Jump to content

Recommended Posts

vor 36 Minuten schrieb HAPAHE:

Das sind wir der Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter schuldig.

 

 

Eine weise Entscheidung!! Danke für diese vorbildliche Haltung! -

 

Wenn jemand nachweislich, aufgrund eines Besuchs einer Einrichtung (Kneipe, Club etc.) am Virus erkrankt, dann wird es schwer nicht Beihilfe zur Körperverletzung ( ggf. mit Todesfolge) geleistet zu haben.

 

In dem Club in Berlin sind ja auch reihenweise Leute erkrankt. Mal sehen, wann dann erste Klagen auf Verantwortliche zukommen, die z.B. als Geschäftsführer bei Vorsatz persönlich haften.

 

Zumindest könnten dann vorsätzliche Handlungen geahndet werden, auch wenn es dann unnötig Kranke oder gar Tote gegeben hat.

 

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 2k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

In eigener Sache:   Wir wollen uns in diesem Thread seriös über die Corona Krise im Zusammenhang mit Kino austauschen und ggfls. Rat und Informationen zu Verfügung stellen.   Ich b

Aluhüte - neue Aluhüte ...  Boah ich glaubs echt nicht. Sind alles Wissenschaftler geworden - und dies in so kurzer Zeit.

Ich habe selber entschieden unser Kino zu schließen. Ich bin Unternehmer und kann für mein Unternehmen entscheiden. Bei jeder Entscheidung, die ich treffe möchte ich mir noch morgens im Spiegel in die

Posted Images

vor 2 Stunden schrieb preston sturges:


Bitte präzisiere doch einmal Deine Ansprüche an die Verbände.
 

Welche Themen sollten Sie Deiner Meinung nach „vorarbeiten“ und was sollen die Verbände ... und hier bitte präzise auflisten ... Deiner Meinung nach in diesen Zeiten für uns leisten.

 

"Vorarbeiten", warum nicht? Und in Organisationsfragen auch politisieren.

 

Ganz kurz: Macron, ein Neoliberaler, verkuendet gerade die Wende, Abkehr vom Primat der Privatisierung des Gesundheitssystems: https://www.freitag.de/autoren/reinhardt-gutsche/macron-geht-an-s-eingemachte-1?fbclid=IwAR1YPt9RHgNBaOFgMzublNhiN0Is4OSri-nTtO6IzHd-1wB4wLvi9E4Uj6s

 

HDF und AG-Kino wiederum hätten sich auf ihrem ureigenen Gebiet rüsten können.

In 2 Beiträgen dieses Threads taucht erst die Frage nach nun sofortigem Streaming neuer Filme auf (zeitgleich oder in diesem Falle noch vor dem Kinostart), und wenig später kommt die Verkündung. 

 

Der seit langem erwartete Dammbruch.

 

Wenn Sie einleuchtend die Verbände von der Schuld für das Virus freisprechen, dann sind diese für das Streaming natürlich auch nicht verantwortlich.

 

Dennoch: welche Themen sonst sollten an die Verbände herangetragen werden? Als Sprachrohr der Branche ist es deren nationale Pflicht, Exekutive und Legislative vor einer Zerrüttung der Kinolandschaft zu warnen und sie zu veranlassen einzuschreiten, auch wenn dies schon zehn Jahre vorher hätte passieren müssen.

Edited by cinerama (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Zu erwarten ist, dass die Rücklagen der Staaten weltweit für die Restitution auch des Kultur- und andererseits des Arbeitslebens eingesetzt werden. Ansonsten käme es zu Unruhen oder gar Zerrüttungen und auch zum Machtverlust der bisherigen jeweiligen Eliten.

Ganz ohne Reibungen, Verluste und eventuell auch Ungerechtigkeiten wird es kaum planbar sein, und hier verweisen die Verbände auf existenzielle Brennpunkte oder auf Sprengstoff, die Regierungspolitiker unmöglich erkennen können.

Inwiefern auch die Filmtheaterverbände weltweit geschlossen, angeführt auch durch die NATO, sich gegen das Streaming und die Verkürzung der Auswertungsfenster hätten von Anfang an wehren könnten, ist die andere Frage. Da selbst innerhalb der Verbände bisweilen die Illusion vertreten wird, es könnten dort ausgleichend Initiativen + Innovationen der Filmtheater selbst in hinreichendem Umfang diese Gefahr kompensieren, kam es erst gar nicht zu einem geschlossenem Kampf gegen das Streaming.

Jetzt droht der Dammbruch über Nacht, der bisher nur perspektivisch befürchtet wurde.

Edited by cinerama (see edit history)
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb preston sturges:


Bitte präzisiere doch einmal Deine Ansprüche an die Verbände.
 

Welche Themen sollten Sie Deiner Meinung nach „vorarbeiten“ und was sollen die Verbände ... und hier bitte präzise auflisten ... Deiner Meinung nach in diesen Zeiten für uns leisten.

Ich kann nur für meinen Verband sprechen (AG Kino/Gilder) und dieser ist schon auf das Thema eingegangen (siehe Infofaxe von Do/Fr (falls die jemand beachtet) und es war schon dort am Freitag erkennbar zu vernehmen, das man Hilfestellung bei Dingen wie "Kurzarbeiteit" und sicher auch Dialog mit BKM, FFA, Verleiher bekommen wird. Und die Kinos der Vorstandmitglieder sind ja auch betroffen. Da wird sich schon was ergeben. Da bin ich mir bei diesen Fall sicher.

 

Gruß
Jörg

Link to post
Share on other sites

@DC: der Austausch von Bakterien und Viren ist ein alltäglicher Vorgang. Händeschütteln, Küsschen, Niesen, Husten, nicht Händewaschen etc.
Und das ist lebensnotwendig, um das Imunsytem anzulernen.

 

Nach Deiner These  hat jeder Grippetote einen Mörder.

  • Sad 1
Link to post
Share on other sites
vor 55 Minuten schrieb UlliTD:

Nach Deiner These  hat jeder Grippetote einen Mörder.

 

Nein, da wolltest Du was verstehen, was ich nicht meine.

 

Nur haben wir hier keine normale Grippe...

 

Aber der Gesetzgeber hat klar Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit unter Strafe gestellt.

 

Ich vermute allerdings, dass uns die Realität schnell auf den Boden der Tatsachen bringt. In Österreich kostet der unbefugte (!) Aufenthalt im Freien mehrere tausend Euro.

 

Hoffe es trifft die echten Deppen dann auch richtig hart. Manche verstehen es erst, wenn es richtig teuer wird, oder man Freiheitsentzug zu befürchten hat.

 

Ich kann auch bestens die Sorgen und Nöte bzgl. Zahlungsunfähigkeit verstehen, aber wir haben eine Situation, die es bisher noch nie in der Nachkriegszeit gegeben hat.

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Der Regierungsberater Drosten, Virologe an der Berliner Charité, ist auch kein Hellseher.

Seine Meinung veränderte sich erst vor kurzem nach Lektüre einer Studie, woraufhin er die Schließung der Schulen für mindestens vier Wochen empfahl, die er zuvor ablehnte, weil Kinder sich auch in der Freizeit traefen und ansteckten.

 

Wenn schon nach 4 Wochen wieder Schulen eröffnen, dann auf die Kinos? Scheinbar ein situatives Reagieren, aber nach wie vor kein Generalplan.

 

Verlangsamung und Streckung der Ansteckungsraten ist die Strategie, um die Krankenhäuser nicht zu überfordern.

 

Da Drosten andererseits den Höhepunkt der Epidemie im Juli-August annimmt, müsste doch zu diesem Zeitpunkt der Shutdown ebenfalls seinen Höhepunkt einnehmen, oder irrt sich Drorsten?

Indirekt widerspricht er einem Ende des shutdowns , indem er auf Wuhan verreist:

 

„Ein Wiederaufleben des öffentlichen Lebens dort wird auch wieder die Infektionsketten wiederbeleben.“

("Tagesspiegel").

Edited by cinerama (see edit history)
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb DC:

Aber der Gesetzgeber hat klar Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit unter Strafe gestellt.

 

Bitte erleuchte das Forum doch mal über Vorsatz und Fahrlässigkeit.  Und wo du gerade dabei bist, auch über Täterschaft und Teilnahme "Beihilfe".  Ganz zu schweigen über die Beweisfragen, die sich anschließen, wenn du in Verhaftung deiner als Ethik getarnten Laienmeinung gleich jeden, der es wagt, dieserzeits auch nur das Fenster zu öffnen oder an die Sprechanlage zu gehen, in den sozialen Tod verdammst.

 

Ich hasse es, zu flamen.  Aber dieser Thread bringt geradezu brennende Ölfelder hervor.  Man möge es mir einestages verzeihen, aber jetzt bitte nicht.

  • Like 1
  • Sad 1
Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb DC:

Bayern hat den Katastrophenfall ausgerufen.

Soweit mir bekannt ist die PK dafür doch erst Heute um 10 Uhr. Stand bisher "man erwägt" ihn auszurufen. Hier im "deutschen Eck" ist derzeit gerade Endzeitstimmung... 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb FP:

Bitte erleuchte das Forum doch mal über Vorsatz und Fahrlässigkeit.

 

Das kannst Du nachlesen in § 15 StGB. Und wenn Dir das nicht reicht, schau bitte in den Gabler.

 

vor 3 Stunden schrieb FP:

wenn du in Verhaftung deiner als Ethik getarnten Laienmeinung

 

Vielen Dank für diese netten und liebevollen Worte.

Edited by DC
Erklärungen (see edit history)
Link to post
Share on other sites
2 hours ago, TK-Chris said:

Soweit mir bekannt ist die PK dafür doch erst Heute um 10 Uhr. Stand bisher "man erwägt" ihn auszurufen. Hier im "deutschen Eck" ist derzeit gerade Endzeitstimmung... 

Also laut Tagesthemen gestern Abend wurde er ausgerufen

Link to post
Share on other sites

Klinikum Dortmund gGmbH

 

An die letzten #Egoisten da draußen: Du bist jung? Sportlich? Gesund? Die gute Nachricht: Toll! 👏🏼 Die schlechte Nachricht: Trotzdem könnte Corona für Dich vital bedrohlich werden. „Wie das“, wirst du jetzt sagen, „ich bin doch keine Risikogruppe, ernähre mich gesund, habe ein starkes Immunsystem. Also gehe ich in die Disko. Punkt.“ Und Du wirst vielleicht sogar richtig erbost sein, dass ich das so behaupte 🤬. - Ich werde müde lächeln. Denn: Kannst du mit Sicherheit sagen, dass du in den kommenden Monaten auf ein funktionierendes Krankenhaus verzichten kannst? Sicher sagen, dass Du keinen unverschuldeten Autounfall haben wirst? Sicher sagen, dass man bei Dir keinen Krebs feststellt? Sicher sagen, dass da nicht plötzlich ein Blinddarm-Durchbruch kommen wird? - Nein? 🤦🏻 Siehst Du, deshalb brauchst auch Du, der aktuell noch topfit ist und in der Blüte seines Lebens steht, vielleicht morgen, übermorgen oder in x Tagen ein Krankenhaus 🏥 , das seiner Versorgung nachkommen kann. Und deshalb ist es wichtig, dass die Corona-Patienten nicht Überhand nehmen und sämtliche ärztliche sowie pflegerische Ressourcen binden.

 

Quelle: https://de-de.facebook.com/klinikumdo/

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Liebe Admins, 

 

wir sind ein Kinorelevantesforum, bitte sperrt doch mal für einige Zeit diese Leute, die die Welt verbessern wollen!

 

Die, die vom Geschäftsleben keine Ahnung haben. Wir sind alle bedroht, stand jetzt weiß noch niemand ob er sein Geschäft aufgeben muss.

 

Vertragliche Pflichten müssen erfüllt werden! Auch die Mitarbeiter und Arbeitsplätze sind bedroht. Es gibt viele ungeklärte Verhältnisse, diese Sinnfreien Kommentare braucht keiner!

 

Gruss 

 

Sven

  • Like 1
  • Sad 1
Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb clematt1000:

Und  Mathäser verkauft munter weiter Tickets trotz Betriebsuntersagung

 

Sorry, aber halt einfach mal deinen Rand und schreib nicht so einen Blödsinn, du hast doch mit Kinobetrieben eh nichts am Hut.

 

Heute dürfen alle Kinos in BY nochmal öffnen und ab morgen sind auch beim Mathäser nur noch Vorstellungen drin, weil die Rückabwicklung der verkauften Tickets läuft und danach werden sie gelöscht. Es können aber keine Tickets mehr für die Folgetage erworben werden.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb clematt1000:

Und  Mathäser verkauft munter weiter Tickets trotz Betriebsuntersagung

 

Petzer!!

 

In Bayern sind Kinoschließungen ab Dienstag 17.3. (also ab Morgen) verfügt.

 

"Am Dienstag sollen Bars, Kinos und Schwimmbäder geschlossen werden."

https://www.welt.de/politik/deutschland/article206578991/Corona-Bayern-Katastrophenfall-Sportplaetze-zu-Gaststaetten-teils-geoeffnet.html

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





×
×
  • Create New...