewerbe geraten sind, aber sich nicht mit den Interna auseinandersetzen müssen.

 

Daher bleibt es für mich eine Frage des Anstandes, für eine Annonce zu bezahlen. Wenn andere eine kostenlose Werbeplattform befürworten, ist auch das zu akzeptieren.

 

Das Forum und die Beiträge sind mir nicht egal, denn Beiträge von mir sind ohne Gewinninteresse verfasst und interessieren sich für eine kritische Debatte, auch wenn man sich nicht immer beliebt macht. Es ist ein Problem bisweilen hier, dass keine wirklichen Debatten entstehen.

Schmeicheleien, Verlosungen, Gastgeschenke oder Social Marketing versuche ich allerdings zu vermeiden. Das Argument finde ich wichtiger.

 

Der Thread ist doch ein Thema, das ich eröffnet hatte? Der Grund war: es war unmöglich, im Thread "70mm Event in Karlsruhe" irgendeinen Sachverhalt des heutigen 70mm-Wesens kritisch zu hinterfragen, so dass alles auf Beweihräucherung und Marketing hinausläuft. Dabei wurden Erkenntnisse und Gepflogenheiten der historischen 70mm-Produktion fast immer von heutigen Vermarktungs-Beschreibungen verdrängt und die Analyse wurde der Parodie geopfert.

Es ist doch in Ordnung, wenn sich viele dort bestätigt fühlen, aber gibt es keine Freiheit der Andersdenkenden?

 

Dann zahle ich etwas, und einige Beitragende des Forums, die weder für diesen Thread noch für das 70mm-Wesen einen fachlichen Beitrag leisten möchten, beklagen sich darüber, dass der Preis nicht hoch genug sei.

 

Eigentlich ist man jederzeit gewillt, mit den hier Empörten über das Inhaltliche oder Technische eines Filmes sich auseinandersetzen - und ohne nachtragend zu sein. Wir werden aber hier nicht über Annoncenschaltungen sinnvoll weiterdiskutieren können, weil es vermutlich kein Diskussionergebnis geben wird.

 

Gerne lasse ich mich von Herrn preston sturges weiterhin fertig machen und ggf. aus dem Filmvorführerforum verdrängen. Aber hinsichtlich der Methodik im Umgang mit Filmen und Werbung weiche ich nicht zurück und bitte ggf. vom Ignoriermodus Gebrauch zu machen.

 

Kehren wir zu den Filminhalten und zur Technik zurück? Wenn nicht, gehe ich davon aus, dass die Community das gar nicht wünscht.

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Irgendwo in den Weiten des Internets fand ich folgendes:

In a 19 Jan 1993 LAT article, Michael Strunsky, who was the sole trustee and executor of Ira Gershwin's estate, and the nephew of Gershwin's wife Leonore, stated that his uncle and aunt were critical of the film: "My aunt didn't want it distributed. She and my uncle felt it was a Hollywoodization of the piece. We [the estate] now acquire any prints we find and destroy them. We are often approached for permission to show the film, which we consistently deny."

Dann wollen mir mal hoffen, dass die Kopien auch wieder aus den USA zurück kommen.

 

Zwischenzeitlich erfüllt sich doch die Vorahnung von @TomCat - somit tobt ein Streit zwischen dem American Filminstitute und den Rechteinhabern. Wider Erwarten, da es in der Vergangenheit - zumindest bei den renommierteren Veranstaltern - stets zu gütlichen Einigungen kam.

 

Man wird also einen gebuchten Flug nach Washington vorerst stornieren müssen und abwarten, wieweit die Right Holders sich weiterhin blamieren oder doch noch nachgeben.

post-75198-0-79592000-1342138248_thumb.jpg

Link to post
Share on other sites

Also wenn @Cinerama hier Termine als gewerbliche Anzeige schalten will, müsste @Preston Sturges seine Termine auf der berühmt berüchtigten CINERAMA Leinwand (auch wenns Uralt Normalformat ist) erst recht als gwerbliche Anzeigen schalten. Ich sehe diese Terminhinweise aber eher als Info an, Filme auf großer Leinwand sehen zu können, die sonst nicht zu sehen sind.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.