Jump to content

Corona und Kino


Jean
 Share

Recommended Posts

vor 8 Minuten schrieb HdGehres:

IDafür aber in Diskotheken und Clubs ohne Maske auf der Tanzfläche. Hier hat das Virus wohl keinen Zutritt!!

 

Dafür in Diskotheken und Clubs Zutritt nur mit 2GPlus ... also Geimpft oder Genesen plus negativer Test (Keine Ausnahme mehr für Geboosterte!) ...

Link to comment
Share on other sites

Das mit der Maskenpflicht haben wir uns letztlich selbst zu verdanken, weil wir immer nach 100% Auslastung geschrien haben. In NRW gab es mal die Wahlmöglichkeit, Maske ODER Abstand. 

 

Ich fürchte, die Maskenpflicht wird uns noch länger erhalten bleiben, weil sie mittlerweile auch dank billiger FFP2 Masken als am wenigsten diskriminierend (im Vergleich zu 2G/+/3G) angesehen wird und vor dem Hintergrund der höheren Infektiosität von Omikron auch kaum hinterfragt wird. Damit tut man der Kultur natürlich keinen Gefallen. Aber was solls, in Kürze geht die Biergartensaison los, da wollen die Leute ohnehin weder mit noch ohne Maske ins Kino.

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Neue Coronaschutzverordnung NRW ab 4. März:

 

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/220302_coronaschvo_ab_04.03.2022_lesefassung_mit_markierung.pdf

 

- 3G für Kinobesuche (2G fällt fast komplett weg)

- Für Minderjährige grundsätzlich keine Nachweisauflagen mehr, im Grunde bleibt bestenfalls der Altersnachweis für ältere Minderjährige

 

- Maskenpflicht in Innenräumen (mit Ausnahme für Verzehr) bleibt

 

-Soweit ich das überschaue, Auslastungsbegrenzung von maximal 60 Prozent ab über 500 Besucher hinausgehenden Veranstaltungen (das dürfte im Bereich Kino derzeit kaum jemandem wirklich weh tun).

 

(Clubs und Discotheken dürfen wieder öffnen)

 

 

Edited by carstenk (see edit history)
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb carstenk:

 

 

- 3G für Kinobesuche (2G fällt fast komplett weg)

- Für Minderjährige grundsätzlich keine Nachweisauflagen mehr, im Grunde bleibt bestenfalls der Altersnachweis für ältere Minderjährige

 

 

 

Hier in Berlin auch 3G im Kino ab Freitag

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Kinobetreiber:

In Brandenburg auch 3G - Incl. FFP2 Maske am Sitzplatz. 

FFP2 am Platz war ja bislang auch schon, also auf Berlin und Brandenburg bezogen, war letztens in Potsdam in der Sneak

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Liebe Kollegen,

mich würde mal eure aktuelle Einschätzung der Kinolage interessieren. Die ersten sonnigen Tage sind an diesem Wochenende und bei uns ist weitgehend  Totentanz  angesagt. Liegt natürlich auch an den "ausgelutschten" Filmen, die man zwangsläufig weiter spielen muss.  

Wenn ich die letzten 5 Monate (Nov-März) kapituliere, bin ich bei einem Besucherminus von 50% zu vergleichbaren Zeiten von 2019 und davor...Also ich mach mir schon Gedanken, wie es weiter geht...auch in Hinblick auf meine 3 Festangestellten Mitarbeiterinnen, die sich bis Ende April noch in Kurzarbéit befinden und die ich aktuelle nur teilweise einsetze. 

Dei Ukraine Krise und die steigenden Energiepreise machen mir natürlich auch Gedanken..Ich glaube an nicht notwendigen Freizeitaktivitäten wird als erstes gesparrt. 

Ich denke tendenziell nicht, dass wir da mit einer schnellen Entspannung rechnen können, was dann natürlich auch folgen bei der eigenen Preispolitik im Kino hat. 

Wie seht ihr dass?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Kinobetreiber:

Liebe Kollegen,

 

Dei Ukraine Krise und die steigenden Energiepreise machen mir natürlich auch Gedanken..Ich glaube an nicht notwendigen Freizeitaktivitäten wird als erstes gesparrt. 

Ich denke tendenziell nicht, dass wir da mit einer schnellen Entspannung rechnen können, was dann natürlich auch folgen bei der eigenen Preispolitik im Kino hat. 

 

Moin, also ganz so schwarz sehe ich nicht. Es stimmt, dass wir die nächsten Wochen und Monate eher wenig zugkräftige Filme am Start haben werden. Man kann wiederum aber nicht pauschal sagen, wie sich das auf die einzelnen Kinobetriebe auswirken wird. Dafür ist die Branche zu inhomogen. Bei dem Einen laufen eher Familienfilme gut, dafür die sogenannten Blockbuster nur mittelmäßig, beim anderen die Blockbuster, dafür wenig Arthaus. Das kleine eigentümergeführte Kino auf dem Land hat zwar weniger Besucher und Kinosäle, dafür aber auch geringere Fixkosten durch Personal oder fällige Kredite. Das Stadtkino hat dann eben wieder andere Kosten- und Besucherstruktur. 

 

Wir haben seit Dezember unsere Vorstellungen auf Donnerstag bis Sonntag reduziert und fahren im Schnitt ganz gut damit, zumindest kostendeckend. Unser Preis- und Kostengefüge ist allerdings auch sehr niedrig, weshalb wir bei steigenden Energiekosten noch Spiel noch oben haben, ohne dass uns die Besucher den Rücken kehren werden. Wir hoffen natürlich auch, dass die Verleiher letztlich noch die interessanten Titel wieder vorziehen werden, denn die Leute wollen ja ins Kino gehen. Momentan hangeln wir uns auch von Woche zu Woche mit guten aber eher schwach besuchten Filmen.

Was das Augehverhalten der Leute betrifft, kann man nicht pauschal behaupten, dass sie ihr komplettes Freizeitverhalten ändern werden. Kino gehört nicht unbedingt zu den teuersten Freizeitvergnügen, zumindest in unserer Gegend.

 

Eine Entspannung wird es, wie Du schriebst, wohl erst einmal nicht geben. Aber welche Wahl haben wir denn? 

 

 

   

Link to comment
Share on other sites

Also ich habe tatsächlich auch „nur“ von Do-Mo geöffnet seit Januar. 

Meine MA waren im Januar zu 100% in KUG, ab Februar arbeiten sie auf Stundenbasis. Mein bewilligtes KUG geht noch bis Ende April. Meine derzeitige Personalstruktur ist für das aktuelle Aufkommen deutlich zu hoch. Wenn ich an einem Samstag in 8 Vorstellungen 70 Besucher mache, wo ich vorher 300 am Tag hatte, macht dass schon nachdenklich. Da muss man dann halt schon irgendwann den Betrieb in Frage stellen. Oder gibts irgendjemand der mit der aktuellen Situation zufrieden ist oder sein kann?

Ich mein wenn letztlich Apple TV, Netflix etc. attraktiver sind als das Kino..muss man sich auch nicht wundern.. Irt schon bezeichnend, wenn man 6,7,8 Wochen mit einem spielbaren Kinderfilm auskommen muss (Sing)…und nix nachkommt.

 

Was macht Disney? Kommt da mal wieder was exclusives im Kino?Wenn ich überlege, dass die 2017,18,19 fast 40% meiner Gesamtbesucherzahlen bzw. den Gesamtmarkt deutlich beherrscht haben…

 

Ne Wahl haben wir aktuell irgendwie tatsächlich nicht...außer durchzuhalten, was wir ja schon seit 2 Jahren tun...man wirft ja dass nicht einfach hin, was man sich über Jahre aufgebaut hat...aber wenn wir zukünftig in guten Wochen mit bundesweit 1 Mio Besucher planen müssen wo es vorher, 2 oder 2,5 Mio waren, macht dass schon nen riesen Unterschied, wie ich finde...

 

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Abwarten, und kostenbewusst planen und arbeiten. Der für den 20.3. nun angedachte Wegfall der Auflagen für Kinos wird sicher wieder ein bißchen was bringen. Andererseits wird das sonnige Wetter und die ansteigenden Temperaturen sich nicht gerade positiv auf das Geschäft auswirken. Da kann man nur auf einen 'echten' April hoffen.

 

Über die unmittelbar folgende Durststrecke wird es sicher nochmal Hilfe geben (auch kinospezifische, nicht 'nur' die Überbrückungshilfen). Aber auf Dauer...

 

 

Was gegenwärtig sowohl hier im Forum als auch vonseiten der Verbände viel zu wenig diskutiert wird, sind die Energiepreise. Vermutlich glauben/hoffen alle, dass die nur temporär so hoch bleiben. Aber alles, was ursächlich aus fossilen Quellen kommt, wird sicher nicht mehr günstiger werden. Ich glaube, die Dimension der Steigerungen haben die wenigsten bisher erkannt, auch weil die Effekte erst mit Verzögerung durchschlagen. Wer als Mieter, egal ob privat oder gewerblich, seit Januar heizt, bekommt die Schlussabrechnung ggfs. erst Ende 2023 präsentiert, das wird richtig weh tun, wenn man sich nicht drauf vorbereitet.

Und man kann schon jetzt nichts mehr sparen, weil die Heizsaison sich dem Ende zuneigt und zumindest die Hälfte bis Zweidrittel des Verbrauches 2022 schon verblasen ist.

 

Und dann stehen dieses Jahr nochmal zwei Erhöhungen des Mindestlohnes an...

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Die Energiepreise werden durch hauen, keine Frage! Bei uns direkt mal Gaspreis verdoppelt, ab 01.2.22.

Der Strom wurde moderat angehoben  von unserem Anbieter, mit 0,5Cent kWh.

Ich denke, dass man da definitiv nicht zu optimistisch sein darf, was Preissenkungen betrifft. 

 

Der Mindestlohn betrifft mich erstmal nicht, ich zahle meinen Angestellten seit jeher deutlich mehr als den Mindestlohn. Ohne diesem Umstand hätte man gar kein Personal oder nur Leute, die nicht 2 plus 2 rechnen können..

 

Mich beschäftigt tatsächlich erstmal das massiv reduzierte Besucheraufkommen. Letztlich führt ja dann eins zum anderen. 

Weniger Besucher bei steigenden Energie,Personalkosten usw... 

Ich kann mich noch an Diskussionen auf der FKM - Leipzig in einem Panel erinnern,  2017 oder 2018  müsste dass gewesen sein. Schon damals wurde gesagt, dass letztlich viel zu viel "Durchschnittsware" ins Kino gebracht wird und man die (Film)Förderungen gezielter lenken müsste. Durch Corona hat sich die Situation noch verschärft wie ich finde oder die Leute sind einfach bequemer geworden. 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb kinomania:

Da haben wir ja Glück gehabt, alles fällt bis auf Maske auf Wegen. Gilt für S-H


Ihr habt im Mai Wahlen, das ist der einzige Grund! Bis dahin hat das dumme Wahlvieh eh alles vergessen, wählt euren MP aufs Neue und wundert sich dann über Einschränkungen 🙈

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

In NRW ändert sich nicht viel.

Ab morgen keine Personenbegrenzungen und keine Kontaktbeschränkungen mehr. Außerdem fällt die Maskenpflicht im Freien weg. Ansonsten keine größeren Änderungen, die Kinos betreffen.

 

Private Feiern mit Tanz und Volksfeste, Kirmes usw. wurden von 2G+ zu 3G verschoben. Und bei 3G sind auch zwei kleinere Sachen rausgefallen und damit ohne Zugangsbeschränkung.

Edited by KarlOtto (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Viel witziger finde ich die Änderungen in §2.

AHA-Regeln sind nun nicht mehr verpflichtend, sondern sollen "eigenverantwortlich beachtet werden."

Außerdem interessant: Für Arbeitgeber wurde der Passus gestrichen einfachere Maßnahmen für Geimpfte und Genesene als für Ungeimpfte Angestellte zu ergreifen.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.