Jump to content

Corona und Kino


Jean

Recommended Posts

@carstenk hast du weitere Dokumente zu den aufladbaren Akkus der Doremi IMBs? Bei unseren muss nämlich die Batterie getauscht werden, dafür gibt es extra eine Anleitung wie vorzugehen ist. 
 

Das mit den ICPs wäre mir neu, stellt aber allgemein kein Problem dar. 
Die Daten speichere ich nach jedem Update in einem Backup und das würde sich ggf. Vor Spielbeginn auf die Schnelle wiederherstellen lassen. 
Ansonsten finde ich die ICPs der Barco Projektoren recht cool, mit dem Recovery Programm habe ich schon 3 Stück wiederhergestellt. Ging absolut reibungslos und war bei 2 innerhalb von paar Minuten erledigt, nur bei unserem 1. Projektor, der jetzt 9,5 Jahre ist, hat das 45min gedauert. 

Edited by ChrisL (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Doch, die ICPs sind ein Problem. Da sind zwei Backup-Zellen drauf (egal in welchem Projektor welchen Herstellers die Stecken). Die eine ist austauschbar, sichert aber nur die Uhrzeit des ICPs. Wenn die ausfällt, ist das kein Problem, wechseln, und dann kann man weiter spielen. Wenn die fest verlötete Zelle leer läuft, ist das Zertifikat weg, auch ICPs haben ein solches flüchtiges Zertifikat, wie die Mediablocks auch. Und das ist nicht per ICP Restore lokal wiederherstellbar. Nach bisherigen Maßstäben ist der ICP dann irreparabel kaputt. Bisher hat das kaum jemanden betroffen, weil die Dinger eben so etwa 10 Jahre ab Produktion halten. Aber wie gesagt, die ersten Serie2 sind jetzt eben gerade 10 Jahre unterwegs, und es gibt erste Fälle mit leeren Batterien. Da müssen bisher neue ICPs gekauft werden, und die sind nicht billig. Wer zwischenzeitlich aus anderen Gründen einen ICP ersetzen musste, hat natürlich von diesem Zeitpunkt aus wieder so 10+/- Jahre Ruhe.

 

Zu der Zelle im IMB gibts ein Dokument von Doremi. Äh, richtig, das habe ich mit dem IMS1000 (und später) verwechselt, erst da ist erstmals eine fest verlötete aufladbare Zelle drin. Im IMB ist nur eine Kurzzeit-Pufferung, die einen Batteriewechsel überdauern soll, sorry. Ganz unkritisch ist ein Zellenwechsel im Doremi IMB aber auch nicht, würde ich nicht ohne Not vor der Zeit machen.

 

Siehe angehängtes Dokument. Ganz wichtig ist, dass man den Projektor vor dem Wechsel ausreichend lange laufen lässt, damit die Pufferung ausreichend ist, und natürlich, dass man keine Metallwerkzeuge an der Zelle verwendet.

 

IMB_Battery_Replacement_Procedure_001556_v1_0.pdf

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Wenn man an den ICP drankommt, dann kann man parallel zur eingelötete Batterie eine zweite löten, die Alte raus und eine Neue rein. Das klappt jedoch nur dann, wenn es nicht, wie beim LD-Board, im geschützten Bereich liegt.

Link to comment
Share on other sites

Tut sie nicht, die Kontakte sind zugänglich. Aber ein ICP kostet 4000€, und das Selbstbewusstsein muss man erstmal aufbringen, für einen Kunden an einem noch funktionierenden ICP rumzulöten, denn diese Ströme sind sehr gering und kleinste Versehen fatal. Das Problem ist, die Gewissheit zu finden, es tun zu müssen, weil es sonst garantiert in überschaubarer Zeit teuer wird. Soweit ich weiss, warnt der ICP auch nicht über die TI Diagnoseprogramme vor Entladung. Ich hoffe noch, dass TI über die Projektorhersteller eine bezahlbare Austauschlösung anbieten wird, denn ein solchermaßen kaputter ICP sollte vom Hersteller mit vertretbarem Aufwand wiederherstellbar sein. Beim LD Board hat man das offenbar garnicht erst als Möglichkeit erwogen.

Bei Barco Projektoren hätte man immerhin in Form des ICMP eine Lösung, die zwar auch Geld kosten würde, aber auch gleich einen modernen Server mitliefert - der ICMP stellt ja sowohl einen ICP-Ersatz, als auch IMS dar. Aus Barcos Sicht wäre das natürlich die 'eleganteste' Lösung, weil sie auch noch massig ICMPs unter die Leute bringen könnten.

 

Das einfachste beim ICP wäre, die Pufferung einfach aus der direkt daneben liegenden wechselbaren Zelle zu holen. Ich weiss nicht, ob beide Spannungen common ground sind, dann wäre es mit einer schlichten Drahtbrücke erledigt. Aber die sich leerende Zertifikatszelle muss trotzdem zumindest einseitig abgetrennt werden, nachdem der Kontakt zur neuen Zelle hergestellt wurde.

 

Aber jetzt wird's dann wirklich zu technisch, und hat auch nix mehr direkt mit einer vorübergehenden Spielpause und diesem Thread zu tun.

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb sir.tommes:

Heute Abend spricht die Kanzerlin im TV. Ich denke, ab morgen wird es eine Ausgangssperre geben ...

 

In der Ankündigung, die man auf verschiedenen Kanälen findet, wird ausdrücklich gesagt, dass es dabei nicht um neue Maßnahmen, sondern um die schon ergriffenen Maßnahmen geht!

Zitat

... Es gehe dabei nicht um zusätzliche Maßnahmen, betonte ein Regierungssprecher. Somit will Merkel offensichtlich keine noch drastischeren Schritte wie eine allgemeine Ausgangssperre verkünden. Der Sprecher sagte: "Es geht um das, was in Deutschland jetzt zu tun ist, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und wie jeder sich daran beteiligen soll." ...


https://www.n-tv.de/politik/Merkel-richtet-sich-an-Bundesbuerger-article21650504.html

Link to comment
Share on other sites

So, jetzt ist natürlich konsequenterweise auch der Kinokongress Baden-Baden verschoben. Dass der nicht stattfinden würde, war dem HDF sicher auch schon vorher klar,  aber vermutlich wollte man nicht ohne einen Ersatztermin damit rausrücken.

 

https://www.filmecho.de/aktuell/filmwirtschaft/18-03-2020-der-kinokongress-2020-wird-verschoben/

Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb carstenk:

So, jetzt ist natürlich konsequenterweise auch der Kinokongress Baden-Baden verschoben. Dass der nicht stattfinden würde, war dem HDF sicher auch schon vorher klar,  aber vermutlich wollte man nicht ohne einen Ersatztermin damit rausrücken.

 

https://www.filmecho.de/aktuell/filmwirtschaft/18-03-2020-der-kinokongress-2020-wird-verschoben/

Das ist aber eher eine Absage als ein Verschieben (18.Mai 2021) ... da gehen anscheinend die Hoffnungen etwas den Bach runter, dass es in 1-2 Monaten wieder etwas wird. Das ist aber auch ein nicht recht positives Statement ... 😲

Edited by Gruberl (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Naja, also bei Messen, wenn man den Aufwand für Terminfindung, Planung, beteiligte Firmen, etc. berücksichtigt, ist nachvollziehbar, dass man sowas gegenwärtig nicht hoffnungsvoll mal eben um 3 Monate nach hinten schiebt. Die kann man nicht in April, Mai oder Juni spontan neu ansetzen, das ist dann schlicht rum. Und wie es für den Rest dieses Jahres überhaupt mit Veranstaltungen wie Messen aussieht, das kann ja noch niemand abschätzen, nur befürchten.

Link to comment
Share on other sites

Gut. Ich finde zwar die Maßnahmen insgesamt richtig, aber, dass einzelne Bundesländer derartig lange Beschränkungen bereits vorab verkündet hatten, halte ich bezüglich der psychischen Belastungen, denen die Bevölkerung durch so eine Maßnahme ausgesetzt ist, für zu wenig durchdacht. Sowas verlängert man lieber, wenn zum einen die Bevölkerung etwas dran gewöhnt wurde, und zum anderen ggfs. aufgrund mehrwöchiger Erfahrung etwas differenzierter entschieden werden kann, welche Bereiche weiterhin betroffen sein sollen und welche nicht.

 

 

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Siehste... wenn man einen Text nur überfliegt ;))) Ich hab gelesen dass er quasi in den Mai DIESEN Jahres geschoben wird und dachte mir so a) Dass die da echt noch n Termin bekommen haben und b) ob da dann der ganze Spuk schon vorbei sein wird *lol*

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb carstenk:

Der Doremi IMB hat eine aufladbare Zelle, der Projektor, der den IMB enthält sollte regelmäßig eingeschaltet werden, um die zu laden. Im Unterschied zu LD Board in HD-SDI Systemen und irgendwann mal der ICP, lässt sich ein Doremi IMB aber, sollte die Zelle doch mal leer laufen, immerhin für einen übersichtlichen Betrag (ein paar hundert Euro) wieder serialisieren/instand setzen, muss dafür aber eingeschickt werden. Ansonsten hat noch der ShowVault ne normale Mainboard Batterie, die aber vollkommen unkritisch ist.

 

Solche Intervall-Inbetriebnahmen sind in USA in vielen DriveIN Kinos übliche und langjährige Praxis, da wird über den Winter zu gemacht. Dort lösen die das über Schaltuhren. Hier in Deutschland bei den Geräten, die ausschließlich für den OpenAir Betrieb vorgesehen sind, muss man sowas auch bedenken.

 

 

- Carsten

Vielen lieben Dank Carsten.

Außerhalb der Saison steht der Kasten bei mir im Wohnzimmer (kein Witz) und wird regelmäßig eingeschaltet, sollte dann also kein Problem darstellen

Oder doch.... ich mach mal in Technik nen neuen Thread dazu auf...

Link to comment
Share on other sites

Hi Chris - nur im Nachgang - nein der IMB hat keine aufladbare Zelle, die muss also nach 4-5 Jahren ausgetauscht werden. Weisst Du, ob das ein Neukauf war, oder gebraucht? In der Regel zählt man bei Neukauf grob ab Rechnungsdatum. Wenn gebraucht, müsste man rauskriegen, wann das Ding erstmalig verkauft wurde, oder ob die Zelle zwischenzeitlich schonmal gewechselt wurde. Die Doremis haben einen Timer dafür im Diagnosemodul, der irgendwann warnt. Der muss aber korrekt initialisiert worden sein. Sofern die Zelle mal gewechselt wurde, müsste ein Techniker diesen 4/5 Jahre Timer zu diesem Termin zurück gesetzt haben. Da der nur zählt, aber nicht den tatsächlichen Zellenzustand kennt, sollte man irgendwie verifizieren, ob Timer und Zellenwechsel auch übereinstimmen.

 

Aber jetzt gerne im neuen Thread weiter.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb Kinobetreiber:

Laut BF ist der Start von Minions im Juli jetzt auch von UPI auf einen unbekannten Termin verschoben....


Wie können uns nach eingehender Betrachtung wohl darauf einstellen, dass die Kinos bis mindestens Juni geschlossen bleiben. Es ist ein Wahnsinn...

Link to comment
Share on other sites

Glaubt man, den Andeutungen der Politiker in den täglichen Pressekonferenzen und auch den Telefonaten die ich in den vergangenen Tagen im Zuge der Anträge geführt habe, ist davon auszugehen, dass es mindestens bis Mitte Juni/ Juli gehen wird. Vom 19.04. können wir uns veranschieden, um Panik zu vermeiden, werden andere Termine offiziell "noch" nicht genannt.

Die IHK hat ein Newsletter versendet, in dem steht, man solle sich auf Ausgangssperren vorbereiten, die kurz bevorstehen...

Ich habe gestern mal durch geblettert und mir die Starts bis Ende September angeguckt....und leider  wenig Hoffnung....Dieses Jahr wird leider wie auch immer die aktuelle Lage ausgeht, ganz, ganz Heftig, und auch für uns Existenzbedrohend, obwohl wir in den vergangenen Jahren gut gewirtschaftet haben...

 

Wenn es dann mal wieder los geht, muss es aus meiner Sicht, auch endlich ein Umdenken bei der Verleihern, geben!

Stichwort: Vertragsspielzeit, Flexibilität

Edited by Kinobetreiber (see edit history)
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wenn sie für den Fußball schon davon ausgehen, in diesem Jahr gar keine Spiele mehr mit Zuschauer zu bestreiten, wird das für uns nicht viel besser ausgehen.

Irgendwann sollte man sich als Betreiber dann auch die Frage stellen, falls der Staat nicht sämtliche Kosten übernimmt, sich am A*** lecken zu lassen und macht einfach für immer zu. 
Selbst wenn es Kredite mit 0% Zinsen geben sollte, wie zur Hölle soll man als Einzelunternehmen einen großen 6-Stelligen Betrag zusätzlich zu den ganz normalen laufenden Kosten zurückzahlen. 
 

Da wäre bei mir der Punkt erreicht, bei dem ich dankend abwinken würde, zum Knecht lasse ich mich sicher nicht machen. Da nehme ich lieber den 9to5 Job mit 35std Woche, 6 Wochen Urlaub Im Jahr und jedes WE frei. 

Edited by ChrisL (see edit history)
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.